» »

Panikattacken trotz tavor?

k/ikox77 hat die Diskussion gestartet


leider unter angststörung und panikattacken. nehme bei bedarf tavor. dennoch kommt es mal vor, daß wenige stunden nach der einnahme wieder eine attacke kommt. aber mehr darf ich nicht nehmen?!

Antworten
Gkras-Hxalm


ja, weil Tavor auch nicht ewig wirkt....Tavor ist was für Akutsituationen. Bist du in Therapie, nimmst du sonstige Medikamente?

kFiEko77


eine therapie fang ich bald an, dauert noch paar monate wg. der wartezeit. :-(

mein hausarzt meint, daß ich eine/Tag nehmen dürfe, und die würde ca. 8 std wirken?!? stimmt leider nicht...

kVikox77


achso, sonstiges medis, ein ad (fluoxetin).

GNrQas-&Halxm


wie lange nimmst du es schon?

Fluoxetin ist auch nicht grad das beste AD bei ner Angsterkrankung. Hilft es dir?

kSi4ko77


das ad hilft schon bißchen, ja. nehme ich jetzt seit vier monaten ungefähr. tavor seit ungefähr drei monaten.

kGi/ko7x7


nimmt jmd auch tavor und kann mir sagen wie lange es bei euch wirkt??

G=ra#s-Haxlm


Tavor solltest du auf keinen Fall so lange nehmen, denn es macht hochgradig abhängig und die Wirkung lässt mit der Zeit nach. Vermutlich würdest du wieder mehr merken, wenn du die Dosis erhöhen würdest (was du aber NICHT tun sollst!).

Lass erstmal die Finger von Tavor, finde irgendne andere Lösung, die nicht abhängig macht, ein Benzodiazepin-Entzug ist schlimmer als ein Heroin-Entzug!

kHikox77


mein arzt verschreibt es mir immer weider. meint nur, dass ich nicht mehr als 1mg/Tag nehmen sollte. war schon mal zwischenzeitlich bei 2mg, weils sonst nicht gwirkt hat. bin wieder bei einer tabl/Tag, 1mg. wirkt aber eben nicht den tag über.....

G,rasS-Hxalm


Blöder Arzt, sorry. Verantwortungslos. :(v

Hast du schon mal was anderes beruhigendes probiert? Z.B. Atosil? Ansonsten ist Opipramol (ein Antidepressivum) ganz gut bei Angsterkrankung..

M\ilavdy7x8


Nur noch bei Bedarf

Hallo Kiko!

Ja, ich nehme auch Tavor, allerdings nur noch bei Bedarf. Bei mir ist die Wirkung unterschiedlich lang, kommt, wenn ich sie nehme irgendwie auf die Tagesform an, die dann meist eh nicht besonders gut ist.

Habe den eigentlichen Entzug schon durch, nachdem ich es in der Klinik 9 Wochen bekommen habe. Gott sei Dank hatte ich nur am ersten Tag extreme Entzugserscheinungen, danach ging es.

LG

Susanne

CiynderNel


ich finde auch das der arzt extrem verantwortungslos ist ..dir solche mengen tavor zu verschreiben. tavor sollte wirklich nur vorübergehend genommen werden.

wenn du es zu lange genommen hast..dann ist klar, warum du jetzt immer angstzustände trotz tavor hast...du hast dich zu sehr daran gewöhnt.


das fluoxetin hat bei mir super gut gegen angst geholfen -vielleicht solltest du mal den arzt fragen ob du das lieber erhöhen solltest. -wieviel mg nimmst du denn??

ktiYkox77


danke euch für die antworten

Gras-Halm

was anderes gegen angst speziell hatte ich noch nie, nein.

Milady78

entzug?? war der sehr schlimm ???

Cynderel

vom fluoxetin nehme ich 40 mg/Tag.

Gpras-Hxalm


@ kiko:

Erkundige dich mal nach Atosil-Tropfen (die nimmst du dann bei Bedarf) oder nach Opipramol....

kSiko[7x7


Gras-Halm

werd mal nachfragen, wennich nächstes mal zu ihm gehe. hoffe, daß das dann auch in akutsituationen hilft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH