» »

Meine Freundin fühlt sich wertlos

K/ek(skrDuemewls" 23 hat die Diskussion gestartet


Also, vorab, ich ab mich kaputt-gesucht, aber nix gefunden, was mir irgendwie weitergeholfen hätte

Jetzt zum Thema

Ich kenn' meine jetztige Freundin seit 'nem knappen Jahr und bin seit 7 Monaten mit ihr zusammen,

ich lieb' sie über alles, das macht mir das ganze noch schwieriger:

Sie gibt sich für alles die Schuld, sobald irgendwas is, egal ob sie überhaupt dran schuld sein kann,

und entschuldigt sich dafür. Da hab ich dann angefangen ein bissl nachzufragen und dann hat sie mir

erzählt, dass sie sich total wertlos fühlt und deshalb davon überzeugt sei, dass sie für so gut wie

alles verantwortlich sein _muss_.

Ich weiss nur nich wie ich ihr das "austreiben" kann oder kann ich das gar nich und da würde nur 'ne

therapie helfen?

Ich hab auch ab und zu mal durch dezente Fragen versucht rauszukriegen wo das herkommt.

Dabei stellte sich heraus, das ihre Eltern nie wirklich hinter ihr standen, bezüglich Träumen etc.

Als Beispiel dafür: Sie hat mir erzählt, dass es, als sie elf war, ihr größter Traum war Volleyball

zu spielen und zwar als Profi, als sie ihren Eltern das erzählt hab, haben die sie wohl ausgelacht.

Mein Problem hier is, ich bin mir nich sicher ob ihre Eltern wirklich über sie gelacht haben, oder ob

das mehr so'n elterliches amüsiert sein war, und die beiden das überhaupt nicht böse gemeint haben.

Ich kann ja auch schlecht hingehen und ihre Eltern fragen.

Na gut, weiter im Text.

Vielleicht war sie dadurch auch super motiviert, jedenfalls hat sie angefangen Volleyball zu spielen

und zu trainieren wie doof, schaffte es jedenfalls bis in die Regionalliga, aber noch vor dem ersten

Spiel gab ihr Knie 'den Geist auf'. Seitdem wurde sie zweimal am Knie operiert und Profi-mäßig

Volleyball spielen is für sie nich mehr drin, und 'leistungssport' überhaupt auch.

Ansonsten meint sie auch sie wäre zu dick. Meine Güte, sie ist nicht gertenschlank, das geb ich zu, aber sie

is nich dick, nicht so das man es ihr irgendwie großartig ansehen würde, aber es stört mich nich, ich hab

sie schließlich so kennengelernt und ausserdem finde ich das sie wunderschön is.

Das Problem hierbei is, das ihre Familie nicht unbedingt dazu beiträgt sie von dieser Idee abzubringen,

ich mein welche Mutter kauft ihrer Tochter schon Appetitzügler?

Aber auch hier wieder: Ich kann ihren Eltern das ja schlecht vor den Kopf klatschen.

Noch was: Sie versucht seit neuestem mit dem Rauchen aufzuhören, wird aber immer wieder rückfällig,

was sie damit begründet, dass sie's sowieso nich schaffen würde, weil sie sich nicht durchsetzen

könne. Ich führ das auf ihr mangelndes Selbstbewusstsein/wertgefühl zurück, dass von ihrem Gefühl

der Wertlosigkeit herrührt.

Oh, eine der Hauptschwierigkeiten hätte ich fast vergessen, selbst wenn ich irgendwie versuche

ihr zu helfen, is meistens das einzige was passiert, sie fängt an zu weinen (sie is aber auch

sehr nah am Wasser gebaut, weint bei Filmen etc.) und sie sagt ich könne ihr nicht helfen,

ich sollte es auch gar nich versuchen, sie sei's ja eh nicht wert.

Das is im Moment alles was mir einfällt, wenn noch was kommt ergänz' ich das ganze noch.

Wenn mir irgendwer irgendeinen Tipp oder Hinweis/Rat, wasauchimmer geben kann, was ich tun

kann um ihr zu helfen oder sie dazu zu bringen sich helfen zu lassen, wär ich unglaublich dankbar.

Wenn ihr wirklich nur mit 'ner Therapie zu helfen is (ich hoffe allerdings das das nicht nötig ist),

dann wäre ich auch für jeden Rat dankbar wie ich sie dazu bringen könnte eine Therapie anzufangen.

Grüße der Kekskruemel

Antworten
LSi(ttleKirVstexn


Bin etwas wie deine Freundin...

Hallo Kekskruemels,

erstmal vorweg: ich kann mich etwas in deiner Freundin wiederfinden, will heißen mir geht es wie ihr, mein Selbstwertgefühl ist gleich Null.

Aber es ist bei mir auch etwas phasenweise und nicht immer leide ich so darunter.

Gestern ist es mir aber wieder mal aufgefallen, da ich mit meinem Freund einkaufen war. Er weiß, dass ich mich hässlich fühle und mir nicht zutraue, zb Röcke oder Kleider zu tragen. Er hat mich dann mehrmals drauf angesprochen, dass ich doch so was auch gut tragen könnte! Habe dann mir und ihm zuliebe ein Kleid anprobiert, was mir gar nicht so schlecht gefallen hat.

Nun ja es sind immer Kleinigkeiten und du musst mit solchen Menschen wie "uns" sehr sensibel sein, da oftmals Worte auf die Goldwaage gelegt werden.

Erzählt mein Freund z.B. von Mädels die er gut aussehend fand oder erwähnt er zu oft andere Frauen dann bin ich meist schweigsam und fühle eine tiefe Traurigkeit in mir, obwohl ich ja weiß dass da nichts ist oder war.

bei mir kommt noch das Problem extremer Schüchternheit hinzu und immer diese sinnlosen Grübeleien.

Aber um auf dein spezifisches Problem einzugehen: Dass deine Freundin sehr nah am Wasser gebaut ist und weint wenn du sie darauf ansprichst kenn ich auch. Es hat damit zu tun, dass eine grundlegende Traurigkeit in ihr vorhanden ist. Du wühlst mit den Fragen wie du ihr helfen kannst ihre Seele auf, sie will wahrscheinlich auch gerne etwas ändern. Aber sie fühlt sich zu schwach. Sag ihr am besten immer wieder dass du ihr helfen willst und wie toll sie ist, mach ihr Komplimente und behandle sie als eine "vollwertige" Person, lass sie öfter entscheiden und mach ihr klar, dass dir ihre Meinung wichtig ist. Vielleicht musst du sie auch noch viel näher kennen lernen, frage sie mal aus, sie wird vielleicht sehr gern von sich erzählen und ist froh, wenn sie Dinge aus Kindheit/Jugend jemandem anvertrauen kann der sich so sehr dafür interessiert. Aber wenn dir erst mal z.B. Beziehung zu Eltern usw. klar geworden ist (ich habe auch sehr unter eltern/erziehung gelitten) dann ist es vielleicht auch einfacher zu helfen. Bestätige sie, dass es nicht ok war von ihren Eltern über sie zu lachen etc. und versuche auch mit gemeinsamen schönen Erlebnissen wieder Freude in eure Beziehung zu bekommen.(organisiere ein schönes wochenende, einfach mal so... dabei könnt ihr dann auch eine menge reden vor allem sie kann erzählen...)

Was du ihr gegenüber haben musst ist Verständnis, GEDULD (gib z.B. NICHT gleich auf wenn sie sich in ihr Schneckenhaus zurückzieht und weint sondern forsche weiter nach ihren Gefülen und Ängsten, denn wenn du gleich aufgibst denkt sie vielleicht "ihm ist egal wie ich mich fühle und niemand kann es ändern", sei vor allem nicht beleidigt wenn sie erst keine Antwort gibt, wende dich ihr nicht ab), zeig ihr Zuneigung und Hochachtung, dann wird sie mit der zeit (es wird sehr lange dauern) begreifen, dass sie dir sehr wichtig ist und auch von anderen Menschen als eine super Person wahrgenommen wird.

Was ist mit ihren Freundinnen? Kennen sie ihre Probleme?

Bin mir nun gar nicht sicher inwieweit ich dir weiterhelfen kann, aber ich habe versucht aus meiner Sicht zu denken...

Will nicht zu viel schreiben ;-)

Liebe Grüße, und mach's gut!

LittleKirsten

p<hoexbe


aaaaaaaaaaaaaaaaaalso

ich -fühle mich genauso !!!! ABER ..ich kann dir mal sagen wie mein mann es immer wieder schafft mich groß zu kriegen ;-D

wenn ich zum beispiel..sage..ach ich..mit meinem dicken hintern..oder so..oder ich bin blöde ..oder egal was..dann sagt er immer..rede nicht so mit meiner phoebe..

außerdem..sagt er mir jeden tag wie toll ich bin -ich wills zwar nicht so richtig hören..sauge es aber auf wie ein schwamm ;-D

ich glaube, ich bin schon soooo richtig toll selbstbewusst manchmal..sicherlich..falle ich auch immer wieder rückwärts..aber dann ist mein mann da..und gibt mir wieder selbstvertrauen..er lobt mir für alles was ich mache..und -bringt mir hin und wieder ein blümchen mit..weil ich für ihn alles tu -und so..also -ich hoffe, du weißt was ich meine..und wie du in zukunft dafür sorgen kannst..dass sie sich besser fühlt.

hast du denn großes selbstbewusstsein??

K`ekskrHuemeNls 2x3


Ich bin auch nicht grad der Selbstbewusstseins-Bolzen, aber ich schlag mich irgendwie durch :-)

Muss mich bei euch beiden auch mal bedanken, dafür das ihr mir nen einblick gegeben habt.

Werd mich mal darauf konzentrieren sie in Sachen zu bestätigen (was ich ohnehin schon tue) und ich hab auch nich vor mich in nächster zeit von ihr abzuwenden, sie meinte letztens auch mal das sie's verstehen könnte wenn ich "weglaufen" würd, seitdem versuch ich immer mal wieder einzuwerfen, dass ich ganz bestimmt nich abhaue (warum sollte ich das auch machen. dafür bedeutet sie mir viel zu viel)

trotzdem erstmal danke, ich werd sie mal weiter "bearbeiten", also im positiven sinne ^^ und schau mal wo das hinführt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH