» »

Narziss <-> Komplementärnarziss

I3ppowlixt


Stoani,

du wirst ihn nicht "retten" können, auch wenn du das vielleicht glaubst oder zumindest mal geglaubt hast...

Du bist sein Komplementär, eigentlich passt es dann doch oder??

Witzigerweise hat er es bis jetzt immer geschafft, mir noch ein schlechtes Gewissen einzureden und die Fehler bei mir zu suchen.

Also witzig find ich das überhaupt nicht! Das ist schlimm! Mein Ex-Narzisst hat das auch versucht, hab zwar erstmal nix gesagt, ihm aber innerlich immer den Stinkefinger gezeigt ;-D

zumindest als ich die Lage endlich erkannt hatte...

Und Fehler machen immer beide. Punkt.

Wenn er es einsähe, dann könntet ihr damit umgehen lernen dass er ein Narzisst ist....

lg,

@:)

sCtFoanQi


Ippolit

Danke erst mal für eine Antwort - dachte schon, diese Seite liest niemand mehr....du hast Recht, witzig ist das wirklich nicht. Und dass ich ihn nicht "retten" kann, ist mir schmerzlich bewußt geworden...Nun "mein" Narzisst ist derzeit in der Phase, in der er mir vorwirft, meiner Seite her bei unseren gemeinsamen Bekannten den sog. schwarzen Peter zugeschoben zu bekommen. In schwachen Momenten plaudert er über seine eigentlich schon vorhandenen Wünsche wie Familie usw - auf Anreden streitet er dies natürlich ab. Zumindest in unserem gemeinsamen Umfeld - das leider so leicht nicht aufzulösen ist, da auch beruflich so einiges zusammenläuft - versteht ihn keiner mehr. Man sieht also, ich bin eigentlich immer noch am Anfang unserer Trennung. Durch sein absolut boshaftes Verhalten derzeit fällt es mir schon etwas leichter...aber wie in den Beiträgen vorher, habe ich natürlich wie alle anderen auch meine Momente, wo ich mir wünsche, er würde es endlich kapieren. Die letzte Meldung die ich von ihm gehört habe, war dass er der Meinung ist, dass er "anscheinend absolut beziehungsunfähig" ist. Ich für mich finde das einfach nur eine faule Ausrede, an sich selber arbeiten zu wollen. Wo wir wieder bei dem Punkt wären...an dem ich gehen soll bzw muss.

wpillgnes1un0dsexin


Aaaaaalso Leute, der Faden ist ja echt schon uralt... Aber mich beschäftigt das Thema Narzissmus einfach, weil ich selber starke Züge aufweise.

Meine Definituoin von Narzissmus: Ein Mensch, der aus fehlendem Selbstwertgefühl immer die BEwunderung von anderen braucht und ständig damit beschäftigt ist, sich durch Gedanken, Worte oder Taten größer zu machen als er ist. Gelingt es ihm nicht, fällt er sehr tief und wird oft depressiv!

Woher kommts: Dem liegt eine Störung des Selbstwertgefühls in der früheren Kindheit zugrunde, die manchmal nicht durch einfach schlechte Sachverhalte auszzmachen ist.

Wie kann man's loswerden: Eine Psychotherapie (Verhaltenstherapie) bei eventuellen akuten Problemen und eine weitere Therapie (Tiefenamalyse!) auf lange Sicht, um herauszufinden, wie sich das in seiner eigenen Lebensgeschichte gebildet hat und wie man eventuell damit umgehen kann.

@ Strauch

Ich denke schon, dass man sagen kann, jemand hat eine Störung, wenn er nicht sich selber, aber anderen schadet. Der Mensch ist ein soziales Wesen, dass eigentlich (und das fängt schon in der Neurologie an!) auf Koorperation ausgelegt ist und nicht auf Einzelgängererfolge.

So oder so schadet er sich somit auf längere Sicht selbst oder zumindest anderen Menschen, die nicht wirklich glücklich werden können, wenn sie sich ihm hingeben! :(v

Und somit wird man nie in einer wahrhaft für beide Seiten glücklichen Beziehung sein!

EDrdbeZer-rEngxel


Falls zwischen alle den Wirrungen und Irrungen mal die Sehnsucht nach etwas Heiterem aufkommen sollte, kann ich folgendes Buch empfehlen.

"Selbstverliebt – aber richtig: Paradoxe Ratschläge für das Leben mit Narzißten"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH