» »

Verstrahlte Gasmaske

M&asch inenkxanone


Derber Thread.

Radioaktiver Strahlung oder so Chemischer Strahlung

Osterhasenstrahlung nicht vergessen. Junge Junge. Was zum Henker soll "chemische Strahlung" sein?

Da ich ein Film gesehen habe, wo halt Soldaten in einen Atomuboot auch solche Gasmasken aufhatten und die halt Strahlung ausgesetzt waren.

Mein Tipp: Mach die Glotze aus und mach Wikipedia an.

ICh überlege auch schon ob ich zu einer Therapie gehen soll.

Ja, das wird das beste sein. Zu den "Anonymen Verstahlten".

Tut mir leid, Angstpatienten soll man ernst nehmen. Aber das hier... sieht mir doch mehr nach zuviel Freizeit aus... :-/

Meine Eltern halten mich auch schon für bekloppt.

Ein paar Fragen:

- Woher sollte das radioaktive Material denn stammen?

- Wie soll es in den verplombten Filter reinkommen?

Habe ich doch schon aber wenn dann wäre das doch eh schon zu spät oder?

Informiere dich mal bei Wiki über Grundlagen zum Thema "Radioaktivität" - Halbwertzeit, Stahlendosis und wie alles funktioniert und zusammenhängt.

Was du hier schreibst ist völlig Zusammenhanglos und zeugt außerdem von akuter Unbildung.

Aber ihr denkt doch das es unwarscheinlich ist das die Maske verstrahlt ist oder?

Das ist sowas von wahrscheinlich! Radioaktives Material befindet sich nur in Krankenhäusern und Kernkraftwerken. Oder meinst du, der Vorbesitzer ist mit dieser Maske auf dem [[http://de.wikipedia.org/wiki/Bikini-Atoll Bikini-Atoll]] oder auf der Insel [[http://de.wikipedia.org/wiki/Nowaja_Semlja Nowaja Semlja]] rumgelaufen, hat sie nachher mit "Gummi-Riech-Spray" eingesprüht und mit einem neuen Filter bei Ebay verklingelt um 10,- € dafür zu kriegen?

Nein. Ich hab auch bei jeder Veränderung an meinen Körper sofort Angst das ich an einer schlimmen Krankheit leide. Oder das ich in der Stadt mit einer Aidsnadel gestochen werde. Oder einer irgendwie Essen vergiftet...

Ja, das ist wohl dein Problem. Nicht diese ABC-Maske.

Denkt ihr meine Ängst sind einfach nur eingebildet ?

Also die "Gasmasken-Phobie" ist auf jeden Fall irrational.

Kann man sowas irgendwie untersuchen lassen.

Ein Internist kann dich auf "Verstrahlung" untersuchen. Aber er wird dich ziemlich schräg angucken, wenn du ihm deine Gasmaskenstory erzählst.

Wenn ich nur die Gewissheit hätte, dass an der Maske nichts schlimmes wäre, dann ginge es mir schon viel besser.

Nur solnage, bis du in die nächste Banane beißt. die kommt aus Afrika und da könnte Ebola dran sein.

Mir geht es schon so weit schlecht das ich nicht mehr ruhig schlafen kann bzw. mein Zimmer überhaupt betreten.

Wie wärs mit bissl Verstand? Und wie gesagt Bildung! Die bewahrt auch vor der Missinterpretation von feuerspukenden Vulkanen oder Glühwürmchen! Besorge dir einen [[http://de.wikipedia.org/wiki/Geigerz%C3%A4hler Geigerzähler]]. Wenn der beim Betreten deines Zimmers anfängt zu knattern, ist dein Zimmer ne Atomwüste. Aller Wahrscheinlichkeit aberf wird er ganz normal jede Sekunde einmal knacken. Natürliche radioaktive Strahlung. Ausm All. Von der Sonne. Nicht von Außerirdischen! %-|

Hier. [[http://www1.conrad.de/conrad/layout2/detail.fh?fh_secondid=b2c120173&layout=layout2&fh_host=www1.conrad.de&fh_eds=%c3%9f&do_fh_search=1&fh_session=%2fscripts%2fwgate%2fzcop_b2c%2f~flN0YXRlPTM5NTEzMDk0MDQ%3d&fh_location=%2f%2fb2cconrad_de_b2c%2fde_DE&fh_search=geigerz%c3%a4hler&fh_refview=search kauf mich!]]

Aber ich denke, der Gang zu nem Therapeuten ist billiger und sinnvoller.

MWissx_T


Hypochonder, also da liegt der PUnkt. Vielleícht liest du hier und da einen Artikel den irgendeiner erfunden hat über irgendeine Krankheit die es eigentlich gar nicht gibt (Eitrige Tachinose, das hatte ich auch schonmal) und du findest plötzlich die Symptome.

Von sowas würd ich immer die Finger lassen denn du findest bestimmt irgendwo und irgendwie nach langem herumdrücken irgendwo einen Knoten im Hals oder sonst wo.

Lass dich vom Arzt mal total durchchecken und wenn nichts ist, dann ist nichts! Dein Körper zeigt dir schon wenn etwas nicht stimmt.

Ich frage mich nur, warum deine Elter nichts gegen diesen Wahnsinn unternehmen?

Darf ich fragen wieso du dir überhaupt eine Gasmaske gekauft hast?

Radioaktiver Strahlung oder so Chemischer Strahlung

Du meinst wahrscheinlich chemische Kampfstoffe oder sowas in der Art was halt beim Krieg eingesetzt wird aber wie soll dich das umbringen? So eine Maske ist bloß ein Atemschutz, vor eben diese GASEN und Feinstaubpartikeln die überhaupt nichts mit ihrgendeiner Strahlung zu tun haben.

M/aschiXnenk:anonxe


Na, militärisch korrekt...

...heißen die Dinger ja "ABC-Schutzmaske".

Noch ausführlicher und TECHNISCH richtig: "Atem-Vollschutzmaske gegen atomare, biologische und chemische Kampfstoffe".

Das sagt aus, dass sie gegen "ABC-Waffen" oder besser deren Auswirkungen auf die Atemluft schützen sollen.

Also gegen nuklearen Fallout nach Atomexplosionen bzw. gegen sonstige radioaktive Staubpartikel (Beispiel: Tschernobyl), sowie gegen Viren (Ebola)/Bakterien (Pest, Cholera, Botulinus)/Sporen (Milzbrand) die als Aerosol in der Luft verteilt wurden und gegen chemische Kampfstoffe, konkret Giftgas (Soman, Senfgas, VX) oder Psychopharmaka (LSD) schützen. Alle Beispiele sind nur einzelne aus einer langen Reihe von zur Verfügung stehenden Substanzen.

Für jedes Einsatzgebiet gibt es spezielle Filter. Allround-Filter "gegen alles" gibts es nicht.

Die Frage:

Darf ich fragen wieso du dir überhaupt eine Gasmaske gekauft hast?

ist wirklich interessant. Vermutlich, um sich vor irgendwas Bösem, das man einatmen kann, zu schützen. Asbest im Kinderzimmer? ;-)

MSiss_xT


Ja aber ich dachte er hat da nur einen Filter gegen den Staub? Und nicht gegen radioaktive Verseuchungen?

M@aschi2ne!nkanxone


Das sit in dem Fall dasselbe. Also ein Filter gegen Feinstaub.

Die Spezialfilter beziehen sich auf gasförmige Substanzen. Die werden ja nicht rein physikalsich "rausgesiebt" (wie eben Staub), sondern chemisch gebunden. Also absorbiert.

M5asc7hineZnkanone


Also...

..."radioaktive Verseuchung" geschieht ja durch radioaktiven Staub. Also fein verteilte radioaktive Feststoffe, die bei nuklearen Explosionen freiwerden oder wie in Tschernobyl durch "normale" Explosionen (dort waren es Kühlwasserkessel) in der Umgebung verteilt werden.

Bei Tschernobyl kam aber hinzu, dass eben große Mengen des Kühlwassers austraten. Dieses war durch den unmittelbaren Kontakt zum Bremssystem der Brennelemente natürlich ebenfalls radioaktiv. Und da es als Dampf austrat (Dampfexplosion) schwebte es dann als radioaktiver Wasserdampf in der Luft. Konnte also gar nicht rausgefiltert werden. Oder nur über Filter mit Trockenmitteln drin, die das komplette Wasser aus der Luft ziehen. Aber sowas hatten die dort in der eile bestimmt nicht. Entsprechend viele sind auch abgenibbelt.

S4chYwimmerxin


MK

Entsprechend viele sind auch abgenibbelt.

Und das ist der Moment, wo der Threadersteller vollends beruhigt ins Bettchen steigt... ;-D

MWaschtinenkaxnone


Na,

solange es nicht der Sarg ist. %-|

Z,ott>elbaxer


Radioaktive Verseuchung geschieht durch radioaktive Strahlung. Wenn Du also in radioaktivem Staub stehst, dann kannst Du Gasmasken tragen, soviel Du willst - äußerlich wirst Du verstrahlt.

Die Gasmaske kann nur vor einer Art "inneren Verstrahlung" durch den radioaktiven Feinstaub schützen - und auch nur in dem Maße, in dem radioaktive Strahklung nicht eh von Außen in den Körper eindringt.

Bei radiokativer Strahlung hilft nur eines - raus aus der Strahlung! Eine Gasmaske alleine ist da völlig ohne Belang...

M1issx_T


dann kannst Du Gasmasken tragen, soviel Du willst - äußerlich wirst Du verstrahlt.

Das hilft dann quasi nur dafür, dass man nicht so leicht an Schilddrüsenkrebs erkrankt, also den Staub nicht einatmet, ist das richtig?

Ansonsten kannst ja dann überall Zellschäden kriegen wennst nicht irgendwie speziell eingepackt bist.

M%issx_T


Aber selbst wenn die Gasmaske irgendwo in Tschernobyl rumgelegen ist, als zufällig gerade dieser Wasserkessel explodiert ist - ist es möglich, dass diese Gasmaske immer noch solche radioaktiven Teilchen drinnen hat, verschwinden die irgendwann oder werden sie schwächer oder wie wird das gespeichert ich mein, ein Gegenstand kann ja schlecht einen Zellschaden erleiden.

Oder werden die Atome da drinn verändert, das wäre ja mal interessant *g*

Mjasbchoin`enkanoxne


Wikipedia

MIa2scKhinesnkanoxne


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Radioaktivit%C3%A4t Radioaktivität]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Halbwertzeit Halbwertzeit]]

DCerMoxkey


Könnte ich z.B. zum Internisten gehen, der bei mir ein großes Blutbild macht und Festtstellt ob ich sozusagen Verseucht bin? Ich hab mir die Maske im Kinderalter gekauft als ich 13 war.

M%aschiinenkaYnonxe


Das Ding war nicht radioaktiv.

Geh zum Psychologen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH