» »

Neuroplant Aktiv gegen Angst/ Depressionen?

GVer(rehnsUzo hat die Diskussion gestartet


Hi,

vor etwa 4 Wochen wurde ich mit einem 200er Puls und unkontrollierbarem Zittern, vermutlich verursacht durch einen schlechten Trip(Alkohol und andere Drogen sind für mich seither tabu, mal vom Nicotin abgesehen^^), ins Krankenhaus eingeliefert. Ganz gleich, ob es nun lebensgefährlich war oder nicht, mich hat es im Unterbewusstsein scheinbar ganz schön getroffen, denn seither leide ich unter Panikattacken und depressiven Zuständen. Gestern war ich nach meinem Urlaub das ersten Mal wieder auf Arbeit, bei Streß traten sofort wieder die typischen Angstreaktionen des Körpers auf(Derealisation, Kloß im Hals, etc...), doch da meine Ma früher auch daran litt, werde ich damit ganz gut fertig. War beim Arzt, der stellte natürlich fest, dass es mir körperich blendend geht und verschrieb mir Neuroplant Aktiv, hochdosiertes Johanneskraut, anstatt von chemischen Antidepressiva. An sich ist das ja wegen den geringen Nebenwirkungen gut, aber ich fliege in einem Monat nach Thailand, um dort eine 6monatige Rucksackreise durchzuführen, bis dahin müssen die innere Unruhe und meine Angst unbedingt beseitigt sein.

Kann ich mich darauf verlassen, dass der pflanzliche Wirkstoff ebenso gut bei leichten Depris und Angstzuständen wirkt, wie die chemischen Gegenparts?

MfG

Gerrenszo

Antworten
k]okakoxka


Hi, ich würde den pflanzlichen Wirkstoff dem chemischen unbedingt vorziehen. Warum? Weil Du scheinbar psychisch fit bist, abgesehen von dem kleinen Ausrutscher deren Ursache Du ja kennst. Chemische Psychopharmaka habe sehr oft ziemlich unangenehme Nebenwirkungen gerade in den ersten Tagen/Wochen, die genau Deine Ängste erstmal verstärken können bevor die positive Wirkung (fals überhaupt vorhanden) eintritt. Man sollte wirklich abwägen ob die Einnahme chemischer Psychopharmaka notwendig ist. Und dein Arzt tat genau das Richtige. Ich selber nehme seit 3 -4 Monaten Neuroplant aktiv 600 und nach gut einer Woche fühlte ich eine spürbare Verbesserung. Und das ohne Nebenwirkungen!! Beginne aber sofort mit der Einnahme, damit die Wirkung bis zum Urlaub eintritt. Im Übrigen wird der Urlaub für Dich auch erholend sein und bald brauchst Du keine Medis mehr, vorrausgesetzt Du bleibst bei Deinen guten Vorsätzen!!:=o Gute Erholung!!

G0erren#szo


Danke für die schnelle Antwort, da bin ich erstmal beruhigt, zumal auch das Netz nur positives über Neuroplant zu sagen weiß. Und glaub mir, wenn man einmal solch eine grausige Erfahrung gemacht hat, weiß man, was man an einem klaren Verstand hat. ;-)

kpokakoxka


;-D, das glaub ich Dir gerne...

Nhini(anex3


Hallo Gerrenszo

Noch ein Tipp: sei sparsam mit Alkohol und Drogen lass am besten weg. Die können nämlich Ängste, Depressionen, Neurosen und Psychosen und wie das alles heißt auslösen. Jedesmal, wenn man Alkohol oder Drogen nimmt, ist das ganz schön anstrengend für as Nervensystem. Ich kenne einige Menschen, die viel trinken und seither mit Ansgt und Panikattacken zu kämpfen haben. Und: ein gesunder Körper, der frei von Giften ist, hat keine Angstattacken...

Wünsche Dir viel Spaß in Thailand!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH