» »

Juleys Chaosfaden

JFulexy


Also... Wahrscheinlich muss die Zyste raus. Hab die KH-Einweisung schon in der Tasche. Hab aber große Angst, FÄ meinte dass es Probleme geben könnte, weil ich ja schonmal ne Lungenembolie hatte und so. Und außerdem will ich nicht operiert werden! Hatte ja schon mal ne Bauch-OP und das war nicht sonderlich schön. Naja ich fahre morgen oder so mal ins KH und frage nach was ich am besten tun soll und ob unbedingt operiert werden muss. Gehe wenn dann eh erst nach den Feiertagen zur OP rein, weil an den Feiertagen bestimmt nicht operiert wird, es sei denn die sagen dass es gleich gemacht werden muss. Ach je, ein Chaos sag ich euch %:| :°(

lWoveaFblex<3


:)* Ist doch ein guter Plan! Wenn es nicht dringend gemacht werden muss, dann werden sie sich selbst hüten das vor den Feiertagen zu machen :)*

FGix und2 Foxixe


@ Juley:

Okay, einverstanden, wir fangen bei 5 kg an! Ab morgen – heute Abend habe ich noch Matjessalat fett mit Öl gegessen... |-o |-o |-o :=o Da habe ich morgen sicher gleich wieder mehr drauf. %-|

Also... Wahrscheinlich muss die Zyste raus. Hab die KH-Einweisung schon in der Tasche.

Oje, das hört sich ja nicht so gut an! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

FÄ meinte dass es Probleme geben könnte, weil ich ja schonmal ne Lungenembolie hatte und so.

Ich weiß jetzt nicht, ob da immer ein Tubus zum Einsatz kommen muss, was Probleme mit der Lunge ja begünstigen kann. ":/ Bei mir wurde bei meiner letzten Bauch-OP die Narkose mit Maske eingeleitet, das ist schonender. Beatmet wirst du ja eigentl. auch nur so lange, wie die OP dauert. Ich habe ja auch einige Risikofaktoren, allerdings ist es bei mir das Herz u. der Kreislauf, die verschärft auf Vollnarkosen reagieren. %:| :-X Bei meiner letzten OP habe ich das dann auch alles im Vorgespräch mit dem Anästhesie-Arzt besprochen u. sie haben dann ganz besonders darauf geachtet, bin nach der OP gleich auch mit haufenweise Elektrolyten vollgepumpt worden. Und es ist soweit alles gut gegangen. Hatte zwar wieder noch ne ganze Weile mit dem Kreislauf zu kämpfen, sodass ich mich die erste Zeit kaum alleine rausgetraut habe, aber war nicht so schlimm wie bei den vorhergehenden OP' s.

Hatte ja schon mal ne Bauch-OP und das war nicht sonderlich schön.

Ich weiß jetzt nicht, was du vorher für eine Bauch-OP hattest. Aber eine Zysten-OP ist nicht so schlimm, denke ich, als wenn sie was an Organen machen. Das kann ja auch laparoskopisch gemacht werden, wird ja sogar bei größeren Bauch-OP' s angewandt. Nur, dass man nach einer größeren Bauch-OP oft auch mehr Probleme hat.

Ich würde das alles erst mal schon vorab erfragen u. auch deine Risikofaktoren mit den Ärzten vorher besprechen. Es ist ja auch so, wenn du eine OP bekommst, darfst du deinen Blutverdünner nicht mehr nehmen, sondern musst Clexane oder ähnliches spritzen. Da muss so was schon gut vorbereitet werden. Vor/an den Feiertagen wird da nichts mehr passieren.

Wenn die Zyste sich nicht von alleine löst u. weiter wächst, wirst du aber um eine OP nicht umhin kommen. Denn wenn sie dann erst mal richtig groß ist, wird' s auch eine schwerere OP.

Ich kann deine Angst total verstehen! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich weiß, was ich immer für Angst habe, wenn ich operiert werden muss, gerade, weil bei mir die Dinge, vor denen ich am meisten Angst hatte, immer aufgetreten sind während den Narkosen. Aber darüber schreibe ich mal lieber nichts, denn ich will dir keine Angst machen. Es reagiert ja auch nicht jeder gleich auf Narkosen.

Ich denke an dich! :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

J$ulxey


Danke euch @:) :)_

@ Fix und Foxie

Meine Bauch-OP war auch eine Laparoskopie. Wegen dem Appendix. Also weiß ich so ungefähr was auf mich zukommt. Wobei, das war 2001... Ich weiß nur noch, dass ich die Narkose überhaupt nicht gut vertragen habe...

Naja ich rufe einfach morgen da mal an und gucke was weiter passiert... Das habe ich mit meiner Thera so besprochen. Die hat sich vorhin ne 3/4 Std mit mir darüber unterhalten :)^ Sie hat auch versucht, mir ein bisschen die Angst zu nehmen. Hat aber leider nicht so gut geklappt. Ich drehe hier noch durch %:|

Jeulexy


Ich sterbe vor Angst!!! :°(

TVO5FjU


Schätzelein, laß Dich mal drücken, das wird schon :°_ :°_ :)* :)_ :)_ :)_ @:) :)*

J8ulexy


Oooh wie süüüß x:) :)_

Ja das wird bestimmt aber ich hab solche Angst %:| :[]

JIulexy


War im KH, bin wieder Zuhause, erstmal keine OP! :-D

l[ov5eabnle<3


:-D :)^ suuuupi

F]ix und- Foxixe


War im KH, bin wieder Zuhause, erstmal keine OP! :-D

Schön, dass du erst mal keine OP brauchst! :-D :)^ Auch, wenn die Schmerzen natürlich auch nicht so dolle sind. Aber vll. hast du ja Glück u. sie trocknet ein.

Ich denke aber auch, dass das nicht so eine große OP ist. Habe mir überlegt, ob die die Zyste da nicht punktieren bei so einer OP, denn sie ist ja (meist) mit Wasser gefüllt. Wie wollen sie sonst das Ding da rausbekommen, ehe es vorher platzt? ":/ Blinddarm ist nochmal was anderes, da wird ja richtig was vom Darm weggenommen, auch, wenn man das Teil nicht unbedingt braucht. Ich hatte ja vor knapp 7 Jahren eine größere Darm-OP, über 20 cm Darm entfernt u. Blinddarm. Danach ging es mir lange Zeit auch gar nicht gut, obwohl' s mir (aber auch aufgrund der Schmerzmittel) nach der OP super ging, mal abgesehen vom Kreislauf u. dass sie meinen Puls nicht runter bekamen. Da hatte ich erst mal gar keine Schmerzen, da ich ein Schmerzkatheter hatte (so was gibt es ja aber bei einer Blinddarm-OP nicht) u. auch noch zusätzlich Morphin bekam (da die mir die li. Pobacke verbrannt hatten) :-o :-o :-o , was mir aber dann total auf den Magen geschlagen war. Von einen Tag auf den anderen haben sie dann die ganzen Schmerzmittel runtergesetzt. War ja mit 12 Tagen länger als geplant im Kh, wg. der Panne u. sollte eigentl. noch bleiben, aber hatte keinen Bock mehr. Als die Schmerzmittel dann abgesetzt wurden, ging es mir mit einem Mal total dreckig, bin aber trotzdem heim, weil ich keinen Tag da länger bleiben wollte. Da hatte ich schon ganz schön zu kämpfen u. 4 Monate lang musste ich auch jeden 2. Tag zum Verbandswechsel wg. der Verbrennung, wo mich die große Narbe heute noch an diese OP erinnert. :-X :-X :-X Na ja u. an die Narkosewirkung mag ich auch nicht mehr denken, was da bei mir ausgelöst wurde, deshalb muss ich auch immer alles ganz genau sagen, wenn wieder mal eine Narkose ansteht, weil das bei mir auch nicht so einfach ist. An die Zeit mag ich auch nicht mehr zurückdenken. :|N Trotz meiner Angst habe ich mich 2011 dann ja auch noch am Magen operieren lassen wg. Reflux u. da ist alles gut gegangen. Du siehst, es muss nicht immer was schief laufen, da muss man auch positiv denken u. vor allen Dingen den Ärzten vorher alle Infos geben, was man für Risiken hat.

LG! @:)

JWuley


Fix und Foxie :)_ @:)

Das mit der Verbrennung ist ja mal krass :-o

Ich liege hier rum mit krassen Schmerzen und überlege nochmal ins KH zu fahren. Ich denke ich fahre morgen wenn es über Nacht nicht besser wird.

Flix und 3Foxie


Das mit der Verbrennung ist ja mal krass :-o

Ja, und das Schönste ist, dass ich damals kein Recht bekommen habe! Ich habe das damals der Ärztekammer gemeldet u. auch Fotos geschickt. Es wurde dann so hingestellt, dass ich daran selbst Schuld bin, da ich eine SD-Erkrankung habe u. zu sehr schwitze, dadurch wäre das entstanden. (ich nahm damals Tabletten, die sowohl gg. Schwitzen waren als auch für den Magennerv u. ich nahm sie für meinen Magennerv) Von Verbrennung war dann auch keine Rede mehr, es sollte ein Dekubitus (Druckgeschwür) sein! :-o :-o :-o Und das in meinem Alter u. in der kurzen Liegezeit während der OP (die Verbrennung hatte ich ja direkt nach der OP, die Intensivschwester hat es mir dann gezeigt, fragte mich, ob ich vorher schon was am Po hatte u. hat Fotos gemacht davon u. ich war total schockiert!). Ist klar, in meinem Alter... %-| Tja, gg. die Halbgötter in Weiß kommt man eben nicht an, wenn man nicht genug Kohle hat. :-X :-X :-X Ich hatte dann auch keine Kraft mehr, gg. das Urteil Widerspruch einzulegen, da sich das Ganze schon Monate hinzog u. der Gutachter, der das so entschieden hat, hat mich noch nicht mal gesehen! Hat das nur anhand von Befundunterlagen u. Fotos entschieden! :-X :-X :-X Vor allen Dingen hat sich die Ärztin, die mich operiert hat, noch nicht mal entschuldigt bei mir, sondern nur immer davon gefaselt, dass sie nicht versteht, wie das passieren konnte. Der Chefarzt, der mich eigentl. operieren wollte, aber den Tag wohl verhindert war, hat mich dann gefragt, ob ich IHM nochmal verzeihen kann. Tja, was sollte ich dazu sagen? Er hat mich ja noch nicht mal operiert! Boah, daran kann ich mich noch heute hochziehen! Der Chefarzt meinte ja noch, dass ich in einem Jahr dann wieder in Tangas – muss er ja nicht wissen, dass ich nie welche anziehe – mich sonnen kann. Nichts da, ich habe seitdem eine 8 x 10 cm große Narbe zurückbehalten! :-X :-X :-X Seitdem traut er sich an mich auch nicht mehr ran. Ich habe ja seit einiger Zeit wieder Bauchprobleme, aber er will da weder Untersuchungen noch sonst was machen, angeblich, weil er mich nicht quälen will u. weil ich ja schon so viel durch habe, auch mit meiner anderen Bauch-OP, die ich aber woanders habe durchführen lassen. Der will mich bestimmt loswerden, weil ich es damals der Ärztekammer gemeldet habe. Seit der OP hatte ich unheimlich Schiss vor einer erneuten OP, zumal es bei der Narkose einen Zwischenfall gab, den sich keiner wünscht! (davon habe ich aber den Ärzten nichts erzählt, weil das bestimmt abgetan worden wäre, aber bei der nä. OP habe ich das alles gesagt u. da ist ja die Narkose dann auch reibungslos verlaufen, bis auf meine Kreislaufprobleme u. halt das Vollgepumpe mit Elekrolyten) Ja, ich habe da einiges durch, was bei meiner angeknacksten Psyche auch nicht so zuträglich war. Nur ein Arzt hat im Übrigen zugegeben, dass das eine Verbrennung ist u. hat auch gesagt, dass es ihm selbst schon passiert ist (ich weiß nicht, ob ihm selbst als Patient oder als Arzt, denke aber, ihm selbst, da er ja nur Assistenzarzt war) u. das so was sehr, sehr selten passiert. Tja, habe eben wieder die Arschkarte gezogen!

Aber ich will dir damit wirklich keine Angst machen, das sind wirklich Einzelfälle u. scheinbar habe da gerade ich das "Glück", in so was reinzurutschen. %-|

Ich liege hier rum mit krassen Schmerzen und überlege nochmal ins KH zu fahren. Ich denke ich fahre morgen wenn es über Nacht nicht besser wird.

Dann warte nicht mehr zu lange! Es bringt ja nichts, wenn du dich mit diesen Schmerzen nur quälst. Zumindest ein Schmerzmittel sollten sie dir da schon mal verschreiben, wenn OP – auch in Hinsicht auf deine Blutverdünner, die du nehmen musst – jetzt noch nicht möglich ist. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Wünsche dir gute Besserung! :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

Jhuley


Krasse Geschichte echt :-o :°_

Ich nehme ja Schmerzmittel (Novalgin und Buscopan) aber die helfen leider überhaupt nicht :°(

F{ix .und <Foxie


Och Mensch, das tut mir Leid! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Wenn noch nicht mal Novalgin hilft, würde ich tatsächlich nochmal ins Kh gehen, allerdings nicht erst noch die Nacht abwarten! Denn so eine Nacht mit üblen Schmerzen kann recht lang werden u. einen zum Wahnsinn treiben! Ich würde an deiner Stelle spätestens heute Abend nochmal ins Kh gehen u. sagen, dass ich die Schmerzen nicht mehr aushalte. Evt. bekommst du dann eine Infusion, so was hält ja oft länger an. Es sollte dir auch nicht peinlich sein, da schon wieder aufzukreuzen – es ist DEIN Körper u. DU musst die Schmerzen ertragen! Zumindest sollten sie dir dann was geben, damit du das WE überstehst. Zudem: Wenn du so schlimme Schmerzen hast, scheint ja doch was nicht so zu stimmen! Ich weiß nicht, ob du ehrlich zu den Ärzten warst, als du im Kh warst u. ihnen geschildert hast, dass du so starke Schmerzen hast. Aber Ärzte verstehen ja auch bekanntlich manches falsch oder es wird verharmlost, wenn man nicht eindringlich genug ist. Also, mache ihnen deutlich, dass deine Schmerzen unaushaltbar sind, auch, wenn es vll. bedeutet, dass du dann dableiben musst. Auch, wenn du davor Angst hast: Dort bist du unter Beobachtung u. sie können jederzeit eingreifen u. dir auch die Schmerzen erleichtern! :)* :)* :)* :)* :)* Du musst dich nur trauen!

LG! @:)

JUulxey


Ich habe der Ärztin gesagt dass ich starke Schmerzen habe. Sie meinte dass eine so kleine Zyste nicht solche Schmerzen machen kann %-| Tut sie aber!!!!

Heute Abend ins KH geht wohl nicht weil mich niemand fahren kann. Ich hab jetzt schon 1 schlimme Nacht hinter mir, also halte ich eine weitere schon noch aus :)z

Außerdem habe ich keine Zeit, muss einkaufen gehen und so ]:D

Wenn ich so recht überlege wäre mir momentan echt lieber wenn sie das Ding rausnehmen würden, damit diese Schmerzen aufhören! :°(

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH