» »

Juleys Chaosfaden

J[ulexy


dann 1,45€ in einen Süßigkeitenautomaten gesteckt und leider kam nix raus

War bei uns auf Arbeit auch immer so. Dann kam der Pförtner und hat den Automaten geschüttelt ]:D

lDov0eablex<3


Ja wars auch ;-D

Ich hasse es auch pebby - hab ich aber in letzter Zeit so oft. Gar kein richtiges Hungergefühl mehr %:|

Ja nur das ist so ein Schiebautomat. Die Pförtnerin hat es gesehen, aber nichts gemacht und mir war es dann auch zu blöd %-|

mMorix.


Du hattest ja gestern einen schönen Tag, Juley :-D, schööön! :)^

Und heute bei Ärzten? Ich hoffe, gute Termine?

Ich hab morgen das Narkosegespräch und nächste Woche tatsächlich OP (am 15.04.), eine Patientin ist nämlich wirklich abgesprungen. Gut für mich! :-)

Heute scheint so schön die Sonne x:), wünsche dir noch einen guten Tag! :)* :)_ *:)

Jlu_lyeyy


mori. @:) :)_ :-D

Ich werd an deinem OP-Tag ganz fest an dich denken!! :)* :)*

1. Arzttermin war ok (Endometriose-Sprechstunde). Bekomme jetzt die Spritzen länger als geplant.

2. Arzttermin (Psychiaterin) war ne Katastrophe. Sie hat mich rausgeworfen. Weil ich keinen Plan habe, wie das mit dem Essen weitergehen soll. Gezwungen werden will ich nicht, freiwillig essen tu ich aber auch nicht. Kann sie da schon etwas verstehen. Darf jetzt auch nicht zu den Gruppen, die ich mir ausgesucht habe in der PIA. :°( Und ich soll zum Hausarzt gehen. Wegen meinem körperlichen Zustand. Der ist aber leider erst nächste Woche wieder da. Und in 3 Wochen darf ich wieder zu ihr kommen. Bis dahin brauche ich nen Plan... %:|

mborix.


Juley :°_ , rausgeworfen? :|N

Bei allem Verständnis für Psychiater, Ärzte & Co, dass es mit Patienten manchmal sicher nicht leicht ist, aber dich rauszuschmeißen - sorry, ich finde, das geht gar nicht! DU sollst nun alleine überlegen, wie es weitergehen soll!? Was sagt sie denn zu einem längeren Klinikaufenthalt, Essklinik? Hilft sie dir damit nicht?

Also ich hab mir in den schlimmsten Zeiten auch so einiges geleistet, aber nie hat mich jemand rausgeschmissen, das hätte mich total erschüttert.

Juley, das tut mir sehr, sehr leid! :°_

Was soll der Hausarzt machen? Das Körperliche ist ja eine Reaktion der Psyche, dafür wäre eigentlich sie zuständig.

Und wie wäre es, wenn du deinem Hausarzt sagst, dass du es gerne mit der Klinik am Chiemsee (war das glaub ich, oder?) probieren willst!? Oder steht das für dich schon nicht mehr zur Debatte? Oder erst stabilisieren im Krankenhaus,dann Essklinik?

Juley, bitte lass dich jetzt nicht entmutigen! :°_ :)* :)_

äNpGfel7chen


Natürlich können Psychiater einen rauswerfen. Wenn sie merken, dass es keinen Sinn macht, dann braucht man das "Sich-Im-Kreis-Drehen" doch nicht noch unterstützen? Mir ist das auch schon öfter passiert. Was sollen die denn sonst noch tun?

Ich bin aus beiden Kliniken fast rausgeflogen. Hält man sich nicht an Gewichtsverträge oder die Essensmengen, folgen Konsequenzen. Eine davon ist das Beenden der Therapie. Da kann man dann nach Hause gehen und überlegen, wie es weitergehen soll und dann gegebenenfalls zurückkommen.

m{orix.


Sorry, aber mich hätte solch ein Verhalten noch mehr demotiviert und runtergezogen. Hab das so nie erlebt, deshalb ist das für mich unverständlich.

JWualexy


Sie hat mir schon eine Klinik genannt, in die ich gehen könnte. (eine andere, ganz hier in der Nähe)

Ich kenne das mit dem rausgeworfen werden leider auch schon. Von meiner 1. Therapeutin und von Kliniken.

Sorry kann gerade nicht viel schreiben, stehe total neben mir %:|

E^hemadligjer (NutQzer @(#325731)


Gezwungen werden will ich nicht, freiwillig essen tu ich aber auch nicht

Wo wir wieder genau da sind wo wir waren, du willst nichts ändern

äfpfelcjhen


Und bei fehlender Therapiebereitschaft (was das nunmal ist), ziehen Therapeuten irgendwann einfach einen Schlussstrich.

J^u#lexy


Ja das stimmt schon...

(sorry ich mag gerade nicht schreiben) :°(

Ezhemal>iger1 N3utz"er (#325x731)


Dir kann man einfach nicht helfen und aus dem Grund hat die Psychologin (wie ich finde zu Recht) auch raus geschmissen.

Du hast jetzt genau zwei Möglichkeiten, den Arsch hoch zu bekommen und was ändern zu wollen oder es alles so lassen wie es ist.

Dann darfst du aber nicht mehr mit großartiger Hilfestellung rechnen, denn dann ist der Punkt erreicht den ich schon mal angesprchen habe, dann wirst du alleine dastehen. Denn auch professionelle helfer lassen sich nicht ewig von dir verscheißern

J?ulVey


Ich weiß, dass ich mich im Kreis drehe. Brauche einfach noch etwas Zeit. Aber die Zeit läuft mir langsam davon befürchte ich :-/

m*ariascuhwindxelts


Brauche einfach noch etwas Zeit.

Nein brauchst du nicht. Das ist nur eine dumme Ausrede und das weisst du auch. :-( Ein Alkoholiker sagt auch gerne: "Nö, heut hör ich noch nicht auf, aber vielleicht morgen" Mit diesem Denken geht leider gar nix voran...

mRorie.


Brauche einfach noch etwas Zeit.

Ich finde mich in vielem, was du schreibst wieder, deshalb tut's mir auch immer so leid, weil ich weiß, wie beschissen es sich damals angefühlt hat, in diesem Teufelskreis zu stecken.

Als ich das erste Mal in die psychosomatische Klinik sollte, da sagte ich genau das zu meiner Therapeutin, "brauche noch etwas Zeit" und sie sagte einfach "nein, nix da, Sie fahren!". Nach diesem Gespräch bin ich heim und dachte erst "und ich fahr nicht!", aber am anderen Morgen ließ ich mir alles nochmal durch den Kopf gehen und musste mir eingestehen, dass sie Recht hatte. Es weiter aufzuschieben, hätte keinen Sinn gemacht, es hätte sich in der Zwischenzeit sowieso nichts geändert oder gebessert. Also bin ich ins kalte Wasser gehüpft und gefahren. Die beste Entscheidung meines Lebens!

Warte nicht mehr, Juley :)_, worauf denn auch?! Mach jetzt Nägel mit Köpfen und stimm dem zu, was dir von deinem Arzt und der Psychiaterin geraten wird. :)z

Vielleicht wusste sie sich gestern wirklich nicht mehr anders zu helfen, als dich rauszuschmeißen und wollte dir damit die Augen öffnen. Sie wollen ja nur dein Bestes, dir helfen und dich nicht mehr leiden sehen. Nimm die Hilfe an, dann wird's "pö a pö" auch wieder aufwärts gehen. :)z :)* :)_

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH