» »

Juleys Chaosfaden

S+ilbxer


Bekommst du das Promethazin eigentlich ausschliesslich zum Schlafen oder auch für Spannungszustände?

Hast du am Wochenende irgendwelche Termine? Falls nicht, würde ich es vermutlich erst dann ausprobieren - verstehe deine Ängste wegen Nebenwirkungen/Überhang. Das ist zwar dann doof, wenn du kommende Nacht wieder nicht schlafen kannst, aber vermutlich besser, als möglicherweise ewig lange nicht aus dem Bett zu kommen. @:)

Was machst du denn heute noch so?

J[uley


Bisher nur zum schlafen. Aber vllt ändert es ja auch was an meiner Anspannung... Wäre toll!

Nein, mein Wochenende gehört diesmal nur mir ;-) Ich würde einerseits schon gern warten bis morgen bis ich es nehme, andererseits bin ich so gespannt wie es wirkt und sehne mich so nach endlich mal wieder gutem Schlaf...und mein Termin morgen ist erst um 13 Uhr, d.h. ich muss erst so gegen 12 los...

Heute mache ich nicht mehr viel. Noch bisschen Forum/Internet... Vllt lesen, fernsehen... Und du?

Soilbxer


So ähnlich - bisschen TV, evtl. noch was am PC spielen, weiss es noch nicht genau.

Vielleicht nimmst dus dann heute einfach ziemlich früh?

J!u#leVy


Ja ich glaube ich nehme es gleich :)^

J1ulxey


Scheiße. Hab (zum Glück!!) doch den Beipackzettel gelesen, obwohl ich es nicht wollte. Nebenwirkung u.a. Thrombose. Man soll es nicht nehmen, wenn man selbst schon mal ne Thrombose hatte. Also: ich nehme es nicht!! Lieber schlaflos als Thrombose!!

wCeihn2achjtssWterncxhen3


Kannst du da vllt morgen deine Ärztin nochmal anrufen und deshalb nachfragen? Vielleicht hat sie ne Alternative? @:)

J.ulxey


Ich störe sie nur ungern... Ich weiß gar nicht, ob die Damen in der Anmeldung mich überhaupt mit ihr verbinden.

Hab mir überlegt, morgen in der Apotheke mal nachzufragen, ob ich die Medis wirklich unter keinen Umständen nehmen darf, wenn ich sie nur selten bei Bedarf nehme...

S>inaSoxundso


Ruf bei Deiner Aerztin an.

Du stoerst sie nicht, das ist ihr Job!

EIhemal&iger Nutz(er (#5659x74)


Was heißt vertraut... Ich kannte ihn noch nicht so gut, aber wer denkt denn gleich an sowas, wenn man einen Bekannten besucht? Also dass sowas passieren kann?

Ich glaube auch, dass die wenigsten an so etwas denken würden. Vor allem rechnet doch niemand damit, dass es einen selbst passieren könnte.

Scheiße. Hab (zum Glück!!) doch den Beipackzettel gelesen, obwohl ich es nicht wollte.

Juley, man sollte sich immer den Beipackzettel durchlesen, bevor man ein Medikament nimmt. Auch wenn es manchmal etwas unangenehm sein kann. >:(

JQulxey


Ja, ich werde sie anrufen.

Hab eben mit meinem Betreuer telefoniert und er meinte auch, dass ich sie anrufen soll. Ich hoffe, sie hat morgen Dienst...

@ Swanlake

Ich glaube auch, dass die wenigsten an so etwas denken würden. Vor allem rechnet doch niemand damit, dass es einen selbst passieren könnte.

Da hast du wohl recht. Aber ich mache mir trotzdem Gedanken. Zum Beispiel weil ich an diesem Abend mit ihm eigentlich weggehen wollte, er aber uuuuunbedingt wollte, dass ich zu ihm nach Hause komme...

Juley, man sollte sich immer den Beipackzettel durchlesen, bevor man ein Medikament nimmt. Auch wenn es manchmal etwas unangenehm sein kann.

Ich weiß... Aber manchmal mache ich mir dann zuviel nen Kopf wegen den Nebenwirkungen... Naja ist ja nochmal gut gegangen :-)

EZhemaWliger$ Nutze]r ()#5659x74)


Da hast du wohl recht. Aber ich mache mir trotzdem Gedanken. Zum Beispiel weil ich an diesem Abend mit ihm eigentlich weggehen wollte, er aber uuuuunbedingt wollte, dass ich zu ihm nach Hause komme...

Nachher weiß man es immer besser. Es hätte ja auch völlig harmlos sein können, wie bei vielen anderen Besuchen auch.

Ich nehme mal an, du hattest zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass der Typ irgendwie gefährlich sein könnte, oder?

Wie lange kanntest du diesen Menschen schon? Hast du ihn angezeigt?

Was mich allerdings interessieren würde: Welche Antworten erhoffst du dir, wenn du diese indirekte Frage in den Raum wirfst? Möchtest du überhaupt meine persönliche Meinung zu dem Thema lesen oder hättest du lieber die "Standard"-Antwort?

Ich weiß... Aber manchmal mache ich mir dann zuviel nen Kopf wegen den Nebenwirkungen... Naja ist ja nochmal gut gegangen :-)

Und dann ist es besser, die Nebenwirkungen völlig auszublenden? Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

Bei unangenehmen und beängstigenden Nebenwirkungen solltest du dich lieber fragen, ob das Medikament wirklich notwendig ist bzw. ob es keine Alternativen gibt. :|N

JnulCey


Was mich allerdings interessieren würde: Welche Antworten erhoffst du dir, wenn du diese indirekte Frage in den Raum wirfst? Möchtest du überhaupt meine persönliche Meinung zu dem Thema lesen oder hättest du lieber die "Standard"-Antwort?

Sorry aber: welche indiskrete Frage?

J8ulexy


Oh Sorry hab mich verlesen, da steht ja indirekte |-o

J9ulxey


Ich möchte gerade nicht über dieses Thema schreiben, tut mir leid. Dazu geht es mir nicht gut genug im Moment.

Ebhemal)iger 8Nutzher x(#565974)


Kein Problem. @:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH