» »

Juleys Chaosfaden

E%hemaliOger Nu<tze/r (#56`5974)


Am besten übst du vorerst keine ehrenamtliche Tätigkeit aus, bei der du direkten Kontakt zu Menschen hättest. Dafür bist du ja scheinbar noch nicht geegnet. Du könntest z. B. irgendwo in der Küche mithelfen oder sowas.

JKu"ley


In der Küche? Als hochgradig Essgestörte, die keine Lebensmittel anfassen kann? ]:D

Lasst mich nur machen... Mein Betreuer (der mich seit 7 Jahren kennt!!) würde mich schon stoppen wenn das nichts für mich wäre.

FTrau `Erdmäxnnchen


Naja aber viel gebracht haben dir die Therapien im zwischenmenschlichen Bereich und auch sonst anscheinend nicht..

N9exla


Ich hab 3 Monate stationäre DBT gemacht

Aber da wird doch der Umgang mit heftigen Gefühlen jeglicher Art durchgenommen ":/ Stresstoleranzskills können da schon mal ganz gut helfen, sich runterzufahren und einen klareren Kopf zu bekommen. Dann kann man mal schauen, warum man überhaupt so wütend geworden ist und danach kann man gucken, wie man damit umgeht.

Die Dame hat sich übrigens heute morgen gemeldet. Ihr war wohl nicht bewusst, dass wir nen festen Termin ausgemacht haben.

Ja, auch das soll es geben... Ist halt auch nur ein Mensch, die Dame ;-)

ssalxly0


Also ich glaube auch das juleys betreuer sie viel besser einschätzen kann bei sowas .

JEuzlexy


Ach, ich hab auch nochmal stationäre DBT gemacht. 2 Module. Umgang mit Wut & Traurigkeit vor allem |-o Aber das war 2008. Die 3 Monate war 2010. Ich bräuchte wohl mal ne Wiederholung.

skallyx0


Hast du dir die Unterlage von den Aufenthalt aufgehoben?

Da kann man nämlich einiges wieder ins Gedächtnis rufen.

Erhemali/ger Nut=zer (F#5659Z74)


In der Küche? Als hochgradig Essgestörte, die keine Lebensmittel anfassen kann? ]:D

Wäre doch mal ein Anfang. ;-)

Lasst mich nur machen... Mein Betreuer (der mich seit 7 Jahren kennt!!) würde mich schon stoppen wenn das nichts für mich wäre.

Dein Betreuer ist auch nur ein Mensch. An dem Vorfall gestern sieht man doch deutlich, dass du nicht in der Lage bist, alleine und vernünftig mit solchen Stresssituationen umzugehen.

Ich persönlich hoffe, dass du jetzt noch nicht die Möglichkeit bekommst, mit Menschen zu arbeiten. Du hast deine Störungen eben noch nicht richtig im Griff, in meinen Augen bis du für diese Aufgabe ungeeignet.

J7ulexy


Ich persönlich hoffe, dass du jetzt noch nicht die Möglichkeit bekommst, mit Menschen zu arbeiten. Du hast deine Störungen eben noch nicht richtig im Griff, in meinen Augen bis du für diese Aufgabe ungeeignet.

Ich hab 2010/2011, als ich noch viel krasser drauf war, auch mit Kindern & Jugendlichen (behindert & nichtbehindert) gearbeitet und es war toll!! Und früher (2000-2008) war ich im Berufsleben und hatte ne Hammerverantwortung für meine Patienten (war am Wochenende & nachts alleine in meiner Abteilung) und war bis 2007 nicht mal in Therapie. Und hab das auch geschafft. Und nun?!?

NFexla


An dem Vorfall gestern sieht man doch deutlich, dass du nicht in der Lage bist, alleine und vernünftig mit solchen Stresssituationen umzugehen.

Nö, sieht man nicht. Woran siehst du das? Sie hat es doch gar nicht probiert? Sondern gleich den Betreuer dazwischengeschaltet? Also wissen weder wir noch sie selbst, ob sie wirklich nicht dazu in der Lage gewesen wäre.

Hast du dir die Unterlage von den Aufenthalt aufgehoben?

Da kann man nämlich einiges wieder ins Gedächtnis rufen.

Das sollte man sowieso immer mal wieder :)z Unabhängig davon, ob es einem gut oder schlecht geht. Meine Beraterin und "Betreuerin" vom IFD hat mich gerade am Montag darum gebeten, dass ich mich damit bitte nochmal beschäftigen möge, obwohl ich momentan da nicht so große Probleme habe.

E'hemalKiger N utzer ((#565;974)


Ich hab 2010/2011, als ich noch viel krasser drauf war, auch mit Kindern & Jugendlichen (behindert & nichtbehindert) gearbeitet

Erschreckend.

und es war toll!!

Kann sein, dass du es toll gefunden hast. Ob du dafür geeignet bist oder nicht, steht auf einem ganz anderen Blatt.

s6al9lxy0


Wenn dein betreuer es glaubt das du es schaffst. Dann mache es ruhig. Und du scheinst in dem Punkt eine gute Zuversicht haben und traust dir es zu.

Und das finde ich spitze :)^

J*u%ley


Erschreckend.

Nein. Es hat mir sehr viel gegeben diese Arbeit, und ich war ja nicht alleine mit den Kids.

Nselxa


Am besten übst du vorerst keine ehrenamtliche Tätigkeit aus, bei der du direkten Kontakt zu Menschen hättest. Dafür bist du ja scheinbar noch nicht geegnet.

Zum Glück haben wir das nicht zu entscheiden. Ja, von dem, was Juley hier schreibt, würde auch ich davon ausgehen, dass das nicht funktioniert. Fakt ist aber, dass wir Juley hier nur von dem kennen, was sie schreibt. Also dürften wir uns darüber, streng genommen, kein Urteil erlauben. Außerdem wird sie es schon merken, wenn das nicht funktioniert. Und das wird man ihr dann auch so sagen.

Jvulexy


Hast du dir die Unterlage von den Aufenthalt aufgehoben?

Da kann man nämlich einiges wieder ins Gedächtnis rufen.

Klar, ich hab sowohl das alte als auch das neue DBT-Manual hier. Nur das neue mag ich nicht sonderlich, ich finde das alte viel besser!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH