» »

Juleys Chaosfaden

N;ela


Aber gerade im neuen Manual ist ein wichtiges, neues Modul drin. Nämlich das mit dem Selbstwert ;-) Leider fehlte mir das. Nun ja, ich schaffe das auch auf Umwegen :)z

JEu.ley


Ich bin "draußen" ein ganz anderer Mensch. Wenn ich Menschen irgendwo kennenlerne, z. B. auf Kur (körperlich) oder einfach so, können die immer gar nicht glauben, dass ich krank bin wenn ich das erzähle.

J"ulexy


Aber gerade im neuen Manual ist ein wichtiges, neues Modul drin. Nämlich das mit dem Selbstwert Leider fehlte mir das. Nun ja, ich schaffe das auch auf Umwegen

Das hatte ich in meinem alten auch drin.

s.a7llyH0


Dann schaue dir doch das alte nochmal an.

Vielleicht hilft es ja

JMulexy


Ja, vllt gehe ich morgen nochmal das (alte) Manual durch.

Und: ich werde mich nicht davon abbringen lassen, mein Ehrenamt zu machen!

sNall-yF0


Das ist gut.

Probieren geht über studieren.

Nicht wahr?!

Ich finde es gut das du es machen möchtestt mit dem ehrenamtlichen

E*hemaliger NuMtzerD (#5659x74)


Ich hoffe wirklich, dass sie bei dieser Organisation ein genaues Auge darauf haben, welche Person für eine ehrenamtlicher Arbeit geeignet wäre, und welche nicht. ;-)

JFuley


Die Dame, die mich vermittelt, kennt sich aus glaube ich. Sie hat selbst eine Therapeutenausbildung hat sie gesagt.

H|exym


Ich denke auch, dass man Juley nicht die Befähigung zum Ehrenamt absprechen sollte.

Wie schon gesagt wurde, wir kennen sie nur durch das was sie hier schreibt und da ich ja auch einen Thread habe, habe ich einen recht guten Vergleich: Ich schreibe meist tiefe und auch dunkle /destruktive Gedanken etc. auf. Heißt aber noch lange nicht, dass ich es auch so Tag für Tag lebe.

Bei Juley könnte es ähnlich sein?!

Außerdem, selbst wenn sie Probleme mit sich hat?! Na und?

Warum sollte sie sich dann nicht um andere kümmern können, insbesondere auch im Team?

Auch das kenne ich von mir: ich nehme was mich betrifft null Verantwortung auf mich, aber wenn es um andere Tätigkeiten / Menschen geht, dann achte ich rigoros drauf, dass alles "perfekt" abläuft. Ich wurde schon des öfteren für mein Verantwortungsbewusstsein und Gewissehaftigkeit gelobt.

Also das komplette Gegenteil zu dem, wie ich mit mir gehe. Es ist also möglich!

Eyhemaligoer N>utzeOr (#5x65974)


Es geht darum, dass sie ihre Wut nicht im Griff hat und sich deswegen auch nicht selbstständig um eine Lösung des Problems kümmern konnte.

Ich bezweifle, dass es den Kindern/Jugendlichen gut tut, wenn eine so labile Frau mit ihnen arbeitet.

s'chneQcke=1985


Sorry, Swanlake, das ist Quatsch.

Es gibt bei Borderline die Ausprägung zur inneren Aggression (also eher Richtung Selbstbestrafung / Autoaggression) und zur äußeren Aggression (andere verletzen, Ausraster ect.).

Ich hab einen Stall von Nichten und Neffen und niemals in der ganzen Zeit (nicht mal kurz vor meinem Suizidversuch) hatte ich Umgangsverbot mit denen oder irgendwechle Ausraster oder andere schädliche Verhaltensweisen den Kindern gegenüber. Nie!

Zumindest in meinem Fall waren das immer streng getrennte Bereiche und ich hätte meine Nichten / Neffen in keinster Weise in meine Probleme mit hineingezogen. Sie lieben mich heute übrigens abgöttisch und ich bin immer noch eine wichtige Bezugsperson x:) :-x x:)

Wenn sie älter sind, werde ich ihnen vielleicht von meinen Problemen berichten. Bis dahin bin ich einfach ihre schrullige Tante mit dem alternativen Lebensstil ;-D x:) :-x

E5hemaligerL NutzerW (#56i5974)


Was ist Quatsch? Ich habe weder alle Borderliner in einen Topf geworfen, noch jemanden aufgrund einer Diagnose Kompetenzen abgesprochen.

Aber im Fall von Juley schrieb sie selbst, dass sie unangemessen wütend wurde, als sich diese Dame nicht gemeldet hat. Sie hätte die Situation nicht vernünftig händeln können und musste deswegen ihren Betreuer vorschicken.

Weiters ist es fraglich, inwieweit man deine Situation damals mit Juley's vergleichen kann.

F$raun Erdm,ännchexn


Ich sehe das auch so wie Swanlake... Dass sie ihren Betreuer brauchte, um den Konflikt zu klären und auch selbst schrieb, dass sie so wütend ist, dass ein selbständiger Anruf nicht gut gehen würde, zeigt doch, dass sie im zwischenmenschlichen Bereich noch einiges lernen sollte. Ich glaube nicht, dass ein Ehrenamt, wo sie mit anderen Menschen zusammen arbeitet zu diesem Zeitpunkt sinnvoll ist. Wenn sie da ausrasten, hat sich das ganz schnell erledigt..

Zu deinem Beitrag Schnecke: klar kann es so sein wie bei dir, ist vermutlich auch bei vielen so, bei mir auch ;-) Aber Juley hat ja selbst geschrieben, dass sie das nicht vernünftig klären könnte. Ich denke, da hilft jetzt etwas Blättern im DBT Manual auch nicht so wirklich.. Sie hat bereits DBT sstationär gemacht, wirklich was geholfen hat das ja anscheinend nicht... Es zeigt sich ja auch in dem anderen Beiträgen von Juley, wie unselbständig sie ist, ständig Betreuer, Ärzte usw. entscheiden und klären lässt... Und dann mit Menschen zusammen arbeiten, die Hilfe brauchen? Ich weiß nicht.... Dann doch lieber erstmal was anderes suchen...

Juley, mag sein, dass sie Therapeutin ist. Aber durch zwei, drei Gespräche wird sie dich kaum genau einschätzen können. Gib ihr doch einfach mal den Link zu diesem Faden ;-)

Jqule|y


Ich war gestern immer noch total wütend & habe trotzdem normal mit der Frau telefoniert, weil ich mich nicht mal getraut habe, anzusprechen was mich stört. Schafft das jemand, der seine Wut nicht im Griff hat?

Und warum soll ich eigentlich immer diesen Faden ausdrucken/den Link verschicken?? Was hier abgeht, geht in meinem Real Life niemanden was an! Ich bin froh, hier eine anonyme Plattform zu haben, wo ich meine dunkelsten Gedanken rauslassen kann... Da haben meine realen Kontakte nichts verloren. Schon gar nicht meine zukünftigen "Arbeitgeber"!

Ich glaube ich sollte einfach nicht mehr hier her kommen... War bis eben so gut gelaunt, bis ich ins Forum kam. Laune im Keller und das ganze andere Programm.

wUeihnac9htsstjernchenx3


Najaaa, manchmal hat man aber ja doch auch ein besseres Auge für fremde Belange, oder? Also mir gehts ganz oft so, dass ich mir schwer tue, Lösungen für mich zu finden, aber bei anderen fällt mir das leichter. |-o

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH