» »

Juleys Chaosfaden

JOuley


Ich schreib nun doch etwas mehr über gestern ;-)

Also... Schlafambulanz-Termin war ganz gut, hab auch einen Termin fürs Schlaflabor bekommen :-/ Die Ärztin hat aber versucht, mir die Angst davor zu nehmen... Außerdem vermutet sie, dass ich Eisenmangel oder so haben könnte, weil ich sehr schlecht aussehe (also viel zu blass bin)... könnte theoretisch schon sein, bei meiner "Ernährung", die eigentlich ja gar keine ist momentan... :-/

Mein Arzt (Psychiater) hat sich wohl die Anmerkung im letzten Arztbrief von Station (wo drin steht, dass ich mich von ihm nicht ernst genommen fühle) zu Herzen genommen... er war sehr nett gestern und hat mir auch zugehört... so könnte es bleiben :)^ (und ich hatte schon panische Angst davor, dass er mich jetzt hassen wird deswegen... :-/) Er weiß aber auch nicht wirklich, was er mit mir machen soll... wird wohl doch auf nen stationären Aufenthalt rauslaufen... Ich weiß ja selbst, dass es nötig ist. Werd wohl nochmal in Erlangen anrufen, hoffentlich haben die bald nen Platz für mich :-/ (sonst ist meine Motivation komplett weg und ich vegetiere weiterhin zuhause vor mich hin...)

ColeIen=i


*:) :)*

er war sehr nett gestern und hat mir auch zugehört... so könnte es bleiben :)^

:-D

Werd wohl nochmal in Erlangen anrufen, hoffentlich haben die bald nen Platz für mich

*Daumen drück* :)^ :)z

sonst ist meine Motivation komplett weg und ich vegetiere weiterhin zuhause vor mich hin...

:°_ :)*

Jdulxey


Danke Cleeni @:) @:) :)_

JUulemy


Ich kann nicht mehr... denke nur noch an SVV ...ich muss es tun... aber ich hab Angst... weil es in letzter Zeit immer so krass wurde... aber eigentlich ist das ja egal... weil alles egal ist... was solls....

ChleVexni


:°_ kannst du den Freund anrufen, der dich immer ins KH begleitet? :)*

hey *drück* :°_

C9leexni


Eigentlich lasse ich ja die Finger von Tavor, nur in der Klinik bekomm ich es öfter und laut meinem Arzt soll ich es auch zuhause nehmen bevor schlimmeres passiert. Es ist also auch eine Art Skill. (ich weiß, dass es sehr schnell süchtig macht, ich weiß wie krass ein Benzo-Entzug sein kann und ich nehme es auch eigentllich nicht.)

wie viel mg willst du denn nehmen? Würde es dir helfen, wenn dieser Freund dabei ist, damit du nicht zu viel nimmst, aber eben doch so viel, dass die Situation erträglicher wird?

J!uleFy


Cleeni... @:) :)_

Mit dem Freund hab ich eben erst telefoniert... wenn ich den jetzt schon wieder anrufe, macht er sich nur zu viele Sorgen... außerdem wollte der jetzt schlafen :-/

Tavor nehm ich von mir aus eigentlich nie. Wenn er hier wäre, würde er sicherlich wollen dass ich Tavor nehme. Ich nehm die zuhause meist nur wenn er mir sagt, dass ich eine nehmen soll. Ich nehm je nachdem wie schlimm es ist 0,5 - 2,5 mg, in der Klinik wirds schon manchmal mehr :-/

Cxleenxi


Mit dem Freund hab ich eben erst telefoniert... wenn ich den jetzt schon wieder anrufe, macht er sich nur zu viele Sorgen... außerdem wollte der jetzt schlafen :-/

Meinst du nicht, dass er sich noch mehr Sorgen macht, wenn du dich dann gar nicht meldest, weil etwas schlimmeres passiert ist?

So wie du über ihn schreibst, klingt es so, als ob er dich ein Stückchen weit kennt und du ihm auch vertraust, meinst du nicht, dass er dies für dich machen möchte und es eher komisch finden würde, wenn du dich nicht meldest?

Geht es dir denn etwas besser, wenn du sie genommen hast? :)* :)*

Jiulexy


Klar wird er sauer sein, wenn ich mich nicht melde und es passiert was... (aber ich hab da so meine Probleme mit dem "um Hilfe bitten"... :=o Und er macht eh schon viel zu viel für mich :-/)

Sicher wirds mir besser gehen, wenn ich Tavor nehme, aber ich möchte das nicht... :-/

Coleenxi


:)_

Klar wird er sauer sein, wenn ich mich nicht melde und es passiert was.

(aber ich hab da so meine Probleme mit dem "um Hilfe bitten"... :=o

Hachherje :)_ :°_.. ich weiß gar nicht was du meinst ;-).. nö kenne ich nicht ;-) :)*. Aber ich finde, dass du trotzdem für dich guckst, was dir helfen könnte und dann eben auch z.B. dich für die Klinik entscheidest, wenn du merkst, dass es nicht mehr geht. (Oder siehst du dies etwa als Schwäche an?)

Und er macht eh schon viel zu viel für mich :-/)

Schön, dass du es zulassen kannst, dass jemand etwas für dich machen will. (Ja ich weiß, dies wolltest du bestimmt jetzt nicht hören und ja ich weiß, dass es sich nicht so gut anfühlen kann, wenn jemand etwas macht, aber dies hat ja in erster Linie etwas mit sich selbst zu tun und nicht mit dem anderen (wenn man meint überall zur Last zu fallen). Ich kenne ihn nun nicht, aber es besteht doch die Möglichkeit, dass er dies tut, weil ihr eben Freunde seid und nicht weil er sich gezwungen fühlt (wie du vielleicht manchmal meinst, wenn du glaubst, dass es zu viel wird?)

Sicher wirds mir besser gehen, wenn ich Tavor nehme, aber ich möchte das nicht... :-/

Was möchtest du nicht? Dass es dir besser geht, oder dass du Tavor nimmst? Es klingt hoffentlich nicht so, dass ich glaube, dass Tavor die Lösung für alle Probleme ist, bei weitem nicht. Tabletten sind keine Lösung und du schreibst ja auch im anderen Faden, dass du weißt, dass nicht die Ursachen bekämpft.

Warum möchtest du dies jetzt nicht nehmen?

Weißt du, ich hatte auch mal eine längere Phase, in der ich Tavor nahm. Aber mir war bewusst, dass es kein Allheilmittel ist und dass es süchtig machen kann. Aber ich merkte auch, dass es klappt, dass ich es steuern kann und dass ich es in dem Moment brauchte. Denn heute habe ich es nur noch im Portemonaie und es beruhigt mich schon es dort zu wissen. Ich weiß: wenn ich jemanden erzählt hätte, dass ich mit Tavor unterrichte, hätten die mir garantiert den Riegel vorgeschoben: aber ich brauchte es da und es war so da auch "nur" so viel, dass eben die Symptome nicht zu ausgeprägt waren und ich merkte irgendwann selber, als die Nebenwirkungen größer waren, als der Nutzen. (dieses Watte-Schlaf-Gefühl).

Also was ich damit sagen will: wenn es dir helfen könnte, jetzt in dieser Situation warum nicht? Du möchtest es ja auch selbst nicht öfter einnehmen. (und ja ich weiß: ist ne Gratwanderung in Bezug auf Sucht).

Was bleibt dir denn für eine Alternative im Moment? :)*

J0u^ley


dich für die Klinik entscheidest, wenn du merkst, dass es nicht mehr geht. (Oder siehst du dies etwa als Schwäche an?)

Ich hatte mich ja bereits am Mittwoch für die Klinik entschieden, aber die wollen mich ja nicht nehmen :°( Ich trau mich glaub ich nicht, da wieder anzurufen :-/

Schön, dass du es zulassen kannst, dass jemand etwas für dich machen will.

Hat lange gedauert, bis ich sowas überhaupt zulassen konnte. Ich kann doch nicht mal in der Klinik um Hilfe bitten, naja manchmal schon, aber sehr selten...Und bei jemandem, der das FREIWILLIG macht und kein Geld dafür bekommt, ist das irgendwie noch schwerer... weil ich sowas nicht kenne, und sowas auch nicht verdient habe (meiner Meinung nach). Ich mache ihm nur Sorgen und Probleme, und das möchte ich nicht...

Was möchtest du nicht? Dass es dir besser geht, oder dass du Tavor nimmst?

Tavor nehmen.

Denn heute habe ich es nur noch im Portemonaie und es beruhigt mich schon es dort zu wissen.

So gehts mir auch... ich MUSS es immer zuhause und dabei haben, ich nerv heute schon meinen Arzt damit, dass er mir wieder Tavor verschreiben muss wenn ich keine mehr hab, obwohl meine Packung noch fast voll ist %-|

Ich weiß: wenn ich jemanden erzählt hätte, dass ich mit Tavor unterrichte, hätten die mir garantiert den Riegel vorgeschoben:

:=o :=o Ich hab damals mit Tavor im Nachtdienst Patienten untersucht :=o :=o

Also was ich damit sagen will: wenn es dir helfen könnte, jetzt in dieser Situation warum nicht? Du möchtest es ja auch selbst nicht öfter einnehmen. (und ja ich weiß: ist ne Gratwanderung in Bezug auf Sucht).

Was bleibt dir denn für eine Alternative im Moment?

Warum nicht? Ich weiß es selbst nicht. Klingt total blöd, aber in meinem Kopf ist da so ne Blockade, die mir sagt, ich soll es nicht nehmen %-|

Die Alternative? Du weißt sicher, was ich jetzt schreiben möchte... :°(

Danke dir @:) @:) :)_ und sorry fürs rumheulen :-/

CBleenxi


Ich hatte mich ja bereits am Mittwoch für die Klinik entschieden, aber die wollen mich ja nicht nehmen :°( Ich trau mich glaub ich nicht, da wieder anzurufen :-/

:°_ *seufz* ... hach manno... kann dieser Arzt, der jetzt freundlicher ist, nicht irgend etwas in die Wege leiten? Denn wenn er selbst schon so ehrlich ist, dass er nicht weiß, was er mit dir machen soll, kann dies ja nicht heißen, dass es da aufhört :°_.

Hat lange gedauert, bis ich sowas überhaupt zulassen konnte.

:)_ eben weil es nicht einfach ist, finde ich es ja schön, dass du dies jetzt etwas zulassen kannst.

Ich kann doch nicht mal in der Klinik um Hilfe bitten, naja manchmal schon, aber sehr selten.

Hach diese "aber"-Sätze ;-): du tust dies, obwohl es nicht so einfach ist, würde etwas positiver klingen und vor allem anerkennender :)*.

..Und bei jemandem, der das FREIWILLIG macht und kein Geld dafür bekommt, ist das irgendwie noch schwerer... weil ich sowas nicht kenne, und sowas auch nicht verdient habe (meiner Meinung nach).

Hach du :)*. Ich verstehe deine Klammerbemerkung, sie zeigt aber auch, dass du weißt, dass es eben an deinen Erfahrungen liegt und nicht an der Tatsache, dass es wirklich so ist, dass du es nicht verdient hast :)*. Wenn er Geld dafür nehmen würde, würdest du dich besser fühlen stimmts? :)*, dann vergütest du ihn deiner Meinung nach richtig und fühlst dich nicht so in seiner Schuld-stehend :)*.

Ich mache ihm nur Sorgen und Probleme, und das möchte ich nicht...

Sagt er dies denn auch so?

So gehts mir auch... ich MUSS es immer zuhause und dabei haben, ich nerv heute schon meinen Arzt damit, dass er mir wieder Tavor verschreiben muss wenn ich keine mehr hab, obwohl meine Packung noch fast voll ist

Da war meine Thera streng: sie verschrieb mir es nicht so oft und legte es dann in meine Verantwortung (denn ich hätte es ja auch bei meiner Hausärztin holen können, aber damit hätte ich mir nur selbst was vorgemacht). Ich denke du merkst, was da für eine Angst dahinter steckt, oder? :)*

:=o :=o Ich hab damals mit Tavor im Nachtdienst Patienten untersucht :=o :=o

;-)

Ich weiß es selbst nicht. Klingt total blöd, aber in meinem Kopf ist da so ne Blockade, die mir sagt, ich soll es nicht nehmen %-|

Kannst du die beschreiben? Also an anderer Stelle klingt es ja schon so, dass es nicht die Ursache ist, dass du willst, dass es dir schlecht gehen soll, oder?

Die Alternative? Du weißt sicher, was ich jetzt schreiben möchte... :°(

:°_ *drück*

Danke dir @:) @:) :)_ und sorry fürs rumheulen :-/

bitteschön :-D @:) :)_ und hey: wieso rumheulen? ;-) :)* und dann auch noch entschuldigen? :)*

J<ulxey


kann dieser Arzt, der jetzt freundlicher ist, nicht irgend etwas in die Wege leiten? Denn wenn er selbst schon so ehrlich ist, dass er nicht weiß, was er mit dir machen soll, kann dies ja nicht heißen, dass es da aufhört

Das Problem ist, dass dieser Arzt in der Klinik arbeitet, in die ich momentan nicht gehen kann/will. Der kann ja schlecht dafür sorgen, dass ich in der anderen Klinik aufgenommen werde. (aber er ist dafür, genau wie meine SozPäd, die in der gleichen Klinik arbeitet wie er ^^) Würde halt etwas komisch aussehen, wenn er mich zur "Konkurrenz" überweisen würde. Sein Chef sieht das sicher auch nicht so gerne :=o Also muss ich mich selbst drum kümmern...

Wenn er Geld dafür nehmen würde, würdest du dich besser fühlen stimmts?

Nein so war das nicht gemeint... mit "Geld dafür kriegen" meinte ich das medizinische Personal, die das ja eigentlich "nur" tun, weil es ihr Job ist und sie dafür bezahlt werden. (ja ich weiß, da ist auch manchmal was Persönliches mit dabei, sonst würde man den Job ja nicht machen können und ich hab ja selbst in Krankenhäusern gearbeitet und man macht es nicht nur fürs Geld... aber du weißt sicher wie ichs meine ;-))

Sagt er dies denn auch so?

Nein... er sagt, er ist gern bei mir, auch wenn es mir schlecht geht.

Da war meine Thera streng: sie verschrieb mir es nicht so oft und legte es dann in meine Verantwortung (denn ich hätte es ja auch bei meiner Hausärztin holen können, aber damit hätte ich mir nur selbst was vorgemacht). Ich denke du merkst, was da für eine Angst dahinter steckt, oder?

Mein Arzt ist auch streng, er verschreibt es mir auch nicht dauernd, braucht er aber auch nicht, da eine Schachtel (50 Stück) ewig hält bei mir ^^ Meine andere Psychiaterin war da aber noch krasser drauf, die wollte sogar, dass ich einen Teil der Packung bei ihr deponiere. Das hat sie dann aber doch gelassen, weil sie mir vertraut hat. Aber seitdem verschreibt sie es mir nicht mehr, ich bin dann halt zum Hausarzt gegangen. (da hatte ich den anderen Arzt noch nicht)

Kannst du die beschreiben? Also an anderer Stelle klingt es ja schon so, dass es nicht die Ursache ist, dass du willst, dass es dir schlecht gehen soll, oder?

Vielleicht will mein Kopf nicht zulassen, dass es mir besser geht... keine Ahnung... :-/

Trotzdem sorry.... weil ich hier nur am rumjammern bin.... %-|

CalbeHexni


Das Problem ist, dass dieser Arzt in der Klinik arbeitet, in die ich momentan nicht gehen kann/will. Der kann ja schlecht dafür sorgen, dass ich in der anderen Klinik aufgenommen werde. (aber er ist dafür, genau wie meine SozPäd, die in der gleichen Klinik arbeitet wie er ^^) Würde halt etwas komisch aussehen, wenn er mich zur "Konkurrenz" überweisen würde. Sein Chef sieht das sicher auch nicht so gerne :=o Also muss ich mich selbst drum kümmern...

Hast du denen geschildert, warum du nicht in deiner Stadt in die Klinik kannst? (also der anderen Klinik)

Nein so war das nicht gemeint... mit "Geld dafür kriegen" meinte ich das medizinische Personal, die das ja eigentlich "nur" tun, weil es ihr Job ist und sie dafür bezahlt werden. (ja ich weiß, da ist auch manchmal was Persönliches mit dabei, sonst würde man den Job ja nicht machen können und ich hab ja selbst in Krankenhäusern gearbeitet und man macht es nicht nur fürs Geld... aber du weißt sicher wie ichs meine ;-))

;-) ja ich weiß was du meinst. Ich meinte glaube ich auch das selbe wie du mit "Geld dafür kriegen", denn da könnten die ja eigentlich nicht auf die Idee kommen sich zu beschweren oder glauben, dass du denen zur Last fällst, denn die bekommen ja Geld dafür. Wenn man aber selbst meint, es nicht verdient zu haben, wird es bei Freunden schwierig sein, dies so anzunehmen, ohne zu glauben eine elendige Last zu sein.

Nein... er sagt, er ist gern bei mir, auch wenn es mir schlecht geht.

:-).. jetzt "nur" noch annehmen können ;-) und dann auch vertrauen, dass es ehrlich gemeint ist ;-) :)*.

Vielleicht will mein Kopf nicht zulassen, dass es mir besser geht... keine Ahnung... :-/

weil du dann Angst bekommst, was dann kommen könnte, vielleicht? (oder wie du selbst schon schriebst, dass du es nicht verdient hast, deiner Meinung nach)..

Trotzdem sorry.... weil ich hier nur am rumjammern bin.... %-|

du willst, dass ich sage, dass du dich unmöglich verhältst? hmm? ;-).. muss dich aber leider enttäuschen :-p:°).

JBulxey


Hast du denen geschildert, warum du nicht in deiner Stadt in die Klinik kannst? (also der anderen Klinik)

Nein nicht wirklich... hab nur gesagt, dass ich da momentan nicht hingehen kann... denn der Grund ist ja so ne Art "Verschwörungstheorie" von mir und die Schwester, die dort arbeitet, die ich von früher kenne und die selbst psychische Probleme hat und behauptet mich nicht zu kennen, obwohl wir befreundet waren... und natürlich die Tatsache, dass ich dort verarscht und belogen wurde und die mich irgendwie loswerden möchten. Evtl. wegen dieser Schwester. Also "Verschwörungstheorie" ^^ Wenn ich in der anderen Klinik mal ein ausführliches Gespräch habe, werde ich das sicher erzählen, nur neulich am Telefon war das etwas komisch, ich wollte den Arzt nicht ewig aufhalten... :-/

Ich meinte glaube ich auch das selbe wie du mit "Geld dafür kriegen", denn da könnten die ja eigentlich nicht auf die Idee kommen sich zu beschweren oder glauben, dass du denen zur Last fällst, denn die bekommen ja Geld dafür.

Sogar denen möchte ich nicht zur Last fallen... Die predigen mir z.B. seit Jahren, dass ich anrufen soll wenn es mir schlecht geht. Da denke ich dann aber: die müssen arbeiten, sich um die Patienten auf Station kümmern, da hab ich nicht das Recht, die zu stören %-|

weil du dann Angst bekommst, was dann kommen könnte, vielleicht? (oder wie du selbst schon schriebst, dass du es nicht verdient hast, deiner Meinung nach)..

Ich weiß es nicht... ich weiß es einfach nicht.... egal... :-/

:°( :°( :°( :°( :°( Wann ist diese Nacht endlich vorbei?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH