» »

Juleys Chaosfaden

JYulLey


Danke euch beiden @:) @:) :)* :)* :)* :)* :-x

Bin mal wieder im Tagesausgang, eigentlich hätte ich von gestern auf heute über Nacht nach Hause gehen dürfen, aber ich war zu suizidal und da ich ja seit längerem nicht esse (gar nix mehr) und jetzt auch das Trinken nicht mehr funktioniert wollte die Ärztin mich nicht gehen lassen. Gestern wurde ich "zwangsernährt" mit 5%iger Glucoselösung, 2mal 500ml. Während der Infusionen durfte ich nicht in mein Zimmer, damit ich nix dran manipulieren kann. Es war die Hölle, mir wurde so übel, ich will das nicht mehr. Aber ich kann nix dagegen tun, so lange ich nicht ausreichend trinke.

Ansonsten ist alles doof, die Selbstverletzungen werden immer krasser, so tief wie nie zuvor... Es ist alles so sinnlos, so hoffnungslos. Und doch denke ich, dass ich wieder auf dem Weg zurück zu mir bin, aber auf dem falschen Weg...

Zum weiteren Verlauf: ich bleibe wohl noch mind. 1 Woche in der Klinik, danach muss ich direkt in die Tagesklinik. Ich weiß nicht, ob ich das gut finden soll oder nicht. Klar, ich bin beschäftigt tagsüber, aber jeden Tag von 8-16 Uhr, ich weiß nicht ob ich das schaffe... und ob ich überhaupt stabil genug dafür bin. Wir werden sehen. Ich melde mich jedenfalls wieder wenn ich wieder hier bin @:) @:) @:) @:) @:)

D^ieVaknEhben


Huhu Juley, schön von dir zu lesen. *:)

Schade, dass es nicht so ganz erfolgreich ist. Aber das wird noch, kann ja noch werden. Nach dem was du schreibst, kannst du noch mindestens eine Woche dort mit den Leuten arbeiten.

Nix ist sinnlos und hoffnungslos. Es kann immer etwas funktionieren, also ist auch immer Hoffnung da. Nur nicht aufgeben... immer aufstehen und weiter machen.

Weiter immer weiter, immer weiter gehen...

Wenn du weißt das es nicht der richtige Weg ist, versuche auf einen neuen zu kommen - das kann gehen.

Ich blöder Klugscheißer :-/ - aber durch das schreiben erinnere ich mich wenigstens mal wieder selbst daran.

Wir werden sehen.

:)z

:)* *:) @:) *:) :)*

J1ulley


Van... :)_ :)_ :)_ @:) @:) @:)

So... es folgt mal wieder (wie soll es anders sein) ein nicht wirklich positiver Beitrag von mir...

Die letzten Tage waren, man kann es nicht anders nennen, extrem. Ich hab mich u.a. mit einem Pfleger angelegt, der mal Elitesoldat war und bin nur ganz knapp um eine Fixierung herumgekommen. Ich bekomme Tavor ohne Ende, mit 1mg wird schon gar nicht mehr angefangen sondern gleich mit 2,5mg. Und gestern dann der Hammer. Anstatt wie geplant in die Tagesklinik gehen zu dürfen werd ich wohl am Mittwoch in das Horror-Bezirksklinikum verlegt, das ich abgrundtief hasse. Hab darüber sicher schon mal geschrieben, war im Dezember 2008 dort. Isolationsraum mit Kamera und so... Ich möchte dort nicht hin. Aber die jetzige Station ist der Meinung, dass ich falsch bin bei ihnen, dass sie mir nicht helfen können. Aber eine Klinik, in der man nur weggesperrt und mit Medis (Haldol/Abilify/Tavor und Co.) zum Zombie gemacht wird kann mir helfen? Wers glaubt... Naja wir werden sehen... jedenfalls bin ich dann wohl erst mal längere Zeit weg von hier, wenn ich wirklich dort hin kommen sollte. Ich vermisse euch jetzt schon :°( Wünsche euch ne schöne Zeit..... Ich hasse mich und mein Leben, wenns so weitergeht verhungere/verdurste ich eh bald Ein Wunder, dass die mich überhaupt übers Wochenende nach Hause gelassen haben.... aber wie die Erfahrung mit einem anderen Patienten zeigt, wird man dort eh erst richtig ernst genommen, wenn was passiert ist..... ((der wurde entlassen weil er ja angeblich nix hat, es ihm doch gut geht... und 3 Tage später Sui-Versuch, Koma, 2 Wochen Intensivstation))

Machts gut ihr Lieben :°( @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)* :)* ich hoffe ich kann euch irgendwann mal schreiben, aber nicht wundern wenn es ein paar Wochen dauert :°(

C;leenSi


hey Juley :°_ :°_ :°_ :°_

Ein Wunder, dass die mich überhaupt übers Wochenende nach Hause gelassen haben.... aber wie die Erfahrung mit einem anderen Patienten zeigt, wird man dort eh erst richtig ernst genommen, wenn was passiert ist.....

:-|

Und es gibt keine Möglichkeit in diese andere Klinik zu kommen, von der du mal sprachst? Gerade jetzt, wo es so akut ist? :)* :)*

Ich wünsch dir so sehr, dass sie für dich entscheiden. :)* :)*

J;ulGeDy


Cleeni @:) @:) @:) :)_ :)_ :)_ Ich hoffe, dir gehts gut :)_

Und es gibt keine Möglichkeit in diese andere Klinik zu kommen, von der du mal sprachst? Gerade jetzt, wo es so akut ist?

Nein, wenn ich verlegt werde dann in dieses Bezirkskrankenhaus. Hab sogar schon einen Platz dort ab Mittwoch. Naja, morgen ist Visite, da werd ich das nochmal versuchen zu besprechen. Vielleicht ist es auch ne Chance, dort hinzugehen, vielleicht können die mir helfen, letztes Mal hab ich denen ja nicht die Chance dazu gegeben weil ich nach 5 Tagen gegen ärztlichen Rat gegangen bin.

Ich geh dann mal wieder, machts jut, wir lesen uns @:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)* für alle!!

H5appyM\allxi


hey juley,

das hört sich ja alles nicht so toll an.

aber ich habe die erfahrung gemacht, dass die symptome - zumindest bei mir - am anfang eines klinikaufenthaltes immer noch viel schlimmer wurden- warum, das weiß ich nicht, aber es war jedes mal so. vielleicht ist es einfach die tatsache, dass man jemanden hat, der sich dann kümmert, oder die angst, dass man nicht ernst genommen wird oder einem nicht geholfen wird, wenn mann nicht krass genug ist. weiß nicht...

lg schüchtern

J\u[ley


Malli @:)

Das ist bei mir auch oft so... Wobei ich diesmal die erste Woche gar nicht krass war, sondern eigentlich nur im Bett lag und viel geschlafen habe, was ich auch tun sollte. Aber dann fings an... :-/

:)_ @:)

Hnapp*yMIaxlli


hm, vielleicht hat sich dein körper mit dem schlafen die energie geholt, die er zum "krass-sein" braucht... hört sich blöd an, aber ich weiß net, wie ich es besser beschreiben soll...

JXulYe,y


Kann schon sein :-/ Oh mann ich will doch gar nicht so krass sein, aber ich kanns nicht ändern |-o

HgappyMdallxi


Ich denke auch nicht, dass du das bewusst machst! War bei mir jedenfalls so. mir ist das erst aufgefallen, dass ich "krasser" geworden bin, nachdem die Ärzte und Therapeuten mich darauf hingewiesen haben und meine besuche in der Chirurgie immer häufiger wurden (jeden Tag)...

Irgendwann wurde mir dann gedroht, dass ich auf die geschlossene komme, wenn ich mich noch einmal verletze . Da ich panische Angst vor der geschlossenen habe, habe ich es dann sein lassen, was mir aber alles andere als leicht gefallen ist. Es hat mich acuh nicht "geheilt", denn zuhause war alles wieder wie vorher, wenn auch nicht so heftig und so oft... Das Problem war, dass mir keine Alternativen geboten wurden. Wenn ich zu den schwestern gegangen bin, weil ich Druck hatte, dann haben die mir gesagt, dass ich alleine meinen Notfallkoffer anwenden soll (kann das besser, wenn jemand nach mir schaut, aber die meinten, dass ich das zuhause ja auch alleine machen muss) oder die haben mir Tavor angedreht.

Das war nicht das, was ich mir erhofft hatte, aber eigentlich weiß ich acuh nicht, was ich mir wirklich erhofft habe.

Hast du denn Skills, die dir wenigstens ein klein wenig helfen? Hast du deinen notfalloffer?

Lg

malli

DgieV$aCnEben


Oh Juley :-(

Ich hoffe auch, dass sie für dich entscheiden.

Verstehe voll dass du nicht in die gehasste Klinik willst. Und wenn du dich so dagegen sträubst, wird es dir eh nicht viel helfen oder? (Kenne mich da nicht so aus).

Ganz ganz viel *Daumen drück für dich*

:)* @:) :)*

Cbleenxi


:)* @:) :)* :)_

J7ulexy


Hallo ihr Lieben, ich bin wieder da, war bis Mittwoch in diesem Bezirkskrankenhaus, erst auf der Geschlossenen 1,5 Wochen, war aber einigermaßen auszuhalten, dann auf einer echten Luxus-Station (für Burn-Out, Depri und Ängste, ich kam dahin weil die Geschlossene überfüllt war und die Platz brauchten) und dann schließlich auf eine Therapiestation, wo es echt gut war. Erst wollte ich nicht dorthin, weil die mir sagten ich muss dort 6-8 Wochen bleiben, aber ich wurde dazu fast gezwungen, und jetzt wurde ich aber nach 2 Wochen dort schon entlassen. Muss aber in 3,5 Wochen wieder hin, ist so ne Art Belastungserprobung. Ich schreib demnächst wohl mal ausführlicher...

Malli,

Irgendwann wurde mir dann gedroht, dass ich auf die geschlossene komme, wenn ich mich noch einmal . Da ich panische Angst vor der geschlossenen habe, habe ich es dann sein lassen, was mir aber alles andere als leicht gefallen ist. Es hat mich acuh nicht "geheilt", denn zuhause war alles wieder wie vorher, wenn auch nicht so heftig und so oft... Das Problem war, dass mir keine Alternativen geboten wurden. Wenn ich zu den schwestern gegangen bin, weil ich Druck hatte, dann haben die mir gesagt, dass ich alleine meinen Notfallkoffer anwenden soll (kann das besser, wenn jemand nach mir schaut, aber die meinten, dass ich das zuhause ja auch alleine machen muss) oder die haben mir Tavor angedreht.

GENAU SO ging es mir die letzten Wochen auch!!!! Auf der Geschlossenen durfte ich nix anstellen, sonst wäre ich wieder isoliert und videoüberwacht worden, und auf den anderen Stationen wurde mir angedroht dass ich falls ich mich verletze wieder auf die Geschlossene komme oder sofort entlassen werde. Die Schwestern konnten mir aber auch nicht wirklich helfen, meine Skills helfen nix mehr weil ich nix mehr spüre, auch im Normalzustand nicht, und Tavor bekomme ich nicht mehr, sondern das blöde Dipiperon, das nix hilft. Hab mich dann ca. 1 Monat nicht verletzt aber nur wegen dem Druck die mir die gemacht haben, aber an meinem vorletzten Tag auf der Therapiestation ist es wieder passiert. Und an meinem 2. Tag zuhause bin ich komplett mit Alkohol abgestürzt und bin im Krankenhaus gelandet, wo sie mich natürlich sofort gleich wieder in die Klapse einweisen wollten. Konnte es aber zum Glück verhindern.

So ihr Lieben ich kann mich irgendwie grad nicht so wirklich konzentrieren, ich schreib nachher nochmal was oder morgen *:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* Hoffe euch gehts gut x:)

CWleexni


Hallo Juley :)_ @:) :)*. Schön mal wieder von dir zu lesen :)z.

Joulexy


Cleeniiiiiiiiiiiiiiiii :)_ :)_ @:) @:) :)* :)* *freu

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH