» »

Bin ich dadurch ein böser Mensch?

CIhxe


So. neuer Server, da wollen wir mal

diesen Thread wieder etwas nach vorn holen.

Für Zimt und Kleiner Prinz vor allem - und für Daniel, der wohl nicht schreiben kann hier...

einen lieben Gruß !

DvanielB CH


Hallo!!

Es ist zum Heulen! Diese Seite Funktiniert einfach gar nicht gut auf meinem PC. Kann jetzt zwar wieder schreiben ist aber ziemlich Kompliziert, hoffe so wird es gehen :-(!

Heute ist mal wieder ein Sonntag den ich Ruhe habe. Einfach nur abschalten und mal nichts tun. Es fällt mir zwar schwer einfach nichts zu tun aber ich beginne es langsam zu lernen. Ich fühle auch das meine Medikamente langsam wirken. Ich habe aber Angst vor dem Schlafen gehen. Diese Woche besuchte mich ein Traum den ich nicht verstehe und er macht mir Angst. Oft, wenn ich früh aufstehen, bin ich noch Müder und schlapp als am Abend zuvor. Ich merke dann auch das auf meinem Bett auch nicht mehr so alles klar aussieht wie es eingentlich sollt. In dieser Nacht war es sehr unheimlich. Ich hatte sehr grosse Angst und versuchte mich so weit wie möglich unter die Decke zu kriechen. Mich in sie hinein zu schmelzen, einfach nicht mehr da sein. Ich fühlte mich so unglaublich hilfflos und zog mich zusammen. Wollte das man mich in Ruhe lässt und niemand mir zu nahe tratt. Ich merke das ich nicht mehr schlief und mein Körper tat mir sehr weh. Hatte mich zusammengerollt, so eng wie ich konnte, meine Arme waren schon steif und ich konnte mich kaum mehr bewegen. Ich zitterte und wusste nicht so recht wo ich war. Schlafen konnte ich danach nicht mehr, ich dachte mal wieder nach! Es ist manchmal schwer den Tag zu überstehen. Manchmal ist der Morgen sehr schön, so ruhig und freidlich, die Vögel zwitschern draussen vor sich hin. Der Tag beginn oft ganz gut, doch manchmal ändert er sich einfach so unglaublich schnell. Ein Lied aus dem Radio, eine Berührung die nicht gewollt war oder auch nur ein Wort das einfach ausgesprochen wurden und schon nimmt es mir manchmal die Luft. Letzte Woche wurde es mir sehr oft sehr über und manchmal hätte ich heulen können. Es gibt aber auch sehr viel schönes und tolles was neu ist. Ich bin viel lockerer geworden und Erzähle nun auch mehr von mir. Es ist so unglaublich schön verliebt zu sein, jeden Morgen zu schreiben und von ihr zu hören, es ist einfach toll. Schon sehr bald sehen wir uns wieder, ich kann es kaum erwarten bei ihr zu sein. Sehr oft schlägt mein Herz dabei viel zu schnell und stark bei diesem Gedanken!! Aber auch in mir hat sich was verändert. Meine Seele treibt mich immer wieder an. Auf zu stehen und zu bewegen. Die Hoffnung ist stärker geworen das es auf dieser Erde mit sein tollen Menschen noch so viel zu erleben gibt, soviel Glück zu erfahren und jeder seine Taltente und gutes in sich trägt. Leider ist es auch so, dass wir sehr oft vergessen das auch unsere Mitmenschen fühlen und machmal auch solche schmerzen habe wie wir selber.

Ich möchte gerne mal von euch was wissen! Vielen sind ja Papa oder Mama, wie fühlt es sich an wenn man Eltern wird und zum erstenmal eine kleines Baby in seinen Armen hält? Ich kann es mir nicht vorstellen wie es sich anfühlt. Wie sind sie den so bis zum sechsten Lebensjahr? Frage mich oft ob mein Opa mich wohl lieb gehabt hat oder ob er stolz war als ich zum erstenmal seine Namen gesagt habe.

Würde mich sehr freue wenn ihr da ein paar Antworten schreibt!! Danke sehr :-)!!

Habt alle einen schöne Sonnta und wenn ein ihr ein paar Vögel hört zwitschern so hört ihnen zu und sie werden euch vom Frühling erzählen aber nur in eurem Herzen!!

GLG DanielCH

Ckh"e


Baby...

Als ich meine erste Tochter zum ersten Mal im Arm hielt, liefen mir die Tränen bis in den Kragen... wir haben lange auf sie gewartet.

Du spürst, da ist jemand VOLL auf Dich angewiesen, und Du spürst die Verantwortung, die Du damit hast. Nicht als Last, als Aufgabe und Chance.

Aber eigentlich spürt man nur Glück und Erleichterung, als allererstes.

Nächstes WE sind wir "Babysitter", für einen Abend nur.

Wenn wir hinkommen, schläft es wohl schon.

Heimlich wünsch ich mir, daß es munter wird und ich es auf den Arm nehmen kann. ;-)

Ks. wMieO Ka=fka


Hallo Daniel

Auch von mir ein kurzes Statement.

Ich hatte das Glück die Geburt meiner Tochter miterleben zu dürfen.

Als sie endlich den Weg in diese Welt geschafft hatte, lag sie zunächst auf dem Bauch meiner Frau und schrie aus Leibeskräften.

Dann nahm sie eine Pflegerin, gab sie mir kreischend in die Hände, damit ich sie in dem Waschbecken baden sollte.

In dem Moment, wie ich sie in das Wasser legte, hörte sie augenblicklich auf zu schreien und lächelte mich richtig glückseelig an. Das war einer der wenigen Momente in meinem Leben, in dem mich das Glück ganz warm durchströmte.

Ein halbes Jahr später, hatte sie Abends immer unerklärliche Schmerzen, die sie offenbar nur ertragen konnte, wenn ich sie den ganzen Abend über, von etwa 19:00 Uhr bis 24:00 Uhr über meiner Schulter gelegt, hin und her tragen mußte.

Ich durfte nicht stehen bleiben, noch mich setzen, ohne dass sie angefangen hätte zu kreischen.

Das ging fast zwei Monate so. Es war zum verzweifeln, in deren Verlauf ich sie dann tatsächlich mal vor lauter Ärger in die Kissen des Sofas warf. Es ist zum Glück nichts passiert, denn wenn ihr etwas passiert wäre, dann wäre ich mit Sicherheit gleich gestorben. Denn ich bin davon überzeugt, dass gerade dieses innige herumtragen dazu beigetragen hat, dass ich sie heute mehr als andere in der Welt lieben werde, auch wenn ich es ihr nicht immer so zeigen kann, wie ich es gern täte.

K. wie Kafka

Cxhe


Hallo, Daniel!

Es ist so unglaublich schön verliebt zu sein, jeden Morgen zu schreiben und von ihr zu hören, es ist einfach toll. Schon sehr bald sehen wir uns wieder, ich kann es kaum erwarten bei ihr zu sein. Sehr oft schlägt mein Herz dabei viel zu schnell und stark bei diesem Gedanken!!

Hast Du Angst um Dein Herz ?

Warum meinst Du, daß es zu schnell schlägt ?

Wenn ich an meine Frau denke, schlägt meines immer noch schneller, und erst recht, wenn ich mir die Situation unseres ersten Verliebtseins vor 26 Jahren vorstelle, dann klopft es ganz flott...

;-) ;-) ;-)

Viele liebe Grüße von

Ceh{e


Hallo,

Daniel !

:-)

alles klar ?

D0an3iexl CH


Hallo!!

Es ist schon manchmal erstaundlich wie schnell das Leben sich verändert. Wisst ihr, es ist schön mich selber mehr zu fühlen, das Leben in mir wie es pocht und weiter gehen will. Es ist nicht einfach, gar nicht einfach, aber manchmal macht es sogar spass sich zu verändern oder neue Dinge zu sehen, sie zu fühlen, ein Teil davon zu werden! Ich habe aber noch immer grosse Angst! Ich denke, es gehört einfach zu mir. Manchmal ertrage ich es nicht wen man mich anfässt, denke das wird auch immer so bleiben.

Ich glaube, dass Leben ist erst dann erstebens wert oder schön wenn man sich bewusst ist was man hat.

Ich fühle wie mein Selbstbewusstsein kommt. Es ist da und möchte gerne gefüttert werden. Was ich lerne ist nicht nur mir selber mehr zu vertauen und zu lieben sondern auch anders zu denken. Es ist sehr schwer! Aber ich mag es! Ich finde es schön mich im Spiegel zu sehen und zu sage dass ich auch ein toller Kerl bin, klar hier und da musst du noch arbeiten aber im grossen und ganzen bist du in Ordnung!

Ich habe in den letzen Monaten oft daran gedacht od mein Leben andes gewässen währe wenn.....! Ja, wenn ich dies oder das nicht erlebt hätte! Doch, ich bin hier und jetzt! Leben zu leben? Was heisst das eigentlich?? Habt ihr das auch schon mal gefragt? Manchmal schüttle ich nur noch den Kopf wenn ich Menschen reden höre. Sie reden über die Erfüllung ihren Wünsch und Träume! Doch wissen sie was sie eigentlich wollen? Was möchte ein kleines Kind am liebsten, was braucht es? Was möchte eine junge Frau oder junger Mann? Was wollen die alle? Wenn ich an das kleine Mädchen denke das ich kenne, dann will es nur ein bisschen Zeit, ein wenig Aufmerksamkeit, es möchte war genommen werden! Was wollte ihr alle da draussen?? Das perfekte Leben? Aber, wie sieht das aus?

Wisst ihr was ich so toll am Leben finde? Es ist der Moment!! Ja, nur der Moment, ein kleines hauchdünnes und sehr zerbrechliches Wesen - der Moment! Habt ihr schon mal aufmerksam einem schönen Lächeln zu gesehen, es in euch verewigt? Später, in einer ruhigen Minuten, es wieder aus eurem Herzen gehollt? Ich liebe solche Momente! Sie sind so wunderschön und niemand macht es mir streitig oder kann es mir wegnehmen!

Dhanierl CH


Hallo che!

Hallo, sorry, dauert immer länger bis ich was schreiben kann. Noch immer technische Probleme!

Ja, mir geht es gut! Bin super nervös und kann schon seit Tagen nicht mehr schlafen! Ich freue mich einfach so sehr darauf sie mal wieder zu sehen! Mein Herz klopf dabei so stark und schnell und in mir wird es so unglaublich warm, ich habe so was noch nie erlebt! Es ist einfach sehr schön!!

GLG DanielCH

Cohe


Hallo

Manchmal ertrage ich es nicht wen man mich anfässt, denke das wird auch immer so bleiben.

Das ist zum Teil berechtigt, aber auch ein gutes Stück Pessimismus.

Du blickst ja nun selbst schon auf den zurückgelegten Weg hinter Dir und staunst, wie weit Du doch schon vorangekommen bist.

Gib doch auch in dieser Angelegenheit die Hoffnung nicht von vornherein auf. Das ahnst Du noch nicht, wo die Reise Deines Lebens hingehen kann!

Entschuldige bitte den folgenden Vergleich:

Ich seh manchmal eine Tiersendung, wo Tiere aus Tierheimen vorgestellt und weitervermittelt werden. Manchmal berichten sie auch später, wie es den Tieren geht. Auch Tiere vergessen nicht... aber sie spüren, wenn sie geliebt werden - und ändern ihr ängstliches Verhalten, dulden die Hand auf dem Kopf und dem Rücken, ohne wegzuzucken.

Nach einer Zeit des Lernens, natürlich.

Daniel, mir liegt nichts ferner, als Deine Vergangenheit schönzureden. Aber die Zukunft gehört Dir, Du mußt sie ergreifen und gestalten. Und je mehr Menschen Dir dabei freundlich begegnen, um so mehr wirst Du die Vergangenheit hinter Dir lassen. Nein, vergessen wirst Du sie nicht - aber sie wird nicht mehr im obersten Schubfach auf Dich lauern, sondern hinten im Schrank auf dem Dachboden gut verpackt liegen.

Liebe Grüße

C/he


Halloooo

Daniel ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH