» »

Bin ich dadurch ein böser Mensch?

Cxhe


DanielCH

Ich frage mich nur, gibt es auch für mich eine Zukunft?

Hat es den einen Sinn mich zu Verändern oder ist mein Leben gescheitert?

Hat es eine Sinn hier weiter zu schreiben?

Bin ich zu einer Belastung anderer geworden?

Das fragst Du heute immer noch ! ?

Für jeden gibt es eine Zukunft, nur sind Deine Chancen auf eine gute, von Dir als lebenswert empfundene Zukunft tausendmal größer als z.B. die eines in den Slums von Kalkutta geborenen Kindes.

Du mußt Dich, glaub ich, nicht verändern, nicht, was dich als Mensch ausmacht. Verändern mußt Du Deine einstellung zu dir selbst, Dein Denken in den Kategorien Schuld und Recht in Bezug auf Dich allein. Dein Scheitern oder nicht Scheitern ist je nach Definition allein davon abhängig, ob du es für Dich zuläßt, zu genießen, und glücklich zu sein. Tränen der Dankbarkeit sind Glück. Und wenn Du dahinter das Defizit derer siehst, deren Zuwendung dieses Mädchen eigentlich erwartete, so war es Dein Verdienst, an diesem Tag dieses Defizit ausgeglichen zu haben. Meinst Du, sie ist Dir böse dafür, daß Du sie so "leiden" ließt ?Nein, sie wird an Dich mit Rührung und Dankbarkeit denken.

Ob es für DICH Sinn hat, hier weiter zu schreiben, kannst nur Du beurteilen. Das andere ersiehst Du aus der Resonanz auf Deine Beiträge hier und in anderen Threads.

Die letzte Frage halte ich für absurd, was das Forum angeht.

Wie es im RL aussieht, weiß ich nicht.

Aber zumindest ist all das, was Du geschildert hast, ein Grund sich einen Freund wie Dich zu wünschen.

liebe Grüße

bnl}aumAacher


Guter Schmerz

Ich glaube wie Che, dass das Glück, das Du Deiner Freundin gegeben hast, den Schmerz wert war. Ich an ihrer Stelle hätte jedenfalls so empfunden. Zwar ist es schmerzlich, an eine unerfüllte Sehnsucht erinnert zu werden, aber jedes bisschen, das diese Sehnsucht ein wenig erfüllt, ist eine ungeheure Linderung. Es ist wie eine Wunde waschen; es tut zunächst weh, aber dann fühlt man Linderung, weil der Dreck und die harten, alten Krusten weg sind. Sogar mich als Außenstehenden bewegt diese Geschichte. Wenn mehr Leute wie Du handeln würden, wäre die Atmosphäre unter den Menschen liebevoller. :-)

Ich freue mich zu hören, dass Du wieder schwimmen gehst etc. Sowa tut gut. Wenn Du Medikamente nehmen willst, empfehle ich Dir pflanzliche Präperate mit Baldrian und Hopfen. Die entspannen, aber machen nicht benommen. Außerdem haben sie keine Nebenwirkungen und machen nicht abhängig.

Manchmal beflügelt es einen selbst, wenn man miterlebt, wie ein anderer sein Leben in den Griff bekommt. Es gibt Kraft, Hoffnung. Insofern, so meine Überlegung, kann der andere Thread Dir vielleicht ein bisschen helfen.

Alles Liebe

bqlaumacxher


@Che

Schön, wieder von Dir zu hören! :-)

Cxhe


Danke, blaumacher

ich bin nur Werktags im Internet zugange... das wußtest Du vielleicht noch nicht ;-)

DManie#l CxH


Guten Morgen

Habe letzte Woche einen Geburtstag von einer Kollegin vergessen. Die sagte es mir am Wochenende dann Prombt und ich fühlte mich sehr mies. Ich fragte mich warum ich das veressen konnte. Es ärgerte mich sehr und ich habe ihr gestern abend noch ein Geschenk vorbeigebracht und Kaffe getrunken. Es ist schlimm einen Geburtstag zu vergessen, schliesslich verlässt man sich auf mich, man weiss das ich sowas nicht vergessen. Fühle mich eh leer und ausgelaugt. Andauernd bin ich angespannt und versuche an alles zu denken. Mir Mühe zu geben um weiter zu kommen.

Habe am Montag spontan an zwei Kontaktanzeigen gemolden und eine Nachricht hinterlassen. Ich kann nicht nur in Wohnung sitzten und trübsal blassen oder meien Freunden auf die Nerven gehen. Ich muss mich meinen Ängsten stellen und versuchen einen Weg zu finden um etwas mehr Leben zu spüren. Ich weiss nicht ob das klappt, da ich nicht ein Mann bin der einfach so spontante Sprüche von sich geben kann. Ich weiss das viele Fraune gerade auf das stehen, ober habe ich mich da schon wieder in was hineingeritten?

Eigentlich bin ich ja nicht so auf der Suche nach einer Freundinn, nicht umbediengt. Ich suche einfach nach mehr Kontakten. Nur, jetzt bin ich sehr verunsichert.

Gestern hat es sehr stark geregnet. Habe es sehr genossen. Den Regen auf meiner Haut zu spüren. Der Wind zu richen was er mir so erzählt. Er gab mir ein bisschen mehr Kraft. Befreite mich etwas von meiner Anspannung und Ängste. Gestern fühlte ich aber auch wieder die Kälte die sich um mich legte. Zum ersten mal wollte ich auf der Arbeite schreien: Ich mag nicht mehr.

Ich lese gerade ein Buch über Depressionen und es belsatet mich sehr. Ich kann mich dort drin fast sehen und doch glauben kann ich es nicht. Es gibt viele andere Meschen denen es schlechter geht, mir geht es dagegen noch gut.

Ich machte mir auch Gedanken hier weiter zu schreiben. Wenn ich meine Beiträge hier lese, fühle ich mich selber noch schlechter. Ich möchte nicht das jemand hier dies zu viel wird. Habe das Gefühl belastend zu werden, da sich nur zwei melden. Entschduldigt wen ich so ego denken, tut mir Leid. Aber ich mache mir meine Gedanken und möchte niemanden zu nahe tretten, es ist dumm so zu denken und ich hasse mich dafür.

Das Mädchen das ich meine Liebe offenbarte hat mir ja einen Korbe geben. Ich habe ihr zurückgeschrieben das es ok für mich ist und ich sehr gerne die Feundschaft aufrech halten möchte. Doch, bisslang kam nichts zurück. Ich mache mir Sorgen das sie nicht mehr will. Es währe sehr schade. Ich kann es zwar verstehen wenn sie sich völlig überrumpelt gefühlt hat, obwoh ich sehr sanft mit ihr umging und versuchte sie vorzubereiten. Habe ich da was falsches gemacht? Es tut verdammt weh. Habe das Gefühl versagt zu haben und gleichzeitig fühle ich die Sehnsucht in mir.

Liebe Blaumacher und lieber Che

Ich danke euch sehr für euer guten Worte. Entschuldigt wenn ich sie nicht immer so annehmen kann. Manchmal ist es wie eine Salbe die meine Wunden was beruhigt und zu heilen ansetzten doch manchmal reise ich mir sie wieder selber auf und habe dann tut es mir sehr leid. Ihr gebt euch so Mühe und doch scheine ich nicht vom Fleck zu kommen.

Sehnsucht

"Sie ist nicht mit Alk zu besänftigen,

selbst Nikotin mag ihr nichts anzuhaben, denn sie ist die Senhnuscht.

So süss wie Honig, so beflügelnd wie die Freiheit,

so bekelmmend wie sie Angst. Ja das ist sie, die Sehnsucht.

Und doch, liegt in ihr so viel Stärke , so viel Zuversicht, so viel Hoffnung, es ist die Sehnsucht."

Habe alle einen schönen Tag

DanielCH

C^he


Lieber Daniel,

Deine Unsicherheit und Deinen Schmerz kann ich gut verstehen, Du fühlst Dich wie ein Teenager, der erste Erfahrungen sammelt, und schaust doch mit dem wachen Verstand eines Erwachsenen Dir selbst zu. Das mit dem Mädchen, das ist schon o.k., sie wird sich wieder melden oder einfach beim nächsten Begegnen ganz normal mit Dir sprechen. Momentan ist sie wohl verunsichert, weil sie glaubt, Dich verletzt zu haben. Also muß etwas Zeit vergehen.

Lieber Daniel, es darf Dich nicht stören, daß Dir hier nur wenige antworten. Nicht jeder ist in der Lage, Dich aufzumuntern, viele wird es ganz einfach nicht interessieren (wie im realen Leben halt); drei, vier gute Seelen sind vielleicht gehemmt, spüren eigenen Schmerz dabei, und sagen deshalb lieber nichts dazu. Dann mag es auch einige geben, die der Meinung sind, es sei alles an guten Ratschlägen schon gebracht, und sie könnten eh alles nur wiederholen. So wie ich es manchmal denke, wenn ich die Zeilen von Blaumacher lese.

Ich weiß, wovon ich spreche; ich kenne einige hier schon fast ein Jahr.

Wie dem auch sei und was davon Du annehmen willst – eines ist gewiß: So, wie Du sicherlich 90% aller Themen im Forum niemals anklicken würdest, so werden andere, die sich nicht für Dich interessieren, diesen Thread beiseite lassen. Das ist ganz normal. Das Wichtige daran ist: Niemanden kann es "stören", wenn und was Du schreibst, weil niemand gezwungen ist, es zu lesen.

Also dieses Schuldgefühl solltest Du allein aus dieser logischen Begründung heraus schnell vergessen und Dir den Weg, hier Kontakt zu halten, nicht damit erschweren.

Ich weiß nicht, ob Du die an Dich gerichteten Beiträge sammelst, als Heftchen oder als Datei. Aber ich denke, manchmal wäre es sicher gut für Dich, nachzulesen, welche Antworten Du schon zuvor auf solche Fragen bekamst. Es war, ich bin mir fast sicher, nur positives Feedback.

Denk dran: Hier zu schreiben ist jedermanns Recht, niemandes Pflicht. Schreib nur so lange, wie es Dir gut tut. Solltest Du irgendwann schreiben wollen, aber Hemmungen haben, dies öffentlich zu tun oder wieder das Gefühl, zu stören, dann schick es als PN an die, bei denen Du Dich verstanden fühlst.

Dir einen schönen Tag – und Blaumacher natürlich auch !

b)laudmacxher


Ich wünsche Dir alles gute für Deine neuen Kontaktversuche! Es stimmt zwar, dass spontane, entspannt-witzige Männer oft sehr sympathisch sind. Aber Dein Einfühlungsvermögen und Deine poetische Ader sind mindestens ebenso anziehend, glaub mir.

Habe das Gefühl belastend zu werden, da sich nur zwei melden. Entschduldigt wen ich so ego denken, tut mir Leid.

Das ist nicht egoistisch. Du willst ja nicht deshalb mehr Antworten, weil Du findest, dass sich alle Welt nur um Dich kümmern muss, sondern weil Du die "Last" lieber auf mehr Schultern verteilt sehen möchtest, um keinen zu sehr zu belasten. Das ist nicht egoistisch, sondern rücksichtsvoll. Ansonsten kann ich nur Che's Worte bestätigen: Wir sind ja nicht gezwungen, hier zu lesen und zu schreiben, also denk Dir mal nix.

Liebe Grüße,

bDlaHumachexr


Hallo Che,

Grüße und danke für die Blumen ;-) !

CLhe


Hallo, Daniel,

ich hab noch mal den Anfang des Threads gelesen und verglichen…

Eigentlich bist Du doch schon ein gutes Stück vorangekommen, meinst Du nicht auch ?

Dein Grübeln ist nicht mehr fruchtlos, es bewegt sich was.

Daß Du von heut auf morgen sorgenfrei wirst, hat ja keiner erwartet und Du zuallerletzt. Laß Dich deshalb nicht von gelegentlichen Tiefs verunsichern – die hat jeder, Gemütsschwankungen von Zeit zu Zeit sind normal.

Nur aus der Bahn werfen dürfen sie, können sie Dich nicht mehr, wenn Du an Dich glaubst.

Liebe Grüße

b5la@u#mahch[exr


Zwei Tage nichts von Dir gehört, Daniel

Ich hoffe mal, dass das ein gutes Zeichen ist, dass Du einfach im real life mehr aktiv wirst. Nicht der dummen Idee verfallen, dass Du uns auf die Nerven gehen würdest, gell!!!

D#anietl xCH


Druck

Hallo

Habe eine scheiss Woche hinter mir. Konnte sehr schlecht Schlafen. Am Morgen noch Müder als am Abend zuvor. Jeden Morgen war mir sehr übel und der ganze Tag hatte ich schreckliche Bauchschmerzen. Mein Blutdruck ist auch wieder viel zu hoche, schlecht für mein Herz. Auf der Arbeit streiten sich meine Cheffs und ich steke einfach wieder mal dazwischen. Es einfach sehr Belanstend wenn sie zu mir kommen und über den anderen herfallen und ich soll dann auch noch sage das, dass ok ist. Sowas kann ich nicht.

Konnte gestern endlich mal wieder meine Wohnung aufräumen die Wäsche weglegen. Es fehlte mir die Kraft am Abend dies alles zu tun. Gekocht habe ich auch nichts mehr, war meistens in dein Restaurant. Fühle mich zwar dort nicht so wohl, zu viele Menschen um micht. Aber zu Hause kochen konnte ich nicht.

Erst von gestern auf heute konnte ich wieder schlafen. Heute geht es mir schon besser, hab auch mal wieder ordentlich gegessen. Leider macht mir mein Haut schon wider zu schaffen, der Ausschlage ist wieder da. Dachte ich hätte ihn was unter Kotrolle aber irgendwie ist er einfach wieder gekommen. Gebe mir Mühe meinen Körper wieder was aufzubauen und auf hin zu hören. Es ist schwierig aus den gewohnten Rythmus raus zu kommen. Ich kann mich noch immer nicht im Spiegel einfach so betrachten.

Das Wetter gefällt mir heute sehr. Es regnet hier und die Luft fühlt sich so rein an. Am liebst währe ich jetzt daraus auf dem kleinen Leuchturm am See. Es ist sooo ruhig dort und niemand kommt und will was von mir. Dort darf ich einfach ich sein. Möchte gerne mal wieder was gutes lesen. Ich mag nichte mehr Fachbücher lesen. Lese gerade ein Büch über Depression im zusammenhang mir Familien. Es ist sehr informativ aber es Belastet mich zu strak. Ich kann mich dort sehn, aber die Vorstellung Depressiv zu sein ist unakzeptabel.

Ich habe bald ferien. Eigentlich mag ich die Ferien nicht. Ich kann mich nie entspannen und war schon seit Jahren nicht mehr weg. War mal über ein Wochenend mit fünf Bücher auf einer Alm und nahm mir vor einfach nur zu lesen, gemütlich und ohne zwang. Konnte es nicht. Hatte immer diese innere Unruhe. Nirgends war mir wohl. Ich kam früher runter und arbeitete was zu Hause. Früher habe ich immer Ferien genommen wen mein Vater mich in seinem Betrieb brauchte. Es wahr für mich selbstverständlich dies zu tun, schliessslich hat er sehr hart gearbeitet um die Familie durch zubringen. Er wollte zwar auch immer das ich Reise und die Welt anschaue oder Sprachen lerne. Naja, er war nie einverstanden was ich tue. Ich werde den Beruf wechseln und zwar möchte ich sehr gerne Sozialpädagoge werden. Ich weiss zwar nicht ob das was für mich währe, resp. ob ich dazu intelliegent genug bin. Meine Verwandschaft sagte immer zu mir das ich dumm bin. Na, ist ja auch klar. Ich bin mollig, habe nicht studiert, Modlle nicht, habe kein eigener Betrieb. Eigentlich mag ich meine Verwanten, naja, sie streiten sich ja nur noch aber ich wollte sie lange Zeit gerne näher kennenlernen. Ich weis nicht ob das jemand mal passier ist, aber es war nicht so einfach die Grosseltern zu besuchen obwohl ich es eigentlich nicht durfte. Ich kenne die Vergangenheit und ich weis wie schlimm manchmal die Zeiten für meine Eltern waren mit scholche Schwiegereltern. Aber, es sind doch meine Opas und Omas. Naja, war mal vor langer Zeit mal.

Manchmal möchte ich nicht so viel wissen über die Vergangenheit meiner Eltern. Man verhält sich danach viel anders und wen man einen *Götti* (weis leider nicht wie man es auf hochdeutsch nennt, sorry) hat den mam sehr gern hat und der dann auch noch der Bruder meines Vaters ist und die beiden sich schon seit ich zurückdenken kann streiten wegen dem Betrieb und Geld. Es manchmal hiess, nein Du dafst jetzt nichts zu ihm gehen aus diesem und jenenen Grund. Du verstehst diese Gründe gut aber du bist noch ein Kind und dein Gefühl möchte zu ihn gehen, dass war manchmal sehr hart. Der andere "Götti* ist der Bruder meiner Mutter und die waren auch lange Zeit zerstritten. Das Weihnachtsgeschenkt kamm immer per Post obwohl er im gleichen Dorf wohnte. Deine Geschwister die tollsten und teuersten Geschenke bekommen und dein Geschenk ist eingepackt in Packpapier, abgestemmpelt, nee, Weihnachten war nicht immer meine Zeit. Aber dafür genoss ich es immer wieder die Atmosphäre von Weihnachten. Die Musik, die Lichter der Schnee und die Geschichten. Ja, die Geschichen, besonders eine, Charls Dickens "Das Weihnachtslied". Vielleicht kennt es jemand von euch?

Ach, ich labere euch wieder voll, tut mr Leid.

Habt alle noch einen schönen Tag.

DanielCH

dlam1iFanxa


(re) danielch

also nach allem was ich von dir gelesen habe -- dumm bist du ganz sicher nicht. du hast massive psychische probleme, kannst dich nicht akzeptieren, wie du bist, aber dumm, das bist du nicht.

daniel, wenn jemand so massive probleme hat, wie du sie durchmachst, das geschieht nicht ohne irgendeinen grund. das ist ein weg des persönlichkeitswachstums und ein spiritueller weg. überleg dir, ob du nicht in dieser richtung halt finden kannst.

und als erste hilfe: mach dir klar, das jeder, absolut jeder mensch seine guten wie auch seine schlechten seiten hat, seine "schatten", wie der grosse psychologe c.g. jung es nannte. eines der wichtigsten ziele im persönlichen wachstum eines menschen ist es, die dunklen seiten zu integrieren und die "schatten" als teil seiner selbst anzunehmen. oder, um jung zu zitieren: "ich will lieber ganz sein, als gut".

DAaniele CxH


Re: Damiana

Hallo

Verstehe was Du meinst mit Persönlichkeitswachstum.

Auch der Satz von Jung ist mir klar. Das Ming und das Yang ist ein Teil jedes und somit des Ganzen.

Ich weis das man Menschen verletzt, doch ich weis auch wie Tief diese Verletzungen oftmals gehen.

Nur, damiana, wen jeder Menschen zuerst mal Nachdenken würde bevor er was sagt oder tut, währe diese Welt viel besser dran.

Ich weis einfach nicht wie gross meine "dunkel Seite" ist und ich weis nicht wie strak meine "gute Seite" ist. Ich weis nicht ob ich jemals diese "dunkle Seite" soweit unterkontolle haben kann, damit ich niemand sehr schwer verletzten könnte. Das ich Menschen verletze weis ich und das ist ja auch soweit io, nur, was ist wen ich zuviel Nähe zulasse und dadurch der "dunklen Seite" genügend Nahrung gebe um auszubrechen?

Gefühle, wie Vertrauen und Liebe, Zuneigung und Geborgenheit sind heute umso wichtiger, weill man sie nicht mehr so oft sieht.

Was ist wen ich einen falschen Eindruck mache und wen es dann mal so weit sein könnte mit einer Parnterschaft, ales in mir zusammenbricht, ich jemanden sehr verletzte?

DanielCH

dEa'mi$anxa


(re) danielch

nur, was ist wen ich zuviel Nähe zulasse und dadurch der "dunklen Seite" genügend Nahrung gebe um auszubrechen?

ich meine daraus große angst vor dir selber herauszulesen.

angst, wut, hass, sind nicht ausdruck von zu grosser nähe, sondern ausdruck des abgetrenntseins. das gefühl, ein teil von allem zu sein, schließt hass und angst aus - nur die separierung oder der wunsch nach ihr bringt sie hervor.

die dunkle seite kann nur "ausbrechen", wenn man sie vorher gefangen hielt. genau das ist es, worauf jung hinaus wollte. "gefangen halten" (oder verdrängen) kann nicht die lösung sein. es geht darum, die "schatten" als teil seiner selbst anzuerkennen, sie als solchen anzunehmen und ihre kraft zu nutzen, statt die kraft der "guten seiten" dafür aufzubrauchen, sie zu bekämpfen.

DAan{iel CxH


Re: Damiana

Hmmm, interessante Worte.

Und wie kann ich meine dunkle Seite in mich integrieren ohne die Angst zu habe, dass ein Monster mich überrent? Ohne die Gesichter dieser Kinder vor mir zu sehen und ihre Stimmen zu hören?

Ich habe grosse Angst vor mir.

Dieses Gefühl damals, es war soo unglaublich stark und mit nichts hatte ich es unterkontrolle.

Ich meine, wie kann ich diese Gefühle losslassen mit den Vertauen das sie dann zu stark werden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH