» »

Schwer schlucken können; Kloß im Hals

Z|aaH7Hxn hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

ich habe schon seit Monaten unspezifische und seltsame Beschwerden beim Atmen.

Die Ausgangssituation:

Ich bin m, 23, und leide seit vielen Jahren unter psychosomatischen Problemen, da ich mehreren Phobien, u.a. einer Soziophobie unterliege.

Dabei habe ich schon allerlei merkwürdige Beschwerden gehabt, die mal schlimmer, mal weniger bedrohlich wirkten.

Zur Zeit habe ich diese Beschwerden mit dem Atmen:

Ich habe das Gefühl, nicht richtig durchatmen zu können, zum einen sind die Nasenflügel bei Panik z.T. wirklich verengt, so dass kaum mehr Luft durchgeht, zum anderen habe ich aber auch so ein Kloßgefühl im Hals, ziemlich weit unten. Das schränkt auch mein Schlucken ein, so dass ich -wenn es hektisch zugeht und ich in der Öffentlichkeit Essen oder Trinken soll- kaum einen Bissen oder Schluck herunter bekomme. Ich habe dann quasi Angst zu schlucken. Es ging sogar schon so weit, dass ich mit Trinken im Mund auf die Toilette musste, um dieses auszuspucken, weil ich die Schluckhemmung hatte. Sobald ich ruhiger und entspannter bin oder alleine esse und trinke ist es kein Problem; doch dieses Kloßgefühl ist immer da. Ich weiß nicht, ob es nur psychisch bedingt ist oder ob ich z.B. mal Schilddrüse o.ä. auf Vergrößerung untersuchen lassen sollte. Vor einigen Monaten hat der Arzt festgestellt, dass ich eine leichte Unterfunktion habe und die SD leicht vergrößert ist.

Was ratet ihr mir? Es ist wirklich schlimm, ich kann nicht mal mehr Essen gehen aus lauter Angst :-(

Ist dies eine Sache für den Lungenfacharzt oder für wen?

Danke für Eure Hilfe @:)

Antworten
MCorwxen


Ach man, das tut mir leid für dich.

Ich würde dir empfehlen, einmal zum Hausarzt zu gehen und deine Schilddrüse noch einmal checken zu lassen, sofern das Druckgefühl immer da ist. Bei mir hat das etwas mit dem MagenDarmTrakt zu tun. Ich habe halt immer so eine Art Lufteinschluss im Hals und muss ständig aufstossen bzw würgen. Auch nicht besonders toll,da ich auch Phobiker bin und nicht unbedingt ersticken will. Wenn der HAusarzt nichts findet, würde ich das mal mit meinem Therapeuten, falls du einen besitzt, abklären. Viel Glück

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH