» »

Mirtazapin gegen Depressionen und Angst

h!ophpe(ti hat die Diskussion gestartet


Hallo

Nehme seit 3 Wochen 15mg Mirtazapin/ Remergil am Abend gegen Angst und Depressionen, kann jedoch bis heute noch keine Linderung meiner Beschwerden feststellen.

Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit diesem Medikament? Wäre dankbar für Erfahrungsberichte!

Gruß hoppeti

Antworten
G^rabs-Halxm


ich hab zwar selber keine Erfahrung damit, weil ich nach einmaliger Einnahme davon Nesselsucht bekommen habe %-|, habe aber grad wegen der Dosierung nachgeschaut. Die Fachinformation sagt:

Patienten mit fehlendem Ansprechen auf 15 mg können somit eventuell von einer Dosissteigerung bis 45 mg profitieren.

Vielleicht sprichst du mal mit deinem Arzt darüber?

A*zuZcenax1


Ich nehme jetzt schon seit 4 Jahren Medikamente.

Ich habe auch Mirtazapin genommen. Ganz am Anfang Vastad vlas 30 mg. Damit konnte ich dann gut schlafen, später hat es mir nicht mehr geholfen und ich bekam Seroquel. Wo die Dosis immer mehr erhöht wurde. Fast 2 Jahre nahm ich dieses Medikament wollte es von selber absetzen klappte aber nicht. Später bekam ich Rexer Vlas (mirtazapin). Konnte aber nicht schlafen. Mir wurden weitere Medikamente gegeben.

Damit will ich sagen, dass manchmal nicht das erst Medikament hilft. Du musst mit deinem Arzt sprechen, vielleicht erhöht er die Dosis, oder er verscheibt dir was anderes. Manchmal dauert es etwas das passende Medikament zu finden.

:-/

BvarceloGnetxa


Also soweit ich weiß (ich habe selbst ein paar Monate lang Mirtazapin/Remergil genommen) geht Remergil zwar als Antidepressivum durch, ist aber für seine Antidepressive Wirkung nicht gerade berühmt. Das heißt, dass es twar super gegen die Schlafstörungen bei Depressionen wirkt (geht ja aufs Noradrenalin) aber mein Arzt es niemals primär gegen Depressionen verschreiben würde, da es da so gut wie wirkungslos ist. Ich würde mich also nach was anderem umsehen. ich beispielsweise habe Remergil wegen der dämpfenden Wirkung nur abends zum schlafen gekriegt und dann morgens Cipralex zur Steigerung des Antriebs und gegen die Depressionen.

t'he sh;adowgxirl


Meine Angst hat sich dadurch wahnsinnig verstärkt - ich konnte nicht mal mehr zu meinem Freund fahren, weil ich so eine wahnsinnige Angst hatte. Bin zurzeit in stationärer Behandlung, weil das einfach gar nicht mehr ging...

Dazu hab ich in 3 Wochen 6 Kilo zugenommen, hab nur noch gegessen und ständig Albträume gehabt... Gut einschlafen konnte ich aber :D

NWelxa


jedes medikament wirkt auf jeden mensch anders... mir hat das remergil recht gut geholfen, aber auch eher gegen die depressionen. ich bekomme abends 30 mg.

A-zuc2enxa1


Ich habe morgens immer andere Antidepresiva bekommen, nur abends, da ich einfach nicht schlafen konnte und sich meine Gedanken im Kreis drehten Mirtazapina.

Ich glaube in Kombination mit anderen Medikamenten kann es helfen. Aber frag, deinen Arzt vielleicht muss er dir auch das Medikament wechseln.

Das mit dem Schlafen, wenn man Probleme hat ist sehr schlimm. Mir sagte letztes Jahr meine Hausärztin du wirst erst schlafen können, wenn sich deien Probleme gelöst haben.

Mein Psychater verschrieb mir Dormikum. Hilf mir nicht. Die Vertretung meines Hausarztes Haloperidol. Die erste Nacht stand ich auf und ass Eis, ich habe den Becher auf den Boden geworfen, kann mich aber nicht mehr daran erinnern. Die Zweite Nacht konnte ich schon nicht mehr mit diesem Medikament schlafen.

Auch jetzt nehme ich Schlafmittel und Antidepresiva und schlafe schlecht. Bitte deinen Arzt um Rat und wenn du in psychologischer Behandlung bist spreche mit ihm/ihr

Gute Besserung an Alle, den es psychisch nicht gut geht :-)

G\rask-Halxm


Die Vertretung meines Hausarztes Haloperidol.

:-o uff. Man kann ja auch übers Ziel hinausschiessen... :(v Haloperidol wird gern zur Ruhigstellung (und damit meine ich eine solche) in Psychiatrien angewendet - und natürlich bei Psychosen. Hat reichlich Nebenwirkungen. Das als Schlafmittel?? Kommt mir in etwa so vor, wie wenn man einem Patienten, der ab und an mal leichte Kopfschmerzen hat, Morphin verschreibt...

e<n;gel28x3


Cymbalta und Mirtazapin

Hallo zusammen,

ich bekomme von meinem Arzt gegen Depressionen, Angst und Panik, morgens Cymbalta 40 mg und abends Mirtazapin 15 mg. Ich habe es abends zwischendurch schleichend abgesetzt, mit dem Ergebnis, das ich nachts nicht schlafen konnte und den nächsten Tag total müde und antriebslos war. Darauf hin habe ich s wieder genommen. Ohne geht nicht.

Cymbalta ist gegen Depressionen und somatische Schmerzzustände.

Zugenommn habe ich so 3-4 kg in 1 1/2 Jahren.

Aber es geht mir zur Zeit nicht gut, bin sehr depressiv und antriebslos.

Viele Grüße an alle psychosomatisch Erkrankten...............

Ngelxa


Grasi

Haloperidol wird gern zur Ruhigstellung (und damit meine ich eine solche) in Psychiatrien angewendet - und natürlich bei Psychosen. Hat reichlich Nebenwirkungen. Das als Schlafmittel?? Kommt mir in etwa so vor, wie wenn man einem Patienten, der ab und an mal leichte Kopfschmerzen hat, Morphin verschreibt...

Ich hab grad auch nicht schlecht geguckt, wie ich das gelesen hab. Das ist echt heftig. Mir wollte die Trulla in der Institutsambulanz 3mal am Tag geben... Ich hab mich heftigst dagegen gewehrt, weil ich in der Klinik schon gesehen hatte welche Auswirkungen das Zeug auf sich hat. Also das ist echt hammerhart und dient wirklich eigentlich nur der Ruhigstellung... Es sollte das letzte Mittel der Wahl sein.

Ajzuce'nax1


Ja, mein Problem war nur ich konnte höchsten zwei Stunden schlafen und war ganz fertig mit den Nerven. Bin laufend zum Psychater gerannt und er hat mir immer wieder andere Medikamente gegeben. Damals waren es Probleme mit der Arbeit, der Betrieb zahlte uns nicht, wir hatten Gerichtsvehandlung.

Mir gings schlecht und wollte mich krankschreiben lassen, meine Hausärztin machte es aber nicht. Mein Psychater gab sie mir.

Jetzt bin ich arbeitslos( weil der Betrieb Pleite machte), arbeite aber in einem Tierheim (schwarz)und es gibt viele Probleme. Dann noch Beziehungsprobleme. Von ein Problem ins nächste.

Im September nehme ich Urlaub und habe Lust einfach ein paar von diesen Haloperidol Tabletten zu nehmen und ein paar Tage nur zu schlafen und an nichts zu denken.

Ich weiss Hoppeti, hat Probleme und ich komme hier mit meine Sachen.

Aber manchmal habt ihr ganz gute Ratschläge.

Danke für's Zuhören

Hoeidildei


Animeurin gegen Depressionen

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit Amineurin 25 ? Ich habe aber Angst vor den Nebenwirkungen. Bin sowieso schon müde und erschöpft seit längerem. In der Gebrauchsanleitung steht, daß man davon sehr müde wird.

N,ela


Das kann eine vorrübergehende Nebenwirkung sein. Viele Antidepressiva verursachen in der Anfangszeit Nebenwirkungen, die aber nach den ersten 2 Behandlungswochen zurückgehen.

H?eidi3dexi


Hi Nela, hast du denn die Erfahrung mit den Nebenwirkungen gemacht?

N&ela


Also, ich habe Amitriptylin (ist ja derselbe Wirkstoff) über einen längeren Zeitraum eingenommen. Am Anfang nur abends, weil es müde macht, später bekam ich dann auch kleinere Dosen morgens und mittags. Was ich am Anfang oft ahtte war diese Mundtrockenheit. Aber das ging nach 3 Wochen vorüber. Ansonsten habe ich es gut vertragen und es hat mir auch geholfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH