» »

Alles nur lüge, ich bin einen pseudologen aufgesessen^

aKlthxea hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

tja gestern war einer der schlimmsten tage die man haben kann. ich habe erfahren das ich die letzten fast 2 jahre aufs übelste belogen, betrogen, beschissen und ausgenutzt wurde.

mein ex. er ist pseudologe und wohl auch narzistisch veranlagt. es ist für alle ein schock, das er so lange gelügt hat und was er drumm herum gebaut hat. ich hätte nie eine beziehung mit ihm angefangen, er hatte damals schon probleme, angeblich war er in therapie ... angeblich... das ist alles erstunken und erlogen.

ich bin so unglaublich wütend auf ihn, ich hatte lange nicht das bedürfniss jemand zu verprügeln aber bei ihm könnte ich da echt ne ausnahme machen ... ich bin für ihn umgezogen in eine 350km weit entfernte stadt. habe ein neues leben angefangen, er zog nicht so mit, mir kam vieles komisch vor aber konnte es nicht sagen was, und habe mich getrennt vor 4 wochen etwa.

er stellt mir seitdem nach, stalkt, greift in meine arbeit ein - ich arbeite auf einer internet plattform, ruft meine gesammte familie und freunde an. von meinen arbeitskollegen ganz zu schweigen, er verbreitet ich hab nen neuen -. ein arbeitskollege von mir mit dem ich mich einfach nur gut verstehe ...

ich war der meinung das man das nicht toppen kann, bis ich gestern kurz bereit war mit ihm zusprechen um ihm zu sagen das er sich hilfe suchen soll, da hatte er mir gesagt das er zwanghaft lügt... für mich ist nur noch wut vorhanden!

ich sprach noch mit seiner psychologin - da ich es wissen wollte, diese sieht das nicht so dramatisch. da fühle ich mich fast so als würde ich übertreiben mit seinem verhalten.

das er mir nicht schaden würde - ja körperlich wirklich nicht aber das man jemand psychisch mehr schaden kann sieht die gute frau nicht .. er gehört in stationär meiner meinung nach und der meinung dieser ganzen leute die er anruft um mich rum... er braucht medis um stabiler zu werden.

hört das für mich auf? er klammert sich an mich, hat sich durch mich definiert wogegen ich mich immer heftigst gewehrt habe, deswegen hatten wir viel streit ...

ich weis das da noch einiges auf mich zukommt... aber ich darf selbst nicht mit ihm im kontakt stehen, das tut ihm nicht gut - auch wenns für ihn wohl die "rettung" wäre im moment. aber es tut mir nicht gut, ich zittere. bekomme halbe panik anfälle und trotzdem ist da tief in mir drinn das ehemalige gefühl von liebe... ich habe an und in mich gelassen es beschämt mich so beschissen worden zu sein ...

althea

Antworten
pThoebxe


althea

ich war mit so einem verheiratet -und weiß was du mitgemacht hast.. hey..denke daran, das ist eine krankheit -er hat das bestimmt nicht so gewollt..trotz allem solltest du froh sein -wenn du ihn vom hals hast. Meiner hat sich auch nur durch mich definiert..und ist völlig zusammengefallen als ich die scheidung einrechte -ABER genauso schnell finden sie ein neues opfer -und dort fangen sie wieder da an ..wo sie bei dir aufgehört haben.

axlthCea


ich frage mich was muss bei ihm schiefgelaufen sein um so zu werden ... dabei habe ich schon so viel mist in meinem leben gehabt undhatte vor fast 4 jahren nen totalen zusammen bruch, er war der erste den ich an mich gelassen habe und dann so ein mist ???

das du da auch noch als ehefrau dringen hingst find ich derb.... ich will nicht danebenstehen und sehen wie er sich kaput macht - das macht er, er findet nicht so schnell ein neues opfer, und selbst wenn dann sehe ich mich trotzdem nicht als "tatenlos zusehen wie jemand anderes vor die hunde geht".

eine gute freundin von mir wird heute seine eltern anrufen (sie ist sozial päüdagogin, er ist 8 jahre junger wie ich). er schreit nach hilfe von den dingen die er macht ...

ich weis er ist krank aber es geht mir net in den schädel - dafür bin ich wohl nicht "verrückt" genug um das verstehen zu können jemand dermassen zu belügen wo er weis wie ich dazu stehe und dann zu sagen "ich wuste das du das nicht verstehst" es gibt dabei nichts zu verstehen, er hat mich belogen und betrogen... beschissen und was weis ich nicht noch alles. ich weis nicht was war und echt war an ihm. ich kenne diesen menschen nicht und hatte ihn in mir >:(

wie gehst du/gingst du damit um?

p~howebQe


es war hochdramatisch ..mich von ihm zu trennen..er hat jede menge scheiss gemacht -und wurde fast täglich von der polizei aus dem haus geholt -die kinder..da hatte er kein erbarmen mit ..mussten alles mit ansehen. :°(

dann habe ich aber einen sehr guten anwalt bekommen, der hat dafür gesorgt das er das haus ewig verlassen musste..aber dann kam er und brach einfach ein ..ich zog also aus..von einem schönen häuschen am stadtrand ..in ein hochhaus..dort wähnte ich mich sicher..

er hatte bald eine -viele neue ..meist durchschaute man ihm ..aber dennoch ..hatte er danch auch lange beziehungen..und ob du es glaubst oder nicht -du kannst denen nichts sagen ..das kannst du dir sparen ..die können so gut lügen ..das die mädels meinen, die hätten einen halbgott gefunden.

die jetzige die er hat -schon seit ungef. 8!!! jahren ..ruft von zeit zu zeit bei mir an ..und meinte dass ich es sooo gut hätte, nicht mehr mit ihm zusammen zu sein ..sie müsse sich wohl auch trennen..aber sie schafft es nicht..sie hat wohl noch ein größeres helfersyndrom. er hat sogar ihren hund getötet..weil er eifersüchtig darauf war -lässt sich aber nicht nachweisen- sie und ich ..wir sind davon überzeugt.

was schiefgelaufen ist weiß ich so ungef. er bekam als kind saumässig viel prügel ..und musste auch für seinen bruder immer geradestehen -die eltern -beide berufstätig -aber die wohnung im haus ..hatten nie zeit ..und waren trinker ..man definierte sich dort nur übers geld..er bekam geld in die hand gedrückt..wenn er arbeitete -oder wenn er gut war..ansonsten bekam er prügel..dazwischen ..gabs nichts.

K9le_ixo


althea

ich sprach noch mit seiner psychologin - da ich es wissen wollte, diese sieht das nicht so dramatisch. da fühle ich mich fast so als würde ich übertreiben mit seinem verhalten.

Da ist doch eine Psychologin?

ich frage mich was muss bei ihm schiefgelaufen sein um so zu werden... dabei habe ich schon so viel mist in meinem leben gehabt undhatte vor fast 4 jahren nen totalen zusammen bruch, er war der erste den ich an mich gelassen habe und dann so ein mist

Was für ein Mist?? Ich habe leider nicht verstanden, was er getan hat, worin er Dich belogen hat?

pbhoYe/be


die lügerei -wenn ich von meinem berichten darf..fängt schon im kleinen an ..beim alter..beim alltag ..egal ..alles wird gelogen ..es gibt keine wahrheit bei ihm...und außerdem ..erfindet er tausend dinge die er angeblich jeden tag macht ..und von früher..ist es immer einanderer von dem er erzählt..nie würde er von sich selbst erzählen.

aClt:hea


ja kleio da ist eine psychologin aber die ist alles andere als brauchbar, erst wollte sie wissen warum ich mich bedroht fühlte, warum ich der meinung bin er wäre "er tut sich was an" gefährdet wäre (suizid gefährdet ist er wohl nicht aber er braucht aufmerksamkeit und wenn alle stricke reisen wie sollte ich sonst noch reaigeren wenn nicht da drauf das er sich was antut?), und am schluss dieses sehr merkwürdigen gesprächs stellte wirklich fest "na dann ist an einem fortführen der beziehung wohl nicht zu denken" o_O

ja er lügt, er hat mich massivst belogen, betrogen und auch hintergangen (siehe meine arbeit) er sagte meinem cheff "mir wäre es lieber sie kündigen sie" und warum? dann würde ich nicht mehr so viel arbeiten, wäre wieder arbeitslos und hätte ja mehr zeit... und würde ihn eher brauchen als unterstützung - als wäre das der einzige grund mit jemand zusammen zu sein... ich verabscheue ihn für all die diskussionen die ich mit ihm hatte. die so unlogisch waren und wo ich immer mehr davon ausging das es nicht passt und er die dinge einfach nicht so versteht wie ich sie sage.

er ist bzw wird studen - so war es gedacht. angeblich. ich weis nicht obs nun noch stimmt. ich habe einen regulären job, er meinte tatsächlich ich solle weniger arbeiten und ihn noch mit unterstützen von meinem geld und dass das doch das natürlichste wäre ...

es ist betrug durch und durch, ich muss raus aus dieser wohnung und aus dem ort.

Was für ein Mist?? Ich habe leider nicht verstanden, was er getan hat, worin er Dich belogen hat?

ist die antwort nicht massiv genug? er hat mich wohl mit ALLEM belogen, die beziehung ist er schon mit einer massiven lüge eingegangen ...

die 4 jahre hatten nichts mit ihm zu tun, sondern rein mit mir.

im nachhinein wird vieles klarer.

ich lese nun über die speudologie, histery und ich denke er ist ein narzist dazu...

@phoe das muss ne sehr harte zeit für dich gewesen sein :(v vorallem auch für deine kidds. das seine jetzige freundin nicht von ihm los kommt ist heftig, ich werde mir wohl jemand suchen mit dem ich üebr all das reden kann bzw der mir das ggf mehr erklären kann und damit ich mich nicht so "misshandelt" fühlen muss. ggf sollte das seine jetzige auch machen.

hast du nichts am anfang gemerkt? warst du blind? wie kann man so jemand erliegen und auf den laim gehen? du musst ja lange mit ihm zusammen gewesen sein wenn du kids mit ihm hast.

KOl{exio


althea

ja kleio da ist eine psychologin aber die ist alles andere als brauchbar, erst wollte sie wissen warum ich mich bedroht fühlte, warum ich der meinung bin er wäre "er tut sich was an" gefährdet wäre (suizid gefährdet ist er wohl nicht aber er braucht aufmerksamkeit und wenn alle stricke reisen wie sollte ich sonst noch reaigeren wenn nicht da drauf das er sich was antut?), und am schluss dieses sehr merkwürdigen gesprächs stellte wirklich fest "na dann ist an einem fortführen der beziehung wohl nicht zu denken" o_O

:°_

ja er lügt, er hat mich massivst belogen, betrogen und auch hintergangen (siehe meine arbeit) er sagte meinem cheff "mir wäre es lieber sie kündigen sie" und warum? dann würde ich nicht mehr so viel arbeiten, wäre wieder arbeitslos und hätte ja mehr zeit... und würde ihn eher brauchen als unterstützung - als wäre das der einzige grund mit jemand zusammen zu sein... ich verabscheue ihn für all die diskussionen die ich mit ihm hatte. die so unlogisch waren und wo ich immer mehr davon ausging das es nicht passt und er die dinge einfach nicht so versteht wie ich sie sage.

er ist bzw wird studen - so war es gedacht. angeblich. ich weis nicht obs nun noch stimmt. ich habe einen regulären job, er meinte tatsächlich ich solle weniger arbeiten und ihn noch mit unterstützen von meinem geld und dass das doch das natürlichste wäre ...

es ist betrug durch und durch, ich muss raus aus dieser wohnung und aus dem ort.

Ein Wechsel bringt viel Neues.

ist die antwort nicht massiv genug? er hat mich wohl mit ALLEM belogen, die beziehung ist er schon mit einer massiven lüge eingegangen ...

die 4 jahre hatten nichts mit ihm zu tun, sondern rein mit mir.

im nachhinein wird vieles klarer.

Nachher ist man immer gescheiter.

S|u\ryxa


Warum warst du zwei Jahre mit ihm zusammen?

Deine Schilderungen hören sich wirklich nach einem Alptraum an bzw. erinnern mich diese Verhaltenszüge an einen Drogenabhängigen.

Hast du davon vorher im Alltag so wenig gespürt ???

p:hoebxe


ja -es waren einige jahre -aber -ich habe sofort am anfang schon ein kind bekommen -da wollte ich diesem kind nicht den vater nehmen..jaaaa ich weiß ...heute weiß ich mehr..

außerdem..ich hatte selbst so viele probleme -ich glaube heute zu wissen, dass ich genau das gebraucht habe ..um nicht über meinen mist nachzudenken.

suizid war mein mann auch nicht -ABER ..er hat sich vor meinen und vor den augen meiner kinder ein messer an den bauch gehalten ..und meinte dann er könne ja zustechen..getan hat er es nie..er ist eine arme socke ..ein armer armer tropf..mehr nicht...ich glaube nicht einmal dass er das böse meint..er ist einfach immer wieder da reingeschlittert..jedoch nicht bereit eine therapie zu machen -denn ..da würde das ganze elend über ihn hereinbrechen.

a&lth!eHa


Warum warst du zwei Jahre mit ihm zusammen?

Deine Schilderungen hören sich wirklich nach einem Alptraum an bzw. erinnern mich diese Verhaltenszüge an einen Drogenabhängigen.

Hast du davon vorher im Alltag so wenig gespürt

wir waren 1 jahr fest zusammen, einen teil davon als fernbeziehung, ich bin dann zu ihm gezogen in die stadt - wollte noch nicht mit ihm zusammen ziehen da war ich noch nicht bereit genug dazu ...

im nachhinein ja. da war vieles mit einem "das kann doch net wahr sein", er hat die letzten wochen immer weniger von dem verstanden was ich gesagt habe, er konnte es wohl nicht mehr...

natürlich habe ich dinge festgestellt aber ich bin wenn dannpartner und kein therapeut! ich habe ihn sicherlich auf dinge angesprochen aber er sagte das nichts wäre o.ä. wie oft soll man dann nachfragen? da gibts ne grenze ganz klar ...

gespürrt ja auch deswegen haeb ich mich u.a. getrennt, weil er vieles eben nicht so verstanden hat von dem was ich sagte. es war häufig ein:

ich sage ihm es störrt mich das an der stelle x ein löffel liegt, dann legt er den löfel nicht mehr auf x sondern fängt an die gabel auf x zu legen ...

es war ein ständiger kampf für mich bei allem und ich hattekeine kraft und nerven dafür ihm alles hundert mal zu erklären oder zu erzählen... die letzten 2 monate waren heftig, konnte ihnnicht mal mehr an mich rann lassen, habe gespürrt das da was ganz arg im argen ist aber ich konnte es nicht deuten und habe auch selbst mit mir zu tun...

die verzweiflung bleibt trotzdem... es tut so weh das alles gelogen war, das ich beschissen wurde aufs übelste, nicht zu wissen immoemnt was als nächstes kommt. das er krank ist macht es nur bedingt besser für mich. ich bin wütend aber kann ich den jemand all meine wut entgegen bringen der nicht mal genau weis und versteht was er da macht?

wenn ich mich in ihn hinnein versetzte .. ja phoebe da bricht wohl wirklich dann alles zusammen... ich kann mir gut vorstellen das er das auch nicht verstehen kann. er hat vieles ja auch so nicht mal mehr verstanden :/

ich fühle mich misshandelt, ich bin dabei das opfer aber sehe mich auch in der pflicht zu handeln und ich bin kein opfer ... keines das sich nicht wehrt.

beantwortet das die frage? entschuldige, ich bin einfach so wütend, fühle mich so unglaublich beschissen, ich habe ihn in mein leben gelassen und mein exmann hats schon nicht gut mit mir gemeint aber was er abgezogen hat toppt das alles in einer stufe die ich mir selbst wohl nicht mal mehr ausdenken kann ...

:°(

pwhKoe[be


althea -dann wird es zeit zu handeln -den blick nach vorne zu richten -und dich auf neues einzulassen -jetzt hast du einen klaren blick und kannst die spreu vom weizen trennen..

bleib erst einmal ein bisschen alleine -und dann lass dich wieder auf eine neue partnerschaft ein , wenn du denn so weit bist.

ich habe übrigens jetzt einen ganz ganz lieben partner -ich kenne ihn schon sehr lange -und konnte mich wunderbar einlassen.

ich wünsche dir das auch !!!!!:)* :)* :)* :)*

a8lthxea


danke dir phoebe.

ich hoffe das mir dies auch gelingen möge und ich nicht mehr so viel wut im bauch habe aber das leben geht weiter, optimistisch bin ich ja im allgemeinen ... das wird mich wohl auch noch ne zeitlang verfolgen.

und alleine bleiben tu ich definitiv, das wäre mehr als ungesund mich jetzt auf was neue einzulassen, dafür muss ich das alte erstmal "gebacken" bekommen. ;-)

mein problem ist eher auch die arbeit, ich arbeite auf einer online plattform wo sich jeder jederzeit einen acc erstellen kann ... mal sehehen ob ich meine paranoiden anfälle die ich zur zeit teilweise habe in den griff bekomme.

alles gute für dich.

gruss

p^ho@ebe


für dich auch alles gute, danke :)* :)* :)* :)* *:) @:)

MSorfbusxe


hallo erstmal!

ich habe mir die ausführungen hier zu gemüte geführt und ich kann eines nicht verstehen, wieso hast du dich auf ihn eingelassen? wenn ich alles so lese scheint es fast als hättest du dich wegen seinen lügen auf ihn eingelassen und das ist doch nicht der richtige grund! ich kann mir schlecht vorstellen das er dir liebe vorgelogen hat oder geborgenheit{hat er dich denn geliebt und fühltest du dich geborgen?}. auch scheint er dich ja verstanden zu haben wenn in der letzten zeit das verständnis gefehlt hat. ich kann nur mutmaßungen anstellen, aber tu dies einfach mal.

ich hätte nie eine beziehung mit ihm angefangen, er hatte damals schon probleme, angeblich war er in therapie... angeblich... das ist alles erstunken und erlogen.

hast du ihn geliebt weil er in therapie war und probleme hatte? ich behaupte nein. sieh in dich und versuche die lügen die er erzählte und konstruierte auszublenden um das zu sehen was du an ihm geliebt hast. wenn dabei die lügen eine rolle spielten, dann wurde die gesamte beziehung aufgrund falscher annahmen gegründet, von dir ebenso wie von ihm.

und wenn er tatsächlich ein pseudologe ist, dann darfst du ihm das nicht vorwerfen oder ihm übel nehmen egal wie du zu lügen stehst. es ist eine krankheit wie depressionen auch, nur das sie leider sehr negative effekte für die umwelt der betroffenen personen haben. ich kenne einen fall aus meinem bekanntenkreis bei dem dies so extrem wurde, dass dieser nur um seine lügereien zu decken und zu unterstreichen sich selbst verletzte und zwar massiv. er hat seiner familie dadurch auch sehr geschadet, da diese sich selbstverständlich sorgten. sie waren auch wütend und enttäuscht, doch letztendlich war es eine familie die sich mal mehr, mal weniger liebte. stell dir an dieser stele die frage ob du ihn wirklich liebst oder geliebt hast.

aber ich möchte auch noch auf dich eingehen.

du bist wütend und enttäuscht - verständlich! du hast ihn sicher geliebt und bist deshalb umgezogen - nobel! du hast dich auf ihn eingelassen und versucht mit ihm normal zu leben - normal! doch hast du versucht jetzt mit ihm zu sprechen? sein handeln aus seiner sicht erklärt zu bekommen? wir stecken nicht in ihm und so wie sich das anhört redet er mit dir garnicht sondern nur mit leuten die dich kennen oder mit denen du es zu tun hast. er möchte also dir nicht schaden, auch wenn er es deinen ausführungen nach tut. wahrscheinlich unbewusst weil er sich dessen in seiner momentanen lage nicht klar ist. er versteht sich, dich und seine umwelt momentan einfach nicht was auch nur natürlich ist.

etwas anderes aber noch. wieso konntest du mit seiner psychologin über dieses thema sprechen? das heißt ja er hat sich bereits hilfe gesucht und einen termin bei einer psychologin bekommt man normalerweise nicht von heute auf morgen {wartezeiten von 4 oder mehr monaten sind keine seltenheit mehr}. wie oben schon gesagt versteht er sich, dich und seine umwelt einfach nicht und ich denke das tut er schon seit geraumer zeit nicht mehr, was das unverständnis dir gegenüber erklären würde.

ich kann dir nur den rat geben mit ihm nochmal darüber zu reden, in ruhe und am besten bei einem essen in aller öffentlichkeit. er hat das problem schließlich erkannt und in angriff genommen. wenn du ihn geliebt hast und davon gehe ich einfach mal aus, dann gibst du ihm diese chance dir sich und sein handeln zu erklären. niemand sonst wird das können und du darfst ihm nicht permanent vorwerfen gelogen zu haben, denn dafür kann er wie gesagt nichts. du hast ihn sicherlich nicht umsonst geliebt und er wird dich hoffentlich auch geliebt haben. wenn dem so ist solltet ihr euch zusammenreißen so schwer das auch sein mag, denn man verliebt sich nicht alle tage und man zieht schon garnicht 350km von seiner heimat weg um ein neues leben mit einem neuen partner zu beginnen meinen respekt dafür. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH