» »

Extrem schlechtes Kurzzeitgedächtnis. . . Was macht Ihr? ? ?

brlue-lxeonie hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben!

Vielleicht kennt der ein oder andere ja auch? Ich leide, seitdem ich die Tabletten (Antidepressiva/Benzos) genommen habe/nehme unter einem extrem schlechten Kurzzeizgedächtnis, nach dem Motto: Ich steh auf, weil ich irgendwas möchte, dann stehe ich da und weiß nicht mehr, was ich wollte... :-o und so geht es mir laufend....das ist echt nervend!

Wem von Euch geht es auch so und wie helft Ihr Euch oder was macht Ihr dagegen?

Wäre lieb, wenn Ihr da so ein paar Tipps habt... habe mir zwar mal ein kleines Büchlein angeschafft, wo ich alles aufschreibe, aber das vergesse ich auch laufend... :-o ;-D

Soll ich mir alles auf die Stirn tätowieren ??? Echt doof...

Das hört sich jetzt zwar alles ein wenig lustig an, ich muss ja auch irgendwie schmunzeln, während ich dies hier schreibe, es ist aber durchaus eine ernstgemeinte Frage!

LG

Susanne

Antworten
GDr\aSs-Halxm


Ich kenne es auch, allerdings über lä ngere Zeitspannen, z.B. dass ich am Abend nicht mehr weiss, was ich tagsüber gemacht habe, oder am Montag nicht erzählen kann, wie ich mein Wochenende verbracht habe.. :- Bei mir hat das auch in der ersten Klinik angefangen - also auch während Tabletteneinnahme und so...Ein Benzo nehme ich auch, aber die sind in dieser Hinsicht sowieso böse. %-|

Wenn ich aufstehe und vergesse, was ich gerade machen wollte, dann mache ich einfach irgendwas anderes und plötzlich fällt es mir wieder ein. Manchmal hilft es, an den Ort zurückzukehren, wo es einem eingefallen ist...

Ich vermute bei mir zusätzlich einen Zusammenhang mit dem Nichts-tun - keine Schule, keine Arbeit, nichts...da wird das Hirn ja kaum beansprucht.

bslue-l6eoxnie


Hallo Gras-Halm!

So krass ist das im Moment Gott sei Dank nicht mehr! Das hatte ich in meiner Klinik-Zeit aber auch, da wusste ich auch NICHTS mehr...da war ich aber auch bis oben hin zugepumpt...

Mein Gehirn wird im Moment auch nicht wirklich großartig beansprucht, mache eine ziemlich "stupide" Arbeit, was wohl auch nicht gerade förderlich ist...hm, na ja...

Welches Benzo nimmst Du denn, wenn ich fragen darf? Ich nehme Alprazolam, aber das merke ich natürlich auch immer noch, wenn die eigentliche Wirkung (ca. 6 Stunden) weg ist, da es die Hirnfunktionen auch weit darüber hinaus beeinträchtigt...vor allem nervt mich die immer noch herabgesetzte Wahrnehmung und Depersonalisation, die ich allerdings auch ohne Medis schon vorher hatte, allerdings bei weitem nicht so krass wie jetzt...

Ganz liebe Grüße! *:)

Susanne

G=ras-FH$alxm


Ich nehme Bromazepam. Ich finde es gut, weil es mich nicht "benebelt" (ausser ich nehme zuviel), ich werde auch nicht müde oder sowas in der Art - das wäre sehr kontraproduktiv, da ich es ja häufig nehme, wenn ich draussen unterwegs bin. :-

Das mit dem Gedächtnis merke ich erst so richtig im Nachhinein - hatte letzten November/Dezember eine Zeit, wo ich richtig viel genommen habe und teilweise auch schon Gelenkschmerzen hatte, wenn ich es mal nicht nahm. :-o von dieser Zeit weiss ich kaum noch was. :-

Lieben Gruss!

b}lue-tleonxie


Gras-Halm,

das ging mir letzes Jahr genauso...habe zu dem Zeitpunkt 6 verschiedene Medis genommen...zu dem Zeitpunkt auch Tavor und DAS hat mich ziemlich aus den Socken gehauen...aber davon bin ich Gott sei Dank schon länger weg...

Bromazepam ist glaub ich, wenn ich mich nicht täusche ein Benzo, was relativ lange wirkt oder?

Wie lange nimmst Du das schon?

LG

Susanne

G3r+as3-Halxm


Keine Ahnung...die Eliminationshalbwertszeit beträgt 20 Stunden, ich weiss jetzt nicht ob das heisst, dass nach 20 Stunden die Hälfte des Wirkstoffes abgebaut ist oder ob es dann komplett weg ist. :-

Ich nehme es seit etwa 13 Monaten. Damals habe ich mir immer gesagt, dass ich kein Benzo will, habe gedacht, ich würde die Dosierung nicht im Griff haben, und hatte schlechte Erfahrungen mit Tavor gemacht. Einmal war ich aber zuhause zu Besuch (bei meinen Eltern) und mir war die ganzen 2 Tage derart schlecht, dass ich den Besuch verlängern musste und nichts essen konnte...nachts schlich ich mich dann in die Küche (meine Mutter ist krank und nimmt viele Medikamente, auch Alprazolam und Bromazepam) und hab mich da mal bedient |-o - ausser dass ich überdosiert habe und am nächsten Morgen durch die Gegend torkelte, half es toll gegen die Übelkeit und die damit verbundene Angst.

Weil auch Wohnungssuche anstand, und mir häufig so schlecht war, dass ich nicht raus konnte/wollte, bat ich beim Arzt um ein Benzo - einfach, weil ich eine Wohnung finden musste, da ich sonst auf der Strasse gelandet wäre...tja, so fing das an.

Ich führe halt einfach immer Buch darüber, wie oft ich es nehme.

Dummerweise haben meine Eltern jetzt entdeckt, dass ich es von 2 verschiedenen Ärzten beziehe... %-| jetzt denken sie gleich an Sucht. %-|

bElue-lweonxie


Ja, Gras Halm, das kenne ich...

und ich meine auch, dass ich das was Du gerade geschrieben hast, in einem anderen Faden von Dir schon gelesen habe...kann das? Damals dachte ich auch: Heftig. Und vor allem WEIL es so schön hilft, greift man immer mal wieder gerne dazu, wenn auch nur aus Prävention, auch wenn man es vll. noch nichtmal soooo unbedingt gerade braucht...ist mir zumindest bei mir persönlich aufgefallen...

Ja, ich schätze allerdings auch, dass es eine Art Sucht ist...obwohl ich auch mal ohne auskomme...immer zu wissen, dass es da ist, wenn man es braucht, ist schon beruhigend...von daher denke ich schon, dass ich irgendwie süchtig bin...na ja... :-/

LG

Gqr$a*s--Hkalxm


ja, ich hab das sicher schon mind. einmal aufgeschrieben. ;-)

ich bin sicher auch abhängig - psychisch. Aber momentan ist mir das lieber, statt Termine absagen zu müssen.. :-

bllue-Aleonxie


Ja, das kann ich sehr gut nachvollziehen! %-| Ist bei mir ähnlich...

Irgendwann werde ich es aber in Angriff nehmen...

G5ra,s.-;Halxm


Kennst du das, dass du was schreibst, aber total falsche Wörter benutzt?

Z.B. angeschlossen statt angeschwollen? :-o passiert mir öfters, dass ich plötzlich Wörter schreibe, die null passen..manchmal denke ich auch irgendiwe bereits weiter.. :-

b9lure-leoxnie


Guten Morgen Gras-Halm!

Ja, das kommt auch durchaus öfter mal vor... :-/ und vorallem, wenn ich mir das dann nochmal durchlese, dann sehe ich das noch nicht einmal...ja, das kenn ich...

LG

Asndry_77


Hallo!

Mir geht es ähnlich:

Kann mich teilweise nicht mehr an irgendwelche Gespräche erinnern, weiß Montags nicht mehr, was ich Freitag abends gemacht habe usw.

Meine Freundin meint immer, ich soll mir Sachen in den Kalender schreiben.

WENN ich dran denke, was wirklich aufzuschreiben, vergesse ich in den Kalender zu gucken.

In der Firma habe ich schon Termine in einen Zeitraum gelegt, in dem ich in Urlaub war - mein Kollege musste mich dran erinnern, daß ich dann eigentlich gar nicht da bin...

Ich brauche dazu immer ein auslösendes Ereignis.

Dazu habe ich mir ein Handy mit PDA angeschafft. In den tippe ich Termine oder Aufgaben ein (Termin mit Werkstatt ausmachen etc). Das Ding bimmelt dann und ich vergess nix mehr - ist zwar lästig aber es funktioniert. Und da man ein Handy sowieso immer dabei hat: Das Teil ist nur ein wenig größer...

Gruß,

Andy

bjluek-le{onie


Hi Andy!

Das ist natürlich auch eine Option! :)^

Warum hast Du diese Schwierigkeiten?

LG

Susanne

A"ndy_27x7


Hi Susanne,

das kann ich nicht sagen.

Im Gegensatz zu einigen anderen hier habe ich keine Tabletten verschrieben bekommen oder genommen. Kann also nicht herleiten, woher diese Vergesslichkeit kommt. Aber es ist schon verdammt lästig und mein Umfeld ist oftmals davon genervt.

Auf die Stirn tätowieren bekam ich auch schon öfters vorgeschlagen :-D, aber das hätte nichts gebracht: Um's zu lesen, müsste ich 'n Spiegel dabei haben, den hätte ich sicher immer vergessen...

Gruß,

Andy

b!lue,-leoxnie


;-D ;-D ;-D und vorallem müsste es spiegelverkehrt auftätowiert werden...ich muss ja schon irgendwie darüber lachen...am Anfang hatte ich richtig Angst...jetzt geht es so...

Ist halt echt doof!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH