» »

Psyche beeinflusst Magen-Darm, wem gehts auch so?

RNiIenche{n12345


beruhigt bin ich überhaupt nicht, ich bin in einer "Angsspirale". Immer mit den Gedanken es könnte ja was schlimmes sein, oder ist das jetzt normal usw......wenn mir nicht der Magen weh tut dann sucht sich mein Kopf schon was anderes....ich komme zur Zeit da nicht mehr raus

dne1r Er]nst


Du könntest mal Bachblüten Notfalltropfen versuchen. (rezeptfrei)

ckhekroIol(ala


Ernst

und was sollen diese bachblüten bewirken? beruhigen die? und wie schnell wirken die, wenn die Notfalltropfen heißen?

L{is]a-LleonNie


hallo,

oh man, endlich mal jemand der die selben probs hat, wenn ich das jemanden erklären muss kapiert das immer keiner.

also ich fang mal an jetzt bin ich 23 hm eigentlich hatte ich schon immer probleme damit seit dem ich in der ersten klasse war, bin ich oft zu spät zu schule gekommen weil ich nicht vom klo runter kam, das hatte sich dann irgendwann doch wieder gelegt aber dann in der 10ten klasse im zweiten halb jahr fing es wieder an aufeinmal, im chemie unterricht, ich hab gemerkt oh muss mal, aber ich war immer zu schühtern und zu ruhig um zu fragen ob ich mal kurz raus kann. dann wurde auch noch ein versuch gemacht und wir mussten alle nach vorne und da wurde mir so schwindlig das ich echt nix mehr mit bekommen hab, ich konnte kaum noch mein arm heben um zu fragen ob ich raus kann, und seit diesem tag hatte ich es jeden tag in der 4ten stunde ich hab dan schon gar nix mehr gegessen vor oder in der shcule aber dann wurde mir genau deshalb schlecht. ich hatte immer merh panik in die schule zu gehn aber meine mutter hat immer gedacht das ich einfach kein bock hab. es wurden untersuchungen gemacht und nix ist bei raus gekommen.

naja schulabschluß gemacht und dan stand ich erstmal ohne was da, im selben jahr im nov hatte ich dan endlich meinen ersten freund, ich war überglücklich aber er wohnte in Dortmund und ich in berlin also hies es immer lange bahnfahrten, und da das wochenendticket billiger ist sind wir damit geafhren das heist 9 stunden bahnfahrt 3-4 mal umsteigen. ich kannte glaube ich auf den bahnhöfen dan nur die toiletten und das dann auch nicht nur einmal bei einem zwichenstop. und auch bevor wir aussteigen mussten ging es mir so. ich sag mal das hat mich auch schon alles eingeschrenkt aber ich hatte mich dran gewöhnt. ärzte haben mich schon gar nicht mehr untersucht haben immer alles auf die psyche geschoben das machen se heute auch noch.

irgendwann hab ich ein beitrag im tv gesehen der ging über morbus crom und reizdarm (weis nicht wie das geschrieben wird) die symtome die dort beschrieben wurden kamen mir alle bekannt vor, nach der sendung wurde eine hotline geschalten und ich beschloß dort mal anzurufen und was die zu meinen probs sagen.

die meinten das ich das nicht hätte und ich mal einen milchzucker und fruchtzuckerallergie test machen soll das ist ein athemtest der 3 stunden dauert. das hab ich auch gemacht gehabt und siehe da ich hab eine fruchzuckerallergie. also hies es KEIN ZUCKER mehr und vorallem keine früchte. ich hätte mich also wie ein kanienchen ernähren müssen. ne zeit lang hab ich mich mit dem zucker eingeschrenkt aber heute geht das auch wieder. das einzigste was ich absolut gar nicht vertrage ist kohlensäure und auch noch fruchtsäfte.

ende 2005 hatte ich eine maßnahme vom amt, und da ging das alles von vorne los und das auch noch viel schlimmer. so das ich die maßnahme abbrechen musste ich konnte nix mehr machen nicht einmal mehr einkaufen gehen, mir wurde jedesmal sooooo schwindlig dabei weil ich angst vor den bauchschmerzen hatte und es vieleicht nicht rechtzeitig aufs klo schaffen könnte.

deshalb beschloß ich doch eine gesprächstherpie zu beginnen, die mir auch sehr geholfen hat. naja zu anfang bin ich bevor ich irgendwo hin musste den ganzen weg im kopf abgelaufen um zu wissen wo jeweils das nächste klo ist. und bin dan imm von einem zum anderen punkt schneller gelaufen ab und zu musste ich dan auch eine aufsuchen. aber kurz nach dem essen mit dem völlegefühl war es unmöglich raus zu gehen. ich bin auch oft umwege deshalb gegangen damit auch ja das nächste klo nicht zu weit weg ist.

aber zum glück ist das vorbei und es wird immer besser klar diese ganzen gedanken sind immer noch da wenn zb mein freund sagt ob wir irgendwohin wollen muss ich ersteinmal in mein körper horschen was der dazu sagt, und am besten ist es das man ca ne stunde vorher bescheid sagt damit ich mich darauf einstellen kann, stress und hecktig ist absolut die hölle dabei für mich. aber wenn wir dann unterwegs sind musste ich schon echt lange nicht mehr ein klo aufsuchen. dafür haben die symtome sich jetzt geändert jetzt sind es nicht mehr die bauchschmerzen und der mögliche klogang sondern schwindel. zwar uach nicht so viel wie das andere aber zb essen gehen kann ich gar nicht mehr :-(

mein freund und ich wollten brunchen gehen es kam aber immer was dazwichen und als wir es dann doch endlich geschaft haben das war einer der wirklich heisen sommertage dieses jahr, kaum waren wir im cafe und haben uns leckere sachen ausgesucht ging es los ich habe mich erst mal gleich erkundigt wo das klo ist für den fall das das wider los geht, aber diesmal wars alles anders, mir wurde so schwindlig ich hab mir ein glas wasser bringen lassen aber es half nix, ein paar mal dachte ich echt jetzt ist vorbei jetzt kipst du um, und auch hyperventiliert habe ich fast. ich hab mir dan trotzdem ein halbes brötchen rein gezwungen, weil ich mich so auf das frühstück gefreut hat und mein freund mich eingeladen hat. aber das ging dan echt nicht mehr nach nicht mal einer halben stunde musste ich da raus, mir tat das so leid weil bezahlen mussten wir ja trotzdem :-( vorallem auf dem weg nach hause war alles wieder weg. ich verstehe das alles nicht. seit dem sage ich jede einladung zum essen gehen hab. oder auch essen bei bekanten wird schwierig zb essen bei der mutter von meinem freund muss ich mich konzentrieren das mir nicht schwinlig wird. :-(

so sorry für den langen text aber ich musste das mal alles los werden und ihr scheint das zu verstehen.

liebe grüße

c4hekoEolaxla


hi lisa-leonie

das hört sich ja noch viel schlimmer an als es bei mir ist. du arme. hast du mal versucht irgendwo essen zu gehen, wo du draußen sitzen kannst? vielleicht ist es an der frischen luft besser für dich. und wenn du auf dem nachhauseweg keine probleme mehr hast, ist das sicher ein psychisches problem. bei mir ist das immer vor terminen und wenn ich dann bei dem termin bin, geht es eigentlich wieder. ich ärgere mich immer sehr über meinen körper. könnte manchmal heulen vor wut. hast du schon eine magen- und darmspiegelung vornehmen lassen?

LZisa-ILe(onxie


ich hab ein paar mal vrsucht mit na freudnin was trinken zu gehen (drausen gessesn) da musste ich auch schon aufpassen das mir nicht schwindlig wird obwohl nix von essen die rede war.

letzte woche hatte ich ein vorstellungegespräch das war auch die hölle wieder mal mit den bauchschmerzen hatte ich schon lange nicht mehr so schlimm. vorallem ist es dann meisten so das ich aufs klo gehe und nix pasiert und wenn ich dan wirklich los muss zeitlich unds chon schuhe und jacke anhab gehts richtig los so das ich kurz davor war abzusagenw eil ich nicht raus wollte. zum glück war mein fruend da der hat mich aufgebaut und irgendwie waren die bacuhschmerzen so plötzlich wieder weg wie sie kamen, ich habd as dan auch oft das ich dan auch anfange zu weinen weil mich das einfach so nervt und ich kein bock drauf hab weil es das leben echt schwerer macht.

crhek/oolaxla


das ist dann echt total schlimm. ich kann mich erinnern, dass ich vor ca. 15 jahren auch so etwas ähnliches hatte. ich konnte nicht gut in geschlossenen räumen mit vielen menschen sein. z. b. waren wir mal im kino und ich dachte die ersten 15 - 30 minuten, dass ich jeden moment raus gehen muss, weil mir schummrig wurde. ich habe mich dann aber einfach auf was anderes konzentriert und dabei an meinem wässerchen genuckelt, dass es dann auch wieder ging. bei mir ist es auch oft so, dass ich in dem moment mit der klo-rennerei anfange, wenn ich schon die jacke anhabe und eigentlich los muss. meistens nehme ich vor terminen dann bei den ersten negativen anzeichen loperamid ein und dann geht das auch.

dAe<r Erxnst


chekoolala

und was sollen diese bachblüten bewirken? beruhigen die? und wie schnell wirken die, wenn die Notfalltropfen heißen?

Bachblüten sind ein homöopathisches Mittel aus dieversen Blütenzusammenstellungen. Den Namen haben sie von dem englischen Arzt Edward Bach, der dieses Verfahren entwickelte.

Es ist also ein Mittel der Alternativmedizin und Dummköpfe ordnen deren Wirkung immer gern dem Placeboeffekt zu (das machen sie auch bei Homöopathie). Es ist auch nicht unbekannt und neu, sondern das wurde schon 1930 "erfunden".

Das Mittel wirkt an sich sofort. Insbesondere kommt der psychische Effekt der Entspannung hinzu, wenn man das dabei hat. So ein Fläschchen kostest ab 7 Euro in der Apotheke. Es gibt auch noch viele andere Mischungen, außer diesen Bachblüten-Notfalltropfen, lass Dir mal eine Liste in der Apotheke geben.

Du solltest generell mal einen Heilpraktiker aufsuchen, da hast Du echt eine Alternative zur Schuldmedizin.

cNhekaoolxala


ernst

danke für die info! ich werde mich auf jeden fall darüber informieren. ich hatte auch schon überlegt mal einen homöopathen aufzusuchen, aber weil das ja wieder ein zusätzlicher termin ist, hat es mich bisher noch abgeschreckt.

Lcisa-L-eonixe


medikamente

ich hab jetzt ab und zu gelesen das ihr mittel nimmt wenn ihr diese ja panikattacken habt. wolte noch mal wissen was ihr da genau nimmt und ob die verschreibungspflichtig sind. und was für erfahrung damit gemacht wurden

cshekoonlalxa


Lisa-Leonie

Bachblüten-Notfalltropfen

lies dir doch mal durch was ernst geschrieben hat. vielleicht sind diese tropfen ja auch was für dich. vor allem sind sie homöopathisch und daher besser, als was chemisches.

L.isay-Leonixe


ja den beitrag hab ich gelesen aber ab und zu wurden auch von anderen mittel geschrieben und da wollte ich eifach mal wissen was ihr so für verschiedene mitteln nimmt und was für wirkungen sie haben und vorallem ob sie verschreibungspflichtig sind.

R5ienchen?1234x5


werde es mir mal googlen, das mit den Bachblüten. Ich wollte keine Chemiekeule einnehmen da ich zwei kleine Kinder habe und nicht "high" durch die Wohnung torkeln wollte.

c#hek`oolxala


ich habe es schon mal mit baldrian probiert. in einem supermarkt hatte ich mal baldrian-perlen gekauft. ich weiß nicht mehr, von welchem hersteller die waren, aber die haben wirklich gut geholfen. ich habe direkt ne stunde nach der einnahme gespürt, dass ich ruhiger wurde. mit den baldrian-pillen aus der apotheke komme ich nicht so gut klar, denn da spüre ich keine wirkung. ich glaube diese perlen waren von abtei. das ist so eine kleine schachtel.

Ruiencchen1T234x5


ich trau mich nicht ran, ich fühle mich noch nicht so weit das es nötig ist

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH