» »

Nur zu dicke Mädchen in meiner Klasse

jnessxieb


Mir ist auch klar, dass es Schlimmeres gibt.

Aber ich kann doch auch mit einem kleinen Problem hier her kommen, bevor es zu einem großen Problem wird.

Ja, da muss ich jetzt Dir recht geben.

Aber WAS um alles in der Welt macht Dich denn so aggressiv ???

Kannst Du das nicht mal versuchen zu benennen?

SKcShwimmexrin


Eigentlich willst du hier nur "Frust abladen", oder? Denn auf sämtliche Beiträge, die versuchen, die Herkunft deiner Aggressivität zu erklären, antwortest du nicht... :-/

p'sychvo-dxad


Also, ich bin zwar neu hier aber habe bisher selten eine so unnötige Diskussion miterlebt wie diese! Es ist doch nicht das Problem das dein gegenüber zu dick ist, sondern das Problem ist, das du nicht Tolerant genug bist um dein gegenüber zu Akzeptieren! Eine meiner besten Freundinnen ist auch stark übergewichtig, ihr Charakter ist aber so das sich andere von ihr etwas abschauen könnten. Übergewicht ist auch in meinen Augen nicht atraktiv aber es zwingt ja weder dich noch mich jemand dazu. Ich kann dir nur den Rat fürs Leben geben das du lernen solltest tolleranz zu üben und Menschen nach ihrem inneren werten beurteilen. :-/

Vci*cky75


psycho-dad

du sprichst mir aus der Seele :)^ Dein Beitrag hätte von mir sein können. Vielleicht kann man diesen sinnlosen Scheiss hier endlich beenden, wäre schön :)^

Es gibt Menschen die haben ECHTE Probleme.

j:essxieb


:)^

B|lec$hpFiraxt


Leutz,

ich finde es überhaupt nicht angemessen, wie Ihr Sayano in der Luft zerreißt.

Der Junge hat ein Problem, mag es groß oder klein sein, und er setzt sich ernsthaft damit auseinander und fragt hier nach Meinungen dazu.

Hohle Sprüche wie "Andere haben viel schlimmere Probleme, in Afrika hungern die Kinder", oder "Du bist in Wahrheit nur neidisch, weil Du dünn bist" helfen kein bisschen. Auch Anmerkungen wie "sei doch einfach etwas toleranter" gehen am Kern seiner Frage vorbei - denn genau darum bemüht er sich ja gerade, und wie mir scheint durchaus ernsthaft. Er weiß nur nicht, wie er es anstellen soll.

Das Thema ist sicher emotionsgeladen, aber ich finde, er verdient etwas ernsthaftere Gedanken auf seinen Hilferuf.

Ich selbst war noch in keiner vergleichbaren Situation, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass eine derart konzentrierte Präsenz von Übergewicht, noch dazu in einer Umgebung wo man ihr nicht ausweichen kann (Schule), mich auch mit der Zeit aggressiv machen würde. Zumal, wenn er engagiert auf Fitness achtet, dafür zum Außenseiter gestempelt und gar noch verhöhnt wird. Wenn ich mir jetzt dazu noch vorstelle, wie die Dicken ständig in ihre "Fachgespräche" vertieft sind - weia, das ginge mir auch gewaltig auf den Sack!

Sayano, hast Du schon die Möglichkeit erwogen, Dich in eine andere Klasse versetzen zu lassen? Bei der Begründung solltest Du vielleicht ein bisschen mogeln ;-)

P.S.:

Es gibt Menschen die haben ECHTE Probleme

Es gibt sicher Menschen, die SCHLIMMERE Probleme haben.

Aber denen nimmt er ja nichts weg - oder sind die Buchstaben hier rationiert? ;-)

pJsychZo-dxad


Sorry Leute aber es ist einfach die Klasse zu wechseln nur Probleme löst das nicht oder wechselt ihr euren Arbeitsplatz weil euer Chef dick ist? Jawohl nicht also bleibt nichts anderes übrig wie sich mit dem Thema Toleranz zu beschäftigen. habe Selbst Kinder und wenn eines meiner Kinder mit einem solchen Problem ankäme würde ich mich fragen was ich falschgemacht habe. Das Verständnis andere so zu akzeptieren wie sie sind ob Dick oder Dünn, einen IQ von 70 oder 120 haben, ob sie Schön oder Hässlich sind, war eines der ersten Dinge die meine Kinder gelernt haben.

Alle haben den gleichen Respekt verdient und das musst auch du lernen!>:(

BRlechp/irat


Wenn einer mit seinem Chef absolut nicht klar kommt, ist ein Wechsel des Arbeitsplatzes nicht der dümmste Lösungsansatz, oder?

p&sychSo-daxd


wenn es für euch ein Problem darstellt das euer Chef Dick ist, und das ist es Wert den Job zu schmeißen, ja BITTE

Das hört sich nach dem Lebensmotto an:

BEVOR ICH DIE GRUNDZÜGE DES MENSCHLICHEN MITEINANDERS AKZEPTIERE, LAUFE ICH LIEBER WEG.

Ich wünsche dir und allen die der selben Meinung sind viel Spaß beim Laufen denn das werdet ihr eurer ganzes Lebenlang auf die ein oder andere Art machen.

Jetzt ziehe ich mich auch aus der Diskusion zurück und beschäftige mich lieber mit echten Problemen *:)

Iqs)abexll


Ich frage mich grade..

....warum eigentlich noch Niemandem aufgefallen ist, wie unwahrscheinlich es doch ist, dass Sayano in einer Klasse ist, in der 17! Mädchen übergewichtigt sind. Wirklich übergewichtig.

Er sagt, er findet keine sexy, und sie sind ihm Alle zu unsportlich....etc..

Hier geht es doch gar nicht um das wirkliche Problem der "Übergewichtigkeit".

I=s-abelxl


PS:

Und da meint Ihr allen Ernstes, dass eine Versetzung in eine andere Klasse was bringen würde? :-/

BBleBchpixrat


@Psycho

Ich schrieb nicht, weil er dick ist, sondern weil man nicht mit ihm klar kommt. Das kann die verschiedensten Gründe haben. Es war ein verallgemeinertes Beispiel, um ein Abbild der Situation in einen anderen Bereich zu übertragen. Sagen wir mal, der Chef ist ein gertenschlanker, unerträglich ungerechter und intriganter Tyrann.

Wenn Du Dich nun den ernsten Problemen zuwendest, dann hoffe ich, dass Du dies mit etwas differenzierterer Denkweise tun wirst.

@ Isabell:

Das ist ihm selbst zuallererst aufgefallen, und er sagt ja auch, dass es in der anderen Klasse nicht so war.

Auch von seinen Schilderungen her würde ich es nicht auf ein Wahrnehmungsproblem schieben.

S{ueroya


@Blechpirat

Ich sehe das Problem auch in der Konstellation, die ich für mich auch schwer aushalten könnte:

Ich selbst war noch in keiner vergleichbaren Situation, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass eine derart konzentrierte Präsenz von Übergewicht, noch dazu in einer Umgebung wo man ihr nicht ausweichen kann (Schule)

Allerdings habe ich eine Ahnung davon, wie es ist von Kollegen tagtäglich 8 Stunden umringt zu sein, die sich über TV und Sonderangebote im Supermarkt unterhalten. Das macht auf Dauer ebenfalls aggressiv.

BKlechpPirat


Surya

Danke!

Genau das meine ich ja: wahrscheinlich wäre es dasselbe, wenn die alle, was weiß ich, sagen wir kiffen würden, über nichts Anderes reden und ihn zum Außenseiter stempeln und verspotten würden, weil er als Einziger clean ist. So was kann entsetzlich nervtötend sein. Das ist KEINE Frage von fehlender Toleranz oder Respekt - höchstens der Anderen ihm gegenüber.

Dass er in dieser Gruppe keine Chance hat, eine Freundin zu finden, mag natürlich erschwerend dazu kommen... ;-)

S9ayanox19


Sorry das ich mich so lange nicht gemeldet habe.

Danke!

Genau das meine ich ja: wahrscheinlich wäre es dasselbe, wenn die alle, was weiß ich, sagen wir kiffen würden, über nichts Anderes reden und ihn zum Außenseiter stempeln und verspotten würden, weil er als Einziger clean ist. So was kann entsetzlich nervtötend sein. Das ist KEINE Frage von fehlender Toleranz oder Respekt - höchstens der Anderen ihm gegenüber.

Der Beitrag trifft auch irgendwie ins Schwarze.

Ich hab selber noch mal nachgedacht und mir fallen tausende Punkte ein, wieso ich aggressiv den Übergewichtigen gegenüber werde. Und das liegt in erster Linie nicht direkt daran, dass meine Klassenkammeraden/innen dick sind, sondern wie die sich verhalten. Aber ich habe nur Übergewichtige Mädchen in der Klasse und deswegen hat sich wohl mein Unterbewusstsein so eingestellt, dass ich dicke Mädchen immer gleich, als schlecht Interpretiere und automatisch einen schlechten Charakter zuschreibe. Wenn ich normal denke, dann hab ich z.B. bei manchen Mädchen gar kein Grund aggressiv zu sein. So ist meine Vermutung. Und wie kann man sein Unterbewusstsein ändern?? Gar nicht??

Und das mit den Tolerant.

Ich finde man muss bestimmte Fehlverhalten nicht akzeptieren, denn wenn man Übergewicht ins Harmlose zieht oder dazu neigt, dass als normalen Zustand anzusehen, dann kann ich das nicht akzeptieren und möchte es auch nicht akzeptieren.

Ich finde Toleranz sollte bei Sachen statt finden, dass man z.B. akzeptiert das der andere eben andere Musik hört und das man nicht sagt alle Madonna Fans sind Sch..ße oder so was in der Art. Oder das der eine eben Autos lieber mag und der andere Motorräder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH