» »

Nur zu dicke Mädchen in meiner Klasse

M;ic2Chnectker


das weisst du woher?

Jder 2. In Deutschland ist übergewichtig. Du kannst mir nicht erzählen, dass die alle Schilddrüsenprobleme haben oder Cortison nehmen.

Außerdem: [[http://www.med1.de/Forum/Uebergewicht/409360/2/]]

Wenn du genaue Quellen haben willst, frag den Benutzer Glamourmaus, den den letzten Beitrag auf dieser Seite geschrieben hat.

Es ist einfach Fakt, dass Übergewicht und Bewegungungsmangel (was ja sehr eng in Verbindung steht) einen Großteil aller Diabetesfälle auslöst. Oder was meinst du, warum z.B von den ganzen bekannten Sportlern nicht einer Typ2-Diabetiker ist?

Auch als Nichtraucher und schlanker Mensch ist man nicht vor gesundheitlichen Schäden bewahrt und kann somit den Steuerzahler genauso Geld kosten.

Sicherlich. Nur ist hier das Risiko um ein vielfaches geringer.

Soidhargtxa


ich sage nicht, dass es bei allen so ist - dem ist sicher nicht so.

Mir stösst es einfach sauer auf, wenn man so über übergewichtige Menschen redet.

Ich habe in der Klinik selber übergewichtige Mitpatienten gehabt - das war bei denen ihre Art, mit den Dingen umzugehen. Die einen hungern, andere verletzen sich selbst, wieder andere fangen an zu trinken - und sie haben eben gegessen.

Was die sich draussen anhören mussten - z.B. beim Einkaufen (und ich rede nicht von einem Einkaufswagen vollgepackt mit Fastfood) - Dinge wie "fette Sau" und andere Beleidigungen - das ist einfach nur furchtbar, sorry.

Jeder, dessen Selbstbewusstsein eh nicht so toll ist und der schon mal auf der Strasse beschimpft wurde (egal aus welchem Grund), weiss, wie sich das anfühlt. Und es ist dann häufig noch ein Grund mehr, sich vollzufressen - weil man anders mit der Trauer/Wut über solche Kommentare nicht umgehen kann.

kFleineImixmi


dann fühlt man sich so schön gleichgestellt mit den Walzen.

Ich bin mir ziemlich sicher dass du auch etwas an dir hast, was manch anderer absolut unschön findet. Hat nämlich jeder. Ich denke nicht das es dich erfreuen würde wenn man soüber dich spricht

Zur Sportnote: Wo ist dein Problem? Wenn du deine 1 hast dann freu dich auf dein zeugnis und deinen guten Schnitt, wenn das für dich weniger wert ist, weil es jemand anders auch hat: Dein Problem.

Und zu meiner Schulzeit zähle auch wie sehr man sich engagiert. Wenn du nur arrogant daneben stehst, blöde Sprüche reißt weil du ja alles besser kannst, während die Mädels es wenigstens versuchen, hättest du sogar ne Note schlechter verdient.

k lein[emimi


Jder 2. In Deutschland ist übergewichtig. Du kannst mir nicht erzählen, dass die alle Schilddrüsenprobleme haben oder Cortison nehmen.

Und du kannst mir nicht erzählen, dass du den menschen den Grund ihres Übergewichtes ansiehst. Woher weißt du, ob derjenige über den du lästerst nicht wirklich sowas hat?

kFle9inemximi


Und was ich am tollsten finde: Wenn jemand Magersüchtig ist, dann machen sich alle Sorgen, was mit demjenigen los ist usw (natürlich zurecht),

wenn jemand Übergewichtig ist, hat keiner solches Mitleid, da wird dann nur draufgehauen.

Beides ist ( malausgenommen Übergwicht hat andere ursache) eine Esstörung, die Ihre Gründe hat. Unterschiede sehe ich da keine Großen.

Juan!i282


und ob man von medikamenten dick werden kann,sogar von ziemlich vielen,und das hat nicht immer was mit zuviel essen zutun,sondern mit wassereinlagerungen,sicher sollte man übergewicht nicht verschönigen,nur sollte man einfach jeden so leben lassen wie er es für richtig hält und mir geht das auch ziemlich aufn keks,das immer und jedesmal so auf dicke menschen abgegangen wird,was kümmerts einen denn,jeder sollte auf sich schaun oder freundlicher und weltoffener werden,aber ständig diese diskriminierungen und dieses scheiss gelaber,das ja dicke hässlich,faul und dumm sind,zuviel essen und doch einfach abnehmen sollen,nervt echt!leben und leben lassen :)^

und wenn einer meint,das sport das grösste für ihn ist,ja okay,dann soll er eben soviel sport machen,wie er will,fertig,wenn jemand raucht und das für okay findet,solle er doch,was gehts einem denn an?jeder ist so wie er ist,und da reden manche von toleranz?!!!

SJiGdhaurta


Und einige Medikamente machen einfach Hunger. Extremen Hunger. Und ich möchte mal sehen, wieviele Menschen einfach den ganzen Tag mit Hunger rumlaufen wollen...

aber natürlich sagt es sich als nicht-Betroffener immer leicht "mach doch Sport" oder "iss halt mal weniger!"... :|N

hab selber mal durch ein Medikament 15kg zugenommen. Ich war nonstop hungrig. Vorher konnte ich essen, was und wieviel ich wollte. Das ging dann nachher natürlich nicht mehr...

J%ani2x82


hab ebenfalls auf medikamente zugenommen,40 kilo über 1,5 jahre verteilt,so und nun?bin ich deswegen ein schlechter mensch?nein und stellt sich einer vor,mein freund blieb trotzdem bei mir und fand mich nach wie vor sexy,gut ich mich nimmer,aber hab bereits wieder 20 runter,durchs arbeiten,nicht weil ich sport betreibe oder hungere,und fühl mich gut,will noch etwas abnehmen,aber nicht zwingend,entweder es klappt oder eben net,ja mein gott,es ist doch mein körper,wems net gefällt soll wegschaun!:)z

MsicCbhe`ckexr


Und du kannst mir nicht erzählen, dass du den menschen den Grund ihres Übergewichtes ansiehst. Woher weißt du, ob derjenige über den du lästerst nicht wirklich sowas hat?

Zum Teufel, seid ihr alle dick oder warum verteidigt ihr die Dciken so derart?

k^letinemixmi


Hast du sie noch alle beisammen? Man muss nicht dick sein um Verstand zu besitzen, obwohl ich mir da nicht so sicher bin wenn ich deine Äußerungen lese..

M#icCsheckxer


Und du kannst mir nicht erzählen, dass du den menschen den Grund ihres Übergewichtes ansiehst. Woher weißt du, ob derjenige über den du lästerst nicht wirklich sowas hat?

Und im Übrigen lästere ich über keinen Dicken persönlich.

Und kein Grund, gleich ausfallend zu werden, kleinemimi.

B|esseOrWi8sser/2008


und ob man von medikamenten dick werden kann,

Also dass eine ganze Schulklasse dickmachende Medikamente nehmen muss, ist so gut wie ausgeschlossen.

Der Thread ist zwar schon ganz schön alt, aber der TE hat doch in eindrücklichen Worten beschrieben, dass es sich hier in den meisten Fällen um extremes Übergewicht handelt. Ausserdem wurde ER ja von den Dicken aufgezogen ... weil sie sein dünnsein "häßlich", "ekelhaft" finden.

Ich kann mir zwar eine so extreme Klasse nicht vorstellen, aber wenn es doch so ist, finde ich seinen Frust verständlich und sehr ehrenwert, dass er an diesen unterbewussten Hassgefühlen etwas ändern möchte.

Seine Haltung (dass ein Leben auf der Couch, mp3-Player im Ohr und vor der Flimmerkiste sitzend ein trauriges Leben ist) finde ich für einen jungen Menschen in seinem Alter, realistisch und sympatisch zugleich. Das ist ja heutzutage schon selten geworden, dass ein junger Mensch mal das ganze infrage stellt.

k leiqn"emixmi


Also wer hier ausfallend wird und abwertend spricht bin wahrlich nicht nur ich, also.. Wo ist da der Unterschied ob du dir ein Ofer rauspickst oder das gleich verallgemeinerst?

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand der so spricht nicht jedem Dicken verachtende Blicke zuwirft etc

kHleiFnpem;imi


Also dass eine ganze Schulklasse dickmachende Medikamente nehmen muss, ist so gut wie ausgeschlossen.

Ja, aber man weiß nie wer von diesen Mitschülern vielleivht wirklich medikamente nimmt oder eine schlimme UF hat.

S1idhsarta


Zum Teufel, seid ihr alle dick

nein, sorry. Mein BMI dürfte um die 20 rum sein, zumindest war er es vor ein paar Tagen noch.

Aber ich habe etwas gegen Mobbing und dagegen, dass man auf anderen Menschen rumhackt. Stell dir vor, das kann man auch, ohne direkt davon betroffen zu sein.

Könnte daran liegen, dass ich in der Grundschule eine Freundin hatte, die extrem übergewichtig war. Ständig hat man sie gehänselt. Hab das oft genug mitgekriegt. Des weiteren wurde ich selbst gemobbt.

Wer gibt einem Menschen das Recht, auf anderen rumzuhacken? Ich bin mir sicher, du bist auch nicht perfekt. Vielleicht sollte man mal anfangen, jeden Tag, über lange Zeit hinweg, auf dir rumzuhacken. Wäre sicher angenehm, oder?

Du weisst auch nicht, wer alles Medikamente nehmen muss. Das sieht man den Leuten nicht an. Ebenso wenig sieht man ihnen eine (evtl. sogar unerkannte) Schilddrüsenfehlfunktion an. Und auch nicht, ob sie mit dem Essen was kompensieren.

Nicht falsch verstehen. Ich fände es gut, wenn man was gegen Übergewicht machen könnte. Dass es ungesund ist, darüber braucht man gar nicht zu diskutieren - das ist klar. Nur - es ist eindeutig der falsche Weg, wenn man betroffenen Leuten vorwirft, sie seien faul und verfressen und würden nur viel Geld kosten. Das ist beleidigend. Mehr nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH