» »

Vergewaltigt von meinem Freund

WhoNlkex9


Meine beste Freundin ist der Meinung, dass er nichts Falsches gemacht hat, weil ich seine Freundin bin und ich ihn liebe.

Häh? Was ist denn das für eine Aussage ??? ? %-| Also, da Du seine Freundin bist und ihn liebst, kann er alles mit Dir machen.. D.h. er könnte Dich nach belieben nochmal vergewaltigen, Dich halb tod schlagen... egal, denn Du stehst ihm voll und ganz zur Verfügung. Diese Einstellung hast Du wirklich? Du sagst ihm somit auch nicht, dass Dich seine "Aktion" verletzt hat.

Sorry, doch das liegt ganz bestimmt nicht am Alter.. wieso sollte man mit 19 nicht Selbstachtung und so ein SElbstwertgefühl haben, dass man es sich WERT ist, sich nur gut behandeln zu lassen? Hast Du schon mal über Therapie nachgedacht?

lLil?ox77


Ich glaube sie ist im hörig, vielleicht meint sie ihn damit halten

zu können oder hält es für Liebe?

Lilo

WMol/ke9


Also ich habe nur ihre Reaktion danach kritisiert... sie toleriert das Verhalten ihres Freundes, stellt ihn nicht zur Rede, äußert ihre Verletzung nicht und begibt sich wieder in seine Hände. Soll man so ein selbstverletzendes Verhalten unterstützen? :-/

pphomebxe


Sorry, doch das liegt ganz bestimmt nicht am Alter.. wieso sollte man mit 19 nicht Selbstachtung und so ein SElbstwertgefühl haben, dass man es sich WERT ist, sich nur gut behandeln zu lassen? Hast Du schon mal über Therapie nachgedacht?

wieso sollte man mit 19 nicht Selbstachtung und so ein SElbstwertgefühl haben, dass man es sich WERT ist, sich nur gut behandeln zu lassen?

zum beispiel : weil man nicht so erzogen wurde?? :-/

WXolkxe9


zum beispiel: weil man nicht so erzogen wurde??

Klar liegt das an ihrem Elternhaus, vor allem daran was sie von ihren Eltern vermittelt bekommen hat... Doch die TE hat ihr Verhalten schließlich auf ihr Alter bezogen, als wäre das normal... :-/

p}hogebe


naja -wenn sie doch nichts anderes weiß..wo soll sie es denn dann her wissen? -ich sage euch ..ich war genauso naiv!

ich denke ..sogar der job lässt aufschluss darüber geben ..warum sie so ist..und nicht anders. als model wird man auch nur herumgeschubst..und nimmt befehle entgegen..wie man zu stehen hat -und wo. -danach gibts bestimmt noch einen helferjob -so ist der natürliche werdegang.

C[laNudsixa


Erklärung

Bei uns war mal eine im Faden, die hat in aller Ausfühlichkeit geschrieben, dass sie grad ein Kind bekommen würde, wir haben ihr geglaubt, ihr ziemlich aufgeregt und besorgt beigestanden (die Fruchtblase platzte recht theatralisch) bis irgendjemand misstrauisch wurde, und ok, wir haben sie dann ziemlich schnell entlarvt.

Und da war auch der Satz drin: "Ich bin doch noch viel zu jung für ein Kind...!"

Vielleicht ist mir dieser Satz gestern deshalb so seltsam aufgestoßen, das war der gleiche Stil, die gleiche Art zu schreiben...

Es tut mir Leid, ich hab da wohl unbewusst eine falsche Verbindung gezogen, mir ist jetzt erst im Nachhinein wieder eingefallen, warum ich durch den Satz, "ich bin noch zu jung dafür" so komisch berührt wurde.

Ich möchte mich für meine harten Worte gestern entschuldigen, auch wenn sie gelöscht wurden, was wohl nur richtig war.

kzröteDnlockxe


muss sich nicht eher der, der jemandem handschellen anlegt, vorher informieren ob das der andere überhaupt möchte?

Ich weiß, wie du das meinst und worauf du hinaus willst ... aber lies doch nur mal hier im Forum die einschlägigen Frauen-Phantasien: "... dass er mich nimmt, ohne lang zu fragen ... oder "... dass er einfach, wie selbstverständlich ..."

sind doch genau die Sätze, die häufig auftauchen ... und natürlich auch von Männern gelesen werden.

Ich will nichts entschuldigen oder beschönigen, schon gar nicht im Zusammenhang mit diesem konkreten Fall - aber ich glaube dennoch, dass dein "vorher informieren" einfach etwas an der Realität vorbeigeht?

G5ras-HValm


aber lies doch nur mal hier im Forum die einschlägigen Frauen-Phantasien: "... dass er mich nimmt, ohne lang zu fragen... oder "... dass er einfach, wie selbstverständlich ..."

sind doch genau die Sätze, die häufig auftauchen... und natürlich auch von Männern gelesen werden.

das ist ja wohl kein Argument für sowas. :- wenn du von 10 Männern liest, dass sie auf NS und Kaviar stehen, nimmst du dann automatisch an, dass dein Freund das auch tut? Nee, oder? :-

lsilo7u7


Ich finde, was sie auch immer zu ihm gesagt hat, Alter usw.

Er hat es bestimmt bemerkt, als er zur Sache ging, anhand ihrer Reaktion, daß es ihr nicht gefällt und wenn er dann weiter macht,

dann hat er einen an der Klatsche!

Oder ganz einfach, es war ihm egal. Das ist der Punkt!

Lilo

k!uckuecksb+lume


krötenlocke

- aber ich glaube dennoch, dass dein "vorher informieren" einfach etwas an der Realität vorbeigeht?

ich habe diesen beitrag ja auch ein bißchen relativiert, auch aufgrund eines einwands von lancis.

vielleicht ist ein art mittelweg ganz gut, also versuchen in gesprächen und vielleicht auch mit anspielungen herauszubekommen ob die partnerin zu den frauen gehört, denen so eine richtung gefällt:

"... dass er mich nimmt, ohne lang zu fragen... oder "... dass er einfach, wie selbstverständlich ..."

.

meistens hat man ja in einer längeren beziehung schon ein ganz gutes gefühl was dem partner gefallen könnte.

wenn man sich unsicher ist, dann finde ich es trotzdem besser zuerst einmal nur einen "sanfteren" schritt (zb. die hände während dem sex über dem kopf festhalten) zu machen und erst dann, wenn man merkt, dass der frau dieses festgehalten werden gut gefällt, sich erst dann an die handschellensache heranwagen.

also kurz gesagt,

eine überraschung ist schon was schönes aber man sollte doch zumindest eine ahnung haben wie der andere auf diese überraschung reagieren wird. im zweifelsfall lieber eine überraschung weniger, würde ich sagen.

pEhoebxe


dem beitrag von "kuckucksblume" kann ich mich nur anschliessen...das halte ich für sehr einleuchtend.

ich möchte noch etwas zu bedenken geben..

es kann auch sein -dass die TE diesen zwischenfall schon vor längerer zeit erlebt hat -und ziemlich lange gebraucht hat -für sich selbst - zu wissen..dass sie das nun schreiben will - und es mal aufzuschreiben. Nun, nehmen wir mal an ..sie hätte vor längerer Zeit diesen Vorfall erlebt -und wäre sich nun nicht sicher, ob die leute denn nicht genau über diese lange zeit- dazwischen- schon heftig reagieren würden?? -vielleicht ..weil sie im umkreis schon etwas derartiges gehört hatte?? keine ahnung..egal -ob nun passiert oder nicht ..ich möchte nicht, dass jemand der hilfe sucht, keine hilfe bekommt. Wir -die antworten- können uns nicht lächerlich machen..Wenn es nicht stimmen sollte, kann nur SIE sich lächerlich machen. Aber davon möchte ich, wie gesagt, nicht ausgehen.

k#röthenloc.kxe


Gras-Halm

das ist ja wohl kein Argument für sowas.

Doch .. ist es!

1. sprechen wir in diesem Zusammenhang nicht über eine Situation im Verlaufe eines ons, sondern über einen Sachverhalt im Rahmen einer Beziehung/Partnerschaft.

Das heißt, dass sich die beteiligten Partner durchaus einschätzen können sollten - also zumindest in etwa eine Ahnung haben dürften, wie der andere tickt und worauf er ggf. stehen könnte?

2. geht es nicht um eine spezielle Praktik, sondern um eine grundsätzliche Einstellung: will ich ausschließlich klare Absprachen und Grundstzdiskussionen für jedwede Abweichung von der Norm und Regel ... oder bin ich bereit, auf spontane und vlt. ungewöhnliche Ideen meines Partners einzugehen?

wenn du von 10 Männern liest, dass sie auf NS und Kaviar stehen, nimmst du dann automatisch an, dass dein Freund das auch tut? Nee, oder?

Nein, natürlich nicht! Aber was hat diese Frage jetzt mit meinem Beitrag zu tun ???

Aber wenn ich meinem Partner sage, dass ich es manchmal durchaus mag, benutzt und dominiert zu werden, dann erwarte ich nicht unbedingt, dass er mich bei entsprechender Gelegenheit höflich und zurückhaltend um Erlaubnis fragt, ob er mich jetzt vielleicht mal benutzen und dominieren darf? :=o

;-D

p6hoeubxe


um uns noch einmal den eröffnungsbeitrag in erinnerung zu holen:

Ich war ab diesem Moment in Panik, ich kann das überhaupt nicht aushalten, mich nicht bewegen zu können!!!

das folgende -sieht für mich eindeutig nach absprachen aus ..und zwar nach absprachen, an die er sich nicht gehalten hat.

wie er ohne Kondom!!! in mich eindrang und er hat auch da unten hinten in mich gestoßen und er weiß, dass ich das eklig und pervers finde

hier ist erstens die abmachung -mit kondom - und der analverkehr -um den er weiß, das sie das eklig und pervers findet.

dann schrieb sie noch:

Ich war so verwirrt, dass ich noch einige Stunden dort blieb und irgendwie seine Meinung verstehen konnte.

das klingt für mich alles so, als hätte sie schon deutlich gezeigt, dass etwas nicht in ordnung war..ein mensch, der sechs monate mit mir verbringt -und behauptet er liebt mich ..für den ist so was meines erachtens nach..gut zu erkennen.

I`sCahbexll


Ich finde es unglaublich schwierig hier eine Blickrichtung zu finden. :-/.

Weil ich glaube, dass das keine Sache ist, die auf einem einmaligen Ereignis beruht, sondern rein in der Beziehungsstruktur zu suchen ist.

Aber, phoebe: :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH