» »

Der Borderline-Faden

G!rossxie


Genauso sehe ich das auch! Es wäre wesentlich besser, du erkennst, wenn es dir schlecht geht und bittest um Hilfe, als wenn es dir vielleicht immer schlechter geht und man dir dann nachsagen könnte, du bist nicht mal in der Lage, dich um dich selbst zu kümmern, geschweige denn um das Kind!

Und übrigens, wenn du in einen Kreislauf reingerätst, der dich tatsächlich immer tiefer zieht, müsstest du wirklich noch irgendwann Angst haben, dass man dir mit Recht erst mal das Kind wegnimmt, also lass dir doch lieber gleich helfen!

Was findest du eigentlich soo schlimm daran, begleitend (mögl. wenig) Medikamente zu nehmen?

s]un)flowner7x6


Dank der Medis leide ich heute und das schon seit zwei jahren unter todesängsten.

Ja ich merke es ja selber wie es mich immer tiefer zieht und da alleine sollte ich schon was für mich tun. um eben weiterhin eine gute mutter sein zu können. ist nicht schön wenn sie in einem heim aufwachsen würde nur weil ich keinen thera aufsuche.

G(ross]ixe


Viel Glück bei der Suche!!! :)*

sMunfl$owexr76


@:) dankö

Gxroxssxie


Hallo Leute *:)

Wie geht es euch?

Ich hatte extremen Stress mit meinem Mann! Im Moment ist wieder einigermaßen Ruhe eingekehrt, aber aus der Welt ist das nicht. Kann schon sein, dass er mich verlassen wird, wegen meinem Problem mit Intimitäten :(v :(v :(v :°(

Hab natürlich wieder ge*** %-|

Aber heute war ich (zum ersten Mal) auf einem Gnadenhof für Pferde und andere Tiere und habe mir das angeguckt, ich würde dort gerne ehrenamtlich ein bißchen helfen, denn ich liebe ja Viehzeugs über alles und es gibt mir total viel, mich mit ihnen zu befassen x:) x:) x:)

Ich war auch total begeistert und will unbedingt wieder hin!!!

Leider ist es relativ weit weg, so dass ich nicht so oft hinfahren kann, wird einfach zu teuer bei den Spritpreisen...

Aber ich freu mich schon so...ich wollte schon ewig mal was mit Pferden machen, aber wie kommt man da ran, wenn man keine Pferdebesitzer kennt und auf einen richtigen Reiterhof keine Lust hat (und kein Geld)?

Jetzt habe ich es geschafft und für die ist das auch völlig ok, dass ich mit Pferden kaum Erfahrung habe, mit den lieben kann ich trotzdem arbeiten und irgendwann mal auf einen Ausritt mitkommen :-D :-D x:)

Wenn ich nicht arbeiten bräuchte, würde ich mich nur für Tiere engagieren x:)

VNickyx75


Hi Grossie,

mensch lass dich mal drücken :°_ :°_ :°_ Blöde Sache mit deinem Mann. Hat er denn von sich aus von Trennen geredet? Das mit den Tieren finde ich toll, auch wenn du nicht sooo oft hinfahren kannst, aber es ist wenigstens etwas, was dir Spaß macht und dich rausbringt! Scheinen auch nette Leute zu sein, so wie du schreibst :-D

Bei mir gehts grad auf und ab wie in einer Achterbahn. Mal Druck total hoch, dass es kaum noch zum Aushalten ist und dann wieder für meine Verhältnisse sehr niedrig. Hab mich aber seit über einer Woche nicht mehr verletzt :)^

Lg Vicky

G`roessiMe


:)^ :)^

Ja, die Leute sind total nett, auch kein bißchen besserwisserisch oder überheblich oder so!

Mein Mann fängt immer wieder mit dem Thema Sex an, nur phasenweise hält er durch, mich damit in Ruhe zu lassen...jedesmal gibt es Streit, jedesmal bin ich fertig und heule und könnte sonst was machen...und jedesmal wird es dadurch nur noch schlimmer...

Das Problem ist, er ist manisch-depressiv und das ist noch nicht sehr lange diagnostiziert, er muss also den richtigen Umgang und das Signal erkennen noch viel üben (ich auch). Aber wenn er eher in der manischen Phase ist, nur eben noch so leicht, dass man es noch gar nicht bemerkt, steigt auch sein Bedürfnis nach Nähe und umso ungeduldiger und reizbarer ist er. Irgendwann läuft das Fass über und er wird richtig manisch, so war es auch am Donnerstag. Wir haben es gerade eben noch abfangen können, indem er sich dichtgedröhnt hat, sonst wär er schon wieder in der Klinik...

Tja, aber das mit dem leicht manischen Zustand ist leider nur meine persönliche Ansicht. Er selbst fühlt sich so ganz normal, sieht also das Problem bei mir, wo es natürlich auch liegt beim Thema Sex, aber dass er reizbarer wird im allgemeinen und nicht mehr die für mich nötige Geduld aufbringen kann und auch in anderen Punkten schneller überfordert ist, sieht er nicht und sein Arzt leider auch nicht.

Ich denke ja, mit etwas mehr dämpfenden Medikamenten würde es uns beiden besser gehen, aber er findet diese Ansicht unmöglich, sogar menschenunwürdig... :-/

Wie auch immer, er will nicht mehr ohne Sex, ich kann ihm das nicht geben...

V icky@75


Oje, schwierige Situation...für dich und für ihn. Zusammenleben mit nem manisch-depressiven Menschen ist sicher schwer und für dich dann natürlich erst Recht, da du ja deine Probleme auch noch hast. Ich denke auch, dass man da evtl mit den richtigen Medis in der geeigneten Dosierung einiges erleichtern könnte. Aber klar, da muss der Patient auf jeden Fall mitmachen und wenn dein Freund nicht will, kannst du nichts machen.

GOrDosxsie


Weißt du, wenn es wenigstens immer so wäre, dass er nicht mehr will, aber dieses dauernde hin und her...

Er kann mir ja in der einen Woche sagen, er hält zu mir und wir werden das gemeinsam schaffen und er wird mich ab sofort in Ruhe lassen, bis ich selbst zu ihm kommen kann, und in der nächsten Woche geht das auf einmal alles nicht mehr...zum kotzen!!!

Naja, im Moment freu ich mich über den Gnadenhof...

Schönes Wochenende noch! @:)

Vpickyx75


Ja, ich kann sehr gut nachvollziehen, dass der Umgang SO für dich schwer nachzuvollziehen ist. Ich wünsche dir, dass du es schaffst, dich da irgendwie abzugrenzen. Lass dich zu nichts überreden, was du nicht willst. Ich hab letzte Woche gedacht, ich muss mal wieder "meine Pflichten" erfüllen und hab alles zugelassen...Es war nicht so gut für mich :-/ Dabei liebe ich meinen Freund über alles und mag es auch ihn zu spüren, es ist einfach nur dieser Akt der körperlichen Liebe, den ich kaum aushalten kann :°(

H[apwpJyMalxli


Hallo ihr lieben...

bin auch mal wieder da...

Stehe im Moment wieder mehr unter druck... habe bald den Termin bei der Blut-Spezialistin *angst*

V;icFky75


Hi HappyMalli *:)

schön mal wieder von dir zu hören. Nicht schön, dass du grad so unter Druck stehst. Kann verstehen, was in dir vorgeht, deshalb wichtig, dass der Termin bald ist und du Gewissheit hast. Drück dir da ganz arg die Daumen :°_

Ich hab heut nachmittag als ich was gesucht hab ein Teppichmesser gefunden...kann seitdem nur noch daran denken, voll doof. Aber nur einmal kurz am Arm geritzt und würde jetzt gern weiter machen :-/ Will aber nicht! Möchte davon wegkommen, der Druck ist nur so gross!!!!

H$appywMallxi


Bitte mach nicht weiter...

:°( :°_

V#ickyl7x5


Hi HappyMalli *:)

hab nicht weiter gemacht mit dem Ritzen. Aber das blöde Messer ist halt da und ich denk immer dran. Träum auch nachts grad total viel von Messern. Vorletzte Nacht hab ich geträumt, die haben in der Klinik lauter so Bilderrahmen aufgehängt, wo alle Arten von Messern drin gesteckt haben und der vordere Teil der Messer war weggeschnitten. Man konnte diese halben Messer aus dem Bild rausziehen.Ich hab im Traum bei den Messern probiert ob man sich trotzdem noch damit schneiden kann. Voll krank und abartig der Traum...finde ich! Heute in der Klinik hatte ich mal wieder nen Borderline Vicky Originalwutausbruch mit völlig unbeherrschtem Schreianfall. Hab aber im Gegensatz zu vielen anderen Ausbrüchen heute die Kurve wieder bekommen und konnte ins Gespräch zurückkommen. Lag unter anderem sicher auch daran, dass die ärztliche Leitung und gleichzeitig meine Vertretungsthera und Skillstrainingleiterin dabei war. Vor ihr hab ich schon einen kleinen Funken mehr Respekt als vor vielen anderen und da reicht manchmal ein Blick von ihr und ich kann wieder zurückkommen...

So muss wieder in die Klinik zurück.

Bye bis bald

Lg Vicky

Gsros;sie


Hi Vicky *:)

Warum kriegst du diese Wutausbrüche, gibt es einen ganz bestimmten Anlass dafür? Oder ist es "irgendein" Tropfen, der halt das Fass zum überlaufen bringt?

Ich kenne das Gefühl, jeden Moment platzen zu müssen, wenn ich meinen Kopf festhalten muss, weil ich glaube, dass er sonst dem Druck nicht standhält!

Aber wirklich ausbrechen tut es fast nie (nicht, wenn mich jemnad sehen könnte...), das letzte Mal vor gut 7 Jahren in einer extremen Depri-Phase und davor ab und an mal unter Alkohol oder Drogen, dann fange ich auch an zu randalieren...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH