» »

Der Borderline-Faden

V6ickyx75


He Lina, erstmal, du langweilst hier niemanden. Wenn jemand kein Bock hat deine Geschichte zu lesen, soll er oder sie es halt sein lassen!

Deine Geschichte hört sich hart an. Biste eigentlich jetzt auch noch in Therapie? Dass die Probleme nach der Trennung nicht einfach weg waren ist auch klar, denn was dein Stiefvater dir jahrelang angetan hat, ist einfach da. Dein Sohn ist etwa 6 Monate, stimmt das? Lebste mit dem Vater zusammen? Sorry, ich stell immer viele Fragen, aber ich möchte gern helfen soweit ich es kann und umso mehr ich weiss umso besser geht es ;-)

Lwinca mit TPrinVzcxhen


also... deine fragen stören mich absolut nicht

Biste eigentlich jetzt auch noch in Therapie?

nein. ich überlege, nochmal eine zu beginnen. aber ich denke, ich muss nun in erster linie für meinen knopf da sein, und wenn jetzt alles wieder ausgewühlt wird, dann wird es mir wohl wieder sehr schlecht gehen.

Dein Sohn ist etwa 6 Monate

das stimmt fast, 6 1/2 monate. woher weißt du das?

Lebste mit dem Vater zusammen?

ich bin mit seinem vater seit 1,5 jahren verheiratet. er ist das beste, was mir je passieren konnte.

Vrickyx75


Das Alter deines Sohnes hab ich im anderen Faden gelesen ;-)

Ich finde es schön, dass du einen zuverlässigen Partner an deiner Seite hast, ist schonmal viel wert. Was die Therapie betrifft denke ich, dass du mit dem Therapeuten selber beeinflussen kannst, was du bearbeíten möchtest und was zuviel ist. Schau mal, ich bin in einer Tagesklinik, aber deshalb gehts mir nicht die ganze Zeit nur schlecht.Es gibt einige Mütter da, die zum Teil auch noch kleine Kinder haben. Wenn du eine Therapie machst, tust du was für dich und das ist finde ich, trotz Kind auch unheimlich wichtig....auch für das Kind!

L}ina mPit PSrinzc hxen


du bist also von morgens bis abends da?

G6r&ossPie


Hallo Lina!

Wollte dir nur sagen, dass ich dich total gut verstehen kann, ich habe auch immer das Gefühl, dass mir alltägliche Dinge viel schwerer fallen und ich einfach superempfindlich bin!

Ich könnte mir nicht im entferntesten vorstellen, die Nerven für ein kleines Kind zu haben... :-o

Dafür habe ich diverse Haustiere, v.a. die beiden Hunde sind leider manchmal sehr kompliziert zu händeln %-|

Aber die stellen ja nun noch lange nicht solche Ansprüche wie ein Kind, also Respekt!!

L[inda |mit9 PrinPzchen


danke grossie :)*

V?ickFyx75


Ja, ich muss spätestens um 8.45 Uhr dasein und gehe um 15.45 Uhr heim (wenn ich im Anschluss keine Therapiegespräche oder so hab). Für mich ist es echt prima, weil ich mein normales Leben dadurch nicht aufgeben muss.

L{ina mit PrinFzchen


und da machst du von anfang bis ende therapie? was für welche?

V.ickoy75


Also ich hab nen Bezugstherapeuten für Einzelgespräche, 2x die Woche gruppenübergreifende Gesprächsgruppe (Gruppentherapie), Bewegungstherapie, Gestaltungstherapie, Ergo (eigentlich das gleiche wie Gestaltung), soziales Kompetenztraining ( kurz gesagt, Rollenspiele mit schwierigen Situationen aus deinem Leben), Imagination ( geht in die Richtung von Meditation) und Skilltraining (für die Borderliner halt ;-))

L|ina miZt Prinzcxhen


das klingt aber echt gut. müsste ich mir mal überlegen. aber was mach ich mit felix derweil?

V&ickyB75


Also bei mir in der Klinik haben die teilweise Tagesmütter. Ob du da Zuschuss bekommen würdest oder so, weiss ich nicht. Müsstest dich mal informieren. Ich kann es als Alternative zu ner vollstationären Behandlung nur empfehlen!!!!!!!!!!!!!!

ssunflohwer7x6


alternativ

falls du interesse hast. gibt es von krankenkassen mutter kind kuren nicht ohne grund @:)

VBicky7x5


stimmt Sunflower, das ist auch ne gute Möglichkeit. Ist sicher auch für das kleine sehr förderlich...

Lzina m8it P"rinzcxhen


darüber habe ich auch schon nachgedacht, bzw. meine mutter hat mir auch schon dazugeraten!

VFickyh75


Dann frag doch mal bei deiner Krankenkasse nach.Du verpflichtest dich ja damit noch nicht. Wäre auf jeden Fall ne Möglichkeit etwas für sich zu tun und trotzdem das kleine dazuhaben!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH