» »

Oh ja, Intelligenz ist ein Fluch. . . .

-X--Top\S,eocret-x--


ähnliche erlebnisse

ich kann nur dazu sagen, mein bruder ist sehr belesen und hat ein sehr gutes, weitgefächertes allgemeinwissen und ist sehr informiert und interessiert was auch immer...und er hat das selbe problem, dass ihn leute nicht verstehen und er dadurch vereinsamt....

CGh4aymxae


erzähl mal jemanden dass dein hobby philosophie ist. noch n dümmeres gesicht hab ich selten gesehen :(v

-?--ToFpSecrTet---


ohhhh das kenn ich, meintest aber wahrscheinlich inejiro

C8ha_ymhae


ne ich meinte damit eigentlich alle die hier lesen *:)

cFlienixque


könnte mein thread sein.. defintiv gleiche situation. man wird (vorallem als schüler) gemieden, da man "übergescheit" ist, und man sich EH NUR bei den lehreren beliebt machen will... muss ich mich schlecht fühlen weil mich ein Thema (goethe etc.) interessiert!? oO

C2h2aymae


clinique

ich glaube solche interessensbereiche sollte man lieber für sich behalten, hab da ebenfalls nur schlechte erfahrungen gemacht.

ich habe viele solche interessen u.a. auch esoterik aber man wird immer gleich als eso-tusse abgestempelt, eine mit hornbrille und ne totale langweilerin. ich muss aber ehrlich sagen, ich hab noch nie eine getroffen die sich für solche themen interessiert und trotzdem ganz normal aussieht bzw. auch für jeden spaß zu haben ist. meist sind es tatsächlich total langweiler, was jetzt aber nicht heißt das du es auch bist. ist halt nur meine persönliche erfahrung.

wenn ich mir aber die ganzen "normalen" leute in meinem alter anschaue dann denke ich ob die total verblödet sind. die haben nur noch party, saufen und rumpoppen im kopf und natürlich wer ist die geilste tusse von allen.

ich frage mich schon seit langem warum es keine normalen leute mehr gibt. leute mit denen man spaß haben kann, die keine streber oder stubenhocker sind, die sich aber auch für intelligente dinge interessieren. leute mit denen man abends am lagerfeuer sitzen kann, mit ner gitarre in der hand, nen joint im mund und einfach nur spaß haben und über gott und die welt reden ;-D

ein traum aber dafür bin ich zu spät geboren, die 70er sind leider vorbei.

kieiaQx


@ Chaymae:

Da kann ich dir nicht zustimmen.

Weil wer hinter seinen Interessen Steht kann diese auch anderen Vermitteln. Man darf nur nicht Zwanghaft versuchen diese anderen aufzuprägen. Wir sind in einem Zeitalter der Globalen Komunikation. Da ist es ohne weiteres Möglich irgendwo gleichgesinnte zu finden mit denen man sich unterhalten kann.

Du kannst durchaus komunizieren dass du dich Für Göthe interessierst, allerdings heist dass nicht dass du deine Interessen anderen "aufzwingen" musst.

Übrigends:

Halte ich es nicht für sonderlich Intelligent mit einem Joint wo auch immer zu sitzen ... eher für das gegenteil. Über Gott und die Welt kannst du auch heute noch mit vielen Reden. Zwar seltener am Lagerfeuer aber es gibt ja auch noch genügend andere Orte ...

fRasz'inieIr-mi0cMh-bitte


Ich habe..

...einen IQ von 142. Machte mein Abitur mit 16 Jahren. Bin bald fertig mit dem Studium. Ich komme gut damit zurecht.

CLhay9mxae


ich mache intelligenz nicht von einem IQ abhängig.

vrer|suchxsmal


Ratio nutzen

Erhöhte Intelligenz und verringerte Sozialkompetenz gehen häufig einher, was auch kein Wunder ist.

Die Lösung?

Wer wirklich intelligent ist, kann durch ein wenig Beschäftigung mit Psychologie, Biologie, Politik und Ökonomie das lernen, was "normale Menschen" intuitiv verstehen. Es dauert länger und ist komplizierter, aber man braucht nur ein paar Bücher und seinen Kopf.

Und dann kannst Du das gelernte anwenden, um Deine Ziele zu erreichen, z.B. passende Freunde finden. Einen Freund/eine Freundin zu finden, dürfte danach auch leichter werden. Nachteil dieser Methode: Dein Leben wird noch stärker von Deiner Rationalität abhängig, obwohl diese, wie oben bemerkt, ja auch ihre Grenzen hat. Wer sich dann noch ein wenig mit Philosophie beschäftigt, hat in meinen Augen alle Chancen, ein lebensfähiges Individuum zu werden, *obwohl* er hochintelligent ist.

e=xEpFlösixon


ich glaube aber, dass das dann schon in der Kindheit beginnen muss. Nur mach mal einem Kind klar, dass er sich irgendwie"anpassen" muss.

Mein Kind hat zwar nur einen IQ von 130 aber es hatte von Anfang an in der Schule Probleme und nicht weil es besserwisserrisch aufgetreten ist. Also, wie schon erwähnt, irgendwie muss man das dann wohl schon in den ersten Schuljahren vermittelt bekommen.

J:ohan(na-xK


@Inejiro

Könnte es sein, dass dein Problem nicht deine Intelligenz ist, sondern das Asperger-Syndrom?

Ein Symptom des Asper-Syndroms ist, dass die Betroffenen Gefühle anderer nicht erkennen und non-verbale Kommunikation nicht verstehen.

Kann es sein, dass das, was du sagst, inhaltlich zwar absolut richtig ist, du es aber zum falschen Zeitpunkt sagst? Dass deine Gesprächspartner etwas anders erwarten? Dass du ihre Gefühle unwissentlich verletzt? Mir scheint das durchaus der Fall zu sein.

(z. B. bezeichnet man nicht jemanden, der etwas besser weiß, als "besserwisserisch", sondern jemanden, der sein Wissen dann sagt, wann man es nicht hören will.)

Ich denke, auch wenn es dir nicht von Geburt an gegeben sein sollte, Gefühle und non-verbale Kommunikation zu lernen, so müsstest du es doch bewusst lernen können. Intelligent dafür bist du ja ;-)

Gruß

Johanna

HCobrst !StceinschwNeixger


Ich finde du hast zwei Möglichkeiten:

- Entweder du entscheidest, dass dir Theorien oder Dinge wichtiger sind als andere Menschen, dann beschäftige dich damit und fühl dich nicht schlecht dafür, dass du keine Freunde hast (nur weil das die Gesellschaft so vorschreibt).

- Oder: Hör auf den Leuten zu erzählen wie sies richtig machen sollen, und gib ihnen stattdessen irgendein Kulturprodukt (Computerprogramme / -spiele, Website, Musik, Filme/Dokus, Geschichten etc.) wofür sie dich bewundern können.

B-rupno-X


kiffen hat für mich nichts mit dummheit zu tun sondern mit bewusstseinserweiterung *:)

nja weiß net bin da eher sehr skeptisch inwieweit Drogen bewusstseinerweiternd wirken...man denkt zwar eher nach neigt zum grübeln aber im Endeffekt macht mans nur aus Spaß ich würde keine Drogen nehmen nur um mein Bewusstsein zu erweitern....

KHyPra3


schaut mal den Link..

[[http://www.psychosoziale-gesundheit.net/pdf/faust1_narzissmus.pdf]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH