» »

Mir gehts grad richtig mies, Angst krank zu sein

L{amalcein


monika

Wenn es im Kopf hämmert oder an den Schläfen sticht, greift man gerne sofort zu einem Medikament. Das ist jedoch nicht immer nötig, wenn die Ursachen der Kopfschmerzen bekannt sind. Neben Verspannungen gehört auch ein Magnesiummangel zu den häufigen Mitverursachern. So konnte in vielen Untersuchungen bei Kopfschmerzpatienten eine Verminderung des Magnesiumgehaltes in Serum, Speichel oder Zellen nachgewiesen werden. "Magnesiummangelzustände sind in der deutschen Bevölkerung häufig. Eine unzureichende Versorgung führt zu einer erhöhten neuromuskulären Erregbarkeit. Dadurch kommt es bereits bei normalerweise folgenlosen Muskelverspannungen zur Auslösung der Mechanismen, die letztendlich zu Kopfschmerzen führen können", so Prof. Dr. Jürgen Vormann vom Institut für Prävention & Ernährung und ehemals Präsident der Gesellschaft für Magnesium-Forschung Deutschland.

[[http://www.umweltjournal.de/fp/archiv/AfA_gesundheit/12898.php]]

ja aber das ist wohl eine der häufgisten ursache bei spannungskopfschmerzen. ich habe seit meiner kindheit damit probleme und habe erst vor einem jahr herausgefunden, dass ich fast keine schmerzmittel mehr brauche, wenn ich genügend magnesium zu mir nehme.

Garaus-3Haljm


Hm. Schade, dass das bei mir nicht funktioniert. :- Hilft aber top gegen Wadenkrämpfe. ;-) :)^

LOa/malexin


@ grashalm

ist sicherlich eines der hauptursachen, aber es gibt natürlich noch andere ursachen. ist eben auch individuell zu betrachten.

warst du mal in einer kopfschmerzklinik? oder in einer enstprechenden sprechstunde?

GFras-0Haxlm


Nein. :- hätte ne Überweisung zum Neurologen gehabt, die hab ich aber verpasst...naja, und nachher wurde es besser. Das ist bei mir immer so etappenweise - mal tagelang ganz schlimm, dann wieder wochenlang nur ab und zu und nicht so stark.. :-

S(iVi1S8x05


@ Phobie-Hase

Ich schließe mich der Meinung meiner Vorredner an, und zwar klingt das sehr nach Spannungskopfschmerzen.

Versuche es doch mal täglich mehrmals mit leichter Gymnastik für Nacken und Schultern und dehne nach jeder Übung deine Nacken und Schultermuskeln. Dazu würde ich dir ebenfalls anraten vor allem abends Magnesium zu nehmen über den Tag verteilt viel zu trinken und dich mehr zu bewegen und zwischendurch auch mal zu entspannen.

Das mit dem Paracetamol würde ich ebenfalls erst einmal stark einschränken, denn wenn man zuviel davon nimmt, dann wirken die genau umgekehrt, nämlich mit noch mehr Kopfschmerzen.

Viel Erfolg und alles Gute

Simone

-qMonnikaY-


ja mag sein das es hilft. aber ich hab keinen mangel, zumindest hat mir dass kein arzt bestätigt. glg

Ljamqal?ein


monika

ja mag sein das es hilft. aber ich hab keinen mangel, zumindest hat mir dass kein arzt bestätigt. glg

lt meinem arzt habe ich da auch nicht, jedoch schwankt das ziemlich stark und das is schwer messbar. ich verlasse mich auf sowas kaum noch.

ich will hier niemand überzeugen oder so.

prinzipiell ist die einnahme von zusätzlichem magnesium aber nicht schlimm oder schädlich. insofern ist es ja einen versuch wert.

magnesium ist ja auch noch für andere dinge gut. und man merkt den effekt auch erst 1-2 wochen später. also nicht direkt am nächsten tag oder so.

aber wie gesagt...mir hats geholfen und für spannungskopfschmerzen ist es wohl ein häufiger grund...aber natürlich gibts noch andere ursachen-

-:Monni)kax-


keine schäden usw...

klingt nicht schlecht....werd ich vl mal probieren.

glg

Lramalhein


@ monika

probiers mal. aber ich würde schon so 1-2 wochen jeden tag eine brausetablette nehmen. Gibts in der apotheke. kannst dich auch beraten lassen, wieviel du nehmen sollst und welche marke und wieviel was kostet.

brauchst kein rezept.

gehe aber auf jeden fall in die apotheke und kaufe dir ein gutes magnesiumpräperat. die billigen tabletten vom aldi sind nicht so toll und häufig sind da noch andere sachen drin, die sich dann gegenseitig ausschalten. magnesium und calcium sollte man zum beispiel nicht zusammen nehmen, da die sich aufheben.

bei mir waren die schmerzen eine zeitlang echt täglich und früh gings langsam los und hat sich dann bis abends echt gesteigert. mir war dann richtig schlecht und ich konnte gar nix mehr machen. und ich hab das auch nicht mit ibuprofen wegbekommen. kein schmerzmittel hat geholfen. nur schlafen, aber am nächsten tag gings wieder los.

mittlerweile nehme ich einmal die woche eine magnesiumtablette und seitdem hab ich das nicht mehr. zumindest nicht diese spannungskopfschmerzen. es kann nur mal sein, dass ich migräne bekomme, aber das ist dann wirklich selten.

EElisi\-03


Phobie-Hase

warum warst du denn nur 2 Wochen in der Klinik.Du solltest unbedingt weiter Therapie machen, sonst hast du immer Angst vor neuen Krankheiten. :=o

D2ieÄngs8tliichoe85


Nachtschweiß, Angst vor Lymphdrüsenkrebs

[Diese Anfrage wurde mit dem bestehenden Faden nachträglich zusammengelegt]

Hallöchen, ich war früher Phobie-Hase!

Ich schiebe die totale panik.

Seit ein paar Tagen nun schon leide ich unter Nachtschweiß.

Ich wache auf,meine Haare sind nass und mein Schlafanzug ebenso.

Heute morgen habe ich dann angefangen mir Gedanken zu machen und mich im netz darüber zu informieren und bin auf Lymphdrüsenkrebs gestoßen welcher mit Nachtschweiß einhergehen soll.

Seitdem habe ich schreckliche Angst.

Denke ständig daran.

Habe mir für Montag nen Arzttermin besorgt.

Erstmal nur Hausarzt.

Will noch erwähnen,dass ich keine Albträume habe und auch mit offenem Fenster schlafe.Meine Bettdecke ist auch dünn und mein Schlafanzug auch.

Trotzdem schwitze ich so.

Wie kann Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert werden?

Ich hoffe,mir antwortet jemand.

Bin so fertig :°( :°( :°(

D0er_D$ude


Ich meine, das wird dich nicht beruhigen, aber Nachtschweiß kann auch so ziemlich jede andere Krankheit sein.

Lass dir von einem Angstkranken sagen, was du als erstes machst:

Finger weg vom Internet.

Google nicht nach irgendwelchen Krankheiten, Symptomen, usw...

Du wirst Montag zum HA gehen, er wird dich untersuchen und ggf. weitere diagnostische Maßnahmen anordnen.

Vielleicht hast du nur ne Infektion im Körper, vielleicht hast du Krebs, AIDS, Malaria, Diabetes, Tuberkulose, ... Verstehst du worauf ich hinaus will?

Wichtig ist, dass du zum HA gehst, mehr kannst du nicht machen. Jetzt ist aber Freitag abend, und wenn es dir sonst gut geht, mach dir ein schönes Wochenende. Die Chancen das du nicht Sterbenskrank bist stehen deutlich höher, als die Chance, das du nächste Woche tot umkippst ;-)

Sagte ich schon, dass du bitte nicht mehr im Internet nach Krankheiten suchen sollst?

Schönen Abend dir noch.

Finger weg vom Internet hab ich gesagt ;-)

moanutchaox88


hi, there

ich denke die machen eine Lumbalpunktion ( die nehmen Nervenwasser von Wirbelsäule ).

ich habe epstein barr virus und mir geht es sehr schlecht, war bei eine Onkölogin und die wollte dass machen, aber wenn die Blutanalysen kammen sie meinte es wäre alles psyho...na toll...ich laufe seit monate mit meine lympfknoten gewschwollen und die tuen weh. Bei Dir muss nicht unbedigt Krebs sein! Es kann auch nur eine Infektion sein od. was anders...geh liber zu einer Spezialist, die HA hier finde ich sehrrrrrrrrrrrr superficial.

gute besserung @:)

D_er_@Dude


ich denke die machen eine Lumbalpunktion ( die nehmen Nervenwasser von Wirbelsäule ).

Ganz sicher werden sie ihr nicht sofort die Wirbelsäule punktieren :(v

Oder schickt dein Doc dich gleich in die Röhre, wenn du mal mit Kopfschmerzen bei ihm aufläufst :|N

Sorry, aber selten so einen Quatsch gehört.

@ Ängstliche

Nur nicht Verrückt machen lassen ...

DrieÄrn.gs6tlic"hxe85


Ich habe gerade einen geschwollenen Lymphknoten auf einer seite hinterm ohr ertastet...Man wird bei dieser Krankheit zwar net unbedingt operiert aber ich habe auch so riesige Angst vor Chemo und so.

Der Gedanke an eine Glatze und an das Erbrechen.

hab doch ne emotophobie :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH