» »

Mir gehts grad richtig mies, Angst krank zu sein

DSerr_DDudqe


Vielleicht hast du auch ne generelle Angststörung ;-)

Wie gesagt, mach dich nicht verrückt. Reinsteigern, steigert auch meist die Symptome (glaub mir, ich weiß wovon ich rede).

Du hast 2 Möglichkeiten:

1. Bis Montag warten und (entgegen der Vorschläge hier zuerst zum Hausarzt, denn die sind sehr wohl gut ausgebildet und können entsprechende Schritte einleiten).

2. Du gehst gleich morgen früh zum ärztlichen Notdienst (oder ins Krankenhaus) und stellst dich mit deinen Beschwerden dort vor.

Und zu deiner Würgegeschichte da:

Wenn du irgendwann mal so krank bist, dass du ne Chemo bekommst, dann ist dir ganz sicher scheiß egal, dass du gerade kotzen muss, weil dein Überlebeninstinkt dir schon eintrichtert, dass alles besser ist als sterben ;-)

DtieÄngstliBchxe85


Ich warte bis Montag!

Du meinst also,Hausarzt ist fürs erste ok?

Ich weiß trotzdem nicht wie ich die 2 Tage rumkriegen soll.

Ich werd auf keinen Fall irgendwas machen,weggehen und so.

Ich kann das nicht mit dem Gedanken,dass ich Krebs habe...Bald Chemo bekomme und alles sowas. :°( :°( :°(

Meine Mum nimmt mich nicht ernst.

Sie meint sie fühlt keinen geschwollenen Lymphknoten.

Das regt mich so auf.

Das fühlt man genau.

Sie will mich nur beruhigen.

Dbe+r}_D!ude


Nein, will sie wahrscheinlich nicht...

Weißt du wieviele Lymphknoten meine Mutter damals fühlen musste oO

Lymphknoten kann man nunmal fühlen. Insbesondere da wo kein/wenig Fett ist, und der Knoten vielleicht noch relativ "oben" liegt.

Ich z.B. habe im Bereich meines Halses 3-4 Knoten die ich immer gut fühlen kann.

Beschreib mir mal (FINGER WEG VON GOOGLE) wie dein Knoten sich anfühlt. Ich sag dir jetzt extra nicht wie er sich anfühlen sollte. Fahr mal mit dem Finger darüber hin und her und sag mir mal was passiert und wie groß das Ding etwa ist (wie ne Erbse, wie ne Bohne, wie ne Kiwi ;-D )

Und dein HA ist auf jeden Fall die richtige Adresse. Du weißt doch gar nicht zu welchem anderen Arzt du sollst. Überleg mal alle Leute würden immer gleich zum Onkologen laufen, wenn sie denken sie hätten Krebs.

Desweiteren passt deine Schilderung genau auf meinen "Leidensweg". Wenn dein HA (wovon ich schon ein wenig ausgehe) fest stellt, dass du nichts gravierendes hast, tu dir selbst den Gefallen und denke darüber nach mit einer Therapie zu beginnen. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass schnell die nächste Krankheit kommt, die du ganz sicher hast.

Gruß

Der_Dude

DNieÄng/stliYchex85


Hast du zufällig Icq oder sowas'?

D8i&eCÄng&stliclhex85


Habe Angst vor Lymphdrüsenkrebs

[Diese Anfrage wurde mit dem bestehenden Faden nachträglich zusammengelegt]

Vielleicht kennt mich noch jemand von euch.

Bitte nehmt meinen Beitrag ernst.

Es spricht alles dafür,dass ich diese Krebsart habe.

Ich habe die Symptome,die darauf hindeuten.

Nun ist es so,dass ich an überhaupt nix anderes mehr denken kann.

Ich bin völlig fertig.

Weine ständig...

Denke an die Chemo,stell mir vor wie ich mir die Seele ausm Leib ..... und das mit Brechangst.Wie ich abmagere,kraftlos bin,nix mehr esse,Glatze habe...

Am liebsten würd ich dann gleich nach Holland fahren(Euthanasie).ich will das alles nicht!Morgen abend halb 6 hab ich Termin bei meinem Hausarzt.

Dem werd ich das alles schildern,also meine Symptome und was ich denke was es ist.Und es wird so kommen wie ich vermute...

Wie soll ich denn den Tag heute noch rumkriegen?

Ich kann mich nicht ablenken.

Essen kann ich auch nix.

Mir ist nur schlecht.

Und dieser Juckreiz,der für Lymphdrüsenkrebs spricht,lässt mich auch keinen anderen Gedanken fassen.

Und dann spiel ich ständig an dem Knubbel hinterm Ohr rum...

Ich kann nicht mehr!

Kann mich jemand verstehen? :°(

w0aldwduffeUl 78


Nein, denn dein Problem liegt woanders! Du schreibst nichts von einer ärztlichen Untersuchung und das zeigt sehr deutlich, dass du wahrscheinlich nicht krank bist, zumindest nicht in dem Sinne, wie du schreibst.

Von daher, mach einen Termin mit deinem Therapeuten!!!

waldwuffel

DIieÄnXgstlichxe85


Doch,ich habe mir nen Termin bei meinem Hausarzt geholt.

Der ist morgen 17.30 Uhr.

GKras-0Haxlm


Hol dir bitte endlich Hilfe. Stellst du dir so dein Leben vor?? Noch jahrelang panisch in Foren Beiträge schreiben? Wie oft hattest du schon angeblich Krebs? Wie oft hat es tatsächlich gestimmt?

Das wird sich nicht ändern, wenn du dir keine Hilfe holst. Da kannst du hier noch 10000mal posten.

Ich persönlich werde nicht mehr viel dazu schreiben, da man hier gegen eine Wand redet und dazu hab ich keine Kraft momentan. Wenn du bereit bist, was zu ändern, bin ich gerne für dich da - aber solange du nur immer wieder Aufmerksamkeit willst und die Bestätigung, dass du nicht krank bist (obwohl wir dir das per Ferndiagnose eh nicht sagen können)...

2 Möglichkeiten. Mach so weiter - leb das, was man momentan wohl nicht als "Leben" bezeichnen kann - oder - hol dir Hilfe. Geh in eine Spezialklinik. Nicht einfach in die Psychiatrie, wo man dich mit Tabletten vollstopft. Sondern in eine Klinik, die sich mit hypochondrischer Angststörung auskennt -und arbeite an dir - für dich!!

Es geht um DEIN Leben. Nur um deins. Mach was draus.

DQielÄngstGliochxe85


Ich habe doch aber Symptome,die dafür sprechen.

Ich möchte doch nur ernst genommen werden.

Es scheint diesmal tatsächlich was zu sein.

es ist doch normal,dass man angst hat vor so ner diagnose und einer anschließenden Chemo. :°(

Gqras8-Haxlm


Es wäre normal, wenn man keine hypochondrische Angststörung hätte und sowas schon zigmal durchlaufen hätte. ;-) du bist jung und gesund. Du denkst jedesmal, dass es "diesmal" was ist. Nie ist es was. Deine Symptome sind allesamt psychosomatisch. Durch die Psyche ausgelöst!! Hör auf deinen Kopf und nicht auf dein Gefühl - letzteres ist die Angst, und die ist unbegründet, aber heftig. Dein Kopf könnte wissen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass du krank bist - wenn du ihn denn benutzen würdest!

Steigere dich nicht so in die Angst rein - das macht alles nur noch schlimmer! Lies dir deine 1000 anderen Beiträge durch - Blinddarmdurchbruch, Krebs, Krebs, nochmal Krebs, und du wirst sehen, dass es immer dasselbe ist - dass du jedesmal überzeugt bist, dass es "diesmal" wirklich was ist. Und dass schlussendlich jedesmal nichts bei rauskommt, weil du nämlich gesund bist. Das hilft dir aber nicht - statt dass du daraus war lernst, steigerst du dich einfach in die nächste Krankheit (die du auch nicht hast) rein.

Weisst du, was ich glaube? Du willst gar nicht gesund werden. Du steigerst dich ja regelrecht rein. Malst dir aus, wie die Behandlung (von einer Erkrankung, die du gar nicht hast) aussehen wird und wie furchtbar es sein wird, etc. Du fragst nie nach Tipps, was du gegen die Angst machen kannst. Egal was man sagt, immer kommt nur "aber diesmal bin ich sicher krank".

Du kannst Aufmerksamkeit auch auf andere Art und Weise kriegen. Auch wenn du _nicht_ krank bist.

Echt, so hart es klingt - reiss dich zusammen und TU was, arbeite an dir, arbeite dafür, dass DU irgendwann ein Leben führen kannst, das du nicht von deiner Angst beherrscht wird!!

Vyickyx75


Hi,

wir kennen uns ja auch noch von früheren Beiträgen. Ich muss Gras-Halm Recht geben. Du glaubst jedesmal, dass jetzt! was ist. Du stellst dir ständig Selbstdiagnosen und wirst fast verrückt dabei. Lass deine Angst behandeln, es gibt sicher spezielle Kliniken!

Lg Vicky

DnieÄnlgstlicbhxe85


Ich bin auch die Nacht völlig fertig zu Mum.

Hab sie geweckt.

Kam allein net mehr klar.

Hab diesen Juckreiz bekommen am Körper(spricht für den Krebs) und meine panik wurde so heftig.

Ich könnt nur noch heulen.

Auch wenn ihr das nicht hören wollt,diesmal scheint es ernst zu sein!!!

Byarhcelonexta


Auch wenn dus dir ohnehin nicht zu Herzen nehmen wirst: Der Knubbel hinter dem Ohr ist mir auch schon oft aufgefallen, ich hab ihn auch schonmal abtasten lassen. Aber da ist nichts. Wo soll den der arme Lymphknoten auch hin? Er ist halt DA. Da ist es kein Wunder, dass ihn manche ertasten können. "Geschwollene Lymphnoten" sind sowieso DAS unspezifische Symptom überhaupt. Es heißt alles und nichts. Nachtschweiß habe ich auch oft, zum Beispiel die letzten Tage. Ich habe nämlich Prüfungsangst. (hatte gestern Prüfung) Und JA, Panik bringt einen ganz schön ins Schwitzen! Daher juckt es mich auch am ganzen Köper... das liegt am Schweiß. Habe ich Krebs? Nö, sicher nicht.

Schade, dass das nicht helfen wird, dich zu beruhigen, weil du es gar nicht wissen willst..

Gwraes-HUalxm


Hab sie geweckt.

Kam allein net mehr klar.

Das ist deine Mutter. Nicht deine Therapeutin. Wie alt bist du nochmal? 22 bzw. 23?

Mädel - werd erwachsen. Trag Eigenverantwortung. Für dich und dein Leben. Kümmere dich um dich. Was soll deine Mutter denn machen??

s:arahEmaier


bitte berichte dann morgen, wie es dir ergangen ist.

was sagt denn deine mum dazu? sind deine eltern überfürsorglich...vielleicht kommen daher deine ängste.

du bist ziemlich sicher gesund...mach' dich nicht verrückt :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH