» »

Eure Erfahrung mit Antidepressiver. Von welchen nahm man zu?

LmaGeabr hat die Diskussion gestartet


Hi ihr,

seit kurzer Zeit nehme ich "Doxepin". Beim googeln fand ich aber oft, dass man davon zugenommen hat. Kommt die Gewichtszunahme eher durch das Medikament oder eher dadruch, das man mehr Lust auf essen verspürt und das man dadruch vielleicht mehr ißt?

Ich musste die Einnahme aber nach einer Woche wieder absetzten. Weil: Ich fand im Netz, das man Doxepin nicht bei Magen und Darmproblemen einnehmen soll, was bei mir der Fall ist. Mein Arzt weiß sogar von meinem Magenproblem.

Bei mir ist der Verschließmechanismus (Magenklappe) defekt. Und seit der Einnahme von Doxepin sind meine Schmerzen unerträglich und habe einen ständig aufgeblähten Bauch, sodass ich mich entschieden, diese Tabletten erstmal nicht mehr zu nehmen.

Mein Arzt muss ich darüber noch informieren.

Also, von welchem Antidepressiver habt ihr zugenommen und von welchem Produkt garnicht?

Antworten
W_ieb|kxeO


Hallo LaGear,

es ist bekanntermaßen so, dass jedes Antidepressiva den Appetit steigert.

Unabhängig davon, ob es sich um SSRI, trizyklische oder andere Antidepressiva handelt.

Dann kommt es natürlich auch noch auf den Patienten an...Manche reagieren weniger auf das eine Präparat, manche mehr...

Pauschal kann man das aber nicht sagen.

LG

G raGs-Haxlm


Anmerkung am Rande: Das Wort "Antidepressiver" existiert nicht - ein Antidepressivum, mehrere Antidepressiva.

es ist bekanntermaßen so, dass jedes Antidepressiva den Appetit steigert.

nein, ist es nicht. ;-) Es gibt einige Antidepressiva, bei denen das wirklich der absolute Ausnahmefall wäre..z.B. beim Fluoxetin und auch bei Citalopram -bei beiden ist eine häufige Nebenwirkung Appetitslosigkeit...Reboxetin z.B. verursacht auch eher Gewichtsverlust als Zunahme...

@ LaGear:

ich hab nie von Antidepressiva zugenommen, obwohl ich einige hatte (Reboxetin, Venlafaxin, Paroxetin, Trimipramin, Doxepin, Opipramol). Zugenommen habe ich hingegen von Seroquel - das ist ein Neuroleptikum. Da war es so, dass ich extremen Hunger hatte, mein Sättigungsgefühl war so gut wie weg. Ich musste morgens 6 Scheiben Brot essen, um auch nur anatzweise satt zu sein. Mittags und abends gabs dann doppelte oder dreifache Portionen - und dazwischen auch noch irgendwas... %-| Ich weiss natürlich nicht, ob man rein vom Wirkstoff her noch schneller zunimmt als ohne Wirkstoff..aber das mit dem Appetit wirkt sich auf jeden Fall aus...

LUaGe"ar


z.B. verursacht auch eher Gewichtsverlust als Zunahme...

Do wie ich das von dir in deinem Satz verstehe, kann beides möglich, oder?

Eine bekannt, die Arzthelferin ist, meinte kürzlich zu mir, das man von Nerventabletten nicht zunehmen kann, es sei denn, man geht den evtl. mehr Appetit falsch an, also "fressen" statt drauf zu achten, was man ißt.

Ich kenne eine, die ist dick geworden durch Nerventabletten, behauptete sie immer, aber der Grund war ihre esserei. Sie aß am Tag zich Kalorienbombem, wie z. B. Schokopudding, Joghurt, aber schön den fettigsten.

Aber wenn man davon nicht zunimmt, wieso steht das denn im Beipackzettel drin?

Jedenfalls muss ich mir ein anderen Medikament geben lassen, weg. dem Magen.

Nun habe ich Doxepin den zweiten Tag ausgelassen und ich fühle mich wieder wohl und schlank, weil durch das Blähen des Magnes fühle ich mich immer dick.

Weiß wer, wo man da nun genaue und die richtigen Informationen über solche Medikamente her bekommt?

GerQas-Haxlm


Do wie ich das von dir in deinem Satz verstehe, kann beides möglich, oder?

ich schreibe das so, weil ich denke, dass es immer Ausnahmen gibt. Und da ich nicht jeden kenne, der betreffenden Wirkstoff genommen hat...

z.B. las ich letztens, dass jemand von Fluoxetin zugenommen hat - das war mir absolut neu,d ass sowas überhaupt möglich ist, Fluoxetin wird ja z.B. auch gerne bei Essstörungen verschrieben - eben weil man NICHT zunimmt. Aber da ich nicht davon ausgehe, dass die Person das erfunden hat...

Den vermehrten Appetit falsch angehen..naja, das ist schwierig. Normalerweise, wenn man ein gesundes Essverhalten hat, isst man ja, bis man satt ist. Und was macht man, wenn man plötzlich nach der gewohnten Menge nicht satt ist? Man isst erstmal mehr - denn wer hungert schon gerne den ganzen Tag? Darauf lässt es dann nämlich hinaus - aufhören zu essen, wenn man nicht satt ist und Hunger hat...und ich glaube nicht, dass man das auf Dauer durchhält. :-

Wegen der Tablettenauswahl kann ich dir leider nicht helfen, weil wohl recht viele erstmal magentechnisch gesehen Nebenwirkungen verursachen können. :-| wobei das auch wieder verschwinden kann!

LMaG$eaxr


Wegem dem Magen habe ich nächste endlich eine Magenspiegelung und mal schaun, was da raus kommt. Und danach, sofern alles an Krankheiten im Magen ausgeschlossen sind, kann man meiner Meinung mit anderen Tabletten weiter arbeiten.

Gjras6-Ha9lm


Hattest du eigentlich parallel zum Doxepin nen PPI? Omeprazol oder so? Wegen dem Reflux, meine ich...

L&aGeTar


Ich nehme noch Risperidon, seit Dezember 08.

Bei mir wird eh vermutet, das diese Schmerzen nicht Organisch, sondern vom Kopf her kommen. 2005 im Juli wurde bei mir ein defekt der Magenklappe (bzw. Verschließmechanismus) festgestellt. Ich bekam aber erst im August 07 dagegen zum ersten Mal Tablette, solche Reflux-Dinger. Diese nehme ich nun auch nicht mehr, weil diese nicht mehr helfen.

Faktisch, bei mir helfen keine Magentabletten mehr.

Das macht mich auch bisschen fertig und deshalb bin ich froh, das ich nächste Woche eine zweite Gastro für den Magen habe, um so hoffentlich zu klären, ob doch was organisch ist, oder doch eher Kopfsache, was ich auf der einen Seite nicht hoffe.

Würden die Schmerzen vom Kopf her kommen, so habe ich dann ein Problem, weil ich nicht weiß, wie ich dieses Problem in den Griff bekommen soll.

G[rasr-Halxm


Aber wenn die Magenklappe nachgewiesenermassen kaputt ist, dann ist es doch organisch? Das ist ja Mist, dass die Magentabletten nicht mehr helfen (das meinte ich, mit PPI) - hattest du da verschiedene Wirkstoffe oder nur einen? Denn nicht jedem hilft jeder Wirkstoff, sieht man immer wieder im Magen-Darm-Forum...Ist das Kopfende deines Betts eigentlich hochgestellt? Kann helfen, dass zumindest nachts keine Säure zurückfliesst.

Ich denke schon, dass die Psyche das Schmerzproblem verstärken kann. Schon mal was in Richtung Entspannungsübungen versucht?

L+aGexar


Zwei Reflux-Sorten habe ich ausprobiert und daher wird wohl eine Dritte auch nicht helfen. Entspannungsübungen habe ich noch nicht gemacht. Mein Bett ich leicht angehobenam Kopfende.

Ich kann dir mehr sagen, wenn der Befund von der Spiegelung da ist.

Smheexp84


Hallo,

Ich hab vom Remergil (= Mirtazapin) totalen Heißhunger auf Süßes bekommen und vom Zyprexa (= Olanzapin) gesteigerten Appetit bekommen. Wegen beidem hab ich 30 kg zugenommen. Kenne einige, die sowohl von Zyprexa als auch von Remergil stark zugenommen haben.

Fluoxetin ist eher fürs Gegenteil (Gewichtsabnahme) bekannt.

Grundsätzlich ist mehr oder minder alles möglich, da jeder Körper anders auf die Medikamente reagiert. Es gibt sicher auch Leute, die von Fluoxetin zugenommen haben, ebenso wie Leute, die überhaupt keine Nebenwirkungen haben bzw. auch vom Zyprexa nicht zunehmen.

In der Packungsbeilage MUSS alles aufgeführt werden, was während der Einnahme der Medikamente schon einmal aufgetreten ist, auch wenn's nicht unbedingt an dem Medikament selbst sondern an Begleiterkrankungen der Probanden gelegen haben kann.

Soviel dazu.

Letztendlich hilft leider nur eins: Selbst ausprobieren, denn niemand kann voraussagen, wie das Medikament bei DIR wirkt.

LeaGPeaUr


Also von Zyprexa habe ich auch zugenommen.

Derzeit nehme ich Amisulprid und habe seither 5kg zugenommen. Das Problem ist, ich sehe die Gewichtszunahme nicht. Meine Hosen usw. passen mir nach wie vor.

Weiß wer wo man noch zunehmen kann?

Wer von euch hat Erfahrungen mit Amisulprid?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH