» »

Muss Mann ein "Schwein" sein um attraktiv zu sein?

Ahsp1erulxa hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forumsgemeinde,

mich beschäftigt da eine Frage, die vielleicht schon mal erörtert wurde, aber wenn dann vor meiner "Zeit".

Müssen Männer fies und "Schweine" (Verhaltenstechnisch) sein, um für Frauen attraktiv zu sein? Immer wieder erlebe ich es, daß die fiesesten Kerle die nettesten Frauen "bekommen" und diese sich um diese Typen reißen. Persönlich behandle ich Frauen, so wie ich slebst behandelt werden möchte bzw. gleichberechtigt und zuvorkommend. Leider habe ich, bisher bei Frauen, denen ich persönlich begenet bin zu 100% schlechte Erfahrungen gemacht und mit "Onlinekontakten" immerhin nur zu 90%.

Was sind Eure Erfahrungen.

Grüße

Antworten
_+Car!omlina`_


hey asperula!

ja die meinsten frauen stehen auf die fiesen männer (weil sie interessant, usw sind), ich sprech aus erfahrung, wenn man frauen gut behandelt wird es nach einer zeit "fad", mein freund hat mich viel zu gut behandelt, und ich hab erst durch das beziehungsaus gemerkt wie perfekt er war, jetzt sind wir zum glück wieder zusammen, und glaub mir nieee wieder ein fieser typ!!;-D die lieben sind einfach die besseren! das muss man halt erst durch erfahrungen lernen :-(

A@speDru-la


Klingt logisch

Hi Carolina,

was Du da schreibst, klingt einleuchtend, wenn gut behandeln gleich fad ist... %-|

Vielleicht werten die Frauen das "Fiese" im Unterbewußtsein auch als Stärke und welche Frau will keinen starken Partner. ;-D

Dann stellt sich aber die Frage, warum es oft passiert, daß Frauen (zumindestens meine Erfahrung zeigt das), mit Fleiß und konsequent die netten Männer schlecht behandlen und oft nur Ausnutzen und als Fußabtreter verwenden um sich für die Demütigungen der fiesen Typen - die sie so lieben - zu revanchieren... :(v :°(

Vpicky7x5


Ist echt ne total interessante Frage. Ich hab grad nen aktuellen Fall. Also erstmal meine Situation, mein Freund kann der liebste Typ der Welt und das größte ...sein! Heute nacht ist er nicht nach Hause gekommen und ich wusste bis vor ca ner Stunde nicht was mit ihm ist. Er fand das alles normal und völlig ok. ICH könnte sowas nie tun, würde total die Gewissensbisse haben. Er nicht! Ich hab das Gefühl, viele Männer machen sich überhaupt keine Gedanken, was sie bei ihren Partnerinnen auslösen können :-/

sQummarxy


Ich glaube, dass liegt einfach daran, auf welchen Typ "Mann" die jeweilige Frau abfährt.

Also ich stehe total auf ruhig, ausgeglichene und schüchterne Typen. Meine Ex- Freunde entsprachen bisher alle diesem Schema und ich bin nie auf ein "Arschloch" hereingefallen.

Richtige Arschlochtypen sind auch eher auffällig und von sich selbst sehr stark überzeugt. Das hat mich nie gereizt.

Ich habe mit ruhigen und lieben Männern bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Vqick!y7x5


Ja, aber trotzdem mein Freund eher son Typ ist, der auf Leute zu geht, son Smileboy, liebe ich ihn. Er wollte mir ja auch nicht weh tun, hat sich aber einfach nichts dabei gedacht :-/

sbuommxary


@ vicky

Das habe ich auch schon oft festgestellt, dass Männer sich nicht so viele Gedanken über das Leben machen wie wir :-)

Ich meine das gar nicht negativ, aber die haben einfach viel seltener wegen irgendetwas ein schlechtes Gewissen.

Das macht das Leben auch einfacher.

ich mache mir immer viel zu viele Gedanken und bin froh, dass mein Freund da sehr pragmatisch ist.

A/sper[ula


Gewissen

Also ich mache mir sehr wohl immer viele Gedanken ueber mein Verhalten und versuche mich moeglichst ausgeglichen und nett zu verhalten. Eben nach dem Motto: Wie man in den Wals hineinruft, so hallt es zurueck.

Trotzdem habe ich zu 100% schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht. Langsam glaubte ich schon, es gibt ueberhaupt keine netten Frauen - zumindestens ist mir in der realen Welt noch keine begenet - nur welche von der Sorte, die mich ausnuetzen und wie den letzten Dreck behandeln. Komischerweise gilt das nicht bei Onlinekontakten - da sind es nur 90%...

Aber ich denke auch, dass die Geschmaecker verschieden sind... *:)

VFicoky75


Leider habe ich, bisher bei Frauen, denen ich persönlich begenet bin zu 100% schlechte Erfahrungen gemacht und mit "Onlinekontakten" immerhin nur zu 90%.

Du meinst, du hast hier auch schon 90% schlechte Erfahrungen gemacht? Das wäre aber schlimm :-/

A?spaerulxa


Erfahrungswert

@Vicky75:

Die 90% beziehen sich auf alle Onlineerfahrungen insgesamt. Hier auf [[http://med1.de]] liegt die Quote eher bei 70% positiv. :)^

Leider wohnen diese 70% positive alle, von mir aus gesehen: jans weit wech... :°(

pcurzelx81


Hallo Asperula,

deine Frage hier find ich sehr interessant. Darüber hab ich mir auch schon häufig Gedanken gemacht.

Ich persönlich bin mit einem Mann verheiratet, der so etwa ein "Mittelding" von deinen beiden beschriebenen Extrema ist. Er ist einerseits sehr lieb, fürsorglich, zärtlich und respektvoll im Umgang mit mir. Trotzdem lässt er auch gerne mal den Macho raus, und weist mich gerne mal in meine Schranken zurück. Von seinem "Sinn für Romantik" will ich gar nicht erst reden.

Aber gerade das macht ihn einfach unglaublich interessant für mich. Ich hätte auf Dauer keinen Spaß an einem Mann, der mir jeden Wunsch von den Lippen abliest und mich ständig auf Händen trägt. Wenn er einmal alle zwei Monate einen schönen romantischen Abend mit mir verbringt, ist das etwas Besonderes für mich. Hätte ich das jede Woche, würde es mich irgendwann total langweilen.

Natürlich kommt es immer auf die jeweiligen Frauen an. Dies ist nur meine ganz persönliche Meinung.

Aber bitte merken: Nicht jeder Typ, der kein durch und durch "Netter" ist, ist gleich ein Fiesling. Da liegt noch einiges dazwischen, und für mich ist eben eine gute Mischung optimal.

Bin sicher vielen Frauen geht's genauso, oder Mädels?

p-e^regLrinua


Der "Geschmack" kann sich auch ändern.... früher, in meiner "wilden Zeit" (im Alter von 16 bis ca. 25 Jahren) bin ich eher auf die "Arschlöcher" abgefahren. Jedesmal wieder. Wenn mal ein netter dazwischen war, wurde es mir langweilig.... und ich habe schlussgemacht. Und mich wieder schlecht behandeln lassen, oder ignorieren, oder auf die "Ersatzbank" schieben...

Dann, mit 28, habe ich einen kennengelernt, der sich von Anfang an getraut hat, mir seine Gefühle zu zeigen. Der war aufmerksam, hat mir gezeigt, dass er sich freut, wenn er mich sieht, all solche Kleinigkeiten..... Und das war dann der richtige Zeitpunkt für diese Sorte Mann! Ich war mir seiner sicher, aber es ist nicht langweilig. Er redet über seine Gefühle, aber er ist kein "Weichei" deswegen. Er beachtet meine Wünsche und Gefühle.....

Also: manchmal muss eine Frau ein paar Frösche küssen, bis sie den richtigen Prinzen gefunden hat.

Und manche Frösche werden erst später geküsst....

D0umhagl


Asperula

Wieso lässt du dich denn als Fußabtreter benutzen?

A9s7perhulxa


Abtreter

@Dumal:

Besser ein schlechter Kontakt, als gar kein Kontakt.

Muss froh sein, wenn ueberhaupt eine mal reagiert... :-/

D:umaxl


Asperula

Das beantwortet meine Frage nicht.

Eine Beziehung entwickelt sich ja. Du lässt dich zu einem Fußabtreter machen und mich würde interessieren, wie es dazu kommt und wieso du es dazu kommen lässt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH