» »

Muss Mann ein "Schwein" sein um attraktiv zu sein?

A+s5pe_rula


Abteter Teil2

@Dumal:

Das ist unabhaengig von dem Grad einer Beziehung. Es ist meist schon bevor irgend eine "Beziehung" beginnt - und dann ist eh Schluss mit lustig. Es kommt ja nichtmal zu ner Beziehung - verstehste?

p~urzeelx81


Schildere uns doch mal ein Beispiel aus deinen Erfahrungen. Wie machst du Frauen auf dich aufmerksam, wie versuchst du sie zu beeindrucken...

Vielleicht können dir ja einige Damen hier im Forum einen Tip für die Zukunft geben.

Daumxal


Asperula

Es kommt ja nichtmal zu ner Beziehung - verstehste?

Dann kannst du ja auch nicht als Fußabtreter benutzt werden.

Wie sahen die nicht vorhandenen Beziehungen zu Frauen denn aus?

A2speZrula


Thema

@Purzel81:

Danke der Nachfrage. Denke aber ich mache es schon richtig. Eine Diskussion in diesem Rahmen wuerde das Thema wechseln. Antworte aber gerne auch per PN an JEDE, die interessiert ist zu diskutieren.

@Dumal:

Wir solten zum Ursprungsthema zurueckkommen, zu den Maennern als "geliebte Schweine".

Gruese an alle!

DlumQal


Asperula

Denke aber ich mache es schon richtig.

Ich dachte das es dir nicht gelingt eine Beziehung zu Frauen aufzubauen? Bisher dachte ich auch, dass dies dein Problem ist. :-/

Wenn das hier dein Diskussionsthema ist:

Wir solten zum Ursprungsthema zurueckkommen, zu den Maennern als "geliebte Schweine".

Viel Erfolg.

A7sper4ulxa


Beziehung

@Dumal:

Danke fuer Deinen Beitrag. Und das mit den Beziehungen geht immer bis zu einem gewissen Grad. Darueberhinaus hat mich das Leben eben gelernt Frauen sehr skeptisch gegenueberzustehen. Wie gesagt eine schlechte Erfahrung nach der anderen....

Gruesse

pburzexl81


Hallo Asperula,

hm, wir fragen uns natürlich, was genau du in dieser Diskussion herausfinden möchtest.

Also ich hab das so verstanden:

Du hast das Gefühl, dass Frauen grundsätzlich auf böse, harte Jungs stehen. Du versuchst hingegen nett und lieb zu sein, kommst damit aber bei Frauen nicht so richtig weiter.

Und so stellst du dir die Frage, ja was gefällt Frau denn nun wirklich? Ist lieb sein so verkehrt? Darüber diskutieren kann man aber nur, wenn man weiß, was du dir unter "nett sein" bzw. "Schwein sein" vorstellst.

Ich glaube dass diese Frage ja auch in Richtung "was kann ich tun, um vielleicht auch ein Stückchen weit Schweinchen zu sein" (nicht lachen, ist ernst gemeint!) geht. Oder sehe ich das falsch.

Wenn du hier nicht im Detail über deine Wesensart schreiben möchtest, dann schick doch einfach eine PN. Wir helfen gerne.

p8eregrxina


@ Asperula,

naja, wenn Du alles richtig machst.... dann hat sich ja auch Deine Frage erledigt, oder? Dann muss Mann ja kein Schwein sein (Du sagst ja, Du bist keines) und kriegt trotzdem ein Weibchen ab....

*:)

D~umxal


purzel81

hm, wir fragen uns natürlich, was genau du in dieser Diskussion herausfinden möchtest.

Das frage ich mich allerdings. Soll es um dich, Asperula, gehen, möchtest du ein Feedback, möchtest du etwas ändern? Oder möchtest du einfach nur über Schweinemänner und Dummfrauen reden?

AYsperNula


Antworten

@purzel81:

Also ich hab das so verstanden:

Du hast das Gefühl, dass Frauen grundsätzlich auf böse, harte Jungs stehen. Du versuchst hingegen nett und lieb zu sein, kommst damit aber bei Frauen nicht so richtig weiter.[\z]

Koennte man so formulieren, wobei das "Weiterkommen" nun eher eine phiolosphische Bedeutung zukommt.

Und so stellst du dir die Frage, ja was gefällt Frau denn nun wirklich? Ist lieb sein so verkehrt? Darüber diskutieren kann man aber nur, wenn man weiß, was du dir unter "nett sein" bzw. "Schwein sein" vorstellst.[\z]

Nun da ich Futterknecht und Katzenkloreiniger fuer zwei Lieblinge bin versuche ich es mal so zu formulieren:

Katzenbesitzer behandeln ihre Tiere gleichberechtigt und ohne sich als Herr aufzufuehren. Sie erziehen ihre Tiere nicht (haette eh keinen Sinn) sondern respektieren sie ohne Gewalt und Machtausuebung. Das ist Nett.

Gegenteil: Hundebesitzter. Er muss agressiv und gewaltbereit sein seinen Willen dem Hund aufzuzwingen, der sich ihm dann unterordnen muss - das ist nicht nett.

Ich glaube dass diese Frage ja auch in Richtung "was kann ich tun, um vielleicht auch ein Stückchen weit Schweinchen zu sein" (nicht lachen, ist ernst gemeint!) geht. Oder sehe ich das falsch.[\z]

Man sollte sich immer so geben, wie man ist und sich nicht verbiegen, auch wenn es fuer einen nachtreilig ist.

Wenn du hier nicht im Detail über deine Wesensart schreiben möchtest, dann schick doch einfach eine PN. Wir helfen gerne.[\z]

Danke. Fragt doch einfach mal per PN, was ihr genau wissen wollt.

@peregrina,

naja, wenn Du alles richtig machst... dann hat sich ja auch Deine Frage erledigt, oder?[\z]

Das ich alles richtig mache will und kann ich nicht behaupten, also ist die Frage noch aktuell.

Dann muss Mann ja kein Schwein sein (Du sagst ja, Du bist keines) und kriegt trotzdem ein Weibchen ab...[\z]

Mag sein - aber das mit dem Weibchen habe ich inzwischen aufgegeben. Nun gehts nur noch ums Philosophische.

@Dumal

Mich interessiert einfach, was Frauen von ihren Partnern erwarten und warum sie oft normale und nette Maenner so schlecht behandeln...

Gruesse

Dbumaxl


Asperula

Mich interessiert einfach, was Frauen von ihren Partnern erwarten und warum sie oft normale und nette Maenner so schlecht behandeln...

Dann kommen wir jetzt zu der Frage, was du unter nett und normal verstehst.

DJucmaxl


Ach so

Mit deinem Tierbesitzervergleich kann ich nix anfangen, da ein Hundebesitzer nicht aggressiv sein muss. Im Gegenteil, es führt nur dazu, dass der Hund aggro wird.

Ein Hundebesitzer muss seinem Hund gegenüber dominant sein. Dominanz hat aber nix mit nett oder aggro zu tun.

pvurzexl81


Ähhhmmmm...

sorry, das Beispiel mit deinen Tierhaltern versteh ich nicht. Überlege gerade, wo ich dann meinen bevorzugten Männertyp einordnen soll. Vielleicht Kanninchenhalter ??? (;-D ;-D ;-D)

Ich versuche mal, etwas deutlicher zu werden. Wir müssen hier ja mal auf einen Nenner kommen. Also was ist für mich an Nettigkeit ok und was geht gar nicht mehr?

1) Respektvoller Umgang mit Frauen, Akzeptanz und Höflichkeit:

- für mich sehr wichtig, ein absolutes Muß!

2) regelmäßige Geschenke in Form von Blumen, Herzchen, Schmuck...

- ist mal ok, kommt das jedoch häufiger als 10 mal im Jahr vor, wäre es mir unangenehm. Zu häufige Aufmerksamkeiten nerven sogar.

3) Macht mir pausenlos Komplimente

- Komplimente ja, unbedingt, aber in Maßen. Wenn ich täglich höre, was ich für ne tolle Frau bin wirds langweilig und nervt total.

4) Hält mir jedes mal die Autotür auf oder schiebt im Restaurant meinen Stuhl für mich zurück (wie zu guten alten Zeiten).

-wäre für mich zu viel des Guten. Mag ich gar nicht.

5) Lässt mich bei Freunden nicht aus den Augen und muss immer in Körperkontakt zu mir sein (Händchenhalten, etc...)

- Ne, mag ich auch nicht

Mehr fällt mir spontan nicht ein, Vielleicht können andere Damen hier die Liste noch fortsetzen...

A;spe^rulxa


Nettigkeiten

Hallo purzel81:

sorry, das Beispiel mit deinen Tierhaltern versteh ich nicht. Überlege gerade, wo ich dann meinen bevorzugten Männertyp einordnen soll. Vielleicht Kanninchenhalter.

Ok. Ich gebs zu es war zu schwierig. Mag auch daran leigen, dass ich eben mit Wau Waus nix am Hut habe.

1) Respektvoller Umgang mit Frauen, Akzeptanz und Höflichkeit:

- für mich sehr wichtig, ein absolutes Muß!

So verhalte ich mich - und nicht nur gegenueber Frauen.

2) regelmäßige Geschenke in Form von Blumen, Herzchen, Schmuck...

- ist mal ok, kommt das jedoch häufiger als 10 mal im Jahr vor, wäre es mir unangenehm. Zu häufige Aufmerksamkeiten nerven sogar.

Geschenke nur zu Jubilaeen wie z.b. dem Kennenlern Tag, Geburtstag eventuell Namenstag (fuer eher katholische) ist ok. Und ab und zu wenn man mal einen Wunsch vom Auge lesen kann.

3) Macht mir pausenlos Komplimente

- Komplimente ja, unbedingt, aber in Maßen. Wenn ich täglich höre, was ich für ne tolle Frau bin wirds langweilig und nervt total.

Stimmt. Sehe ich genauso - die Dosis machts!

4) Hält mir jedes mal die Autotür auf oder schiebt im Restaurant meinen Stuhl für mich zurück (wie zu guten alten Zeiten).

-wäre für mich zu viel des Guten. Mag ich gar nicht.

So verhalte ich mich aber auch. Tueraufahlten, beim Einsteigen helfen etc. Ist fuer mich normal. Auch in der Arbeit, nur da hat es noch andere Vorteile den weiblichen Kollegen die Tuer aufzuhalten und hinter ihnen durch die Tuer zu gehen... *sfg*

5) Lässt mich bei Freunden nicht aus den Augen und muss immer in Körperkontakt zu mir sein (Händchenhalten, etc...)

- Ne, mag ich auch nicht

Das finde ich auch furchtbar und mag ich gar nicht...

Mehr fällt mir spontan nicht ein, Vielleicht können andere Damen hier die Liste noch fortsetzen...

Bitte nur zu!

Gruesse

p;urze_lx81


OK...

also Nettigkeiten hätten wir damit mal definiert. Nun also zu den "Schweine-Männern"

Welches dieser Beispiele wäre denn für dich das tyische Verhalten eines "Schweine-Mannes":

1) Lässt mich meine Sporttasche nach dem Training selber tragen.

2) Sagt nicht einmal für meinen Geburtstag ein Fussballspiel ab.

3) Bringt auch mal spontan seine Kumpels mit in die Wohnung, obwohl ich schon im Schlafanzug bin.

4) Lässt mich beim ersten Date selber bezahlen.

5) Erzählt mit Vorliebe seinen Kumpels von all meinen chaotischen Fettnäpfchen

Also für mich sind das hier Eigenschaften, die zu einem typischen Mann einfach dazugehören und die den Alltag mit der Zeit immer wieder abwechslungsreich und spannend machen.

Wie siehst du das?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH