» »

Gibt es zwanghafte Lügner?

vUeraT419x68 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe, dass mir jemand bei meinem Problem weiterhelfen kann.. Es geht um folgendes:

Ich lernte vor eineinhalb Jahren meinen Exfreund (seit einer Woche) kennen. Wir gefielen uns auf Anhieb. Er hatte das Problem, arbeitslos zu sein, weil er bis dahin eine Firma hatte und diese nicht gelaufen ist, und er somit wieder "normal" Arbeit suchen wollte. So weit so gut. Er erzählte mir oft von seiner furchtbaren Kindheit, dass er ständig und grundlos von seiner herrschsüchtigen Mutter geschlagen und auch anders misshandelt wurde. Mit seiner Mutter kam ich nicht klar, sie war wirklich komisch, irgendwie kalt, ließ einerseits kein gutes Haar an ihrem Sohn, andererseits kam sie offensichtlich nicht damit klar, dass sie nicht die ständige "Aufsicht" über ihn hat. Weil Bernd, so heißt mein Exfreund massive Probleme hatte, seine Wohnung zu halten, ließ ich ihn schon drei Monate später bei mir einziehen. Ständig sprach er davon, sich intensiv um Arbeit zu bemühen usw. Er führte teilweise hier den Haushalt und sehr schnell merkte ich, dass er sich in Krankheiten reinsteigerte, von Krankheiten sprach, die er angeblich hat (nichts davon ist belegt worden), und er lügte pausenlos. Eigentlich waren es oft unsinnige Lügen, die nie nötig waren, aber Lügen, bei denen offensichtlich war, dass er log. Vor fünf Monaten kam dann das erste Aus in der Beziehung, weil ich es einfach nicht mehr aushielt und er auch mit meinen Kindern nicht auskam, weil er ständig versuchte, sie irgendeiner LÜge zu bezichtigen oder auch sonst nur kritisierte. Als er drei Wochen ausgezogen war, meldete er sich (er wohnte zwischenzeitlich wieder bei seinen Eltern) und erzählte, er habe Hodenkrebs, er wisse es schon länger, wäre deswegen unausstehlich gewesen und so weiter. Ich wollte ihm beistehen und er zog wieder her. Wochenlang belog er mich, sagte ein Tumor müsse bestrahlt und so verhärtet werden, damit er operabel sei. Auf mein Drängen hin, mit zu den Behandlungen zu fahren, legte er diese so, dass ich wegen meiner Arbeit nicht konnte. Erst auf massiven Druck hin, ich kam einfach nach Hause, um ihn zur Behandlung zu begleiten und sagte, wenn ich heute keinen Beweis bekäme, wäre es aus zwischen uns, fuhren wir los. Unterwegs fuhr er an einen Rastplatz, weil er angeblich austreten musste, danach versagte die Zündung des Autos. Erst nach einem völligen Ausflippen von mir gestand er, die Krankheit erfunden zu haben unter Tränen...aus Angst mich zu verlieren. Ich konnte diese extrem schlimme Lüge natürlich nicht vergessen, er belog mich in allen Bereichen, zuletzt als ich endgültig schluss gemacht habe, wurde es besonders extrem. Er täuschte einen Suizid mit roter Druckertinte vor, eigentlich ist er ein recht intelligenter Mensch, wurde in seinen Aktionen aber einfach lächerlich. Die Vielzahl von Lügen, die offensichtlich an den "Haaren herbeigezogen waren" ist endlos. Auch jetzt wohnt er bei einem imaginären Freund, den es nicht gibt! Ich weiß aber, dass er wieder bei seinen Eltern ist. Ich weiß wirklich nicht, wie ich das alles einzuordnen habe. Wichtig ist vielleicht auch, dass ich schreibe, dass er extrem wenig schläft, der Schlaf sehr leicht ist und er sofort aufwachte, wenn ich mich auch nur rumdrehte oder mal aufstand. Ständig drehte er irgendwelche Papierkügelchen, immer nach dem gleichen Schema. Die lagen hier in der ganzen Wohnung herum. Wenn ich ihm androhte ihn zu verlassen, fing er dermaßen an zu zittern, flehte geradezu, man kann sich nicht vorstellen, wie. Manchmal habe ich selber geglaubt, ich sei verrückt. Kann mir vielleicht jemand helfen...warum er das macht?

LG

Vera

Antworten
BTPanPthexr


Oha

schwierig.

Aber wie überall, gehören zu solchen Sitationen immer zwei.

Auch wenn jemand lügt gehört dazu jemand, der es glaubt.

Das hat ja nichts damit zu tun, dass du ihn magst, aber deine Worte, z.B. "eigentlich ist er intelligent" zeigen vielleicht, dass du selbst in einer kleinen Traumwelt lebst. ;-)

Sag ihm, dass du ihn magst, dass du aber auch ohne ihn klarkommst. Wenn du ihm dann anch ner Zeit ne Chance gibst, ganz klein anfangen und sobald du das Gefühl bekommst, "na ich weiss nicht", sofort abbrechen, Zeit nehmen, vielleicht neu versuchen...

So ist das nunmal, jeder muss sich selbst entwickeln

viel spass :]

vGera41x968


Re

Hallo und danke für deine Antwort,

ich glaube nicht, dass ich in einer kleinen Traumwelt lebe, nur weil ich sage "eigentlich war bzw. ist er intelligent". Ich möchte damit nur die Widersprüchlichkeit verdeutlichen zwischen einer Intelligenz ( so hat dieser Mann z. B. ein photographisches Gedächtnis) und seiner irrationalen Handlungen. Weiterhin geht man doch mit Vertrauen in eine Beziehung. Ich bin ein Mensch, der gerne vertraut. Erst mit der Zeit sind mir die Widersprüchlichkeiten aufgefallen.

Vera

e`iVn~hühnchxen


oh je

vera, magst du das deinen kindern wirklich zumuten ?

ja, es gibt notorische lügner und auch hypochonder, diese menschen haben ein massives problem, dass selbst fachleute verweifeln lässt.

rette die haut deiner kinder und deine ebenfalls, alles gute !

vVera:41968


Hmmm, hast du damit Erfahrung ??? Mit dem Thema ???

Nein, ich möchte das von meinen Kindern und mir fernhalten, nur besser verstehen würde ich es gerne.

Liebe Grüße

Vera

BkPanlthCer


Es ist schön, wenn es Menschen gibt, die mit Vertrauen in eine Beziehung gehen.

Aber Tatsache ist, man kann auch mehr Vertrauen geben, als wirklich da ist. Eigentlich entwickelt sich echtes Vertrauen erst nach längerer Zeit.

B#Pa2ngt$hexr


Hast du auch Widersprüchlichkeiten in dir?

L{arRius


@ Vera

ich habe auch schon mit solchen Typen zu tun gehabt, allerdings nicht privat, sondern auf der Arbeitsstelle. Was haben die immer für Ausreden erfunden, wenn sie ihre Arbeit nicht geschaft haben, oft gefehlt haben, extra frei haben wollten, usw. Solche Leute sind oft sehr intelligent, und schaffen es oft Monate lang den Vorgesetzten was vorzumachen. Eines haben sie alle gemeinsam, wenn sie merken das sie damit Erfolg haben, setzen sie beim Nächstenmal noch eins drauf. Sie steigern sich so in ihrem "Erfolgserlebnis" hinein, das sie nicht mehr abschätzen können, wo die Grenze ist, sprich Kündigung. War bei Dir wohl ähnlich. Eines hatten sie noch gemeinsam, kein intaktes Zuhause, Einzelkinder, oft von alleinerziehenden Müttern die ihrem "armen Sohn" jeden Wunsch erfüllt haben.

Freue Dich auch im Namen Deiner Kinder dass Du ihn los bist. Deine Gutmütigkeit wurde nur ausgenutzt.

Liebe Grüsse

s<unshinCeQliliex_w


notorische lügner

Hallo Vera,

dein Artikel hat mich angesprochen und so habe ich mich schnell angemeldet um Dir zu schreiben:

genau wie Du habe ich eine solche Erfahrung mit einem Mann gemacht und sie noch nicht überwunden.

Bei meinem Mann verhält es sich ähnlich wie bei Dir: schlechte Kindheit und das Elternhaus war auch nicht gerade schön....

Kurzum, ich habe meinen Mann vor die Wahl gestellt: entweder seine Lügen oder ich! Ich muß dazu sagen, das ich seine Lügen eine ganze Weile ertragen habe, (selbst daran krank geworden war) und im April die Konsequenz gezogen habe. Viele Gespräche haben nichts gebracht und so habe ich ihn im April vor die Tür gesetzt. Da ist er dann langsam wach geworden. Das ich ihm Halt gegeben habe...nun inzwischen ist er in Pschyatrischer Behandlung und heute abend hat er sein erstes Treffen bei den anonymen Spielern. Aus seiner Lügerei heraus hat er sich in

die Spielerei geflüchtet. Das ist auch so eine Flucht aus der Realität. Genau wie das Lügen. Leider konnte ich bisher keine Selbsthilfegruppe ausfindig machen, die das Thema: Lügen oder notorisches Lügen bearbeitet. Ich würde mich gerne mit Dir näher austauschen.

Vieleicht habe ich Dir mit diesen spontanen Zeilen ein wenig weiterhelfen können....Liebe Grüße Annette

h=eulzs3usxe


hallo vera

du, als ich deine zeilen gelesen habe, fiel mir sofort ein spruch ein : genie und wahnsinn liegen oft dicht beieinander. auf jeden fall scheint dein ex professionelle hilfe zu brauchen und das dringend...sieht zumindest für mich so aus. und, du kannst ihm solche hilfe nicht geben. unterstützen ja. aber deine verantwortung liegt in erster linie woanders, man kann nicht allen helfen....deine kinder brauchen dich am meißten und ein stabiles elternhaus bzw. eine stabile mutter, oder ???

EAllima]us


hi.

ich habe seid 1jahr einen freund. wir verstehen uns super, gehen uns nicht auf die nerven und können über alles lachen.aber so 1mal im monat, hab ich das gefühl, klingt er aus. er geht abends mit ein paar kumpels in die disco und wenn ich mitten in der nacht anfrage wann er nachhause kommt, schreibt er das er sich gleich auf den weg macht. gegen mittag (er ist immernoch nicht da) kriege ich dann eine sms, ich kann mich abregen, er ist jetzt wach und macht sich auf den weg nachhause. ich bin den ganzen vormittag fast vor sorge gestorben. er kommt nachhause, bringt schrippen mit und tut so, als wäre nie was gewesen.wenn ich dann frage wo er die ganze zeit war, sagt er mir er habe beim kumpel geschlafen, weil er zuviel getrunken hat.soweit so gut. es kam mir zwar etwas seltsam vor aber naja. 2tage später finde ich beim wäsche waschen eine fahrkarte in seiner hose, wo draufsteht, das sie woanders gestempelt wurde, als da wo sein kumpel wohnt.die uhrzeit passt auch.da war für mich klar, das er mich belogen hat. ich hab's ihm unter die nase gerieben, er ist total sauer und kommt nachts wieder nicht nachhause.

er sagt das ich ihm hinterherspioniere und dauernd nach etwas suche, das beweist das er mich belügt. aber so ist es nicht.er dreht es dann so hin, das ich die schuldige bin. aber ich gehe nun mal von meinem gesunden menschenverstand und dem gefühl aus, und wenn etwas nicht zusammenpasst, dann versuche ich halt das fehlende puzzlestück zufinden.ich weiß das er bei einer anderen frau geschlafen hat und nicht bei seinem kumpel. er verstrickt sich auch dauernd in widersprüche aber er gibt es nicht zu das ich recht habe. ich behaupte ja nicht, das er gleich fremgegangen ist. ich weiß auch nicht. es kommt so oft vor das er mich belügt, einfach so, auch wenn es nichts gravierendes ist und er streitet es so gut wie jedesmal ab. ich liebe ihn über alles und ich hätte mich schon längst von ihm getrennt, aber bis auf diese "ausrutscher" könnte es zwischen uns nicht besser laufen! jetzt meine frage: ist er schon ein notorischer lügner? wie kann ich so jemanden helfen, der nicht einsieht, dass er lügt? warum lügt so ein mensch ständig, auch wenn er weiß, dasd ich ihm nie den kopf abreissen würde?ich habe nicht vor uns aufzugeben, aber irgendetwas muß ich tun.

pxhoeQb%ethewi5tch


Hallo

so etwas gibt es tatsächlich...mein Ex-Mann war

nämlich auch ein notorischer Lügner.

Sogar bei der Uhrzeit mußte er lügen und ständig

erfand er neue Geschichten.

Ich machte mich kundig und fand in einem

Buch -im krieg mit dem Körper- den Hinweis das

es ein erweitertes Münchhausen Syndrom ist -wenn

zu diesem Lügen auch noch ständig Unfälle dabeikommen.

Also der jenige der lügt hat auch ständig irgendwelche Weh-

wehchen und ist in jedem Krankenhaus zu hause

weil er sich ständig irgendwo verletzt -muss aber nicht

schlimm sein.

Trifft das denn auch zu bei euch?

LG

phoebe

wceigel]ia4x0


Hallo Vera

Mir geht es zur Zeit genauso wie Dir. Mein Freund lügt auch sehr viel, er streitet es aber immer wieder ab wenn ich ihn daraufhin anspreche. Jedesmal gibt es dadurch Streit, denn immer muss ich die Böse sein, welche kein Vertrauen in ihn hat. Ich frage mich aber: wie kann ich ihm noch vertrauen, wo er doch ständig lügt und Ausreden gebraucht, er sollte sich gar nicht wundern dass mein Vertrauen immer kleiner wird. Leider kann ich mit ihm darüber nicht reden, er blockt dann jedesmal einfach ab, ist stark beleidigt und wütend.

Weiss mir auch bald keinen Rat mehr.

Das schlimme ist noch dass er immer sagt, er lüge nicht, er hätte mir immer die Wahrheit gesagt, es ist aber leider nicht so.

Liebe Grüsse weigelia

EOlli!maxus


hallo.

also das er ständig irgendwelche wehwehchen hat oder ausreden erfindet er muß ins krankenhaus ist bei meinem freund nicht der fall.er hat mehr ein problem mit frauen. leider ist er nicht unbedingt ein mann den man für sich allein hat.er ist verdammt jung geblieben für sein alter. er schreibt vielen frauen sms, und es müssen solche schönen sms sein, dass sie die mädels reihenweise in ihn verlieben. er sagt denen auch nicht das er eine freundin hat mit der er zusammenlebt. ich hab manchmal das gefühl, dass auf eine art frei sein will, frauen aufreissen, party machen und sich nicht rechtfertigen will, aber auf eine andere art liebt er mich. und beides zusammen geht nicht. auf gut deutsch, er erzählt den mädels, das er an sie denken muß und das er endlich eine frau in ihr gefunden hat, die ihn versteht uns so weiter. mir erzählt er (wenn ich mal so etwas rausfinde) das diese frauen doch nur rumlügen um uns auseinanderzubringen.ich weiß nich, vielleicht hat er nur ein problem mit dem alt werden und will sich immernoch beweisen, das auch die 18jährigen mädels ihm noch hinterherrennen.er brauch einfach die bestätigung..

theoretisch ist mein freund genuaso wie weigelia40 ihr freund. er schiebt die schuld auf mich, wenn ich was rausfinde und ist so wütend, dass er "weggrennt". ich kann mit ihm über solche vorfälle nie vernünftig reden, weil er gleich wieder sauer wird und genervt ist.

gwrimxma


Warum lügen Menschen?

Unter anderem, weil sie Angst haben. Dein Ex-Freund hatte Ängste, das ist so gut wie sicher, es geht eindeutig aus deiner Beschreibung hervor. Also aus diesem Grund ist es schon behandlungsbedürftig (wahrscheinlich). Erst wenn er in diesem Punkt Fortschritte macht, kann er sich vielleicht damit auseinandersetzen, dass er lügt. Er braucht die Lügen, um mit den Änsten auszukommen. Zum Beispiel die panische Angst, dass er dich verlieren wird. Intuitiv hat er bestimmt gespürt, dass die Beziehung nicht von Dauer sein wird, also hat er versucht, dich zu manipulieren. Ohne die Ängste sind die Lügen nicht zu gebrauchen. Ich hoffe, dass dir diese Erkenntnis weiter hilft.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH