» »

Angststörung, oder doch etwas anderes?

cmarmeck


Psychosomatisch!!

Hallo

also ich kann einiges zu diesen Diskussion schreiben!!!

Bei mir fing es an letztes Jahr im August, saß im Auto und auf einmal merkte ich, das mein Kreislauf absagte! Dachte mir auch nicht weiter was dabei, da ich sowieso niedrigen Blutdruck habe.

Doch leider war es den Tag darauf immer noch nicht besser, nein es wurde sogar so schlimm, konnte noch nichtmal Zug fahren, da ich dachte ich würde umkippen!!!

Habe bis heute eine Ärzte Tour vom alllerfeinsten durch, Organisch ist bei mir alles in Ordnung!!! Neuro, Orto, HNO, Allgemein, KArdiologe, Internist ect...pp...!!!

Meine Symtome auch heute noch, sind Hohe Herzfrequenz auch in Ruhe und das Ur-plötzlich 118!!! Schwindel als wenn der Boden Löcher hat, Kopfschmerzn, Gefühl wie Watte im Kopf, Übelkeit, Schweißausbrüche...

Die Ärzte halten mich schon für verrückt, den Sie meinen es wäre psychosomatisch!!!

Ich weiß inzwischen das es so ist, und es wirklich nur diese Angst ist, die diese Körperlichen Symtome auslöst, auch wenn viele sagen das kann nicht sein!!! Es kommt vom vegetaiven Nervensystem!

Beispiel: HAbe eine Zeitlang gedacht ich bekomme einen Schlaganfall (einen von vielen Krankheiten die ich mir dachte), habe mich so reingesteigert, mein Gesicht angeschaut und letztentlich sogar Symtome entwickelt, wie halbseitige Gefühlstörung, Kopfschmerzen mit Sehstörungen usw...

Ich bin noch ganz am Anfang, aber kann ich nur sagen, habt KEINE ANGST, MAN KIPPT NICHT UM!!!! MAN IST KÖRPERLICH GESUND!!!! NUR DIE ANGST MACHT DIESE SYMTOME!!!! WENN MAN SIE ZULÄST!!!!:-)

:-)

cJarecxk


*:) Wäre schön wenn ich mich mit jemanden austauschen könnte der ähnliche Symtomatik kennt!!!

Bitte schreibt mir... :)*

LCebkucJhengewuxerz


hallo, was für eine therapie machst du denn. ich mache auch eine, aber ich habe das gefühl, dass wir über haupt nicht voran kommen. hab auch immer das gefühl gleich umzufallen (bin es aber bis jezt glücklicherweise noch nicht) dazu kommt meine große angst einen herzinfakt zu bekommen. dauernd zieht und reißt es in der brust mit schmerzen i, linken arm,hand und leichtes ziehn in den unterkiefer( ich hoffe dass diese symptome dadurch kommen, weil ich mir durchgelesen hatte welche symptome man bei einem herzinfakt hat) kennst du das auch?

glg @:)

MQha1irGi


ich war zwar nicht gemeint aber ich kenn das auch, dass man genau die symptome bekommt die man liest oder hört... bei mir ist das so phasenweise, hatte vor ein paar jahren schonmal ne therapie angefangen, aber nach der ersten stunde war die angst weg... jetzt mach ich eine verhaltenstherapie, momentan ist grad ne pause, aber ich kann immer anrufen wenn die angst wiederkommt und dann wird sie therapiert...

c arexck


Hallo, ja das kenne ich... Habe schon zich Krankheiten gehabt, zumindestens diese Symtome!!! Denke z.B. auch an einen Herzinfarkt und habe auch diese Symtome.

Inzwischen weiß ich aber, alles das was man denkt und sich reinsteigert, regestriert das vegetative Nervensystem und gibt es an den Körper weiter und der macht dann auch diese Symtome!!!

ES ist aber NICHTS Gefährliches!!! Man muß lernen sich in diese Panikattacken reinzuversetzen... Immer zu versuchen die negativen Gedanken in positive umzusetzen, es ist schwer und ich kann es auch noch nicht!!! Hast du schon mal von der ABC Methode gehört ???

c:ar:ecxk


Du hast einfach Angst vor der Angst!! Es gibt ein tolles Buch das nennt sich Ängste verstehen und überwinden!!! Wie sie sich von Angst, Panik und Phobien befreien!!! Von Doris Wolf!!!

cjareRck


Wenn Du körperlich gesund bist, gibt es ja keinen Grund Angst zu haben, doch krank zu sein!!!

Versuche in solchen Panikattacken die Situation zu analysieren!!!

A:Situation oder Vorstellung einer Situation. eine Menschenansammlung, ein Hund, ein Tunnel, körperliche Symtome wie Herzstolpern oder Schwindel..

B. Bewertung der Situation: Gefahr, nicht zu überleben; Es wäre schrecklich wenn....

C: Gefühle: Angst

körperliche Reaktionen: Atemnot,Hände werden feucht, Herzstolpern, Anspannung, flaues Gefühl im MAgen....

verhalten: apathie, flucht, Auseinandersetzung mit der Situation, Meidung!

DIE ANGST ENTSTEHT DURCH EIN UNGEEIGNETE PROGRAMME IN UNSEREM KOPF!!!

UND DIESE MÜSSEN WIR EINFACH WIEDER UMPROGRAMIEREN!!!

ES IST SCHWER; ABER MAN MUß DARAN ARBEITEN!!!

Lheb,kuchefnge3wuLerz


schaffsdt du dich daran zu halten? ich hab das buch auch schon gelesen und hab ich da auch oft wider endeckt, aber ich kann es nicht anwenden-ich denk immer noch, dass es etwas anderes ist. heut zB. sind beide hände kribbeltig und der linke arm tut weh so wie der kiefer-da denk ich dann gleich wieder,dass das doch sie symptome für einen herzinfarkt sind. habe das ganze nun schon seid fast 2 jahren obwohl ich therapie bin. :°(

caarecxk


Es ist schwer sich daran zu halten, aber diese Symtome kommen nur von deinen Gedanken!!! Du denkst Herzinfarkt und hast die Symtome!!!!

Du hast nur die Möglichkeit deine negativen Gedanken um zustellen, das geht.... Kann mich auch nicht immer daran halten, vorallem wenn die Attacken schon da sind!!!

Vergleich es wie mit diesem Beispiel, du trinkst deinen Kaffee immer mit Zucker, den ohne denkst du schmeckt er nicht.

Nun mußt du ihn aber ohne trinken ( warum auch immer)!!! Du denkst dir wird der Kaffee niemals schmecken, doch nach zwei Wochen ohne Zucker hast du dich bzw. Gedanken daran gewöhnt!!! Würde ich Dir nun Zucker in den KAffee geben, würdest du Ihn als abscheulich abtun!!! Denn deine Gedanken sind ohne Zucker programiert!!!

Noch was anderes: Du sagst du hast Symtome wie bei einem Herzinfarkt.... Vielleicht hilft dir das weiter:

Dein Herz schlägt, aber es schlägt nicht weil es das kann... Sondern stell dir vor dein Herz ist nur eine Software und wird gesteuert vom Vegetativen Nervensystem!!! DAs die Hardware ist, stimmt dort etwas nicht gibt die Hardware Signal, welches sich dann in Herzbeschwerden umwandelt, aber keine echten!!! Dein Herz schlägt weil es gesteuert wird!!!

Hoffe habe dir ein wenig weiter geholfen ??? ?? *:)

L1ebrkucheUnge1wuerxz


hi,

ja danke, das hilft mir schon weiter. werde auch nochmal das buch lesen. machst du alles nur durch das buch? oder bist noch in zusätzlicher therapie? zieht es dir auch oft im herzbereich? wie gehst du mit deiner angst um?

glg

L*ebk0uche\nge4wuerz


brauche tipps

hallo, die letzte woche war mal wieder eine harte woche für mich. mein ganzer linker arm war taub und es kribbelte oft in beiden händen. jetzt habe ich so komische schmerzen am kiefer, so als wenn ich zahnschmerzen hätte-die bis in den nackens ziehen, doch wenn ich am zahn rummache ist das nichts. zudem zieht es wieder oft in der brust bzw. herz so als wenn etwas platzten würde. heute war ich mal wieder bei meiner Therapeutin, sie meinte dass ich ich meine gefühle verdränge und diese sich durch schmerz äußern. aber ich weiß nicht ob das so richtig stimmt-ich weine eigentlich oft-das sind doch gefühle, nur versuch ich das vor anderen leuten so gut wie es geht geheim zu behalten-aber selbst das veruch ich schon zu ändern, indem ich zwei freunden gesagt habe was ich habe. aber es wurde immer noch nicht besser, deswegen weiß ich nicht ob dass der grund ist. und wenn doch weiß ich nicht was ich daran noch ändern kann. Habt ihr ein paar tipps?

hat noch jemand erfahrung damit gemacht?

mfavus00x75


Lebkuchengewuerz

zunächst einmal ein wirklich guter link, den du dir durchlesen und dannach handeln solltest.

[[http://www.panikattacken.at/panikstoerung/panikstoerung.htm]]

hier sind symptome (herzstechen, kribbeln in den gliedern und einige andere aufgeführt)

nichts desto trotz solltest du dich gründlich untersuchen lassen - so läßtig es auch ist!!! lunge, herz, magen, darm, kopf, zähne, füße - wirklich bis auf das letze. du mußt dir sicher sein, dass du gesund bist!!!

...und nun zu deiner psyche. deine mutter hat einen neuen mann.

die frage die mir mein psychologe stellen würde ist:

wie fühlst du dich dabei?

l*g*

maus

Luebkuc@hen gewuIerxz


hallo maus0075,

erstmal danke für deine antwort.

meine mutter ist seid 7 Jahren mit ihrem neuen mann verheiratet. die ersten 2 jahre haben wir uns ständig nur gestritten-bis wir dann mit einander aus kammen, und er auch immer recht freundlich war. nur konnte er meinen freund nie leiden und hat das auch auf meine mutter übertragen, so wie er alles auf sie übertragen hat. ich würde sagen sie lässt sich sozusagen von ihm manipulieren. vor 1,5 jahren war eigenlich noch alles entspannt, sie haben versucht mit meinem freund auszukommen ( und er war wirklich immer freundlich und hat für sie 100 dinge getan). naja seid anfang des jahres möchte meine mutter nun keinen kontakt mehr zu mir, aus heiterm himmel-sie meinte nur" du hast dich entschieden und ich hab mich entschieden" mehr hat sie nicht gesagt. ich glaube, dass ihr neuer da hinter steckt, er nuzt sie total aus-sie geht von morgens bis abends arbeiten und er tut nichts. aber wie gesagt vor 1,5 jahren wo alles mit mir angefangen hatte war alles ok.

wie geht es dir denn?

immer noch gut hoffe ich.

wie hast das gesachafft? so plötzlich.

ich hoffe es bleibt so

glg

K&uahn(-Yin


Hallo Lebkuchengewürz

Was du beschreibst, kommt mir sehr bekannt vor

Schmerzen im Arm- das Herziehen, stechen im Brustkrob, manchmal Taubheitsgefühle im Gesicht, kalte Hände und Füße,oft ein Benommenheitsgefühl im Kopf, Sehstörungen, Müdigkeit, rückenschmerzen, Kieferschmerzen (als wenn man den ganzen Tag die Zähne zusammenbeißen würde), ständige Nervösität und Traurigkeit...

Alle diese Symptome habe/hatte ich auch. Und das schon ganz lange!

Wegen den Herzschmerzen war ich schon mehrmals beim EKG - ohne Befund. Mittlerweile glaub ich auch, dass diese Schmerzen (ARm, Hand Herzgegend , Rücken, Nacken) von dauerhafter Verspannung kommen, die man nun mal hat, wenn man unter Stress(Angst) steht.

Mit den Kieferschmerzen ist es bei mir so extrem, dass ich mir jetzt von Zahnarzt ne Knirschschiene verpassen lass. Die Taubheitsgefühle/Kribbeln im Gesicht (die ich auch habe- unterm rechten Auge) können meiner Theorie nach, mit den Verspannungen der Kiefermuskulatur oder so zusammenhängen.

Was die anderen schreiben stimmt!

Ich glaube auch, dass all diese Syptompe psychisch bedingt sind.

Trotzdem ist es hart, das durchzustehen, vorallem wenn man niemanden hat, dem man sich hundertprozentig in dieser Sache anvertrauen kann/will.

Dafür gibts das Forum. Austausch unter menschen mit ähnlichen Problemen kann sehr hilfreich sein.

WÜnsch dir alles Gute und vorallem gute Nerven!!!

m$auYs007x5


@Lebkuchengewuerz

@Lebkuchengewuerz

nur damit ich das richtig verstehe, der "neue" ist der mann, den sie seit 7 jahren hat?!

Und du bist immer noch mir deinem freund zusammen?!

Deine mutter und ihr neuer akzeptieren deine beziehung nicht? Und deshalb hat sich deine mutter entschieden keinen Kontakt mehr zu dir zu halten.

Wenn deine mutter arbeiten gehen möchte und sich ausnutzen lassen möchte – warum soll sie das nicht machen dürfen? Deine mutter ist 3 mal 7 und wird für sich schon selbst entscheiden können wie sie ihr leben, leben möchte. Sie sieht sich nicht in der rolle ausgenutzt zu werden. Sie liebt ihren neuen und es macht ihr vielleicht nicht aus – oder viel mehr sie macht es gerne.

Ich kann natürlich auch verstehen, dass du enttäuscht bist, dass deine mutter nichts mehr von dir wissen will. Aber vielleicht war das ja auch schon früher (als baby, kind) schon so und jetzt will sie dir die chance und auch sich selbst geben sich frei zu entfalten. Endlich so leben wie es ihr wunsch ist – gönne es ihr und auch dir!

Sie ist deine mutter und wird es auch immer bleiben. Manche habe diese erfahrung nie gemacht. Du hattest das glück.

Das du jetzt PA´s hast hat nichts damit zu tun ob vor 1,5 jahren alles okay war. Vor 7 jahren hat es schon gekocht in dir. Da hattest du ein guten ventil gefunden, deiner wut freien lauf zu lassen. Heute schnürst du dich selbst immer mehr ein, weil du meinst verantwortung für deine mutter übernehmen zu müssen und dir sorgen machen zu müssen.

Wir sind selbst für uns verantwortlich und wenn du weiter versuchst deine mutter zu kontrollieren und zu bestimmen was sie zu tun und zu lassen hat, dann wird das ein schlimmes ende nehmen!!!

Danke der nachfrage. Ich bin etwas nervös. Habe immer noch im hinterkopf, dass jeder zeit eine PA kommen könnte. Aber ich bin arbeiten und versuche den alltag so normal es geht zu meistern. glaube jetzt nicht, dass der knoten sich völlig aufgelöst hat. Ich muß jetzt erst wieder zu kräften kommen – aber keinem weiter sagen psssst ;-)

Ich versuche lediglich die einstellung zu den dingen zu ändern. Meine mutter (und ihr dummes krankes hirn – du merkst wie wütend ich auf sie bin) kann ich nicht ändern, also soll sie machen ob es ihr glück oder verderben sein wird ist abzuwarten.

Genauso oder so ähnlich solltest du es auch versuchen zu sehen.... das zu verinnerlichen und zu LEBEN geht nicht von heute auf morgen. Aber die PA sind auch nicht von heute auf morgen "erlernt" worden....

Wir beide werden es schon schaffen!! Es haben schon so viele geschafft – ALSO WIR AUCH!!! :)^

schönen tag noch @:)

l*g*

maus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH