» »

Angststörung, oder doch etwas anderes?

L^ebkautchen*gewuxerz


hallo,

ich habe doch schon oft geschrieben, dass ich in therapie bin. so seid einem jahr-deswegen die erkenntnisse mit meiner familie.

lg

maaus{007x5


ooh - sorry - pein |-o vill. solltest du einen anderen ver/suchen??

LYebkuc/hengIewwuerz


ich weiß nicht genau, ich zieh nun auch in 3 monaten hier weg, da lohnt sich das dann auch nicht mehr. ich muss versuchen, dass ohne hinzubekommen-mit büchern und vielen tipps. habt ihr noch ein paar büchertipps?

lg

mXaus0x075


führe ein angsttagebuch. hier unten zwei beispiele:

[[http://www.dr-mueck.de/HM_Praxis/HM_Qualitaet/Angsttagebuch.PDF]]

[[http://www.apcp.de/Infos/5_1_1angsterkrankungen_Tagebuch.html]]

bei einem angsttagebuch finde ich sehr wichtig, dass du auch deine gedanken und gefühle nieder schreibst. also z.b. während du einkaufen warst und dich jemand angeremppelt hat. woran hast du zuvor gedacht?

buch:

Amazon

weiterhin bin ich der meinung, dass deine angst durch deine familiäre situation her kommt, dass du nicht damit zurecht kommst, dass deine ma den kontakt zu dir abgebrochen hat.

ich wünsche dir alles gute und viel kraft :)* :)* :)*

l*g*

maus

L@ebku=chenvgewuexrz


hi maus,

das meint meine therapeutin auch und dass halt schon vorher nicht alles in ordnung gewesen ist. aber ich weiß auch nicht wie weiter machen soll-denn ich weiß es nun ja, aber das wissen allein hilft wohl nicht. das wirst du aber auch gut verstehen können, da es bei dir ja auch so ist. wie geht exs dir denn heute?

lg

mKaus0j037#5


du erwartest was von deiner ma was du nie bekommen wirst - akzeptieren ist das einzige, dass du machen kannst. das klingt einfach - das ist es nicht. ich habe das die letzten zwei,drei wochen versucht. mir ging es schlechter denn je.

du verlangst etwas was deine ma nicht will. du kannst dich auf den kopf stellen. sie will einfach nicht. konzentriere dich darauf es langsam zu akzeptieren. das wird schwer. ich bin mir jedoch sicher du schaffst es!!!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

KhuanZ-^Yixn


ich muss versuchen, dass ohne hinzubekommen-mit büchern und vielen tipps. habt ihr noch ein paar büchertipps?

Ich empfehle grundsätzlich jedem und für jede Lebenslage die Bücher "Gesundheit für Körper und Seele" und "Wahre Kraft kommt von innen" von meiner absoluten Lieblingsautorin Louise L. Hay... mir haben sie bei allen Problemen meines Lebens geholfen und tun sie auch jetzt noch. Auch wenn es einem gut geht, schaffen es die liebevollen und weisen Worte der Autorin, das es einem noch besser geht. Von Louise Hay gibt es auf CD´s mit positiven Affirmationen, die hör ich immer zum Einschlafen, wenn die Angst grad ganz schlimm ist.

K'uaynF-Yixn


@ Maus

es ist schlimm für mich arbeiten zu gehen und da habe ich den ganzen tag ein angespanntes gefühl. das wäre wohl auch dort der fall. mein zeil ist es dieses gefühl zu verlernen/vergessen und wenn mich den ganzen tag dieses gefühl beherscht - wie soll ich es dann vergessen..

Wie ist es denn bei deiner Arbeit, ist sie langweilig oder läuft "automatisiert"?

Lässt sie dir genügend Zeit, deinen destruktiven Gedanken nachzugehen?

Ich kenn dass, wenn ich nicht konzentriert bin und ein wenig angespannt, hat meine Hypochondrie die besten Chancen durchzukommen....

Wie ist es bei euch beiden, habt ihr noch andere Ängste?

Ich habe noch zusätzlich Angst vor Hunden und Angst vor LKW´s (vorallem auf der Autobahn)...

Ich habe euren Beiträgen entnommen, dass ihr beide in der Familie auch Probleme habt/hattet und zum Teil schlimme Verluste von geliebten Personen hinnehmen musstet. Ist die Angst dann gekommen? Oder war sie schon vorher da?

Liebe Grüßle aus dem wilden Süden

mkaus0x075


@ hallo kuan-yin,

es ist schon so, dass die meisten aufgaben automatisch ablaufen. da ist es dann und wann schwierig die konz. nicht auf den körper zu richten. aber ich zwinge mich. manchmal bekomme ich sonderthemen. da ist die ablenkung besonder gut.

wenn ich z.b. konten prüfen muß, sisyphusarbeit ;-D ich gerate oft in destruktive gedanken. ablenkung ist für mich dann aber auch mit den kolleginnen sprechen oder eine runde um den block laufen!

klar vor hunden habe ich auch angst. jedoch nicht so, dass ich eine PA bekomme.

die angst ist erst nach dem tod meines freundes gekommen. vorher kannte ich sie nicht.

warum hast du angst vor der autobahn? oder vor hunden?

mYa&us00x75


@ Lebkuchengewuerz

wie gehts?

*:)

Lhebku7chen>gewuercz


h ihr,

mir geht es gerade seid langen mal wieder richtig richtig schlecht. bin gerade nach haus gelaufen, vorher war mir schon etwas schwindelig und es stach ab und zu am herz dann hat es angefangen mir auch im hals zu ziehen. auf dem halben weg nach hause wurde mir immer mehr schwindelig, sah nur noch verschwommen, mir kam alles unwirklich vor, als würde ich gleich umfallen die arme und beine kribbelten-ich dachte "jetzt ist es vorbei". jetzt bin ich glüklicherweise wieder daheim, hab mich etwas beruhigt, trotzdem könnt ich jetzt die ganze zeit heulen, hab angst, dass ich einen herzinfakt hatte usw mein rücken und mein linker arm tuen noch weh.

ich habe außer der ständigen angst ( wo ich ja leider nicht weiß woher, schließlich bedroht mich ja nichts) auch noch andere ängste.

Seid dem ich klein bin hab ich angst vor fahrstuhl fahren, fliegen und godeln. seid 1,5 jahren dann angst selber auto zu fahren, schnelles autofahren, manchmal alleinsein, im stau stehen.

doch das schlimmste is halt immer, dass es mir aufeinmal schlecht geht (das halt irgendetwas weh tut) und ich weiß nicht warum, es gibt kein besonderes muster, wann es auftaucht-deswegen hab ich oft angst, dass ich krank bin bzw bald nicht mehr hier bin (bin abergläubig geworden und schreibe hier deswegen nicht mehr das wort mit st)-und das ist größte angst.

glg

mZaus0x075


hallo ich bin bei dir und laß dir sagen, wer einen so langen text verfassen kann, kann kein herzinfarkt gehabt haben!

atme langsam tief ein und aus und entspann dich erstmal.

es ist alles gut!

LWebkucheXngGewuerxz


danke für deine antwort. ich hoffe, dass es so ist, aber die angst ist einfach wieder da, so schlimm war es schon lange nicht mehr. am we hatte es zwar oft am herz gezogen, wo ich dann aucgh schnell angst bekommen habe, aber das gerade war echt horror-ich dachte ich komm nicht mehr daheim an.

lg

mEaus0 07G5


wenn du wirklich was am herzen hättest. hätte das herz es nicht geschafft - dein herz ist stark und gesund. genau wie du und du weist es auch. haben es dir nicht die ärzte bescheinigt?

erinnerst du dich woran du gestern gedacht hast, oder daran bevor die PA gekommen ist?

Lhebkvucheng%ewuerxz


heut früh hab ich mal an meine mutter gedacht, dann musste ich um neun ein kurzes referat halten, da hatte ich angst davor, dass ich ein pa bekomme, doch sie bleib aus und es hat alles ganz gut geklappt. dann wurde mir gegen ende des unterrichtes schwindelig und ich wurde nervös. zum schluss zog es mir dann am hals und dann hatte ich angst, dass es etwas schlimmes ist und dann bin ich los. da hab ich dann immer noch daran gedacht, und daran, dass ich gleich zusammen brechen werde und dass ich noch nicht von hier weggehen möchte, weil ich noch gar nichts erreicht habe, was ich will. dann hab ich daran gedacht, dass es mir in der 8 klasse auch mal so ging,d.h. dass mir mal schwindelig wurde ich ich doppelt sah ( das hab ich irgendwie bis heute nicht vegessen). dann hab ich noch daran gedacht, dass wenn ich umfalle, dass dann keiner da ist der mich kennt, der mir hilft. (mein freund war jetzt 5 tage bei mir und heut morgen ist er wieder gefahren, jetzt bin ich wieder allein :-() und daran, dass es realtiv warm ist und wenn es warm ist-so schwül komisch-dann geht es mir oft nich gut.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH