» »

Tipps zur Angstbewältigung

smmulaxn


@ Hydras

ja, das stimmt und das bekommen insbesondere die Menschen mit einer BPS zu spüren.

====================

Ich habe selbst lange unter Panikattacken gelitten, bis ich per Zufall folgenden Tipp hörte:

Man stelle sich selbst auf einer Parkbank sitzen vor und bittet nun "die Panik neben sich Platz zu nehmen". Das Annehmen und Anschauen der Panik bewirkt, dass dieses "Wesen" mit der Zeit klein und kleiner wird, seltener kommt, bis es ganz verschwunden ist.

Damit konnte ich meiner Panikattacken selbst Herr (Frau) werden. Hat wirklich ausgezeichnet funktioniert.

JTessiljeinxx3


Haalllooo ... Ich habe seit hmm ca 2 1/2 Jahre angst & panikattacken... seit 3-4 wochen ist es immer extremer geworden !! also immer wenn ich in den Bus einsteig, bzw den vollen Bus sehe dann schwitz ich an den händen , bekomme Herzrasen und fange an zu zittern... Ich warte meistens bis es abends ist, da er nicht so voll ist!! Ist auch in der Stadt so, wenn sehr viele Menschen dort sind, geh ich lieber den kompliziertesten Weg, um den Menschen aus dem weg zu gehen... ich weiß nicht wie ich das machen soll damit es weg geht.. es ist meistens nur wenn ich alleine bin!! Ich habe mir auch schon überlegt zum arzt zu gehen... aber ich weiß ja nicht.. hmm... könnt ihr mir helfen? wär lieb!! LG Jessi

KXetzrexrin


Warum schreibst du alles fett? ???

Wenn du nichts in Richtung Therapie unternimmst, wirst du immer mehr vermeiden und es wird nur schlimmer werden.

JzessiZleinxx3


Sorry.

Ja, ich war schonmal in Therapie, aber wegen was anderem. & ich bin mir da sehr unsicher, ob es was hilft, in Therapie zu gehen. Es muss doch etwas geben, womit die Angst weggeht? ":/

Wäre es ne Lösung eher zum Arzt zu gehen? Danke im Vorraus. Lg

NTexla


Ich habe selbst lange unter Panikattacken gelitten, bis ich per Zufall folgenden Tipp hörte:

Man stelle sich selbst auf einer Parkbank sitzen vor und bittet nun "die Panik neben sich Platz zu nehmen". Das Annehmen und Anschauen der Panik bewirkt, dass dieses "Wesen" mit der Zeit klein und kleiner wird, seltener kommt, bis es ganz verschwunden ist.

Ja, das hat mir meine Therapeutin auch geraten, in ähnlicher Weise. Man soll die Angst ruhig als Freundin betrachten und wenn sie kommt, soll man sie einladen, am Geschehen teilzunehmen. Das klappt zwar nicht immer soo gut, aber es klappt. Ist auch erstmal ein seltsames Gefühl, aber man gewöhnt sich dran :-) Im Moment brauch ich es fast gar nicht mehr :-)

JVes/sileinxx3


Das ist echt ein guter Tipp! danke, aber wenn ich angst hab, denk ich an sowas nicht!! es ist echt schwierig, davon wegzudenken. Ich hab's auch mal probiert, nicht daran zu denken und musik zu hören, in der vollen Stadt. Aber da rast mein Herz wie nochwas. Und dann kommt die angst wieder. .

N&exla


Nun, es gehört auch ein wenig Übung dazu ;-) Wichtig ist, nicht aufzugeben. Die Angst akzeptieren, einladen und sie auch mal zu fragen, was sie überhaupt will. Meistens möchte uns die Angst ja etwas sagen. Und eine Realitätsprüfung kann man auch machen. Nicht an die Angst zu denken ist auch nicht so einfach. Ja, man kann sie evt. mal vergessen, aber auch nur, wenn man länger abgelenkt ist. Ich hab ja auch so meine Probleme und demletzt in der Stadt hatte ich auch Angst, aber meine Schwester hat sich die größte Mühe gegeben, mich auf alles mögliche neugierig zu machen (und sie wusste gar nicht ,dass ich grad Angst hatte). Und es hat geklappt. Ich vergaß die Angst, weil ich irgendwann an dem Tag gar keine Zeit mehr hatte, ständig zu überprüfen, ob ich jetzt Angst hab oder nicht ;-)

K]etzexrin


Ja, ich war schonmal in Therapie, aber wegen was anderem.

Hat das dir damals geholfen? ???

Wäre es ne Lösung eher zum Arzt zu gehen?

Es gibt auch ärztliche Psychotherapeuten, vielleicht wendest du dich mal dorthin.

J8essCiklei[nxx3


Ja genauso geht's mir auch!! aber was noch mehr ein Problem ist, das ich meistens zu meinem Freund sag Das wir lieber nicht in die Stadt gehen sollen. Oder ich hab "keine Lust". Es fällt mir manchmal echt schwer, dann doch zu gehen, wegen ihm... wer will schon ne freundin, die angst hat & ja. Aber er akzeptierts. An manchen Tagen "vergiss" ich die angst, wie du!! Aber ich danke für die Tipps!! Werde ich mal ausprobieren.

Jnessi2leixnx3


Naja, sagen wir's mal so. Erst war ich bei 3 verschiedenen Therapeuten. und am schluss inner "Mädchengruppe", da redet man über jede Probleme. aber ich war nicht wegen der angstattake da, weil die erst seit nem Monat extrem geworden sind. Naja, sagen wir's mal so. ich kann mich nich richtig äußern. n' bissl hats mir schon die augen geöffnet.

Ja, is auch ne gute Idee, mal sehen was der sagt.

N[ela


Ja genauso geht's mir auch!! aber was noch mehr ein Problem ist, das ich meistens zu meinem Freund sag Das wir lieber nicht in die Stadt gehen sollen. Oder ich hab "keine Lust". Es fällt mir manchmal echt schwer, dann doch zu gehen,

Aber genau das ist wichtig! Lass die Angst nicht dein ganzes Leben beherrschen! DU entscheidest, wo du hingehen möchtest, nicht die Angst! Wenn du immer nachgibst, freut sich die Angst und das Ganze verselbstständigt sich schneller als dir lieb ist! So wars bei mir und ich war nur noch zu Hause! Ja, das ist harte Arbeit, aber es lohnt sich! Ich bin auch noch nicht so frei, wie ich es gerne sein möchte, aber ich arbeite dran und bin somit sehr viel freier :-D

H>ydrxas


Wovor habt Ihr Angst? Das Ende allem ist der Tot die Erlösung von Leid und Schmerz,glaubt an die den der euch erschaffen hat,Liebe ist die Lösung :)z

und die P.A.sind Vergangenheit

B`rombyeer/>chlein


Wovor habt Ihr Angst? Das Ende allem ist der Tot die Erlösung von Leid und Schmerz,glaubt an die den der euch erschaffen hat,Liebe ist die Lösung

und die P.A.sind Vergangenheit

Neee is klar %-|

Wenns so einfach wäre, gäbs keine Angstpatienten mehr. Liebe ist die Lösung? Ich glaub du hast zuviel Vatertag gefeiert ... :-o

Mit trotzdem freundlichen Grüßen

Brombeerküchlein

Hyydraxs


Beantworte mir die Frage? Wo kommst du her und wo gehst du eines Tages hin ":/ Bist du Zufall

oder ein Geschöpf Gottes.

Borom$beerhkücYhleixn


Ich bin die Tochter meiner Eltern ;-) und kein Geschöpf Gottes – da ich nicht an selbigen glaube. Dein Glaube sei dir gegönnt, nur hab ich damit nichts zu tun und möchte es auch nicht.

Ich kann nur für mich sprechen – aber mich hat keine Liebe aus meiner Krankheit heraus geholt – das war harte arbeit an mir und meiner Umwelt.

Wo kommst du her

Aus dem Uterus meiner Mutter ;-)

Wo gehst du eines tages hin

In einen Sarg/Urne und das ganze auf den Friedhof.

Sorry aber für mich ist es dann vorbei, da ich nicht an den Himmel oder sonstiges glaube. Für mich gibt es kein Leben nach dem Tod. Vorbei ist vorbei.

Bist du Zufall

Laut meiner Mutter – Ja.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH