» »

Angst vor Führerschein

Egd,d"y.E81 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr ;-)

Also ich weis zwar nicht ob ich hier richtig bin in Psychologie aber dachte mir, das mein Beitrag ja mit einer Art von "Angst" zutun hat und evtl fehlendes Selbstvertrauen.

Und zwar fing es schon alles damals an als ich 14 war. Ich habe mit dieser Mofaprüfbescheinigung oder wie die heisst begonnen. Habe aber nach 3 Unterrichtsstunden wieder abgebrochen. Ich konnte fahren, hatte auch schon nen Mofa zuhause stehen gehabt aber habe den Führerschein trotzdem abgebrochen. Denke das hatte vielleicht auch was mit dem Fahrlehrer zutun weil es wirklich das reinste Arschl... war.

Mit 16 habe ich mich dann nochmal an den Rollerführerschein rangewagt-gleiches Spiel, ausser das ich mir diesmal nicht so voreilig ein Roller zugelegt habe :=o

Für den Autoführerschein habe ich mich vor fast ein Jahr angemeldet, habe auch regelmäßig davor mit meiner Freundin fahren geübt (die voll und ganz für ist, das ich schnell den führerschein mache und meine angst nicht so ganz verstehen kann) bis heute habe ich weder eine Fahrstunde mit dem Fahrlehrer, noch eine stunde theorie mitgemacht :-|

Ich hätte den Führerschein wirklich sehr gerne da ich es hasse auf andere immer angewiesen sein zu müssen, ist also nicht so das ich es auf zwang meiner freundin versuchen möchte aber ich habe verdammt nochmal schiss davor weshalb auch immer!!! Fühle mich mit den Gedanken "fahrschule" einfach überfordert und bekomm magenschmerzen.

Ich würde so gerne Theorie alleine mit dem Fahrlehrer machen (ich weis dürfen die nicht...) am besten das ich die Fahrschule nie betreten bräuchte. Kann mir nicht wer tipps geben? Irgendwas? Kann ich mich nicht an irgendwen wenden um den Führerschein "privat" ausserhalb der fahrschule machen zukönnen??

Danke fürs lesen...

Antworten
M2onste*rLillxy


Uhhh...ich bin nicht die einzige :-D

Ne Spaß beiseite. Ich bin seit über drei Jahren dabei meinen Führerschein zu machen, ohne Witz.

Bin immer wieder angefangen und habe immer wieder abgebrochen. Meine Mutter und mein Freund denken, dass ich keine Lust auf die Theoriestunden habe - dachte ich Anfangs ja auch. Aber ich habe einfach Angst...vielleicht davor zu versagen?

Durch dieses ständige aufhören und wieder anfangen habe ich sicherlich schon mehr als meine 14 Pflichttheoriestd. hinter mir, was sehr ärgerlich ist. Meine letzte Fahrstd. war im Oktober, weil ich mit meinem Fahrlehrer nicht klarkomme - bekomme jetzt aber, Gott sei Dank, bald einen neuen.

Heute Abend habe ich übrigens Theorie. Momentan ist das richtig hart für mich, weil ich seit Januar sowieso unter einer Angststörung leide und jede Kleinigkeit mir schon zu schaffen macht. Aber ich kann dir - grundsätzlich als Angstpatientin - nur raten, stell dich deiner Angst und überwinde sie. Nichts ist so schrecklich, wie es einem vorher vorkommt.

Und sollte mal ne Antwort falsch ausfallen bei den Theoriestd. ist das auch nicht so schlimm. Das ist wie Schule...nur noch etwas langweiliger. Und die Schule hast du doch auch geschafft, oder? ;-)

Halt mich auf dem Laufenden. Ich weiß, dass du das schaffen kannst. Du brauchst nur die Kraft den inneren Schweinehund zu überwinden.

Lieben Gruß,

Lilly

E/ddy%.81


Hey Lilly

Ja mir wurd damals auch immer vorgeworfen ich hätte keine lust auf Theorie usw :(v immer diese besserwisser

Tja, in der schule war es aber zumindestens immr so gewesen bei arbeiten,tests ect. das wir die arbeitsblätter wieder bekamen und da stand dementsprechend halt die fehlerzahl usw drauf. In der Fahrschule ist es leider immer so(zumindestens bei mir gewesen) das der fahrlehrer jeden laut drauf aufmerksam machte mit den fehlern und blöde anmachte wie "das nächste mal pfeif ich dir den scheiss um die ohren" "wenn du meinst nicht richtig aufpassen zu wolken kannste bleiben wo du willst" (unbegründet. Egal ob ich es war oder andere, wir HABEN aufgepasst" oder der "nette" herr hat die augen verdreht wenn einer was falsch hatte oder ne frage hatte... da machts wirklich kein spaß mehr. Hast du schonmal was von privatunterricht gehört?

MConspterLxilly


ne, von privatunterricht hab ich leider noch nichts gehört.

gibt es glaube ich auch nicht.

Schonmal daran gedacht ne andere Fahrschule zu nehmen?

E:ddXyx.81


bin schon bei der 3. inzwischen :-/

Ignix.89


:)D

Ilni".89


Eine Freundin von mir hatte das gleiche Problem und hat ihren Fahrlehrer auf eine art einzelunterricht angesprochen. So konnte Sie mit dem alleine bei ihm zuhause (oder war da noch ein schüler bei? :-/ ) die theoriestunden machen. Da du aber anscheinend nicht mit dem fahrlehrer klar kommst, weis ich auch keine direkte lösung... weiter suchen und gleich den Fahrlehrer das Problem schildern?! Dann weist du wenigstens auf anhieb wie er auf sowas reagiert und kannst gleich eine antwort drauf finden ob der jenige der richtige ist

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH