» »

Meine Mutter liebt mich nicht. . .

GrelbpeSeixte hat die Diskussion gestartet


ja die überschrift sagt eigentlich schon alles aus....meine mutter liebt mich nicht...sie liebt meinen älteren bruder mehr als mich...sie schreiben sich dauernd sms wo drinne steht wie doll sie sich doch lieben....über mich wird auch immer schön abgelöstert....verstehe mich mit meiner mutter einfach nicht sie macht mich dauernd fertig ...über meinen freund sagt sie gemeine sachen wie ,, der betrügt dich eh und liegt bestzimmt grad mit ner anderen im bett" redet mir in meine ausbildung rein, blablaa...das schlimmste was sie in einem streit meinte war, dass ich ja psychisch krank sei..

wo ich das hier schreibe fallen mir wieder die tränen vom gesicht....ich watr eine frühgeburt und viele monate zu früh vielleicht ist sie deshalb nicht in der lage, mich irgendwie zu lieben weils damals schon nen schwerer start war..

mein bruder war immer gut in der schule während ich immer mittelmäßig war..

ich wohne leider noch zu hause wiel mir das geld zum ausziehen fehlt...mein bruder kommt einmal die woche und dann ist hier alles happy family...ich hasse diese verlogenheit...er bekommt null mit was hier so abgeht...es wird immer groß zelebriert wenn er da ist...und seine freundin kommt natürlich auch immer mti..

werde ich gefragt ob mein freund mal zum essen kommen möchte...?

wisst ihr wie fies es ist, wenn sich die eigene mutter über einen auslässt und ablästert...und der bruder da mitmacht...?

das tut so weh.... :-(

Antworten
Cdla|r^aH^immxel


:°_

CxhlarlotxteB


GelbeSeite

Ich hab ein ähnliches Problem.

Kann dich sehr gut verstehen. Meine Mutter ist zwar nicht so, dass sie über mich lästert, aber sie tröstet mich nicht wenn ich heulend nach hause komme, sie fragt mich auch nicht wie mein Tag war, was ich gemacht hab.

Ich kann echt viel Spass mit ihr haben. Aber nur oberflächlich.

Meine Mutter findet mich unnormal und eklig. Weil ich lesbisch bin und meine Ex-Freundin viel älter war.

Und weil sie nichts von meinen älteren Freunden hörn will, fragt sie mich nie.

Meine Schwester (14) fragt sie hingegen immer total aus. Wie läufts mit dem und dem, was machst du so...sollen wir mal zusammen shoppen gehen etc etc.....sowas werde ich nie gefragt.

Ist schon verletzend. Hab auch schon vesucht mit einen eltern drüber zu sprechen, aber sie streiten alles ab und am ende stehe ich immer als dumme da.

LG *:)

sQterLnscxhein


:°_ Mensch GelbeSeiten, das ist wirklich schlimm für dich.

Wie jung bist du denn ??? Ich glaube an deiner Stelle würde ich versuchen mein Geld zusammen zu halten um möglichst früh auszuziehen. Meint deine Mutter denn das alles ernst und was sagt dein Vater dazu ???

S1on<nischexini


GelbeSeiten

Lass dich erstmal drücken :°_

also deine Mutter benimmt sich ja eher wie ein junges pubertierendes Schulmädchen. Wie kann eine Mutter bitte nur über die eigene Tochter "lästern". Hast du denn schon mal versucht mit ihr drüber zu reden? War sie denn immer schon so zu dir gewesen?

Ich glaube nicht das deine Mum dich nicht liebt, ihr ist nur nicht klar das sie zu deinem bruder anders ist als zu dir. Sie merkt nicht das sie dir wehtut.

Wie wäre es mal mit der ganzen Familie offen drüber zu reden. also du deine mum dein vater und dein bruder.

kannst du dich denn gar nicht auf deinen bruder verlassen. vlt. bei ihm trost und ein gespräch suchen?!

auch wenn es schwer fällt, versuch auch mal bei dir die fehler zu suchen doch nicht dir alleine die schuld zu geben.

Vile Glück noch mit deiner Mum @:) :°_

t}ant$ pxis


über meinen freund sagt sie gemeine sachen wie,, der betrügt dich eh und liegt bestzimmt grad mit ner anderen im bett" redet mir in meine ausbildung rein, blablaa...das schlimmste was sie in einem streit meinte war, dass ich ja psychisch krank sei..

Bei mir ist das ja schon über 20 Jahre her. Aber meine Mutter hat auch oft richtig gemeine Sachen zu mir gesagt. Das hat mich damals schwer getroffen und auch heute denke ich manchmal daran zurück. Aber dennoch heute mit viel Abstand betrachtet, ist mir nun klar, dass sie damals selbst so unzufrieden mit ihrem Leben war und an mir ihren Frust ausgelassen hat, auserdem war sie zu der Zeit schwer depressiv. Heute hab ich ihr verziehen und wir haben mittlerweile ein ganz tolles Verhältnis. Sie tut alles für mich und meine Kinder.

Ist es vielleicht möglich, dass deine Mutter aus einem ganz anderen Grund, der gar nichts mit dir zu tun haben muss, frustriert ist oder sonst Probleme hat? Wenn es vielleicht so ist, dann versuche die ganzen Sticheleien nicht zu persönlich zu nehmen. Denn der Ursprung hat vielleicht gar nichts mit dir zu tun und du bist nur der Blitzableiter. Denn ich persönlich glaube nicht, dass eine Mutter ihr Kind nicht liebt. Vielleicht kann es deine Mutter nur nicht zeigen, weil sie selbst mit sich zu tun hat. So war's auf alle Fälle bei meiner Mutter.

Uebrigens, zu meiner Schwester war das Verhältnis noch viel belasteter als zu mir. Die zwei haben sich echt schlimm gezofft. Meine Schwester ist dann mit 18 ausgezogen und die Lage hat sich sofort normalisiert. Auch für mich ;-)

G6elbeS?eitxe


danke euch....nein sie ist zu meinem bruder anders als zu mir....ja seit sie in den wechseljahren ist hat sie sich so verändert...ich frage mich manchmal, wie mein dad damit klar kommt..ich hätte sie längst verlassen....aber trotzdem ist das keine entschuldigung für ihr verhalten mir gegenüber

ich weiss ich bin auch kein unschuldslass aber da ich die kleinste bin werde ich oft noch wie ein kind behandelt obwohl ich schon lange aus der pubertät bin...sie vertsehen es einfach nicht dass ich meine eigenen erfahrungen machen möchte und auch nicht jedes mal anrufen möchte, wenn ich irgendwo angekommen bin...

das ist ja lieb gemeint aber sie müssen sich langsam von dem gedanken verabschieden, dass ich ihre kleine bin

kann nicht ausziehen da ich in der ausbildung bin und dort nichts verdiene...nebenbei arbeiten geht aucvh nicht

erst wenn ich fertig bin werde ich hier wegkommen..

habe nicht mit ihr darüber geredet weil ich da keinen sinn drin sehe...sie war schon immer kühl und abweisend zu mir...als es eine zeit gab wo ich viel krank war ( blasenentzündungen und son scheiss ) meinte sie nur, dass das ja psychisch sei und ich mir das alles einbilde..

sowas von der eigenen mutter...seid dem war sie eigentlich für mich nicht mehr die bezugsperson mit der ich über alles reden konnte...das war dann mein freund...

finde es auch schade dass ich mit probleme nicht zu ihnen gehen kann, ich trau mich erstens nicht weil ich weiss, dass ich abgelehnt werde und zweitens nen dummer spruch kommt,...

muss sagen dass seitdem mein bruder weggezogen ist sich echt viel verändert hat....

ich hoffe wirklich, dass es sich normalisiert wenn ich weg bin denn so gehts echt nicht mehr weiter...

S"umsuxm67


GelbeSeite

Wir haben schon wieder was gemeinsam. ch habe die selben Probleme mit meiner Mutter, nur das sie nicht so direkt über mich ablästert. Bin ja schon etwas älter, mir machen aber die Probleme mit meiner Mutter aus der Kindheit viele Probleme. Bei mir wirkt sich das auch schon auf meine Beziehungen aus. Du weißt ja. Ich war nicht gewollt damals, das hat sie mir mal offen gesagt.

So hat sie mich auch als Kind behandelt, habe ich gleich gedacht. Ich stand immer im Schatten meiner Schwester und auch heute noch, nur das ich jetzt anders damit umgehe.

Bin momentan auch deshalb in psychatrischer Behandlung, weil ich da nicht mehr mit klar kam.

Ich habe bei ihr "gelernt" du bist nichts wert, sei so wie deine Schwester und ich hab dich lieb usw. Das würde hier zu viel sein, ist ein sehr komplexes Thema.

Sie hat mir immer irgendwie das Gefühl gegeben, ich bin nicht wichtig.

Das spiegelt sich natürlich in den Partnerschaften wieder, habe ich gelernt. Man läßt sich mehr gefallen, weil man im Unterbewußtsein denkt: Ich bin nichts wert, ich bin nicht richtig, also darf er mich so und so behandeln. Und so verhält man sich dann auch.

Aber seit ich in Therapie bin, lerne ich damit umzugehen bzw. mein denkmuster zu verändern, zwar in sehr langsamen Schritten, aber es geht vorran.

Du bist noch jung, sprich am besten mal mit deiner Mutter darüber, wi es dir immer dabei geht. Das bringt sie vieleicht auch mal zum Nachdenken.

Lieben Gruß @:)

Gqelbe\SeitNe


mensch.....ja ich weiss und deswegen hab ich mir vielleicht auch immer so viel gefallen lassen....auch von anderen leuten wo ich dachte, dieses seien meine freunde... :-(

mir hilft da mein bester freund sehr gut und wie gesagt mein freund auch immer...bei denen wusste ich, dass ich so genommen wurde /werde wie ich bin und mich nicht irgendwie verbiegen muss..

aber vielleicht ist es einfach nur eine phase ich weiss ja nicht was bei meinen eltern so abgeht mit mir wird ja nicht darüber geredet, vielleicht wiel sie denken ich bin zu klein und mit sowas redet man mit dem bruder der auch nur 3 jahre älter ist als ich...

man hat auch einfach keine lust mehr jemanden sachen anzuvertrauen. der behauptet der freund betrügt einen sowieso und der eigenen vater redet einem den freund schlecht..

und beim bruder ist alles toll und die freundin ist ja so toll und blbalbaaaa.....

ich kann echt abkotzen

E:moZtionMale


wisst ihr wie fies es ist, wenn sich die eigene mutter über einen auslässt und ablästert...und der bruder da mitmacht...?

JA. :°(

eXs-jixnx


mir geht es ganz genauso

meine mutter liebt mich nicht

sie nörgelt immer rum hat was zu meckern

kauf ich mir was neues mach mir eine neue frisur sie ist häßlich und sie hätte es besser gemacht

wir haben keine mutter-tochterbeziehung

ich habe es mittlerweile aufgeben

selsbt andere weisen sie darauf hin wie kalt sie mir gegenüber ist(was sie natürlich abstreitet)

sie sagt sachen die mich verletzen beispielsweise ich wäre froh ich hätte damals besser nicht bekommen......

ich würde direkt ausziehen wenn ich das geld dazu hätte

trotzdem wünsche ich mir so sehr das sie mich liebt und mich einfach mal in den arm nimmt und stolz auf mich ist

ich war immer eine gute schülerin und habe meine mutter nie probleme gemacht

ich ertappe mich oft selbst wie neidisch ich bin wenn meine freundin davon erzählt wie sie mit ihrer mutter gemeinsam etwas gemacht hat oder sie mit ihr reden konnte und ihre mutter ein guter zuhörer ist und sie versteht

seit ich ein kind bin wurde zur meiner großmutter abgeschoben

und alle schuld fällt auf mich ich wäre es ja schuld wie kann ein kind es schuld sein das nur liebe möchte (mutterliebe)

meinen freund behandelt sie wie dreck und unterstellt ihm er würde mich betrügen und sich von mir trennen; hauptsache sie kann mir damit wehtuen

an meinem geburtstag bekomme ich wie eine fremde die hand geschüttelt

mach ich ihr geburtstagsgeschenke sind sie häßlich und unnötig und es wird nach dem kassenzettel gefragt

ich fühle mich ungebliebt und bin traurig und verzweifelt

oftl iege ich abens im bett und wiene wegen ihr

ich bin total fertig

beiobxio


@ GelbeSeite

das könnte evtl auch eine dumme idee sein, aber hast du mal mit dem gedanken gespielt an einem We, bei dem mal wieder durch den besuch deines bruders frohe familie gespielt wird, die bombe platzen zu lassen? also nicht gleich mit großen anschuldigungen, sonst wird bestimmt gleich abgeblockt ...sondern eher wie du dich fühlst und nach lösungsvorschlägen fragen.

zb am esstisch im beisein aller dein leid kundzutun?

vielleicht würde sich ja den vater oder bruder solidarisieren?

vielleicht leidet dein vater genauso und sieht wie du keine bezugsperson in der familie der er sich öffnen kann.

ich hoffe du überstehst die ausbildung und findest deinen job und neue wohnung.

kann das wirklich nur jeden ans herz legen in so einer situation.

oftmals sind die gründe für so ein fehlverhalten von beiden seiten her total unverschuldet zB trennung von mutter/kind nach der geburt oder großes leid der mutter bei der geburt, ...aber das ist keine entschuldigung.

in manchen fällen wird sogar dazu geraten den kontakt zur mutter komplett abzubrechen und daraufhin zu arbeiten andere menschen als ( evtl mütterliche) bezugspersonen zu suchen,

da ein weiterer kontakt und suche nach entgegenkommen nur noch schädlich für das eigene geistige wohl ist.

aber das ist in jedem fall verschieden.

zuletzt kann ich euch nur bitten bei euren kindern aufzupassen, dass sich so etwas nicht wiederholt.

das is nix gegen euch, aber so wie ich das gesehn habe können sich mutter-kind-bindungsprobleme, ähnlich wie körperliche gewalt gegen kinder, auf die nächste generation "vererben".

ich wünsche euch, dass ihr es besser macht und viel kraft.

ahoi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH