» »

Borderline zerstört meine Beziehung

E^inzelkHä$mpfexr


ich würd sagen Borderline zerstört einem im grunde selbst...

fwrotsch1x3


sicher :)^, wenn man's zulässt

schau dir mal unsere kampfterrier hier an, die geben nicht auf und gehen deshalb auch vorwärts :)z

EHinz6elkämgpfexr


warum ist aufgeben so etwas schlechtes? oder vielleicht assoziere auch ja immer nur ich, das alle denken das aufgeben etwas schlechtes ist?

was ist wenn man einfach keine kraft mehr hat? oder einfach wirklich alle, und ich meine wirklich alles anzweifeln? warum dann nicht aufgeben?

ich muss es einfach checken, die frage ist nur WIE ??? ?, sonst helfen alle zusprüche und erklärungen nichts

CWanxna


Ja genau...aufgeben ist nix schlechtes....Denn im Grunde sollte man sich selber schützen, ob mit oder ohne Borderline. Ich habe meinen jetzt entgültig rausgeschmissen, die Sachen sind gepackt und ENDE!!!

Ich bin nicht jedes mal der Arsch für seine Krisen und das hat nichts mit meiner Erkrankung zu tun. Sogar meine Eltern meinen er soll endlich gehen. Er würde mich kaputt machen. Alles was mal Liebe war, ist jetzt chronische Leere...Alles was mal Hoffnung war, ist jetzt dahin. Alle meine Wünsche sind zum Scherbenhaufen zerbrochen. Dennoch weiß ich, das ich diesmal nicht die Hauptverantwortliche war. Aber trauern tut man trotzdem, weil ich soviel gegeben habe und dennoch umsonst

E@i5nzelkä"mpfer


das tut mir leid, ich kenne das, meine beziehung erlebt auch immer höhen und tiefen, aber alles immer extrem und richtig deftig...und das ziemlich oft, aber ich (kA ob ich BL hab könnt aber sehr hinkommen) bin diejenige die immer alles ruiniert...(und das ist wirklich nur ganz sachlich und neutral gesagt)

weiß nur nicht so ganz ob wir vom gleichen aufgeben geredet haben - ich meinte damit suizid

es ist ja so verdammt schwer, hach...

CAa?nnxa


Ich bitte drum hier in diesemFAden nicht von Suizid zu sprechen, denn das ist keine Lösung...Es ist weglaufen!

fSro&sch>1x3


Wenn Du Dich in Gefahr glaubst, an einem Menschen zugrunde zu gehen,

so rechne es ihm nicht gleich als Schuld an,

sondern frage Dich vorerst,

wie lange Du schon nach solch einem Menschen gesucht hast.

von Arthur Schnitzler

einzelkämpfer?suizid ist sicher bei vielen bls oder depressiven menschen ein ernstzunehmendes thema....dieser faden soll aber eine hilfe für all die sein, die leben wollen. einen durchhänger zu haben und mutlos zu sein ist völlig in ordnung aber wir wollen uns aufbauen und nicht runterziehen. was dich beschäftigt, sollst du durchaus preisgeben aber ich bitte dich auch deine momentane perspektivenlosigkeit, nicht als richtig und suizid als lösungsweg darzusetellen. *:) @:)

C?ajnna


Froschilein, hast Du gut gesagt :)_

E|inczelqkäm-pfxer


mhh wie offen darf man denn hier eigentlich wirklich reden? ich will hier nix schlecht machen oder verherrlichen, sondern ich mag nix totschweigen....

das meinte ich ja, weglaufen, aufgeben --->was ist daran schlecht? ich will jetzt eben nicht alles schreiben.....

an dem menschen an dem ich zugrunde gehe, bin ich selbst... ???!!!!

f>roscLh1x3


ganz klar :)z aufgeben ist eine möglichkeit ..... aber eben nur eine und wer diesen hirnscheiß sein leben lang mit sich rumschleppt ist automatisch kampf-und leiderprobt.

ich hab sicher gut reden aber ich bin nur normal und kein vukanier....ich weiß, wie es ist zu leiden und angst zu haben aber ich weiß, dass kampf sich lohnt-auch gegen sich selbst und seine verhaltensweisen. auch, wenn das dramatisch klingt....mir hat es das leben gerettet im sinne von" mein leben ist wieder hell, es gibt farben".

die entscheidung , ob man leben möchte liegt bei jedem selbst und sag jetzt bitte nicht:"ich hab keine wahl !"

das ist nämlich bullshit-die hat jeder

fAroHsch1x3


|-o vulkanier....natürlich ]:D

s1onn=e1mondster2ne


hello einzelkäpfer!

bist du dir überhaupt sicher das du bl hast oder ist das ne vermutung ??? wie lange weisst du denn schon das du "anders" tickst ??? ? uuuund was tust du dagegen ??? ? hier findest du leidensgenossen, die supi klasse sind und aber och leute, die "normal" sind aber mitleiden... {:(

@ canna,

doktorchen ist weltklasse... der erste der mich so richtig aus der fassung gebracht hat...! haste dich schon gemeldet ??? ? sollste machen... :)z :)z :)* :)* :)* :)* :)* kopf hoch sie da... hoffe wir laufen uns dann och mal, am end, über den weg du ei... ;-D

@ froschi sei nicht so hart! @:)

a b e r ich bin der meinung, jeder sollte das schreiben, was ihn beschäftigt, aber ob das hier der richtige ort ist um über suizid zu schreiben ist echt fraglich... wir wollen doch alle ein schööönes ende haben... weihnachten eben... ;-D

f{ros)ch13


huhu, grosser *:)

es war nicht hart gedacht....ich denke, man muss sich einfach hin und wieder zwingen den blickwinkel zu ändern, weil es richtig ist weiter zu machen, weil menschen, die einen lieben zurückbleiben...

sonne....du hast den kampf schon mal gekämpft....als gaaaanz kleiner knopf :)- und da hattest du vielleicht einfacht noch die weisheit in dir zu wissen, dass der kampf sich lohnt...die sehnsucht nach etwas, wovon du wusstest, dass es existiert, hat dich weitermachen lassen :-@

aber du konntest die gefühle nicht loswerden....der ständige kampf zwischen der sehnsucht nach dem tod und der sehnsucht nach ohanna :)* :)*

CPannxa


Hab mich noch net gemeldet...Hab ich vergessen...ooops!

Froschi, ein Kampf mag sich lohnen, aber manchmal sollte man nachgeben und aufgeben zu kämpfen ( nicht im Sinne von Selbstabmurksen) , um wieder Farben zu sehen. Manche Kämpfe sind gegen Windmühlen...Grrrrh.

Ach, und Narzissmus gehört zu Borderline. Ist eine dazugehörige Störung, daher viele Parallelen bei ihm zu mir!:)^

Efin\zelkämhpfxer


ich fand das forum anfangs sehr interessant, weil ich dachte hier kann man echt alles schreiben was einem liegt, insofern man einige sachen nicht verherrlicht oder so...weil zb. in Threads bei der Sexualität hab ich schon einiges gelesen, wo ich mir auch denke, wo ist da die grenze...

und meine hardcore frage war eben, warum nicht aufgeben und suizid begehen, warum ist man damit ein versager, oder warum ist aufgeben soo schlecht, ich höre das immer wieder raus, und ich verstehe das wenn man suizid begeht, man aufgibt, aber warum ist es schlecht....UND NEIN ich möchte es damit nicht verherrlichen, ich stelle es nur in frage, und möchte nicht über etwas totschweigen...

und ich glaube im übrigen auch, das ich eine wahl habe, nur ob die wahl gut ist das ist meine frage? nein ich male nicht nur schwarz und sehe mein leben als armselig oder bedauernswert an...keineswegs...

@ sonnemondsterne ich weiß es nicht,

ich will ja eigentlich auch gar nicht wenn man so etwas schubladisiert, ich habe vielleicht einige eigenschaften die sich mit dem bl-bild decken, und selbst wenns alle wären, will ich im mom. nicht diese schubladisierungen...

wirklich wissen, seitdem ich glaub ich 11, 12 bin so in etwa...gegen neg. gedanken dagegen ??? früher autogenes training, jetzt versuch ich das selbst, irgendwas machen was ich gerne mache, und bald geh ich zu einem psychologen......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH