» »

Borderline zerstört meine Beziehung

[&s/chna4ppdrachxen]


Bringt das was

also bei mir klappt das ganz gut 8-) ich zieh das durch und konfrontiere sie mit meinen ansichten, unsicherheiten und bedürfnissen ... wann auch immer es mir passt :=o naja, und die erkenntnis dass sie mich ums verrrecken nicht verlieren ist natürlich auch hilfreich... scheinbar geht es nicht ganz ohne druck bei madame... ;-)

d\ana9e87


genau frosch! Es wird eben nicht alles gut wenn er sich nicht anstrengt!!! Es tut dir weh wie er mit dir umgeht und es ist dein gutes Recht ihm das zu zeigen, er benimmt sich unmöglich und es ist dein gutes Recht daraus Konsequenzen zu ziehen und das solltest du auch. Er ist erwachsen und sollte auch so behandelt werden, sonst wird er es nie wirklich werden.

[[schna`ppxdrachken]


das ist es was ich neulich schonmal meinte - es kann wirklich kontraproduktiv sein allzusehr auf seine krankheit rücksicht zu nehmen und damit alles mögliche zu entschuldigen... man kann da schnell in so eine mitgefühls-falle tappen - das sind keine geistig behinderten menschen - die können sehr wohl anders! :)z

d#anaWe8H7


:)^ :)^ :)^ :)^ :)^ Ich fühle mich ausserdem wie der letzte Dreck wennman so sehr auf mich Rücksicht nimmt weil ich immer mehr ds Gefühl bekomme geistig behindert zu sein. Einer der zahlreichen Gründe wieso ich meinen Ex so liebe, er hat mich nicht behandelt als wäre ich nur vermindert zurechnungsfähig x:)

fQrosNch1x3


Er ist nicht der Typ, der ausflippt oder laut wird...nicht Menschen gegenüber, die er mag...er zieht sich dann zurück. Was mach ich, wenn er sich entzieht ???

Er lebt eigendlich seit 38 Jhren damit anders zu sein als andere und es ist neu für ihn, dass die ganze Sache einen Namen hat und es mehr Menschen gibt, die ähnlich ticken wie er

d-anOa.ez87


Ich würde ihn das ausbrüten lassen und sehen das ich mein Leben weiter lebe. Sag ihm wenn du ihm GRenzen setzt das er sich jederziet wieder bei dir melden kann wenn er wieder zurück geklickt ist, aber das du da nun zwecks selbstschutz eine grenze ziehen musst. dann wird er von allein wieder zurück kommen...

[ssch4nappdr]achexn]


danae, ich glaube du hast da eine sehr hilfreiche grundeinstellung - du willst dein leben selber bestimmen :)^ es gibt aber genug leute die es gut finden wenn andere alles für sie richten... ich denke das klappt aber nur für eine bestimmte zeit - irgendwann stößt der jenige damit an eine grenze, weil er merkt dass er nicht handlungsfähig ist anderen menschen gegenüber die von ihm eigenverantwortung erwarten...

Was mach ich, wenn er sich entzieht

kommt drauf an - wenn es dir nicht so viel ausmacht, dann lass ihm seine rückzüge, wenn du damit nicht klar kommst dann musst du ihm das sagen und er muss auch wissen daß das konsequenzen hat :)*

f9roRsch13


Auf gewisse Weise muss ich aber doch manche Dinge weniger ernst nehmen, weil ich es sonst zu sehr auf mich beziehe, wobei ich ihm schon deutlich gemacht habe, dass es mir scheißegal ist, das es ein generelles Beziehungsproblem bei ihm ist, weil es diesmal um mich geht und ich nicht einfach wiedermal ein Teil SEINER Beziehung sein will, sondern ein Mensch der einzigartig ist und um den es sich auch zu kämpfen lohnt, auch, wenn es gegen sich selbst ist. Und wenn er das in mir nicht mehr sehen kann, ist sein Platz sicher nicht an meiner Seite

Ich schreib vielleicht Schachtelsätze :-o

d~ansaex87


Schnappi, mein Leben lang wurde ich von anderen kontrolliert und von a nach b geshcoben ohne mich wehren zu können. Ich habe vor nichts mehr Angst als vor einem Kontrollverlust. das macht die Sache übrigens ganz schlimm wenn ich geklickt habe, denn danach verlie ich die Kontrolle vor selbsthass gleich wieder. Das ich zu schwach bin (hin und wieder) mich zu kontrollieren führt zu einer solchen wut auf mich das ich mich selber schlage.

f"roschx13


Schnappi, wie war eigendlich dein Wochenende? Trefft ihr euch gelegendlich?

dSanael87


Ich muss mal eine Runde studieren gehen, das was von meinem Lebennoch über ist will gepflegt werden ;-) *:)

[YschnjappdrIa)ch'en]


frosch :)^ :)z das ausmaß seiner bemühungen zeigt dir ja auch wie wichtig du für ihn bist ... das muss meine auch noch lernen - auch passivität ist eine entscheidung mit konsequenzen

fvrosc!h13


Danae

Hast du auch solche Kontrollzwänge erlebt, um das, was in deiner Macht steht kontrollieren zu können?

Sowas wie Ordnungsfimmel oder"hab ich denn den Herd aus"?

[oschn^appdra&chenx]


wir haben uns noch nicht gesehen seit ich schluss gemacht hab vor einiger zeit... das steht in den nöchsten tagen an, ich merke aber daß sie eine scheißangst davor hat...

sie hat gesagt sie könnte ihre intensiven gefühle für mich manchmal nicht ertragen :-|

fjros)ch13


Was ist mit dir? Keine Angst? Du planst schon ein, dass sie gefühlsmäßig überfordert sein könnte und erstmal in ihre alten Verhaltensmuster zurückfällt.....musst du dann auch von vorne anfangen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH