» »

Borderline zerstört meine Beziehung

C+anHnxa


Hi Schnappi

Wer hat denn nichts zu tun ??? ;-D

Werde mir jetzt auch gleich mal nen Ausgleich suchen und mit ner Freundin Essen gehen.

[fschnapMpdracahen]


:-p ;-D

aber essen ist eine gute idee... :-q

J5ensXD45


Hallo Ihr, sorry für meine späte Antwort, aber ich bin ja 8 Stunden weiter in der Zeit. Ja das stimmt, vielleicht sollte ich einige Sachen lockerer sehen. Aber erst gestern hatten wir wieder ein nicht so tolles Telefongespräch. Sie sagt einfach nichts, sondern wartet ab, was ich sage. Und sagt höchsten Ja oder eben nein. Ich verstehe sowas nicht. In Moment können wir uns gar nicht unterhalten. Und denn hat sie mich auch noch als " Schwachsinning " beschimpft. Ich weiß nicht, ob man das so toll finden soll. Ich mach mir schon wieder tiefste Vorwürfe, was ich so am Telefon gesagt habe. Aber meine Frau meint, ich würde jedes Wochenende hier in Tokio trinken. Ok, ich gehe oft essen. Und mit den Kollegen ist es so, das man manchmal ein Bier zu viel trinkt. Aber es ist doch nicht immer gleich saufen. Am Sonnabend, habe ich vielleicht 4 oder 5 Bier getrunken. Was ich ja auch für zuviel finde. Aber sie sagt dann, dass wären mehr gewesen und bleibt dabei. Und es waren nicht mehr, aber da kann ich denn reden was ich will. Ich gehe wohl am besten gar nicht mehr irgendwo hin. Inzwischen ist es schon soweit, dass sie mir unterstellt eben was getrunken zu haben, wenn ich gar nicht weg war. Sie traut mir eben gar nicht mehr.

Wie kann ich denn dieses Vertrauen nur wieder aufbauen?

Ich meine, das ich oft von zu Hause weg bin, macht die Sache eben nicht einfacher. Und ich sehe meine Ehe auch durch meinen Beruf, sehr gefährdet. Aber was soll ich machen, man kann sich freuen, wenn man heute Arbeit hat, die dann auch noch gut bezahlt wird.

Aber ich weiß eben manchmal nicht mehr weiter. Ich bin daher ziemlich unkonzentriert und nervös und habe das Gefühl eben alles Falsch zu machen.

Lieben Gruß

Jens :-(

fWallPen_a<ng^exl80


guten morgen und ein tässchen :)D für euch...

@ froschi

leider versteh ich das nicht:

mach das nicht...es macht kleine froschis aus ihnen("wenn wir nur lieb genug sind, geht es der mama besser")-egal, was du ihnen sagst, weshalb es dir schlecht geht-es ist die logische konsequenz aus dem ablauf

****

ich weiss nicht was ich da machen soll wenn es mir nicht gut geht, soll ich sie da weg schicken?

ich meine sie merken ja auch das was mit mir nicht stimmt und fragen daher auch was mit mir los ist, dann sag ich halt, das es mir nicht gut geht...

irgendwie fällt mir grad gar nicht so recht ein was ich dazu schreiben soll.

ich versuche so gut wie es geht in der zeit auch für sie da zu sein, nur eben leider nicht, die wie sonst vollen 100%

mich ärgert es, das ich da nicht anders kann, ich fühle mich da so leer, ausgepowerd und schlapp, dafür hasse ich mich auch abgrungtief, ich glaub diese scheisse werde ich mir nie im leben verzeihen, teilweise zerfrisst mich auch...

ich verstehe es nicht, es ging doch alles vorher, warum jetzt nicht mehr...

ich habe es auch sehr schwer alleine raus zu kommen, da ich nicht viel machen kann auch wenn ich gerne wöllte, aber ich glaube das hab ich schon mal berichtet...

ach ich weiss doch auch nicht...

*:) wünsch euch allen ein schönen wochenstart @:)

dias: kleine ,monster


Hallo ihr lieben,

danke für das tässchen^^ kann ich echt gebrauchen, war mal wieder eine heftige nacht :(v aber egal... ihr habt ja richtig viel mal wieder geschrieben wahnsinn^^

da weiß ich auf anhieb garnicht so recht wem ich alles zuerst schreiben soll ;-D

ich versuchs mal mit geordnet....

@ froschi

jap ich hab den gesamten faden vorher gelesen, aus verschiedenen gründen^^ zum einen finde ich es nicht so dolle wenn man die erste seite liest und dann mal darauf antwortet^^ man weiß ja net welche themen in der zwischenzeit bearbeitet worden sind und je nach dem was das für ein thema ist muss es ja nicht gleich 10mal angesprochen werden^^^

zur beziehung, ja mein mann ist nach wie vor sehr klar und manchmal hab ich das gefühl das er mit heldenkräften oder so ausgestattet ist. meistens versteht er mich um einiges besser als ich mich selbst und das ist ein kleines/großes wunder.... er ist sehr reflektiert und analysiert eigentlich immer alles, das macht es mir manchmal nicht einfach aber hat auch sehr große vorteile, ohne ihn würde ich heute nicht an dieser stelle stehen und wäre wahrscheinlich immer noch sehr verfangen in borderline...

es stimmt bler ticken einfach anders... es kommt zwar oft der eindruck rüber, dass man ja lieb und nett zu ihnen sein muss aber genau das gegenteil ist der fall...

wenn mein mann nicht immer so klare grenzen ziehen würde, würde ist hier ständig kleines monster spielen... irgendein therapeut meinte mal zu mir, dass es nicht darum geht zu blern nett zu sein, denn dadurch fühlt man sich dann bestätigt, erst dadurch dass man sie in die schranken weißt haben sie eine chance zu sehen, dass ihr verhalten nicht ok ist^^

oh ich merke gerade ich bin mal wieder sehr ausführlich... ;-D ich schreibe gleich in einem zweiten beitrag weiter^^

dnas hkleine> monstxer


hui immer noch soviel zu sagen^^

@ cana

vielen dank!!! was geht dir denn so im kopf rum? worüber machst du dir sorgen und gedanken?

@ jens

uff... also ich habe alle deine beiträge gelesen aber so recht schlau werde ich trotzdem nicht daraus... schau dir mal den link an, den ich da oben gepostet habe, dort sind auch die diagnose kriterien von borderline, ob du wirklich borderline hast, lässt sich mit so wenig angaben nicht wirklich beurteilen...

wie es aussieht hast du in jedem fall einen berg an problemen zu bewältigen und das ist nicht einfach... kann mich da nur anschließen, dass du versuchen solltest einen therapeuten zu finden, denn so oder so es ist dir einfach im moment zu viel... du hast einen sehr stressigen beruf, eine familie mit der es probleme gibt und dazu noch einen sohn aus erster ehe, den du nicht sehen kannst... da hast du schon genug themen für den thera für ca nen halbes jahr...

wegen dem alkohol... gab es denn zeiten wo du mehr alkohol getrunken hast, weswegen deine frau misstrauisch sein könnte?

ich würde nach wie vor weggehen, aber den alkohol vielleicht mal weglassen....

hmm und was die gespräche mit deiner frau angeht, um ehrlich zu sein, bin ich da mehr als nur nen bisserl ratlos^^

erzähl vielleicht einfach mal nen bisschen mehr... damit man einen überblick bekommen kann.. warum kann sie dir nicht mehr vertrauen?

dfasu kle6ine mo:nstxer


@ fallen_angel

zu guter letzt schreibe ich dir^^ nicht weil ich dich ärgern wollte, sondern, weil ich erstmal einen freien kopf haben wollte ;-D

erstmal grundsätzlich... borderline taucht nicht einfach auf und ist dann da^^ deswegen kann ich deine aussage

(da war ich noch GESUND)

nicht wirklich verstehen....

vielleicht ist es dir nicht aufgefallen, weil es ein sehr schleichender prozess ist, aber mal ehrlich bler waren noch nie wirklich gesund....

borderline fängt sozusagen schon im mutterleib an, in der kindheit schleicht es sich weiter ein, in der jugend dann fängt es an sich auszuprägen und im jungen erwachsenen alter manifestiert es sich dann... am heftigsten ist bl so zwischen 21 und 25. lebensjahr, ab da wird es im "normalfall" besser...

ich kann dir bezüglich deiner kinder

ich sage ihnen dann, sie sollen nicht so laut sein, nicht unbedingt zanken uuu, da ich ruhe brauche, wenn ich mich ins schlafzimmer zurückziehe kommen sie ab und an zu mir kuscheln, mich fragen ob es mir wieder besser geht, das gibt mir auch wieder kraft ein wenig auf die beine zu kommen...

nur aus meiner sicht erzählen und vielleicht hilft dir das es etwas zu verstehen...

meine mutter war sehr depressiv und es ging ihr auch oft wie dir... sie saß dann stundenlang in der küche und hat geweint, sie sagte dann auch immer, wir sollten nicht laut sein, ect ich habe das als kind nicht verstanden und hatte immer das gefühl, dass sie wegen uns kindern traurig ist, ich war dann auch immer bei ihr und hab sie versucht zu trösten, aber es hat nicht viel geholfen... klar irgendwann hat sie sich dann wieder zusammengerissen aber nachts bin ich dann davon wachgeworden, dass sie wieder da saß und geheult hat... kurz vor dem wochenende sagte dann meine mutter immer so papa kommt (er war fernfahrer und war nur am we zh) nun seit schön lieb, papa darf nicht merken, dass wir probleme haben und wenn ihr lieb wart bekommt ihr am montag etwas schönes...

ich musste als kind verantwortung für meine mutter übernehmen, weil sie sich nicht hat helfen lassen wollen, diese verantwortung ist aber einfach zuviel für ein kind, es kann damit nicht umgehen... als meine mutter gestorben ist, als ich 15 war, war es für mich selbstverständlich, dass ich die verantwortung übernehme, ich hab den haushalt gemacht, mich um die beerdigung gekümmert, meinem vater den alkohol weggenommen, einfach alles was eine erwachsene frau halt macht, aber ich war erst 15!!!! die gesamte verantwortung hab ich getragen, dabei noch den druck von meinem vater abbekommen und ziemliche streitereien mit ihm ausgefochten. die verantwortung konnte ich ne ganze zeit lang tragen, aber mit 21 war es dann entgültig vorbei, ich bin völlig zusammengebrochen, und war nicht mehr in der lage verantwortung zu tragen, weder für irgendwen, noch für mich.

ich habe mich immer für alle verantwortlich gefühlt und auch jetzt wenn ich etwas falsch mache, habe ich sofort das gefühl, dass ich dafür verantwortlich bin und genau das resultiert daraus, wenn kinder zu früh verantwortung für etwas übernehmen müssen...

was du tun kannst? eine menge... du kannst im moment nicht daran ändern, dass deine kinder zu dir kommen und fragen und sich sorgen machen, aber du kannst in den nächsten jahren dafür sorgen, dass du vortschritte machst, so dass es dir besser geht...

wegen deiner selbstverletzungen... wie wäre es wenn du einen vertrag mit dir selber abschließen würdest... das hat mir persönlich sehr geholfen... der hauptgrund warum man sich selbstverletzt liegt darin dass man sich selbst ungeheuren druck macht, dass man es eben nicht machen darf^^

mit einem vertrag ist dies anders, erlaube dir die selbstverletzung aber unter bestimmten vorraussetzungen, wie z.b. dass du dich zuvor hinsetzen musst um aufzuschreiben, warum du dich jetzt selbstverletzen willst... wenn du daran interesse hast, kann ich meinen mal rauskramen und hier abtippen, sag einfach bescheid...

dazu ist es wichtig, dass du rausgehst, auch mit deinen kindern und deine umwelt wieder siehst... es gibt dazu ein lustiges kleines spielchen in dass du deine kinder auch wunderbar mit einbeziehen kannst... es geht so:

du horchst in dich hinein, und sagst immer abwechselnd, was du wahrnimmst z.b. ich sehe meinen kater, ich höre meine vögel, ich rieche zigarettenqualm, ich schmecke den kaffeegeschmack auf meiner zunge , ich fühle mich erschöpft... diese übung jeden tag für ein paar min machen... damit du langsam wieder lernst was deine wahrnehmung alles ist... und du vorallem merkst, was du alles fühlst... das einzig wichtige ist, dass es immer abwechselnd ist, wobei die reihenfolge nicht so wichtig ist... entschuldige, dass ich jetzt nur sachen genommen habe die hier in meiner wohnung sind aber bin ja leider nicht draußen... draußen wirkt die übung allerdings besser...

was noch wichtig ist, sind körperübungen und vorallem entspannungsübungen, die du ebenfalls alle mit deinen kindern zusammen machen kannst und die euch allen gut tun werden... falls du daran interesse hast, nur bescheid sagen hab hier ordnerweise sachen rumfliegen...

ich hoffe ich habe dir etwas geholfen und wie gesagt, wenn etwas ist, einfach melden.... es gibt soviel was man machen kann... nur die hoffnung sollte man nicht aufgeben :)^

J7ensDw4x5


Hallo kleines Monster. Ja da hast du wohl Recht.In Moment habe ich wohl ziemlich viele Probleme. Es häuft sich und so langsam fällt es mir immer schwerer einen Ausweg zu finden. Mein Job ist ziemlich anstrengend und meine Familie eben auch. Also ich denke nicht, dass ich zuviel trinke. Und früher auch nicht. Ich meine, was ist dabei, wenn man mal am Wochenende ein paar Bier trinkt. ich meine 5 Bier auf 6 Stunden ist nun wirklich nicht übermäßig viel. NA klar könnte es auch mal eine Cola sein. Ist auch eigentlich kein Problem. Und kommt auch oft genug vor. Zu Hause gibt es sehr selten Alkohol. Aber meine Frau hat da wohl früher mal mit einen Freund ziemliche Problem gehabt und hat nun Angst, dass ihr selbiges mit mir passiert.

Ich weiß es nicht. Aber es ist eben nicht immer alles ganz einfach.

Gruß

Jens

dKas kleinWe monxster


hallo jens,

hmm wie gesagt nach wie vor fällt es mir schwer mich da rein zu fühlen, ich kann derzeit nicht sagen, ob du das problem bist oder ob das problem bei deiner frau liegt, oder vielleicht bei euch beiden.... im moment vermute ich das letztere...

wie lange seit ihr beiden denn jetzt schon zusammen bzw verheiratet? wann fingen die probleme an? seit wann geht es dir nicht gut? woran hast du das fest gemacht? ich meine außer dass du dich erschöpft fühlst und vorallem weswegen warst du zur kur?

außerdem wie lange bist du dann immer von zu hause fort und wie lange bist du dann zu hause?

viele fragen, ich weiß, aber so mit dem was du bisher geschrieben hast, kann man dir nur wenig raten...

ein unverfänglicher tip von mir wäre, dass du dir einen psychologen oder psychologin suchen solltest und damit du in der ersten stunde eure zeit nicht damit vertrödelt, alles zu erzählen was los ist und womit es angefangen hat, einen persönlichen lebenslauf zu schreiben, von deiner geburt an, bis jetzt, indem schreibst du alles aber auch wirklich alles rein, wie du aufgewachsen bist, was du erlebt hast, einfach alles... damit ist dem therapeuten schon sehr viel geholfen. Er kann deine situation besser einschätzen, ohne dass du alles nochmal erzählen musst und auch für dich ist es gut, da du dadurch schon einiges reflektieren kannst und vielleicht hilft dir das schonmal weiter.

beim schreiben solltest du nur darauf achten, dass du nur solange schreibst, wie es dir nicht schwer fällt bzw nicht belastend ist... wenn es belastend wird, erstmal wieder wegpacken, was anderes machen... zb etwas was ich bereits oben angesprochen habe, entspannungsübungen zu machen.... etwas was bei anspannung wirklich gut hilft und auch ohne großartig übung darin zu haben sind entspannungsübungen nach Jackobsen... einfach mal googlen... die meisten anleitungen sind sehr einfach beschrieben...

was deine frau angeht.... hmm ich kann ihr misstrauen zwar verstehen, aber je nachdem wielange ihr bereits zusammen seit ist es nicht "mehr" berechtigt... wie du vertrauen wieder aufbauen kannst... hmm das ist schwierig.... das kommt auf deine frau an und darauf ob sie das überhaupt möchte...

zur not gibt es auch noch beratungsstellen für paare, allerdings machen die nur bedingt sinn und oft geht eine beziehung gerade durch so eine beratung kaputt...

es kann aber auch gut gehen... mein mann z.b. kommt in regelmäßigen abständen mit zu meinem therapeuten zu einem paargespräch und indem werden dann alle themen angesprochen, die uns beide etwas angehen, dadurch können dinge die zwischen einem stehen, schnell und einfach wieder aufgelöst werden...

dLas (kleineK mxonster


Borderline

für meinen gefallenen Engel

dein leben ist ein ständiger Kampf

du hast die seele eines Kindes

kennst nur schwarz oder weiß

nur gut oder böse

kannst nur lieben

oder hassen

dein ganzes fühlen

wird von Angst bestimmt

angst,

es nicht allen recht machen zu können

angst,

alles nicht mehr schaffen zu können

angst,

entscheidungen zu treffen

denn du spürst,

du kannst es nicht

angst zu lieben,

denn lieben heißt

verwundbar zu sein

angst vor nähe

denn du

hast das Gefühl

du verlierst

dich in dir

angst vor Einsamkeit

denn du erträgst sie nicht

deine seele

zerfressen vom

nicht-entscheiden-können

vernarbt von vielen Schmerzen

gequält

von deinen Gedanken

die sich

immer wieder im Kreis drehen

tausend ängste-kein trost

tausend fragen-keine antwort

tausend feuerwerke in deinem Kopf

und das alles

in der zerbrechlichen seele

eines Kindes

(c) Zaubermaus... veröffentlicht auf der Borderline-Plattform seite

;-D

Ccanxna


@ kleines mo

Ein sehr schöner Text und trufft es komplett ins Schwarze...

Wie geht es Euch heute?

CMann4a


ehäm...meinte "trifft";-D

J3ens>DO45


Hey, ja da kann man sich auch schwer rein denken. Ich kann Dich schon verstehen. Meine Frau und ich sind jetzt 5 Jahre zusammen. Ist schon eine ganz schöne Zeit.

Meine Probleme fingen in meiner Ehe an. Die letzten 2 Jahre sind richtig schlimm.Es gibt nur wenige Wochen wo wir uns verstehen. Ich habe das Gefühl, dass ich alles verkehrt mache. Meine Frau ist sehr genau was die Ausdrucksweise angeht. Egal ob es geschrieben oder Mündlich gesagt wurde. Ein Falsches Wort genügt und sie ist Sauer. Ich muss mir alles genau überlegen, was ich ihr sage oder schreibe. Sie Zensiert es. Wenn ich sie frage ob sie was hat, dann sagt sie " wenn du das sagst, denn ist es wohl so ". Ich kann da tun und machen was ich will. Ich meine Sie ist eine super Frau und ich kann mich hundert Prozentig auf sie verlassen. Aber sie schreit auch gerne, wenn ihr was nicht passt. Oder wenn ich unterwegs bin, dann legt sie den Telefonhörer einfach auf. Es ist jetzt schon so schlimm, dass ich mich nicht trau mehr zu Hause anzurufen. Letzten als sie keine Zeit hatte, hat sie gesagt " ich habe keine Zeit " und hat einfach aufgelegt. Es kam kein Hallo und kein Tschüß. Ich sitze dann wieder da und mache mir Gedanken was los ist. Jetzt haben wir in Moment wieder so eine Situation, ihr passte mein letztes Wochenende ja bekanntlich Weise nicht. So und nun redet sie mit mir nicht. Schickt mir höchstens eine kurze Mail, obwohl sie in selben Moment wie ich online ist.Zwischenmenschlich läuft bei uns auch immer weniger, weil da mache ich auch alles verkehrt. Es ist jetzt soweit bei mir, das ich mich gar nichts mehr bei ihr trau. Wenn ich ihr näher komme, sagt sie , so ungefähr das sie es nicht will. Mache ich nichts, sagt sie, ich mache nichts. Es ist egal, was ich mache, alles ist verkehrt.

Ich war zur Kur, wegen " Born out Syndrome " , aber selbst in der Kur hat sie mir mitgeteilt, dass diese Kur bei mir sowieso nichts bringt. Da hatte sie mir schon den Wind aus den Segeln genommen. Ich in eigentlich schon wieder Reif für eine Kur. Selbst hier in Japan komme ich zu nichts. Ich gehe wie schon vorher geschrieben morgens aus den Haus und komme erst so wie gestern in dunkel um 20.30 Uhr wieder nach Hause. Ich sehe keine Tageslicht von Montag bis Sonnabend. Es ist frustrierend, wo ich so gerne draußen in der Natur bin. Da teilen meine Frau und ich uns, auch nicht eine Meinung. Sie sitzt gerne rum und tut am liebsten gar nichts. Es ist ihr dabei auch egal wie es zu Hause aussieht. Jetzt Weihnachten habe ich vorgeschlagen, dass ich noch mal in den Harz möchte. Erst Braunlage und dann noch den Brocken hoch. Das kann ich wohl alleine machen, weil sie gesagt hat, sie macht das nicht mit und ich muss das machen, weil ich es gesagt habe. Also mache ich mich alleine auf den Weg.

Ach ja, wir sind 3 Jahre verheiratet ( v. 5 Jahren ).

Ich bin unterschiedlich lange von zu Hause fort.

Hier in Japan bin ich denn jetzt wenn ich am 13.12 zurück Fliege 100 Tage gewesen.

Ist eine ganz schön lange Zeit. Ansonsten sind es mal ist es sehr unterschiedlich. Ich bin auch oft in Deutschland unterwegs ( Berlin,Bayreuth) ansonsten Weltweit.

Meine Frau lehnt einen Therapeuten ab, weil sie keine Probleme hat. Bei ihr ist alles in Ordnung. In der letzten Zeit muss ich mir auch sehr viele Beschimpfungen von ihr anhören. Vorgestern hat sie gesagt, dass ich schwachsinnig sei und mein Sohn genau so wird später.

Ich finde nur, dass es langsam zu weit geht.

Es ist auch so, dass ich jetzt auch nicht weiß, ob ich freuen soll, dass ich am 13 Dez. nach Hause fliege oder nicht. Letztes Jahr hatten wir auch Streit. Und dieses Jahr sieht es so, als wenn wir den auch haben. Sie fragte mich z.B letztens, ob sie nach einen Weihnachtsbaum schauen soll oder ob ich das machen möchte. Ich habe mir gedacht, weil ich erst mitte Dez. zu Hause bin und in der Woche vor Weihnachten noch jede Menge Termine habe, könnte sie das ja ruhig machen. Ja ok habe ich gesagt, denn mach du das. Ja und das wurde mir dann eine Woche später wieder vorgehalten. Sie sagte " sie würde keine Frau kenne, die einen Weihnachtsbaum zu Weihnachten besorgen müsste". Und so führt sie mich oft vor.

Wenn wir irgendwo hin fahren Freizeitpark oder so und sie hat keine Lust ( weil sie kommt ja nur wegen mir mit ). Dann setzt sie sich ins Auto und sagt die ganze Fahrt kein Wort. Letztes Jahr hatten ich mit ihr einen schlimmen Vorfall. Wir waren auf den Weg in den Harz und ich wusste nicht so Recht, wo wir abfahren mussten von der Autobahn, ich fragte ob sie mir mal eben das Navi aus den Handschuhfach geben könnte, na ich dachte sie macht es auch an. Nein sie gab es mir in der Tasche obwohl ich gerade Auto fuhr. Ich musste dann auf den nächste Parkplatz anhalten und es einschalten. Wie du siehst, muss man ihr direkte Anweisungen geben. Als ich dann auf Toilette war, hatte sie sich hinten ins Auto gesetzt.

Sie verändert sofort ihr Verhalten, wenn ihr was nicht passt. Und das ist äußerst unangenehm.

Ja und seit dem habe ich eben Angst, überhaupt noch was mit ihr zu unternehmen. Die Angst, dass ihr was nicht passt, ist immer dabei.

Ja da hast du vielleicht Recht, sie muss es auch wollen, dass ich das Vertrauen auch wieder aufbauen. Aber vielleicht möchte sie es auch gar nicht! Wer weiß?

Zur Zeit bin ich nur der, der nur noch arbeiten geht und zusehen muss, dass das Geld reinkommt. Was mich zu Hause erwartet, weiß ich nicht! Ich fühle mich einfach schlecht.

Ich weiß nur,dass ich sie trotz allem liebe.

Einen schönen Dienstag wünsche ich Euch

Gruß

Jens

dzas lklein*e monstxer


hallo canna...

wie geht es dir denn?

hmm gestern der tag war sehr gemischt... tagsüber war er super aber abends hatten mein mann und ich ein langes gespräch indem mir mal wieder so einiges klar geworden ist und danach ging es mir nicht so dolle... bin mal wieder erst heute morgen um halb sieben eingeschlafen und um halb acht ging wieder der wecker um meinen mann aus dem bett zu schmeißen, aber danach konnte ich auch nicht mehr richtig schlafen aber war auch nicht wirklich in der lage aufzustehen und naja dementsprechend geht es mir heute... bin ziemlich erschöpft und etwas depri...

dYas Skilei(ne moAnstper


@ jens

du hast eine pn... ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH