» »

Borderline zerstört meine Beziehung

C"anxna


Hallo danae...

Wünsch Dir noch viel Kraft das weiterhin gut durchzustehen. Denk dran, es soll nur helfen... *:)

fqal:lenT_angYel8x0


guten morgen euch allen *:)

ach @ Canna, da hast du wohl auch recht...

ich bin seid unserem letzten streit am überlegen ob ich mich trennen sollte...

es gibt aber so viele pros und contras, das ich völlig durcheinander bin und ich weiss, sollte ich diesen schritt wagen, bin ich dann völlig am ende, denn eigentlich lieb ich ihn ja, nur ich fühl mich so allein und unverstanden von ihm, er denkt er ist am schlimmsten krank von uns beiden und dürfe ihn nicht verletzten, solle ihn verstehn uuu

ich versuche sehr auf seine bedürfnisse einzugehen um jeden streit zu vermeiden und das er sich wohl fühlt und es ihm gut geht, aber ich glaube es belasstet mich jetzt doch zu sehr...

ich weiss doch auch nicht... :°(

@ kleines Mo,

ich dachte schon du kommst gar nicht mehr wieder, hab mir eure letzten beiträge durch gelesen...

mach einfach wenn de zeit hast und es dir besser geht...

und danke fürs mut machen...

*:) hallo danae87 @:), wünsch dir viel glück in der klinik und das es dir rasch besser geht...

kopf hoch :)z

Eeinze|lk'äampfexr


@ das kleine Monster

ich finde solche pos. Sätze echt super, es klappt, wirklich : )

heut hab ich in meiner arbeit auch gesagt, ich ziehe nur das pos. an, nur nettes, freundliches, "pos." klientel kommt heut zu mir

: ) und es war wirklich so *g*, kleine probleme wurden groß gemeistert, alles super : )

*g* : )

C%asnxna


@ fallen

Nun wirf mal nicht die Flinte ins Korn, meine Liebe...

Diese Gedanken kenne ich zu genüge...hatte ich des öfteren :(v

Die hören auch wieder auf...glaube mir. Konzentriere Dich erstmal auf Dich und dennoch kannst Du Deine Beziehung weiterführen. Richte nicht Dein ganzes Augenmerk auf ihn...Du bist Dir selbst am nächsten!

@ Einzelkämpfer

Ja sowas nennt man "Selbsterfüllende Prophezeihung"...wie man denkt und handelt, kommt es zu einem zurück!

EzinzelBkämpfxer


danke ich weiß : ) *hihi*

dQas knlein|e mo5nstexr


Hallo zusammen,

hmm mir geht es etwas besser, aber dafür schlafe ich derzeit so gut wie garnicht mehr, was aber nicht so schlimm ist, nur das ich dass tageslicht so gut wie garnicht mehr sehe tut mir nicht so gut^^

schade, dass es euch nicht so gut geht, aber das ist denke ich um die weihnachtszeit immer so ein ding...

@ fallen_angel

an weihnachten ist es leider immer so, dass sich die angehörigen darüber streiten, zu wem man zu besuch kommt... war bei mir jetzt genauso... mal wieder

ich denke für dich ist es wichtig mit deinem großen zu feiern. zu den eltern von deinem mann könnt ihr ímmer noch nächstes jahr...

hmm wie dein mann sich verhalten hat, ist für ihn in seiner erkrankung vielleicht nachvollziehbar aber für dich kränkend... es ist eine schwierige situation, die nicht so einfach zu entwirren ist...

wie geht es dir denn jetzt? wie hat sich die situation entwickelt?

@ danae

ich kenne dieses hin und her während man in einer klinik ist, es ist nicht einfach damit fertig zu werden, vorallem weil du ja auch noch über weihnachten drin bist... aber es wird sich bestimmt lohnen...

wie lange soll die behandlung denn noch gehen? bist ja schon ein paar wochen da...

wünsche dir auf jeden fall noch ganz viel kraft und durchhaltevermögen... @:) :)* @:)

@ canna

was hat dein termin ergeben? und wie geht es dir derzeit?

:)-

bis bald

das kleine mo

C!a6nna


Hallo Mo...

Mir geht es derzeit gar nicht gut...obwohl der Termin durchaus positiv war...und Der Reha nix mehr im Wege steht. Ich muß hier auch mal raus. Mich übermannt das zur Zeit alles. Nur Probleme und meine werden übersehen. Mir geht es seit Wochen seelisch und körperlich schlecht, dennoch bin ich immer da für Andere, stehe es immer nur durch ohne zu murren...Aber wer ist da für mich? Noch nicht mal mein Partner, obwohl ich es oft andeute.

Mir fehlt die Kraft zur Zeit und Nein...es liegt nicht an Weihnachten. Denn ich mag Weihnachten, aber durch diese ganzen Belastungen bin ich nicht in Weihnachtsstimmung.... :(v

dlas kl]e0ine mo"nxster


@ canna

ja mir gehts genauso... ich mag eigentlich weihnachten, auch sehr aber dieses jahr komme ich einfach nicht in stimmung...

wo gehts denn hin zur reha? hast du dir schon eine klinik ausgesucht? schau dich wirklich gut um... wenn ich fragen darf, wo wohnst du?

also es gibt wirklich ein paar gute borderline kliniken und genau die würde ich dir auch ans herz legen und vorallem noch keine traumatherapie, das empfehlen, zwar viele aber es ist besser eine traumatherapie erst ab dem 30. lebensjahr oder sogar erst später zu machen...

ich war damal in der fachklinik heiligenfeld... wirklich eine sehr gute klinik, allerdings etwas esotherisch angehaucht, was aber für mich genau das richtige war, die ist allerdings in bayern... knapp 600 km von hier wo ich wohne im bergischen entfernt... für meinen mann und mich war das nicht gerade einfach, aber lohnenswert...

hab irgendwo nen paar seiten vorher die borderline-plattform seite gepostet... da sind auch die bl kliniken aufgelistet..

[[http://www.borderline-plattform.de/]]

habs nochmal gepostet... soviel ich weiß sind alle kliniken, die dort aufgelistet sehr gut...

mir wurde zuerst die reha für eine andere klinik zugesprochen, die waren allerdings nicht auf bl spezialisiert und wollten eine traumatherapie mit mir machen, was bei mir schonmal gemacht worden ist, (weil ich es auch nicht besser wußte) und bin danach für ca 5 jahre richtig abgesackt... aber so richtig heftig... habe dann selbstverständlich gegen diesen bescheid wiederspruch eingelegt und dann wurde heiligenfeld bewilligt...

auch wenn die zeit in heiligenfeld wirklich sehr schwer war und ich mehrmals zusammengebrochen bin war und ist heiligenfeld mit das beste, was mir im leben passiert ist... ich denke gerne an die zeit und habe noch heute mit den meisten von dort kontakt...

dort habe ich mich gefunden... es ist der wahnsinn was ich dort für eine entwicklung durch gemacht habe, auch wenn ich danach erstmal in ein loch gefallen bin (was relativ normal ist nach einem aufenthalt..) so geht es mir heute besser als jemals zuvor.... am montag meinte mein psychiater sogar dass es bei mir derzeit nichtmal mehr zu einem richtigen bordi reicht.... ;-D

naja mal schauen wie lange... ich trau dem braten nicht so wirklich und bin gespannt, was das neue jahr bring....

alles liebe

mo

fjallean_a\nge,l80


Hallo kleines Mo...

es ist jetzt klar das mein grosser an heilig abend zu mir kommt, darauf freu ich mich schon sehr und seine geschwister...

was meinen "mann" angeht, habe ich beim letzten streit den wir hatten, die schranken gewiesen und ihm gesagt das es aus und vorbei ist...

da man leider mit ihm nicht reden kann, musste ich ihm ein brief schreiben, wo dann drin stand, wieso weshalb und warum, allerdings hab ich ihm vorerst frei gestellt, auszuziehen oder nicht...

es geht ja auch um unsere gemeinsame kleine tochter...

na ja und weil ich angst vorm alleine sein habe :-/ , was er ja auch weiss...

hmmm, bin mal gespannt wie lange das so gut geht, vielleicht ist es besser so, wenn jeder seine eigenen wege geht, wir trotzdem noch zusammen wohnen und uns einfach nur verstehn...

ich weiss es nicht, mal sehn wie es wird weiter gehn...

*:)

CXahnnxa


Hi Kleines Mo

Ich habe mich auf die Helios-Klinik in Diez beworben, weil da mein ehemaliger Thera Chefarzt ist. Komme aus Umgebung Hannover. Ist zwar etwas weiter weg, aber das ist gut so...brauche dringend Abstand zu allem hier...

dxas kXlcein{e monsnter


hmm das hört sich ja nicht so toll an bei euch beiden...

@ fallen_angel

es tut mir leid, dass es anscheinend mit dir und deinem "mann" nicht geklappt hat. ich wünsche dir trotzdem ein schönes und besinnliches fest mit deinen kindern, vorallem mit deinem großen...

@ canna

hab mir mal die seite von der klinik angeschaut... das ist keine borderline klinik, leider.

es geht dort hauptsächlich um trauma und um traumatherapie!!!

ich weiß nicht, ob das wirklich gut für dich ist... ganz ehrlich nicht... aber du möchtest unbedingt, dahin, wegen diesem chefarzt, den du schon kennst oder?

für borderliner sind skills das a und o und nicht die traumatherapie....

eine traumatherapie kann alles nur noch schlimmer machen... mit dieser meinung stehe ich nicht alleine da...

ich kenne wirklich viele, die eine traumatherapie gemacht haben und denen ging es hinterher schlimmer als vorher. weil eine traumatherapie nicht gemacht werden sollte vor dem 30 lebensjahr, besser sogar noch später oder garnicht... das trauma an sich ist nicht wichtig, sondern die verhaltensweisen, die daraus resultieren...

ich weiß mein beitrag liest sich jetzt vielleicht niederschlagend, soll er aber garnicht sein, vielmehr soll er dich dazu anregen, darüber nachzudenken, ob dass der richtige weg ist...

bis bald

das kleine mo

E9inzelk8ämlpfexr


im moment gehts mir grad gar nicht gut

ich hab mich jetzt doch nach langem hin und her für eine trennung ausgesprochen, es tut mir so weh, ich kanns einfach nicht glauben, dass es jetzt einfach so aus ist, da lebt (und liebt) man jahre lang mit einem einzigen menschen zusammen versucht höhen und tiefen zu überwinden und dann plötzlich ist es aus, da ist es nicht so wie wenn man sich mit einer guten freundin oder mit seinen eltern streitet, oft verträgt man sich dann doch wieder und man wird sich nicht fremd, weil man "schluss macht" und sich einfach aus den augen verliert, manchmal versteh ich einfach nicht warum wir menschen doch so abhängig sind von liebe und geborgenheit und einen menschen an unserer seite suchen der uns irgendwie ergänzt, ich weiß ich kling grad alles sehr irrational, aber ich kann auch gar keinen vernünftigen gedanken gerade fassen...

und ich muss mich gerade "frei" sprechen...im sinne von meine gedanken hier auflisten damit ich wieder klarer sehen kann...was mich auch total belastet, und es fällt mir wirklich schwer das zu sagen, aber ich möchte das nun mal hier in diesem anonymen forum loswerden, am liebsten hätte ich lust auf sex und ich weiß auch wieso, ich denke ich hätte das gefühl mich wieder zu spüren, es klingt total bescheuert, es ist fast wie ein ersatz sich anders zu spüren, wie durch ritzen oder sonstiges verletzten nur um sich zu spüren...

ich weiß nicht wie ich das überstehen soll und ich habe angst, ihm wieder nachzurennen, denn er will momentan sowieso nicht verstehen...

er tut mir auf der anderen seite so leid, so unendlich leid, den ich weiß jetzt was ich will, ich will mich verändern und nicht mehr so weitermachen...für mich war die trennung mal daweil die einzige lösung noch etwas zu retten...wir waren nicht mehr auf einer augenhöhe....

grad jetzt vor weihnachten, silvester er tut mir so leid, ich würde ihm so gerne helfen, aber er lässt sich nicht helfen............. aber es musste sein, ich musste weitergehen und er will nicht mitgehen :°(

lmiNneE09


Darf ich mich hier mal kurz einklinken?

Also irgendwie suche ich grade nach Gründen für mein komisches Verhalten und bin über Borderline gestolpert. habe diesen online-test gemacht und es hieß, dass es wohl bei mir vorliegen könnte (geb ich ja aber nich viel drauf..). Also ich wurde nicht misshandelt oder ähnliches und verletze mich auch nicht selbst.

Aber.. also was mir am meisten auffällt: ich sehne mich so unendlich nach nähe wenn ich alleine bin.. ich könnte manchmal wirklich weinen, weil ich meine, dass mir ein partner fehlt. Auf der anderen Seite flüchte ich, sobald jemand mir näher kommt. (Habe ich schon in nem andren Thread geschrieben, ich erzähls kurz).. also habe mich freitag und samstag mit ihm in einem cafe getroffen, alles super. gestern abend kam er her, haben tv geschaut und gekuschelt, er ist mir fast ein bisschen zu weit gegangen und sofort habe ich mich richtig genervt von ihm gefühlt, habe sofort an beziehung und die damit verbundenen Verpflichtungen etc gedacht. Kaum war er weg, gings mir gut und auf der anderen Seite verspüre ich seit dem richtige Unlust mich mit ihm zu treffen. Irgendwie wird mir ganz komisch, wenn ich an gestern denke.. fast übel. ich weiß ja auch nicht.

Hmm.. also ansonsten habe ich verdammte Angst davor, wie andere über mich denken. Stehe ich in der Schule vor nem Kurs und halte n referat denke ich mein herz springt mir gleich aus der Brust, ich bin absolut nervös etc. Oder wenn ich in der ersten Reihe sitze.. wenn Leute hinter mir lachen, beziehe ich das sofort auf mich. :-/ Ich weiß nicht.. irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich kein sonderlich großes Selbstvertrauen habe (wobei mir gesagt wird, es kommt anders rüber..).

Habe hier das gefunden:

Betroffene leben in einer extremen und auch labilen Gefühlswelt. Äußern kann sich das in kurzwelligen Stimmungsschwankungen und in tiefen emotionalen Krisen. Die Reizschwelle liegt niedrig. Bereits kleine Ereignisse können starke Gefühlsimpulse auslösen und bestimmte Reize können nur schwer verarbeitet werden. So kann es leicht vorkommen, dass sich negative Erfahrungen wie z. B. Kränkungen oder Blamagen emotional und gedanklich festfressen. Sie tauchen als Flashbacks wieder auf und wandeln sich erst lange Zeit später zu normalen Erinnerungen.

Das trifft sowas von auf mich zu, das glaubt ihr gar nicht. Irgendetwas peinliches ist passiert und ich liege abends im Bett und es taucht immer wieder auf.. Flashbacks eben, die absolut nicht verschwinden wollen. Außerdem bin ich wirklich sehr, sehr launisch. Ich kann in einem Moment mit meiner Mum reden und lachen und im nächsten moment hat sie sich nur irgendwie falsch bewegt, was mich sowas von tierisch aufregt, dass ich meistens den Raum verlasse, damit ich sie nicht wütend ankeife oder so. :(

Durch die krasse Gefühlswelt ergeben sich hartnäckige Schlafstörungen.

Habe ich nicht oft, aber durchaus.. ich kann dann immer nicht einschlafen. V.a. in den letzten tagen nach den treffen mit dem einen Kerl, konnte ich fast gar nicht schlafen. oder wenn halt irgendwas peinliches passiert ist oder so.

So.. ich weiß ja nicht, eig. glaube ich nicht, dass ich Borderlinerin bin, aber.. hmm... ich finde mich in so einigen Punkten wieder und was ich halt so schlimm finde: ich habe "Angst" vorm Alleinsein, suche verzweifelt nach einem Partner und tut sich dann die Gelegenheit auf, nervt es mich, ich habe Unlust, will ihn am liebsten nicht mehr sehen. Das ist doch nicht normal, oder? (und sorry für den langen beitrag.. aber ich hoffe einfach, dass ich hier vielleicht ein wenig Hilfe bekomme)

Einzelkämpfer: das tut mir total leid, aber ich denke du hast die richtige Entscheidung für dich getroffen. Manchmal muss man an sich selbst denken.

Eiinzerlkämpfce;r


Einzelkämpfer: das tut mir total leid, aber ich denke du hast die richtige Entscheidung für dich getroffen. Manchmal muss man an sich selbst denken.

danke für die worte, oder das es sich jemand durchgelesen hat, ich hoffe so sehr, ich mein ich weiß, das er entweder dadurch aufwacht oder das mein ende ein dauerhaftes ende bleiben wird, dieser gedanke tut mir so weh, vor allem weil ich mit dem allein sein insgeheim auch nicht wirklich umgehen kann, auch wenn ich gern was anderes behaupte,

ich sehne mich so unendlich nach nähe wenn ich alleine bin.. ich könnte manchmal wirklich weinen, weil ich meine, dass mir ein partner fehlt. Auf der anderen Seite flüchte ich, sobald jemand mir näher kommt. (Habe ich schon in nem andren Thread geschrieben, ich erzähls kurz).. also habe mich freitag und samstag mit ihm in einem cafe getroffen, alles super. gestern abend kam er her, haben tv geschaut und gekuschelt, er ist mir fast ein bisschen zu weit gegangen und sofort habe ich mich richtig genervt von ihm gefühlt, habe sofort an beziehung und die damit verbundenen Verpflichtungen etc gedacht. Kaum war er weg, gings mir gut und auf der anderen Seite verspüre ich seit dem richtige Unlust mich mit ihm zu treffen. Irgendwie wird mir ganz komisch, wenn ich an gestern denke.. fast übel. ich weiß ja auch nicht.

also das kannte ich unheimlich gut von mir, vor allem das

er ist mir fast ein bisschen zu weit gegangen und sofort habe ich mich richtig genervt von ihm gefühlt, habe sofort an beziehung und die damit verbundenen Verpflichtungen etc gedacht.

fand ich auch immer total komisch, auf der einen seite sehne ich mich nach nähe auf der anderen kann sogar so weit gehen das ich mich genervt oder sogar geekelt davon fühl...

hab das ca. ab meinem freund ziemlich abgelegt, hat ich aber sogar bei ihm ein paar seltene male, aber ich habs ihm immer gleich gesagt....

l inex09


Also da es dir ja so ähnlich ging, Einzelkämpfer, wie hast du das ablegen können? Einfach versucht anders zu denken?

Total krass, dass das noch jemandem so geht.. hätt ich eig. nie gedacht, weil ichs komisch finde, dass es mich richtig genervt und angeekelt hat. Ich hab mich den Abend dann ziemlich hundemüde gestellt, weil ich weiß, dass er dadaruf rücksicht nimmt und siehe da: er ist gefahren, weil er mich schlafen lassen wollte. Und gestern.. immer wenn ich dran gedacht habe, ist mir wirklich "übel" geworden. Sowas komisches.. Wie komm ich davon weg? Ich will das doch gar nicht.. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH