» »

Depression und Libido

Z"ebra2800x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mich interessiert der Zusammenhang zwischen Depression und Libido.

Darf man behaupten, eine Depression zu haben, wenn die Lust auf Sex ungetrübt ist? Ist das ein Indikator, daß vielleicht gar keine Depression vorliegt oder kann man das nicht losgelöst betrachten?

Antworten
Srmeixk


da allein schon depression ein extrem bereites spektrum haben können lässt sich das kaum verallgemeinern.

bei mir persöhnlich war das in dieser hinsicht, bis auf die 2 monate nach dem suizidversuch, "relativ normal"

BqooeserBuxbe


Da gibt es defintiv keinen Zusammenhang. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

E:rdbe+erlximo


Bei mir hängt das schon stark zusammen.

Wenn ich Depresionen hab, dann hab ich keine Lust auf gar nix, also auch nicht auf Sex....

g1rey|mooXsex1


Ich hab seit über 2 Jahre meine Depression + so lange hab ich auch keinen Sex mehr gehabt. Kann auch keine direkte Nähe vertragen. Die Medis dämpfen zusätzlich.

o:bel-xX


Depression ist nicht gleich Depression...aber wenn man mal die Kernsymptome Antriebsarmut, Traurigkeit und innere Leere ansieht, dann dürfte es bei den meisten, wenn es nicht zwischendurch mal Licht im Tunnel gibt, mit der Libido nicht allzu weit her sein.

Das sind ja quasi gegensätzliche Pole...

h:ars hxors


dazu müsste man erstemal definieren, was libido bedeutet.

oTbeLl-X


Definition : [[http://de.wikipedia.org/wiki/Libido]]

hTars Whorxs


ja was jetzt meint die zebra die freud oder die jung libido ;-D nein aber im ernst, ich denk mal die lust auf heftigen sex ist bei depris vielleicht nicht so groß aber ein bisschen schmusen will man doch immer. also insofern verändert eine depriphase wohl die lust auf sex aber sie muss nicht ganz weg sein, die lust. oder vielleicht wird die sex sucht auch zum alles bestimmenden faktor gewissermaßen als flucht vor außersexuellen problemen. ist doch bei jedem aners. :)_

E5rdubeemrlimxo


Also ganz ehrlich, wenn ich richtige Depressionen hab, dann kann und will ich gar nix. Dann lieg ich im Bett und schau vor mich hin... Da steh ich nichmal auf, also is an Sex nicht zu denken...

B:enjafmin-20x14


Ein Psychiater meint, dass meine schweren Libidostörungen durch Depression verursacht wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH