» »

Probleme mit der sexuellen Vergangenheit meiner Freundin

Mhon|gor


Männlicher Stolz

Nein, dass ist eher Eifersucht.

Ich hasse allein den Gedanken das überhaupt jemand vor mir meine Freundin angefasst hat, sie geküsst und massiert etc. Dabei war sie tatsächlich noch Jungfrau als wir zusammenkamen. Es ist einfach kein schöner Gedanke aber ich "nehme es nicht persönlich".

Die Vernunft sagt einem ja doch, dass es letztlich nichts mit der eigenen BEziehung zu tun hat.

CMaarJly11x11


So langsam

erinnert Ihr mich an Jäger und Sammler, ich würde zu gern mal ein Statement darüber hören, wie unberührt Ihr denn seid, Jungs.

L8imboni2c xHearxt


@ arana:

männlichen stolz würde ich es persönlich nicht nennen, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich sowas überhaupt habe. na gut, wahrscheinlich hab ich ihn, aber er kam bisher nie so klar zu tage, dazu bin ich wohl zu androgyn. rein tiefenpsychologisch betrachtet ist es natürlich verletzter männlicher stolz, aber da steckt mehr dahinter als ein bisschen freud.

was die frage nach dem umgekehrt angeht: obwohl ich mehrere bekanntschaften hatte, die als "freundin" durchgehen könnten, hatte ich ganz bewusst erst mit einer davon semisexuellen kontakt. die betonung auf "semi". die story ist wohl zu langatmig für dieses posting und muss auch nicht unbedingt im forum ausgebreitet werden, aber worauf es ankommt: ich hatte BEWUSST erst mit einer semisexuellen kontakt und hab mich nicht wie meine lady von drei kerls innerhalb von 5 jahren ficken lassen. natürlich kann man von einem gonosomal heterozygoten humanoiden das selbe heute nicht mehr verlangen (schließlich werden die alle von den pubertären potenzcheckern gepimpert), trotzdem ist es eine enttäuschung gewesen, sich damit konfrontiert zu sehen.

sie stört das anscheinend weniger, dass ich eine hatte, vielleicht aber auch nur, weil sie drei hatte und sich somit in der pole position sieht.

und ja, ich hab sie gefragt ob sie damit kein problem hat und sie hat keins damit, was man, wenn man so will (und ich will) auch für die weibliche hypersexualität auslegen kann, die lediglich von kulturellen barrieren im zaum gehalten wird, nicht aber vom eigenen verstand.

dass es keine rolle mehr spielt erscheint vor diesem hintergrund wie die typische abwiegel-floskel eines nichtmannes.

die tatsache, dass gefühle im kopf entstehen ist dann auch nur ein sehr schwacher trost, wenn man sich im bett jedesmal überlegen muss, mit welchem der drei anderen kerle man jetzt wohl gerade verglichen wird. die einzige folgerichtige konsequenz, die ich daraus ziehe ist die naheliegenste: nadeln, die schon in anderen venen gesteckt haben nimmt man auch kein zweites mal, warum sollte es bei frauen anders sein, deren oberschenkelmuskulatur zu schwach ist um die beine zusammen halten zu können, samentümpeltauchen find ich nämlich alles andere als geil...

Gqra@inxne


die tatsache, dass gefühle im kopf entstehen ist dann auch nur ein sehr schwacher trost, wenn man sich im bett jedesmal überlegen muss, mit welchem der drei anderen kerle man jetzt wohl gerade verglichen wird

du scheinst ja echt Probleme zu haben ???

Die Frau hat drei Männer innerhalb von 5 Jahren gehabt ??? Oh Gott, wie schlimm. Schlimmer scheint es mir aber für dich zu sein, "verglichen" zu werden.

die einzige folgerichtige konsequenz, die ich daraus ziehe ist die naheliegenste: nadeln, die schon in anderen venen gesteckt haben nimmt man auch kein zweites mal, warum sollte es bei frauen anders sein, deren oberschenkelmuskulatur zu schwach ist um die beine zusammen halten zu können, samentümpeltauchen find ich nämlich alles andere als geil...

bei solch frauen- bzw. sexualitätsverachtenden Sprüchen fällt mir wirklich nichts mehr ein.

sprachlos, Grainne

L"ipmboni#c H6ea[rt


du scheinst ja echt Probleme zu haben [\quote]

nicht wirklich. lediglich der austausch mit dem verfasser des eingangspostings schien mir eine antwort auf selbiges nicht unnötig erscheinen zu lassen. ich selbst bin zu überzeugt von meiner vorgehensweise, als dass ich ein problem damit hätte, schließlich brauch ich nichts, was meinen bulbus penis zum pulsieren bringt, und dass sie sich auch was anderes zwischn ihre lockeren oberschenkel stecken kann hat sie ja wie oben erwähnt bereits bewiesen.

sexualität ist keine heilige kuh, vor der man auf die knie zu fallen hat und das was den unmut hier evoziert scheint mir die ignoranz zu sein, die ich einem pseudophänomen entgegenbringe, denn offener disput befriedigt das gegenüber, ignoranz aber treibt es zur weißglut...

lmaqngsamIe cschnyecxke


aus der sicht einer frau ein absolut dümmliches problem

also,meine lieben männer,ich kann nicht glauben was ich da lese:

1.)zu eurer beruhigung:keine frau vergleicht das körperliche können verschiedener männer,während sie mit ihnen im bett ist -

und das deshalb,weil frauen mehr mit dem kopf ficken. ein guter liebhaber ist jemand, der interesse daran hat,meine intimsten gedanken herauszufinden, der meine fantasien hören will, mein seufzen,wenn er an meiner brustwarze knabbert,geil findet,weil er mich,als gesamtheit meiner körperlichen und geistigen sexualität einfach toll findet.

banal gesagt, würde ich einfach mal denken, dass ihr, also diejenigen männer, die sich hier sorgen um das vorleben ihrer freundinen machen,noch nicht viele beziehungen od. affären hinter euch habt,und deshalb viell. selbst noch nicht "im reinen" mit eurer eigenen sexualität seid, soz. geistig zu jung, mal ehrlich,wer von euch

1.)kennt mindestens eine fantasie,an die deine freundin denkt,wenn sies sich selber macht

2.)hat ihr schon mal bei der selbstbefriedigung zusehen dürfen,weil sie sich bei dir als sexuelle person verstanden und absolut begehrt fühlt?

3.)kennt mindestens eine fantasie,die sie gar nicht ausleben möchte, viell. sogar "pervers" findet,die sie aber trotzdem anmacht?

4.)hat so eine fantasie von sich selbst schon seiner freundin erzählt und sie dabei geleckt?

ich nehm mal an,dass solche thermen bei euch nicht so vorkommen, fühlt ihr euch denn sicher in eurer "sexuellen haut"? solange ihr das nicht tut, werdet ihr wohl immer mt einem misstrauischen auge zu euer feundin rüberschielen und euch überlegen,was wohl in ihr vorgeht.....

stattdessen solltet ihr euch ein herz nehmen, und einen guten coktail und zusammen mit ihr die grenzen des guten geschmacks verlassen und euch gegenseitig neu entdecken......

ich selbst bin 27,hatte ca.30 liebhaber,und eine frau (hoffentlich bald mehr,groarr),steh auf viele dinge,die viele frauen nicht so mögen,und würde persönlich mit keinem mann was haben,der die vorstellung,wie ich mit 2anderen männern im bett bin, NICHT erotisch findet - denn dieser mann hat MICH dann einfach noch nicht wirklich entdeckt - versteht ihr das?

ltangsahmWe Fscbhneckxe


aus der sicht einer frau ein absolut dümmliches problem

also,meine lieben männer,ich kann nicht glauben was ich da lese:

1.)zu eurer beruhigung:keine frau vergleicht das körperliche können verschiedener männer,während sie mit ihnen im bett ist -

und das deshalb,weil frauen mehr mit dem kopf ficken. ein guter liebhaber ist jemand, der interesse daran hat,meine intimsten gedanken herauszufinden, der meine fantasien hören will, mein seufzen,wenn er an meiner brustwarze knabbert,geil findet,weil er mich,als gesamtheit meiner körperlichen und geistigen sexualität einfach toll findet.

banal gesagt, würde ich einfach mal denken, dass ihr, also diejenigen männer, die sich hier sorgen um das vorleben ihrer freundinen machen,noch nicht viele beziehungen od. affären hinter euch habt,und deshalb viell. selbst noch nicht "im reinen" mit eurer eigenen sexualität seid, soz. geistig zu jung, mal ehrlich,wer von euch

1.)kennt mindestens eine fantasie,an die deine freundin denkt,wenn sies sich selber macht

2.)hat ihr schon mal bei der selbstbefriedigung zusehen dürfen,weil sie sich bei dir als sexuelle person verstanden und absolut begehrt fühlt?

3.)kennt mindestens eine fantasie,die sie gar nicht ausleben möchte, viell. sogar "pervers" findet,die sie aber trotzdem anmacht?

4.)hat so eine fantasie von sich selbst schon seiner freundin erzählt und sie dabei geleckt?

ich nehm mal an,dass solche thermen bei euch nicht so vorkommen, fühlt ihr euch denn sicher in eurer "sexuellen haut"? solange ihr das nicht tut, werdet ihr wohl immer mt einem misstrauischen auge zu euer feundin rüberschielen und euch überlegen,was wohl in ihr vorgeht.....

stattdessen solltet ihr euch ein herz nehmen, und einen guten coktail und zusammen mit ihr die grenzen des guten geschmacks verlassen und euch gegenseitig neu entdecken......

ich selbst bin 27,hatte ca.30 liebhaber,und eine frau (hoffentlich bald mehr,groarr),steh auf viele dinge,die viele frauen nicht so mögen,und würde persönlich mit keinem mann was haben,der die vorstellung,wie ich mit 2anderen männern im bett bin, NICHT erotisch findet - denn dieser mann hat MICH dann einfach noch nicht wirklich entdeckt - versteht ihr das?

Gzrai*nxne


banal gesagt, würde ich einfach mal denken, dass ihr, also diejenigen männer, die sich hier sorgen um das vorleben ihrer freundinen machen, noch nicht viele beziehungen od. affären hinter euch habt, und deshalb viell. selbst noch nicht "im reinen" mit eurer eigenen sexualität seid, soz. geistig zu jung,

den Eindruck hatte ich allerdings auch.

Diejenigen, die hier gepostet haben, wollen wohl alle die "heilige Jungfrau" im Bett, die nur für sie die Beine breit macht, anstatt sich darüber zu freuen, dass "Frau" Sex Spaß macht und "Frau" vielleicht sogar erfahrener ist geschweige sie denn mal zu fragen, was "ihr" Freude bereitet. Aber das könnte ja das eigene "können" in Frage stellen. Schon alleine die Idee, so zu denken ist ???

Wie armselig.

mfg Grainne

Ltimbo6nic Hxeart


keine frau vergleicht das körperliche können verschiedener männer, während sie mit ihnen im bett ist -

und das deshalb, weil frauen mehr mit dem kopf ficken.

so wie ich das sehe ist das vergleichen ein kognitiver vorgang, der gehirnaktivitäten vorraussetzt, und "mit dem kopf ficken" setzt solche aktivität voraus, außer es wurd von cunni oder french geredet, was ich nicht glaube.

kennt mindestens eine fantasie, an die deine freundin denkt, wenn sies sich selber macht

geht mich nichts an und interssiert mich nicht im geringsten, so lange sie es oft genug tut um nicht bei mir vorstellig werden zu müssen damit ich das tier in ihr ruhigstelle.

hat ihr schon mal bei der selbstbefriedigung zusehen dürfen, weil sie sich bei dir als sexuelle person verstanden und absolut begehrt fühlt?

für ein derart triviales verständnis sollte es ausreichen im zoo die affen ihre triebe befriedigen zu sehen, einen mir nahestehenden menschen in einer äffischen pose muss ich nicht unbedingt sehen um mir sagen zu können "juhuu, ich darf zugucken, ich bin ja so verständnisvoll und geil".

kennt mindestens eine fantasie, die sie gar nicht ausleben möchte, viell. sogar "pervers" findet, die sie aber trotzdem anmacht?

don't lose your focus...

hat so eine fantasie von sich selbst schon seiner freundin erzählt und sie dabei geleckt?

naja, jeder nach seiner fasson...

solange ihr das nicht tut, werdet ihr wohl immer mt einem misstrauischen auge zu euer feundin rüberschielen und euch überlegen, was wohl in ihr vorgeht...

die sexualforschung seit der späten 50er bis hin zu robin baker zeigt, dass es nicht allein von dem angesprochenen "wohlfühlen" abhängt, vielmehr ist wissenschaftlich (soziobiologisch und psychologisch) nachgewiesen, dass wir immer noch auf den bäumen leben würden, wenn sich statt der kultur die frau durchgesetzt hätte und das ist keine männliche erkenntnis (vgl. . Amazon).

stattdessen solltet ihr euch ein herz nehmen, und einen guten coktail und zusammen mit ihr die grenzen des guten geschmacks verlassen und euch gegenseitig neu entdecken...

wenn ich sowieso die grenzen des guten geschmacks verlasse brauch ich dabei keinen guten cocktail, das würde selbigem ja nicht gerecht werden, wenn er dazu da ist, den schlechten geschmack zu übertönen.

ich selbst bin 27, hatte ca. 30 liebhaber, und eine frau (hoffentlich bald mehr, groarr),steh auf viele dinge, die viele frauen nicht so mögen, und würde persönlich mit keinem mann was haben, der die vorstellung, wie ich mit 2anderen männern im bett bin, NICHT erotisch findet - denn dieser mann hat MICH dann einfach noch nicht wirklich entdeckt - versteht ihr das?

ihr braucht euch nicht zu wundern, wenn ihr auf eure primären und sekundären geschlechtsorgane reduziert werdet, wahrscheinlich ist es nicht mal eine reduktion, weil anscheinend viel mehr wirklich nicht dran ist. offensichtlich tut man euch damit ja noch einen gefallen...

armselig[/armselig]

armselig ist höchstens, wie sich hier irgendwelche hypersexuellen kulturlosen emanzen brüskieren und leider ganz offensichtlich nicht über die eigenen genetischen dispositionen rauskommen. die glorifizierung von biochemischen vorgängen grenzt an puritanische verblendung, die ihresgleichen sucht.

möge es noch dauern, bis man die frau dafür sorgen lässt, dass doch alle wieder zurück auf die bäume müssen

C<aarlyL11W11


Limbonic Dimgsbumms,

Deine Sprache ist ekelhaft und ich hoffe, Deine Freundin schnallt bald, mit was für einem komplexbehafteten, verkappten Chauvie-Arsch sie zusammen ist und sucht bald das Weite und einen Mann, der wirklich liebevoll mit ihr und ihrer Vergangenheit umgeht. Ob man ein guter Mensch ist hängt nicht von der Anzahl der Sexualkontakte ab.

CWararl@y11x11


Mein Satz

"mit ihrer Vergangenheit umgeht" klang eben so, als meinte ich ernsthaft, dass sie eine problematische Vergangenheit hätte ;-) nur damit es auf keinen Fall von einem unserer Chauvie-Gehilfen hier falsch verstanden wird: 3 Jungs in 5 Jahren finde ich eher keusch!!!

L!imbEonlic Hexart


Ob man ein guter Mensch ist hängt nicht von der Anzahl der Sexualkontakte ab.

und mit sicherheit nicht von der höhe der individuellen körperflüssigkeitstoleranzgrenze.

klang eben so, als meinte ich ernsthaft, dass sie eine problematische Vergangenheit hätte nur damit es auf keinen Fall von einem unserer Chauvie-Gehilfen hier falsch verstanden wird

ein freudscher verschreiber ??? ;-)

S.on!aje,rax 2


Geht's noch?

Kinder, seid Ihr sicher, dass Ihr Frauen versteht? Kommt mir eher vor, also hättet Ihr noch viel zu lernen - und: @ Limbonic Heart: der Ton macht die Musik :-) - denk mal drüber nach.

@ Igi:

Genieß doch, was Deine Freundin Dir zu bieten hat und lerne von ihr. Sex macht sehr viel mehr Spaß, je mehr man weiß und kennengelernt hat :-)

Und: was macht Ihr mit 40 oder 50: nur noch mit 15jährigen ins Bett gehen? Oder habt Ihr vor, so lange Eurer ersten Frau treu zu bleiben?

Nichts für ungut :-)

M\ongxor


Joah...

Ich würde mal behaupten, dass es hier nicht darum geht Frauen zu verstehen sondern Männern, schließlich war es ein Mann der diesen Artikel verfasst hat aber diese Einsicht scheint hier weitestgehend die Narzissmusgrenze einiger anwesender Damen zu überschreiten.

Wenn ich als Mann eifersüchtig bin bezüglich sexueller Vorerfahrungen oder sonstiger Erfahrungen meiner Gefährtin die vor meiner Zeit stattgefunden haben dann hat das nichts mit sexueller Verunsicherung meinerseits zu tun oder damit, dass ich sie deswegen als "unrein" empfinde. Auch bedeutet das siiiiiiiiiiiiiiiischer nicht, dass ich nicht über ihre sexuellen Phantasien informiert oder bei deren Auslebung verklemmt bin. Obwohl auch ich der Meinung bin, dass das was hier teilweise unter dem Motto "höher, besser, weiter - und ja alles geil finden" propagiert wird eher auf eine totale Fixierung dieses Themas denn auf eine ausgeprägte Reife diesbezüglich zurückzuführen ist.

Ich denke nicht, dass ich Lust habe, die Motive für diese Eifersucht einer Zuhörer(Zuleser)schaft darzulegen die sie dann eh nur als sexuelles Reifefehlen interpätiert oder darin "Jäger und Sammlertum" zu sehen glaubt. Meines Erachtens jedenfalls ist das Gefühl von Verbundenheit und Zugehörigkeit aus dem das entsteht nicht zwangsweise ein Zeichen von evolutionärem Rückmarsch.

n!atrnaj


@Themensteller, Limbonic Heart, etc.

Leute, macht euch doch mal nichts vor. Ihr mögt es glauben oder nicht, und ihr könnt euch weiter hinter irgendwelchen konstruierten Logik-Gebilden verstecken, aber hinter allen Ausreden, die ihr vor allem für euch selbst geschaffen habt, steht EINE Wahrheit.

Ihr habt in punkto Sex null Selbstwertgefühl.

Ihr haltet euch für einen unterdurchschnittlichen oder sogar miserablen Liebhaber.

Und ihr habt deswegen Verlustängste.

Stinknormales männliches Gewinner/Verlierer-Denken.

Daraus gibts folgende Auswege :

Entweder sich selbst davon überzeugen, daß man der beste Lover auf Erden ist (muß man sich nur lange genug einreden).

Oder mehr sexuelle Erfahrungen sammeln und sich um positives Feedback kümmern.

Oder (der Königsweg) : Ausbrechen aus dem angeborenen Gewinner/Verlierer-Denken..."ich bin gut so wie ich bin, ob andere besser oder schlechter sind ist mir egal."

Letzteres hat aber einen Nachteil : Du brauchst eine Frau dazu, die keinen Gewinner als Partner haben möchte, sondern dich. Nicht so easy, da es den Mädels genauso in die Wiege gelegt wurde sich für Gewinner zu interessieren wie den Männern, Gewinner sein zu müssen ;-)

Apropos Wiege gelegt : Mich würde mal interessieren ob dieses Rollenverhalten wirklich angeboren oder anerzogen ist...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH