» »

Angststörung mit Panik und Depris

r@itc|hy1


Hallo beisammen,

jetzt muss ich mich auch einfach mal zu Wort melden.

Ich bin auch ein "Betroffener". Vor vielen Jahren schon ging es bei mir beim Autofahren los. Ich hatte plötzlich das Gefühl bewusstlos zu werden. Erst einmal, dann immer öfter. Später ist es dann auch in meinen Alltag gekomen. Auf der Strasse Schwindel, weiche Knie, Schweissausbrüche. Auch zu Hause immer ein ungutes Gefühl, zittern etc. Was noch so alles kam, kennt ihr ja.

Ich hebe dann fas die ganze vielfalt der Ärzte durchgemacht. Immer das Gleiche: "Ihnen fehlt nix". Einer der Ärzte schickte mich zu einer Psychiotherapeutin. Die aber wusste nicht wirklich was mit mir anzufangen. Nach einem Wechsel des Hausarztes fragte mich dieser, ob ich schon "Paroxat" ausprobiert hätte. Er verschrieb mir es. Zusammen mit einer Verhaltenstherapie ging es mir immer besser. Das ist jetzt schon einige Jahre her. Ich nehme heute noch täglich eine Art "Paroxat". Es heisst "Citalopram" Es ermöglicht mir ein fast normales Leben. Alle paar Monate kommt wieder ein leichter Anflug. Aber immer nur kurz

Gruß

Ritchy1

S{oNNehnSch#ein_8x1


@ ritchy1

Hallo und herzlich willkommen @:)

Das ist schön, das du positives berichten kannst! :-D

Das macht mir Mut :-)!

Heute ging es mir auch gut :)z, wenn es immer so wäre, dann wäre es ein annehmbares leben :)z

was ich mich frage, ich habe jetzt über 3 jahre mit der angst zu tun, meint ihr, ich war zwischendurch mal krank? ich hatte mal fieber... was solls, das hat mich gar nicht weiter gestört... ich hatte mal eine magenverstimmung... und hat mich nicht weiter gestört. nein, das einzigste, was mich auch wärend der "krankheiten" gestört hatte waren die weichen knie und das bekannte. das war das einzigste, wovor ich dann angst hatte.. *den augenroll smilie gibts nicht mehr ???*

Geht es euch auch so? Andere dinge werden gar nicht richtig wahrgenommen.

War dein leben auch massiv eingeschränkt durch die angst?

Und maus wie war dein tag? hat sich noch alles zum positivem gewendet? ich hoffe doch!

ich war heute seit ewigkeiten alleine draußen. ich bin mit dem auto zum arbeitsamt gefahren; mußte zum glück nicht lange warten. allerding fiel der guten frau dann auf, dass mein ausweis abgelaufen war... oh oh, das wußte ich gaar nicht |-o!

dann mußte ich zum bürgeramt fahren, da ich ihr bis nächste woche einen gültigen ausweis vorlegen soll. also habe ich dort einen vorübergehend bekommen. da hatte ich auch etwas glück! sie streiken da eigentlic, und als ich meinte die beim arbeitsamt möchte den haben wurde ich als notfall dran genommen... also auch nichts mit lange warten *zum glück*!!!

so, das war es dann eigentlichvon mir. ich weiß nicht, ob ich es morgen schaffe rein zu schauen, unser kleiner wird morgen 3 x:)

lg *:)

m\aus0x075


sonnenschein

mein tag war im großen und ganzen ganz gut nach der mittagspause ging es richtig gut. :)^ danke @:)

hab einen schönen tag morgen :)* :)*

(den augroll smily gibt es noch %-| - neben dem :(v)

l*g**:)

S{oNNen8ScheEin_x81


hallo!

ich habe ihn gerfunden -%-|- ;-)

danke, wünsche dir auch einen schönen tag morgen, ohne große sorgen :)^

lg *:)

rZitcAhy1


Hallo Sonnenschein,

nein, das war bei mir nicht so. Ich hatte keine Probleme beim schlafen und auch nicht in den frühen Morgenstunden. Wenn ich krank war, hat mich das schon gestört. Während der Krankheitsphasen hatte ich auch keine Probleme mit der Panik. Die ist da voll in den Hintergrund getreten.

Natürlich wurde mein Leben stark beeinflusst. Ich bin nicht alleine einkaufen gegangen, habe keine Autofahrt mehr alleine gemacht. Abends weggehen, war nicht dran zu denken. Überall wo eine Ansammlung von Menschen war hab ich mich total mies gefühlt.

Was bei mir noch hinzu kam war der innere Drang und gleichzeitig die panische Angst davor, irgendwo runter zu springen.

Gruß

Ritchy 1

Gruß auch an Maus

meaus5007x5


ritchy, sonennschein

ich bin in meinem leben nicht so weit beeinflußt, dass ich nicht mehr aus dem haus raus gehe, ich gehe täglich zur arbeit, oder nicht alleine einkaufen kann. ich habe 1/ 3 teil des tages ein angespanntes gefühl, druck in den ohren und schlappe glieder und sonst ähnliche dinge die eine PA ausmachen (natürlich nicht alle auf einmal ;-)). schaffe meinen tag eigentlich ganz gut über die runden zu bringen. es ist nur anstrengend den ganzen tag diese anspannung zu ertragen. ich bin der meinung das ich medis nicht nötig habe.

was würdet ihr sagen ???

roitcrhy1


das kann ich nicht beurteilen. ich bin auch immer arbeiten gegangen. trotzdem hat es mein, und auch das leben meiner familie sehr beeinflusst. ich war immer froh, wenn der tag um war.

das citalopram hat mir sehr viel lebensqualität zurück gegeben. ich kann weitestgehend normal leben, auto fahren einkaufen, eis essen :p> etc.

das musst du dir selber überlegen

SWoNNhenSichesinx_81


guten moregn *:)

@ maus,

wie gesagt ich bewundere, dass du das so schaffst. wenn du eine strategie entwickelt hast/entwickeln kannst das du das alles verkraftest, dann hut ab :)^

Ich muß aber auch sagen, ich dachte immer solche ad brauch ich nicht... und die nebenwirkungen... boah! aber nun merke ich, das es doch alles verbessert! ich weiß nicht, wie ich es sonst "los geworden wäre". ich meine los ist man es ja nicht, aber es wird erstmal unterdrückt ;-). und das tut irgendwie gut. gut zu spüren, das leben ist nicht nur schlecht... man kann freude haben!

aber du machst alltägliche dinge, da scheint die angst dich nicht ganz im griff zu haben! und das ist gut so, denn das darf man nicht zulassen!!! :)*

@ritchy1 ach all das kenne ich! wie lange nimmst du nun das citalopram? ich sollte es auch mal nhemen, aber über die dosis von 5mg hatte ich mich nicht getraut und dann habe ich es wieder abgesetzt. nun muß ich cipralex20mg nehmen. ich habe gehört das cipralex20mg = citalopram 40mg entspechen würde %-|. ob das stimmt ??? meine angst ist laut arzt sehr stark ausgeprägt. :°(

ich kenne das auch mit der angst zum fenster zu gehen. gerade nachts wenn ich nicht schlafen kann, dann liege ich wach und habe die augen zu und habe angst sachen zu tun, die aber gar nicht wirklich machen will :-/. es hilft mir dann die hand meines mannes festzuhalten oder ich mache mir eine hörspiel-cd von den kindern an und stelle mir das alles bildlich vor ;-) das hilft!

ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass wir uns etwas antuen werde, jedenfalls nicht so. denn ich habe z.b. extreme angst, dass mir etwas passiert... und ich meine kinder nicht groß werden sehen... warum sollte ich mir gerade dann, wenn das ein teil ist wovor ich angst habe selber antuen ??? das ergibt keinen sinn! :-)

die letzt nacht war nicht der renner :-(. ich bin ständig wach gewesen hatte immer leichten schwindel. nachdem ich aufgestanden war fühlte ich mich ganz wohl, bis ich mich bückte, dann wankte alles :-(. es ging vorbei und nun muß es weiter gehen... habe noch eine menge zu tun. heute ist der 3 geburtstag von unserem kleinen kim-maurice! :-)

um 10:30 muß ich aber heute trotzdem zum belstungs ekg-rad fahren usw... hatte ja letzte woche langzeit egk und langzeit blutdruck, da krieg ich heute die ergebnisse. aber ich weiß jetzt schon, dass es sicher wieder ohne befund ist, was ja einerseits auch gut ist. wobei ich mir so oft wünsche, dass etwas gefunden wird, wo man "einfach" helfen kann.

mein hausarzt meinte auch, ein gebrochen knochen sieht man und kann diesen leicht behandeln... aber die psyche, das sieht man nicht so offensichtlich wie den gebrochenen knochen, also ist die beahndlung auch schwerer.

so, dann meld ich mich nachher nochmal, wenn ich es schaffe.

euch ertstmal einen angemehmen, weitgehend beschwerdefreien tag *:)

mpauLs00x75


danke euch beiden. @:) @:)

ich denke meine strategie ist recht gut - manchmal muss ich wohl einfach mal schwach sein. so werde ich immer wach gehalten und daran erinnert, dass ich weiter kämpfen muss für MICH

es ist ja "nur" unangenehm und "nur" ein gefühl.

sollte es wirklich so schlimm werden, dass es mich im leben einengt. wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben zumindest um aus dem schlimmsten raus zu kommen..

danke noch mal @:) @:)

l*g*

...und einen wunderschönen tag :)*

S]oNN)enSscDhein_8x1


also ich war nun beim arzt.

soweit ist alles ok. das einzigste ich, dass mein ruhepuls etwas hoch ist. er liegt bei 89.

ich habe keine ahnung. normal wärde wohl zwischen 60 und 100. im ruhigen zustand?

ich soll mir jedenfalls keine sorgen machen.

mEaus00x75


sicher warst du auch noch etwas aufgeregt. ich würde mir auch keine sorgen machen. ;-)

SboNNenWSchei~n_x81


ja, es war ja aber ein langzeit ekg, also tag und nacht ;-)

ich vertraue dem arzt, wenn etwas bedenklich wäre, dann hätte er sichr weitere untersuchungen angeordnet :-)

t+inix85


Huhu,

habe mir gerade deinen Thread durchgelesen und bin suuuperfroh drüber.Du hast Sachen in Worte gefasst, für die ich komischerweise noch keine Beschreibung gefunden habe.Z.B. "das Gefühl dass die Augen beim Kopf bewegen nicht mehr hinterherkommen".

Genau das(und viele andere Sachen aus deiner Beschreibung) habe ich auch und genau dafür fehlten mir immer die Worte um es zu erklären:D

Ich glaube dieser Thread wird mich ein bisschen weiterbringen:) Das mit dem Fenster springen hatte ich übrigens vor kurzem auch wieder (hatte es vor 3 Jahren schonmal extrem, habe es aber damals nie annähernd getan;) ).

Werde ab sofort still mitlesen und bin sehr froh den Thread gefunden zu haben!:) Eine Frage hab ich allerdings...Habt ihr schonmal versucht diese Situation auszuhalten?Ausserhalb des Hauses?Also dieses Gefühl mit den Augen, den Beinen usw...was passiert wenn mans aushält?Und einfach in der Situation bleibt?

Ich sträube mich noch etwas davor es zu versuchen, obwohl es mir bei meinen "normalen" Panikattacken vor Jahren sehr geholfen hat.

Naja...alles Gute erstmal ! Es scheint ja bergauf zu gehen bei dir/euch:)

lg tini

S}oNNe9nScheixn_81


Hallo Tini!

Das freut mich, das du hier "hilfe" findest.

Aber teil doch deine erfahrungen mit uns und bleibe nicht nur eine stille mitleserin ;-)

Wir feuern etwas geburtstag, melde mich aber heute abend :-)

Ich hoffe wirklich, du beteiligst dich hier mit!!!

lg *:)

t$in<i85


Huhu!

Hast du Geburtstag?Wenn ja, herzlichen Glückwunsch!:)

Erfahrungen habe ich leider noch keine gemacht...nur, dass alles während meiner Tage 100 mal schlimmer ist als sonst:/

Schaffst dus denn den Geburtstag zu feiern?Mir gings kurz besser und ich habe in meinem Übermut ein Konzert geplant...Montag oO

Ich kann nichtmal alleine einkaufen und selbst mit meiner Mutter halte ichs kaum aus....war wirklich zu übermütig :x

Aber sobald ichs hinter mir hab und immernoch lebe, werde ich berichten;)

Nehme übrigens nur Johanniskraut & Vitamin B...alles andere traue ich micht nicht :]

lg tini

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH