» »

Zitternde, zittrige, wackelige Beine = Panik?

A4zuc>ena1


Ach stimmt, ich habe soziale Phobie und Agoraphobie :-/

s#arahEmai>exr


nein....schwindel war bei meinen symptome noch nicht dabei....got sei dank.

ansgt umzukippen....indirekt...einfach, dass es vielleicht bald aus ist, dass es was schlimmes ist, oder dass die rettung/notazrt oder sonstwas kommen muss...und dass das viele leute sehen :-/

Aezrucenxa1


Ja, davor habe ich auch Angst, dass es viele Leute sehen, mir ist das peinlich. mir wird nur immer schwindelig und ich habe das Gefühl ohnmächtig zu werden.

Meine Psychologin arbeitet daran. Aber wie gesagt seit zwei Wochen habe ich dieses Gefühl nicht mehr. Es waren fast fünf Jahre

s@arahxmaixer


@ azucena1

du hast seit 5 jahren panik oder du bist seit fünf jahren in therapie?

was sagt dir die so bei der therapie?

ich stelle mir das immer so vor, dass die nicht viel helfen:

1) man muss immer viel reden und auf fragen antworten und

2) sie sagen einem, dass man sich nicht drücken darf vor den unangenehmen situationen....oder haben die schon wesentlich mehr drauf?

Ajzucxenax1


Habe seit fünf Jahren Panikattacken.Und bin seit dem in Therapie aber nicht nur wegen den Panikattacken. Mir ging es schon lange schlecht, habe immer ausgehalten und irgendwann kamen dann die Panikattacken, zuerst im Supermarkt überall wo viele Leute waren. Beim Arzt war es ganz schlimm. Manchmal konnte ich gar nicht reden und habe Heulanfälle bekommen

sie sagen einem, dass man sich nicht drücken darf vor den unangenehmen situationen....oder haben die schon wesentlich mehr drauf?

Nun ja so ähnlich. Meine Psychologin sagte mir das letzte mal, dass ich versuchen soll die Panickattacke schneller herbeizuführen und nicht zu unterdrücken.

Sie sagt auch, was passiert wenn du umkippst, es gibt viele Ursachen, ich brauche ja keinem sagen, das es psychisch ist. Vielleicht ein schwacher Kreislauf.

Aber warte erst mal ab, ob du es nochmal bekommst. Vielleicht war es nur heute, wenn nicht geh zum Arzt @:)

A)zu{ce<na1


Wünsch dir alles Gute, schlaf gut zzz

sjarahEmlaixer


danke azucena1 (sehr interessant) und alle anderen....freue mich aber über weitere berichte von leidensgenossen/genossinen

gute nacht ebenfalls *:) :-D

ssarahqmaie_r


sonst niemand mit diesen paniksymptomen ???

A`zucxena1


Hallo Sarah,

wie geht's dir heute?

Schreib doch einfach in einem Thread, der schon länger läuft. Das habe ich auch gemacht, und bin sofort willkommen geheissen.

Ich glaube, dass Panikprobleme hier sehr häufig sind, und deshalb oft einzelne User gar keine Antwort erhalten, weil einfach zu viele die gleichen Probleme haben und man gar nicht allen antworten kann. Das ist schade. :-/ Aber wenn du in einem Thread schreibst, der schon länger läuft, kannst du bestimmt Rat bekommen.

@:) @:) @:)

ST. w^all]iOsii


Hallo sarahmeier

Wollt nur mal sagen dass mir das auch ab und an passiert.

Z.B. war's immer bei Schulreferaten - in den Beinen und im Hals... also im Nacken. Beim letzten Referat hab ich mich deshalb vor das Pult gestellt und mich dagegen gelehnt. :-D

Hat ein wenig geholfen, aber ich war überzeugt zumindest den Zitterer im Hals den MUSS man einfach bemerken. Meine Banknachbarin meinte aber nachher ich hätte das so locker flockig durchgezogen. :-o Das Thema fiel mir zwar wirklich sehr leicht aber für mich bleiben da nur die Möglichkeiten dass sie mich entweder aufbauen wollte, oder dass es wirklich nicht zu sehen ist, weder das Zittern noch die riesige Angst von der man meint sie steht in brüllenden Buchstaben auf der Stirn.

Im Zuge grenzenlosen Optimismus(ses?) geh ich einfach mal von zweiterem aus. ;-D

Als ich vor einiger Zeit geübt hab, auf mich attraktiv wirkende Frauen in die Augen zu schauen, kam das Zittern anfangs auch vor, allerdings nur im Nacken. Das ist dann mit der Zeit verschwunden...

hm... *grübel* nur wenn ich das Gelernte wieder verlerne sollte wird wahrscheinlich auch das Zittern in der Situation wieder kommen.

... Sagt mal... nervt euch das auch so dass dieses ewige den-Ängsten-gestelle nie aufhört... :-( oder hört es irgendwann auf? Oder wird's immer schlimmer... als Kind hatte ich diese Zittergeschichten jedenfalls nicht. :-/

Seit einiger Zeit muss ich im Beruf oft kassieren und wenn ich da mal außerordentlich unsicher bin ist das Zittern auch da. Da ist es dann in den Knien und in den Armen.

Ich seh dann meine Hand zittern wenn ich versuche sie ruhig zu halten, in der Bewegung fällt es eigentlich nicht auf. Im Hals kommts dann nur wenn ich den jeweiligen Kunden dann direkt und intensiv ansehen will. ;-D Lässt sich blöderweise auch nicht durchgehend vermeiden was ich aber natürlich (wie im übrigen Alltag) etwas an die Grenze treibe. :-/

(ich muss ganz ehrlich sagen ich hab zur Zeit keine Lust und schon gar keine Energie mich da zu mehr zu zwingen, wahrscheinlich eine für die Angst etwas ungesunde Unlust, oder? :-|)

@ Gras-Halm

Pass auf, dass das bei dir nicht auch passiert -also dass du anfängst zu vermeiden, aus Angst.

Da hast du leider recht, das ist schnell passiert. :-D *:) Vielen Dank für die Bemerkung - die hat das Thema seit gestern etwas in mir arbeiten lassen. @:)

z;up{pa


hallo sarahmaier, ist das zucken immer noch da? weisst du jetzt woher?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH