» »

Angst zu stinken

ppluppixi hat die Diskussion gestartet


hallo leute!

ich bin 15 jahre alt und mir gehts so richtig mies=(

ich habe angst davor zu stinken und deswegen angst davor zu schwitzen. ich hab soviel angst das ich anfange zu schwitzen. dadurch steigert sich dann die angst davor zu stinken.

wie es angefangen hat:

das ganze hat damit angefangen, dass mir meine freundin vor einem jahr gesagt hat, dass ich manchmal "stinke". damals habe ich nur jeden 2. tag geduscht und nicht jeden tag deo benutzt (ein großer fehler). aba sonst hat es niemand richtig gerochen, weil es nicht extrem war. natürlich hat mich das belastet und ich hab angefangen einmal am tag zu duschen und hab mir ein neues deo gekauft.(blumiger geruch) ich dachte damit wär das problem erledigt, aber als ich morgens in die schule kam hat mir das neue deo einen strich durch die rechnung gemacht^^ es hatte einen sonderbaren geruch und alle in meiner nähe meinten "es richt hier aba komisch...!!" ich bin fast verzweifelt weil ich dachte es liegt an mir.

das ganze ging jeden tag so weiter, bis ich angefangen habe ZWEIMAL am tag zu duschen. hab mnich mit tonnen von parfüm eingesprüht und alle möglichen deos ausprobiert. irgendwann ahbe ich gemerkt, dass ich viel mehr geschwitzt habe als früher..als ich in die schule kam war ich nass unter den achseln. der blumige geruch vom deo hat sich mit meinem schweiß gemischt und daher kam der geruch. ich habe mir ein geruchneutrales deo gekauft und alle meine freunde meinen ich würde nicht mehr stinken. ich schaffe es mittlerweile auch nur noch einmal am tag zu duschen.

trotzdem habe ich noch angst vorm stinken und schwitze weiterhin mehr als früher. auch wenn mir kalt ist (angstschweiß). und ich bilde mir oft einen unangenehmen geruch ein, der von mir kommt. ich ahbe angst durch menschenmengen zu gehen, weil ich denke ich stinke und ziehe mich immer mehr zurück. den schweiß habe ich allerdings oft unter kontrolle dank einem aluminium-deo das brustkrebs verursachen soll.

mir sagt jeder ich stinke nicht mehr aber egal was ich tue ich denke mindestens 70% das tages daran das ich stinke.

naja ich ahbe mit meinen eltern darüber geredet und ich ahbe jetzt einen termin mit nem psychater, aber ob der mir wirklich helfen kann?

ich habe schon gelesen, dass viele menschen dasselbe problem haben, also schreibt ruhig was dazu

Antworten
s_ucamCedxica


Kann es sein, dass Deine Klassenkameraden Dich nicht sonderlich mögen? Wenn jemand alle zwei Tage duscht, dann sollte er eigentlich nicht müffeln, schon gar nicht wenn man täglich duscht und Deo verwendet. Ich glaube eher, dass das ein wenig Mobbing ist, was da läuft.

Dennoch kann ich Deine Angst verstehen, ich habe auch immer Angst zu müffeln oder Mundgeruch zu haben und dass man mich deshalb ablehnt. Irgendwie schaffe ich es, damit so klarzukommen, dass es mein Leben nicht beeinträchtigt. Bei Dir scheint das aber ein großes Problem zu sein. Vielleicht solltest Du mal mit einem Therapeuten sprechen.

Equ@ra


nur jeden 2. tag geduscht und nicht jeden tag deo benutzt (ein großer fehler).

Ja, das war ein Fehler. Aber den haben Sie ja beseitigt.

bis ich angefangen habe ZWEIMAL am tag zu duschen.

Das ist im Sommer normal. Vor man aus dem Haus geht, und vor man ins Bett geht.

Aber gewaschen stinken Sie nicht. Sie wußten ja, wo's herkommt. Wer das jetzt noch behauptet, will Sie halt ärgern...

Erhemali)ger N\utzer B(#3257x31)


Also wenn du schwitzt, brauchst du dir über dne Geruch eigentlich keine Sorgen mchen, denn frischer Schweiß riecht eigentlich nicht, der Geruch kommt erst wenn er durch Bakterien zersetzt wird.

Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen, schließlich schwitzen wir alle mal

G7ras\-Haslm


Kann ich gut nachvollziehen - kenne diese Angst. Leider schwitze ich auch sehr stark (AlCl ist übrigens nicht krebserregend. Das ist ein Gerücht.). Der Schweiss am Rücken und so stört mich nicht, und da ich eh nur dunkle Sachen trage, sieht das niemand..aber unter den Armen fängt schon nach 1-2 Stunden an, Geruch zu entstehen, erst nach verbrauchtem Deo und später dann nach Schweiss - auch wenn ich mich direkt vor dem Rausgehen gewaschen habe. Deswegen denke ich momentan über ne Botox-Unterspritzung nach, dann wäre wenigstens das Problem mit dem Schwitzen unter den Armen weg...(AlCl wirkt bei mir leider kaum mehr, weiss der Geier warum).

das mit dem Psychiater ist vielleicht gar nicht schlecht, wobei ich dir eher zu einer Therapie raten würde. Lass dir keine Medis verschreiben - damit schwitzt man noch mehr und ist reichlich sinnfrei bei diesem Problem.

Was du auch machen könntest: Rückmeldungen einholen. Was haben denn deine Eltern dazu gesagt, als du mit ihnen darüber geredet hast? Evtl. würde es dir ja helfen, wenn dir jemand ganz ehrlich sagen würde, ob du riechst oder nicht.

Aynjax73


NORMALER Schweiß riecht nicht, wenn man frisch geduscht und eingesprüht ist.

ABER Angstschweiß riecht sofort wenn er austritt!!! Ich hatte das in meinen schlimmsten Zeiten auch direkt nach dem Duschen.

Leider riecht diese Art Schweiß extrem und es ist oberpeinlich in der Bahn, auf Arbeit usw.

Wenn man psychisch angeschlagen ist und der Stoffwechsel aus der Bahn ist, kann man alle möglichen Arten von Körpergeruch haben, die alle nichts mit Hygiene zu tun haben.

Sich gesund ernähren, wäre ein erster Schritt (Zucker in jeglicher Form verschärft Körpergeruch, wenn der Stoffwechsel nicht stimmt).

p'lup4pii


meine klassenkameraden mögen mich schon denk ich, also mobbing ist es nicht. meine eltern meinen ich würde nicht stinken und meine freunde meinen halt, dass es nur selten so ist, also wenn mein deo dann wirklich mal versagt.

das ist dann ein teufelskreis, ich denke immer öfter ich würde stinken, und schwitze deswegen mehr.

ich denke auch das mein angstschweiß manchmal riecht. allerdings schwitze ich nicht sehr viel. mehr als andere leute in meinem alter und in den falschen situationen, aber richtig viel ist es nicht.

ich weiß auch nicht ob ich deswegen botox ausprobieren soll...was meint ihr?

G$rasn-Haxlm


Ich denke nicht, dass es das Problem löst, zumal man das ja eh nur axillar anwenden kann - wenn dir AlCl hilft, dann bleib dabei - spart Geld. ;-)

sguca_medxica


Nein, von Botox rate ich Dir ab. Dein Problem ist eher im Kopf als körperlich und das kann man nicht mit einer Botox-Bahandlung beseitigen, zumal kein verantwortungsvoller Arzt dies machen würde.

Du solltest einfach gut auf Deine Körperhygiene achten, also regelmäßig waschen, duschen, Deo mit Aluminiumchlorid verwenden und Deine Kleider regelmäßig wechseln und diese waschen. Letzteres ist sehr wichtig, es nutzt nämlich nichts, wenn man sich regelmäßig wäscht, aber dann wieder die müffelnden Sachen anzieht. Außerdem solltest Du darauf achten, dass Deine Kleider nicht aus Kunstfasern bestehen, denn Kleider aus Kunstfasern müffeln viel schneller und intensiver als Sachen aus Baumwolle. Ja und wenn Du dann doch mal ausnahmsweise an einem heißen Tag oder nach dem Sport ein wenig riechen solltest, ist das auch kein Beinbruch und keiner wird Dich deshalb ablehnen, denn da müffelt doch jeder mal. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH