» »

Verbale Kommunikation mit psychisch/ physisch kranken Menschen

X1xDa1naxxX


Hallo Markus, finde ich toll, daß du dich auf die Art damit beschäftigst. Hast ja auch schon einiges hinter dir ;-)

Hier mal meins:

1. Kurze Beschreibung der Krankheit mit Dauer

Ebv in der Hardcore-Version, seit November '07

2. Aussagen die negativ aufgenommen werden und welche Gedanken und Gefühle bei diesen Aussagen ausgelöst werden

Was, du bist IMMER NOCH krank?

Irgendwie bekomm ich bei solchen Sätzen immer den Eindruck, als sei ich selbst schuld an

meinem Zustand, oder tu einfach nicht genug, um gesund zu werden. Die Wenigsten können

verstehen, dass es einfach nicht geht, egal wie sehr man will. Ich hab mir den Mist doch nicht ausgesucht.

Du warst noch nie krank, ist nur gerecht, wenn du auch mal was hast

Gut ok, den Gedankengang kann ich sogar ein bissel nachvollziehen, aber so eine

Breitseite an (vor allem neurologischen), Symptomen würde ich nicht als "auch mal was haben" betrachten.

Du siehst ja schon viiel besser aus

Super, da freu ich mich immer ganz besonders drüber. Dumm nur, wenns einem trotzdem so

elend geht, daß viele früher selbstverständliche Dinge, körperlich einfach nicht drin sind.

Haben sie etwa psychische Probleme? (Aussagen von Hausärzten, bevor die Diagnose feststand)

Klar, es geht einem so elend, wie noch nie im Leben, der Hauptgedanke während des Arztgespräches ist nicht vom Stuhl zu kippen und dann kommt so eine qualifizierte Aussage. Nachdem gerade mal Borrelien und Chlamydien an Parasiten ausgeschlossen waren. Wow, ich war begeistert.

3. Aussagen die positiv aufgenommen werden und welche Gedanken und Gefühle bei diesen Aussagen ausgelöst werden

Kommunikation mit ebenfalls Betroffenen / bzw. Leuten die es überstanden haben

weil man sich ohne großes Drumherumreden verstanden fühlt / weil es Mut macht, daß das Elend auch mal vorbeigehen wird

Du solltest mal ein bisschen Sport machen, dann wirst du auch endlich wieder fit

Hat zum Glück noch keiner zu mir gesagt, derjenige dürfte sich auch was anhören

oder wenn die ganze Zeit diverse therapeutische Möglichkeiten vorgeschlagen werden

Bin ich eigentlich recht dankbar für, wenn meine Mutter mich nicht quasi hingeschleift hätte, wäre ich nie zum Heilpraktiker gegangen

Wenn man die ganze Zeit gefragt wird wie es einem geht.

Wenn ehrliches Interesse da ist, erzähl ichs gerne. Ansonsten siehe oben.

Wenn ihr ohne Worte einfach mal in den Arm genommen werdet

ich glaub, das braucht jeder, egal ob gesund oder krank :-)

Auf Aussagen wie "wie schaffst du das nur? Ich würde das nie durchhalten"

Hat noch keiner gesagt. Durchhalten würde eh jeder, weil einem ja gar nichts anderes übrigbleibt.

LG Dana

s\atm{axr


"Hallo Markus, finde ich toll, daß du dich auf die Art damit beschäftigst. Hast ja auch schon einiges hinter dir"

Ja, bin leider noch mitten drin. Deshalb kam mir ja die Idee zu diesem Projekt.

@ Dana:

Mir kommt dein Name so bekannt vor. Kann es sein dass du gerade in der Ausbildung zur Krankenschwester bist oder warst?

Bin über viele weitere Beiträge dankbar!

X;xDanaxxX


nein, ich bin keine krankenschwester ;-D

hatte dir aber mal auf deinen Restless Leg Faden geantwortet

sZat}m/ar


Ah okay, daher kommst du mir bekannt vor. Die Freundin meiner besten Freundin heist auch Dana und die hatte auch EBV, deshalb dachte ich vielleicht bist du ja die ;-)

@ All:

Bin über viele weitere Beiträge sehr dankbar!

Piepperx73


Hallo,

zu deinen Ersten fragen:

zu 1.: Somateform von Schmerzstörungen (Diagnose wurde vor 1 Jahr gestellt), die soweit gegangen sind das ich gar nicht mehr laufen konnte und für 3 Wochen (für mich war das eine halbe Ewigkeit) im Rollstuhl gesessen habe. Seit ein paar Wochen kann ich endlich wieder ohne irgendeine Gehhilfe wieder laufen. Ich musste das Laufen innerhalb des lezten Jahres wieder neu erlernen.

Angst/Panikstörungen, Depressive Episoden seit vielen Jahren (Diagnose wurde vor 1 Jahr gestellt).

zu 2.: "Du kannst doch gar nicht krank sein, du hast doch alles", "Stell dich nicht so an", solche Aussagen machen mich noch trauriger und lassen mich dann immer zweifeln, ob mein Leben überhaupt noch einen Sinn hat.

zu 3.: "Super, ich freue mich das du wieder laufen kannst". Ich freue mich immer wenn es Mitmenschen auffällt das es mir körperlich schon wieder einwenig besser geht.

Zu deinen 2. Fragen:

1. Ich versuche da gar nicht mehr drauf zu reagieren, denn Sport hift bei mir nicht und wenn jemand gar nicht locker lässt, dann sage ich immer das ich mit meinen täglichen Übungen bei der Krankengymnastik schon voll ausgelastet bin, welches auch der Wohrheit entspricht, aber für die meisten Leute ist das ja kein Sport.

2. Dieses "Mach doch mal das....., oder Mach doch mal dies...." sagt niemand zu mir. Denn eigentlichwissen alle das ich das schon von ganz alleine mache.

3. Ich sage immer: "Mir geht es gut", auch wenn ich total am Boden bin. Ich lasse ungern meine Maske fallen.

4. Das würde mir gar nicht gefallen. Denn keiner hat mich vorher gefragt ob ich es möchte.

Ich entziehe mich dieser Situation so schnell wie möglich wieder.

5. Darauf antworte ich immer nur: " Ich denke an meine Tochter und das gibt mir dann immer wieder Kraft um durchzuhalten"

Liebe Grüße

Pepper :-)

s.atmdaxr


Wie fühlt ihr euch bei diesen Aussagen und welche Gedanken habt ihr dabei?

1. "Komm schon, du schaffst das schon."

2. "Es gibt so viele denen es viel schlechter geht als dir"

3. "Wenn dir sagst dass du gesund wirst dann wirst du auch gesund. Deine Einstellung muss stimmen"

4. "Schau doch mal, das schöne Wetter. Willst du dich nicht mal eine halbe Stunde raus setzen?"

5. "Warum verkriechst du dich immer in dein Bett. Komm doch zu uns anderen"

Vielen Dank im Vorraus!

NIig0ht7shaVdxe


1. "Komm schon, du schaffst das schon." -> Es glaubt jemand daran, dass ich die Situation meistern kann, das spornt an...

2. "Es gibt so viele denen es viel schlechter geht als dir" -> Das klingt so nach "Stell dich nicht so an"...Reaktion wäre tierische Wut...sowas will man einfach nicht hören....

3. "Wenn dir sagst dass du gesund wirst dann wirst du auch gesund. Deine Einstellung muss stimmen" -> Je nach Laune wäre die Reaktion darauf ein "Du hast ja recht" oder Wut weil ich mich nicht ernst genommen fühlen würde...

4. "Schau doch mal, das schöne Wetter. Willst du dich nicht mal eine halbe Stunde raus setzen?" -> Au ja...Sonne tanken ist immer gut :)

5. "Warum verkriechst du dich immer in dein Bett. Komm doch zu uns anderen" -> "Ich verkriech mich nicht immer, aber jetzt gerade geht es mir nicht gut...manchmal brauch ich halt mal meine Ruhe"

PWepperx73


1. "Komm schon, du schaffst das schon."-> Der baut mich auf, aber auch nur wenn er wirklich ernst gemeint ist. Und manchen menschen nehme ich es einfach nicht ab das sie es ernst meinen und das einfach nur so sagen

2."Es gibt so viele denen es viel schlechter geht als dir"-> Mag sein das es diese Menschen gibt, aber ich bin nicht die anderen sondern ICH. Ich würde dem anderen am liebsten die Meinung Geigen, aber das kann ich nicht. Also ziehe ich mich dann wieder lieber zurück.

3. "Wenn dir sagst dass du gesund wirst dann wirst du auch gesund. Deine Einstellung muss stimmen"-> Ich werde einfach nur wütentent, denn ich unternehme und versuche doch schon alles um Gesund zu werden. Der mir gegenüber weiß gar nicht wie es mir damit geht und er weiß auch nicht das ich ihm jetzt am liebsten ins Gesicht springen möchte.

4. . "Schau doch mal, das schöne Wetter. Willst du dich nicht mal eine halbe Stunde raus setzen?" -> BOLß NICHT RAUS, DA KÖNNEN MICH JA ALLE SEHEN UND DAS WILL ICH ZUR ZEIT NICHT!

5. "Warum verkriechst du dich immer in dein Bett. Komm doch zu uns anderen" -> Ne ich bleibe lieber hier, hier muss ich mich nicht andauernt erklären, was denn mit mir los ist. Und so habe ich meine Ruh!!!!!

SShee;p8x4


ich hatte das selbe auch schon, ich weis wie das ist

Da denke ich mir immer: Schade, dass ich nicht fremdaggressiv bin... %-|

"Du solltest mal ein bisschen Sport machen, dann wirst du auch endlich wieder fit

Mein Gedanke: Wenn man keine Ahnung hat, bitte einfach mal die Fresse halten!

oder wenn die ganze Zeit diverse therapeutische Möglichkeiten vorgeschlagen werden.

Ätzend, weil man sich meist schon selbst ausgiebig mit der Krankheit und den Behandlungsmöglichkeiten befasst hat...

Wenn man die ganze Zeit gefragt wird wie es einem geht.

Nervt, weil man den Eindruck hat, alle warten drauf, dass man endlich einmal "gut" sagt!

Wenn ihr ohne Worte einfach mal in den Arm genommen werdet

Kommt drauf an, von wem - prinzipiell oft besser, als zu labern...

Auf Aussagen wie "wie schaffst du das nur? Ich würde das nie durchhalten"

Kotz, würg!!

SShelepx84


1. "Komm schon, du schaffst das schon."

Mein Gedanke: Halt die Schnauze!

2. "Es gibt so viele denen es viel schlechter geht als dir"

Gedanke: "Danke", dass du mich so "ernst" nimmst. Es gibt auch vielen, denen's besser geht!

3. "Wenn dir sagst dass du gesund wirst dann wirst du auch gesund. Deine Einstellung muss stimmen"

Gedanke: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

4. "Schau doch mal, das schöne Wetter. Willst du dich nicht mal eine halbe Stunde raus setzen?"

Das interessiert mich bei Depressionen einen Sch...Dreck!!

5

. "Warum verkriechst du dich immer in dein Bett. Komm doch zu uns anderen"

Weil ich KRANK bin!

Sorry, für die vielen Sternchen, aber genau solche Aussagen können mich auf die Palme treiben! ;-)

pKhokebe


1. Kurze Beschreibung der Krankheit mit Dauer

krankheiten -

scheuermann in der kindheit

wirbelsäulenschäden durch unfall

kyphose, skoliose, arthrosen, schleudertrauma und bandscheibenvorfälle

seit dem 11. lebensjahr migräne -einseitig..

CMD -bruxismus - trigeminusneuralgie

2. Aussagen die negativ aufgenommen werden und welche Gedanken und Gefühle bei diesen Aussagen ausgelöst werden

nimm doch mal dein enkelchen -das bringt dich auf andere gedanken.

ach sei doch nicht so ..wenn wir weggehen -dann gehts dir schon wieder gut.

du wirst sehen ..wenn du erst mal wieder weggehst..dann wird es besser werden.

du solltest mal wieder arbeiten gehen -dann gehts dir besser.

meine güte ..ich habe das auch -und schon viel länger als du.

3. Aussagen die positiv aufgenommen werden und welche Gedanken und Gefühle bei diesen Aussagen ausgelöst werden

natur -ruhe- verständnis nach alleinsein - menschen, die mich so nehmen wie ich bin -und mich so lassen wie ich gerade bin .

mein hund!!!

1. auf Aussagen wie "Du solltest mal ein bisschen Sport machen, dann wirst du auch endlich wieder fit"

das ist schlicht und einfach ignorant.

2. oder wenn die ganze Zeit diverse therapeutische Möglichkeiten vorgeschlagen werden.

das ist ganz gut ..weil ich mich dann entscheiden kann ob ich es tu oder nicht..

wenn diese vorschläge jedoch anhaltend sind -dann sind sie nur nervig.

3. Wenn man die ganze Zeit gefragt wird wie es einem geht.

nicht so gut -eher schlecht.

4. Wenn ihr ohne Worte einfach mal in den Arm genommen werdet

kommt drauf an von wem..aber schon super!

5. Auf Aussagen wie "wie schaffst du das nur? Ich würde das nie durchhalten"

ich weiß nicht...das schafft eher bei mir eine art von gedanken wie..dann wirds bald zusammenbrechen.

sWatmxar


Vielen Dank für die ganzen Antworten.

Bitte schreibt mir trotzdem noch eure Gedanken und Gefühle die bei bestimmten Aussagen - negativ wie positiv - ausgelöst werden.

Vielen Dank im Vorraus!

Grüße

Markus

p.hoxebe


Bitte schreibt mir trotzdem noch eure Gedanken und Gefühle die bei bestimmten Aussagen - negativ wie positiv - ausgelöst werden.

da ich ein workaholic war -fühle ich mich wertlos -weil ich nicht mehr arbeiten kann -mein mann ..schreibt mir dann immer ganz liebe worte auf ..zum beispiel ..das ich hier zu hause ja viel mache ..und das ich unersätzlich bin -das lese ich immer wieder durch wenn es mir schlecht geht.

ich fühle mich mega schlecht ..wenn leute jammern, die nur eine kleinigkeit in meinen augen haben ..also ..wenn denen ein nagel abbricht ..und die heulen weil sie heute abend eingeladen sind ..und der nagel nicht mehr dran ist..da könnte ich wahnsinnig werden..

wenn ich kleine kranke kinder sehe ..dann fühle ich wie stark ich werde ..sie sind nämlich stark ..und sie haben so viel kraft ..vermitteln uns ganz viele gefühle..der stärke. dann bin ich demütig..und fühle mich auch gut...im gegensatz zu ihnen.

mal sehen was mir noch einfällt.

s}atmaxr


Vielen Dank schon für diese ganzen Antworten!

Ich brauche noch ein paar numerische Daten, deshalb habe ich diesen Thread erstellt:

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/395488/]]

Bitte macht bei dieser Umfrage mit!

Vielen Dank im Vorraus.

Grüße

Markus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH