» »

Ich bin überfordert

GPraos-HHaxlm


lege mich hin, evtl. gehts mir ja in einer Stunde besser (da ist die erste Ladung Wäsche fertig).

Heute Nacht hab ich mir noch vorgenommen, mir heute Kartoffel-Nuss-Brot zu kaufen (klingt komisch, ist aber genial!), Butter und Zimt-Zucker darauf zu tun..hab mich richtig darauf gefreut. Waffeln/Bricelets wollte ich auch kaufen.

Und jetzt? Mir ist schlecht wie sonstwas..an Essen ist nicht zu denken. Kriege schlecht Luft und habe das Gefühl, fast umzukippen..wenn ich mich hinlege, wirds besser, also wohl doch Kreislauf...bin die Treppe total hochgeschlurft, gottseidank hat das niemand gesehen..finde es immer wieder demotivierend, dass mein 63-jähriger Vater, der sowohl eine undichte Herzklappe hat als auch zu hohen Blutdruck und sich ungesund ernährt und weniger bewegt als ich, fitter ist als ich. Wie ist das möglich?? Der läuft munter die Treppen hoch, während ich schon keuchend stehenbleibe.. :- :|N

G.ras-fHalxm


ah ja - Lexotanil half nicht, nicht mal gegen die Atemnot. Das macht mir jetzt schon etwas Angst. :-(

LcewiaGn


:)* :)* :)*

GOras-QHa6lxm


Es ist etwas besser. :-) noch nicht gut, aber immerhin nicht mehr so akut. :)^ mal wieder völlig ohne mein Zutun, aber das kenn ich ja schon. %-|

es regnet, ich will nicht im Regen einkaufen. >:(

Gpra\s-HHalxm


ups..es regnet gar nicht mehr..der Balkon ist schon fast trocken. |-o naja, hätte ja sein können, oder? ;-D verschiebe es aber trotzdem auf später..

G^ras4-Halxm


%-| Post gekriegt, von der Genossenschaft - wir kriegen ja das verzinste Anteilskapital (oder wie das heisst..weiss nicht, was das ist) zurück. Letztes Jahr waren es 7 Euro - dieses Jahr das 10fache (logisch, wohne ja auch länger hier). Problem dabei: Die wollen es logischerweise auf das Konto auszahlen. Meins haben sie aber nicht. Man solle sich umgehend melden. Nur - da steht keine Telefonnummer. Abgeschickt ist der Brief von der Privatadresse des Kassiers (wieso schicken die das immer privat? War schon in meiner Ausbildung so). Das würde ich wohl im Telefonbuch finden, aber ich ruf doch nicht bei dem zuhause an. :- und nach der Genossenschaft habe ich vergeblich gegoogelt. Da fand ich nirgends ne Telefonnummer..

warte jetzt einfach ab und hoffe, dass es so läuft wie letztes Jahr: Auszahl, die ich in der Post abholen kann. ;-D

E|rdbeNere2x3


Hallo Gras-Halm,

erstmal ein paar Mutmachsternchen von mir :)* :)* :)*

Habe mir gerade deinen Thread durchgelesen, nachdem ich di eletzten Wochen nicht viel im Forum war, weil ich ja 2mal operiert wurde usw.

Mensch, ist das blöd, dass es dir momentan so schlecht geht :°_

Weißt du, was mir aber auffällt? Klingt hart, aber so kennt man mich hier- ehrlich und direkt:

merkst du selber, dass du für alles, was du tun könntest, um dich evtl besser zu fühlen oeder mehr zu mögen, einen Vorwand findest, um es nicht zu tun? Das ist typisch bei depressiven Phasen, aber meistens merkt man es selber nicht, darum sag ich es dir jetzt.

Ich meine so Sachen wie: joggen- zu heiß, home-trainer- kaputt, einkaufen und was schönes zu essen machen- es regnet, tierheim- zu weit, tierstation-homepage noch nicht fertig usw....

die einzige chance für dich, da jetzt wieder raus zu kommen aus diesem loch, ist es, wenn du los läufst und den schritt da raus machst! solange du vorwände findest, und die wirst du immer finden, wenn du suchst, bleibt alles leider so...

leider ist das immer schwerer, je länger du nichts tust. und du hast das ganze schon so lange....

dass die ADs nicht helfe, könnte dran liegen, dass diese zwar symptome weg machen (depression), aber du auch im verhalten einen schritt tun musst, um was zu erreichen. das ist schwer, wenn man immer gesagt bekommt, dass man nichts wert ist. wenn das als kind bei dir so war, bei deiner mutter und in der schule, dann ist das logisch, dass es gespeichert wurde und du es irgendwann selbst geglaubt hast und glaubst. und es dauert lange, das wieder abzulegen.

bei mir hat geholfen, die erfahrung zu machen, dass andere menschen mich nicht ekelig, dick usw finden. dass das das eigene tiefe gefühl ist. und bestätigung von außen, wieder und wieder, minimiert auch das gefühl und rückt es irgendwann gerade. wie sieht es denn aus in deinem freundeskreis?

ich wünsche dir so sehr, dass du den weg findest, aufzustehen und zu merken, dass du für dich liebenswert bist und dass du deine energien für dich einsetzen kannst, anstatt sie in angst und depression zu verschwenden. und unterstützung und zuspruch bekommst du ja auch von uns. nur passieren muss etwas IN DIR. das kann dir keiner abnehmen.

gaaaanz liebe grüße!

GPraBs-Halm


Hallo Erdbeere! @:)

danke für deine Worte! :)* Hatte gar nicht mehr bei dir mitgelesen |-o, gar nicht mitgekriegt, dass du wieder operiert wurdest. :°_

Ja - ich finde für alles eine Ausrede. Weiss ich auch. :- nur habe ich keine Ahnung, wie ich das ändern soll. Nehmen wir das Tierheim: Der Weg ist leider tatsächlich sehr weit (also für meine Verhältnisse) und ich habe ja eh schon Probleme mit den ÖV. Dazu kommt, dass ich Angst habe, dass die Leute dort mich irgendwie ablehnen oder ich mich beim Spaziergang verirre - kann ja schlecht einfach nur die Strasse rauf und runter laufen. Das ist einfach eine riesige Hürde für mich. :-

Selbiges bei dem Tierschutzverein: Das ist eine kleinere Hütte mit einem verschlossenen Tor. Ich hab null Ahnung, ob man da einfach hingehen darf, ob das Tor verschlossen ist etc. :-

wenn ich ehrlich bin, erwacht bei mir bei Sätzen wie "wenn du nichts machst, ändert sich auch nichts" auch gleich der Trotz ("Tja, sagte ich doch, ich bin zu dumm, dann ändert sich eben nichts"),obwohl das ja bescheuert ist, da ich ja *weiss* dass nur ich was ändern kann. :-/ ich schade mir mit diesem Denken ja nur selber. Leider habe ich diese trotzigen Gedanken recht oft. Meine Therapeutin meint zwar, Trotz kann auch produktiv sein, weil ich z.B. in meinem bisherigen Leben nie das getan hätte, was ich tun wollte. Aber ich empfinde es momentan eher als kontraproduktiv und vor allem komme ich mir blöd vor - wie so ein kleines Kind, das mit dem Fuss auf den Boden aufstampft und schreit "nein, will ich nicht!" |-o

Freundeskreis hab ich nicht. Hab keine Freunde. :- traue mich nicht, neue Leute kennenzulernen, da ich denke, dass man eh nicht mit jemandem zusammensein will, der so unflexibel ist wie ich.

Ich frage mich, wieso ich nicht endlich die Kurve kriege. Wie soll das denn noch weitergehen?? :-|

liebe Grüsse zurück! @:)

G$ras-PH&alm


weiss nicht, wie ich nachher einkaufen soll. Davon abgesehen, dass mein Kreislauf nicht da ist, wo er sein sollte (mein Körper reagiert überempfindlich auf mangelnde Ernährung), weiss ich nicht, wie ich was essen soll. Hab mir vorhin überlegt, was ich kaufen könnte - schon beim Gedanken daran, irgendwas zu essen, wird mir richtig schlecht. :-( ich will aber was essen, weil ich weiss, wo das sonst endet: Ich werde so schwach, dass ich nicht mehr laufen kann. Ist mir auch schon passiert. War lustig. %-|

Es schmeckt nicht mehr so, wie es sollte. Habe gerade Eistee vor mir stehen ,normalerweise trinke ich den ruckzuck, heute ist jeder Schluck total schwierig und es schmeckt überhaupt nicht so wie sonst. :-(

Natürlich fühle ich manchmal sowas wie Hunger, aber der Ekel ist viel stärker. Ich habe immer Angst, dass wenn ich es einfach reinwürge, es wieder rauskommt - war gestern bei dem Eis schon kurz davor. Bah, nicht dran denken...

rGosa XZitlrxone


Grasi hat einen Faden :-D und ich seh den erst heute %-| ... das kommt davon, wenn man immer nur in seine "eigenen Beiträge" guckt :-

.

Bei welcher Maschine bist du denn inzwischen ??? Ich hab heut auch gewaschen - allerdings bei Weitem nicht so viel :-o das wär mir nix, nur alle 3 Wochen :-| zum Glück dürfen wir die Waschmaschine in der Wohnung haben :)z sollte am Anfang, als wir eingezogen sind, auch nicht sein - da hätte ich alle Treppen runter, in Nebenhaus rein und da noch mal in den Kella gehen müssen - ne - dann hätten wir die Wohnung nicht genommen. Zum Glück hatte der Vermieter damals ein Einsehen :-)

:)* :)* :)*

fPehl=er>chxen


Hallo Gras-Halm @:)

na wie gehts dir mittlerweile??

Versuch bitte was zu essen. Wie wärs mit lecker Obst? Oder Pasta?

Muss ja nicht viel sein. Suppe? Salat?

Schick dir mal ein paar Sternchen rüber, die vertreiben den Ekel.

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

die S|ächmsin


Hi Grasi,

Ja - ich finde für alles eine Ausrede. Weiss ich auch. nur habe ich keine Ahnung, wie ich das ändern soll. Nehmen wir das Tierheim: Der Weg ist leider tatsächlich sehr weit (also für meine Verhältnisse) und ich habe ja eh schon Probleme mit den ÖV. Dazu kommt, dass ich Angst habe, dass die Leute dort mich irgendwie ablehnen oder ich mich beim Spaziergang verirre - kann ja schlecht einfach nur die Strasse rauf und runter laufen. Das ist einfach eine riesige Hürde für mich.

Selbiges bei dem Tierschutzverein: Das ist eine kleinere Hütte mit einem verschlossenen Tor. Ich hab null Ahnung, ob man da einfach hingehen darf, ob das Tor verschlossen ist etc.

wenn ich ehrlich bin, erwacht bei mir bei Sätzen wie "wenn du nichts machst, ändert sich auch nichts" auch gleich der Trotz ("Tja, sagte ich doch, ich bin zu dumm, dann ändert sich eben nichts"),obwohl das ja bescheuert ist, da ich ja *weiss* dass nur ich was ändern kann. :-/ ich schade mir mit diesem Denken ja nur selber. Leider habe ich diese trotzigen Gedanken recht oft. Meine Therapeutin meint zwar, Trotz kann auch produktiv sein, weil ich z.B. in meinem bisherigen Leben nie das getan hätte, was ich tun wollte. Aber ich empfinde es momentan eher als kontraproduktiv und vor allem komme ich mir blöd vor - wie so ein kleines Kind, das mit dem Fuss auf den Boden aufstampft und schreit "nein, will ich nicht!" |-o

Oooo, wie ich diese Gedanken kenne! %-| Im Moment ist es bei mir zwar so, dass ich schon immer versuche, gerade diese Dinge auch zu machen, wo ich von vornherein denke, ich schaffe sie eh' nicht, aber da braucht nur was schiefzugehen u. ich bin schon wieder total entmutigt u. entnervt. Heute z. B. hätte ich am liebsten die Akupunktur abgesagt. Ich musste heute schon auf's Arbeitsamt u. da musste ich schon mit der Straßenbahn fahren, das hatte mir eigentlich schon gereicht für heute. Außerdem fühlte ich mich heute schon den ganzen Tage so komisch in der Birne. Weiß auch nicht, wie ich das beschreiben soll - so wie Watte im Kopf u. alles so schwammig... :-/ Hab' mich dann trotzdem aufgerafft u. bin zur Akupunktur. Wieder mit der Straba hin. Dass das mir sehr schwerfiel - vor allem, da ich seit der Akupunktur letztes Mal stärkere Schmerzen als vorher habe - kannst du dir ja denken... Habe dann beim Arzt aber auch alles gesagt. Tja, wahrscheinlich habe ich nun wieder mal die Arschkarte gezogen. Er meinte, in seltenen Fällen kann es vorkommen, dass sich die Beschwerden nach den ersten beiden Behandlungen verschlimmern... Ich bin eben wieder mal so ein seltener Fall... Nun war das ja heute gerade erst die 2. Behandlung. Weiß nicht, wie lange ich das schaffe, durchzuziehen, denn jetzt habe ich schon wieder so Schmerzen beim Sitzen. Also, wenn es bei den nä. 2 Malen genauso ist, werde ich es wohl abbrechen. Das bringt ja nichts, wenn es mir schlechter geht als vorher... :|N Es war ja auch nur die Rede von den ersten beiden Behandlungen, dass es da schlimmer werden kann. Aber bei meinem Glück hilft es mir am Ende gar nichts... :|N

Ich schick' dir mal ein paar Kraftsternchen rüber! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

LG!@:)

Gir!as-Haxlm


@ Lotta:

@:) zu dem Zeitpunkt war ich schon fertig. ;-D nur zusammengelegt hab ich noch nichts... :=o

In der Wohnung hab ich leider keinen Platz für eine Maschine. Aber gut zu wissen, dass mein Bruder seine eigenen Geräte hat und meine Schwester ihre ständig frei zur Verfügung... %-| naja. Ich kanns nicht ändern, leider. Ich weiss gar nicht mehr, wie ich das zu Beginn gemacht habe - da hatten wir nur eine Waschmaschine. :-o da war ich meistens über viele Stunden hinweg dabei.

@ fehlerchen:

War einkaufen und hab jetzt auch diversen Kram gegessen - viel zuviel. %-| naja, wirklich gut gehts mir nicht. Hab eben ne Stunde geschlafen.

@ Sandy:

Ach, das ist ja Mist mit der Akupunktur. :-( da hast du echt Pech, so eine Erstverschlimmerung zu haben. >:( gibts irgendwas, was dir hilft? Meine Mutter hat früher bei ihren Schmerzen ein Heizkissen verwendet. (hm. Wo das inzwischen wohl ist?) Die Wärme hat ihr da ganz gut geholfen. Oder bräuchtest du eher was, was kühlt?

:)* :)* :)*


Die Konsequenz des Essens heute: Bauchschmerzen und Darmprobleme. Ja...ich meine, es ist ja nicht so, dasss ich nicht langsam damit rechnen könnte.. %-| ich hab brav täglich meine Tabletten genommen - mehr kann ich auch nicht tun. K*tzt mich doch an. Null Verlass auf gar nichts!!

Mir ist schlecht. {:(

S5iltbe1rmondSaugxe


Ach Gras-Halm (((Grasi)))

Leider gaaar keinen Rat für dich aber viele, viele Gedanken...und gute Wünsche...

Mensch Mädel...

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :°_

Gdras-hHalxm


Danke dir. :-x @:)

sag mal - wenn ich bei nem Spezialisten für Endokrinologie antanzen würde und dem meine Symptome schildere - meinst du, der untersucht mich überhaupt?? Du kennst dich doch mit dieser ganzen Schilddrüsensache etwas aus...ich würde das halt doch gern irgendwann mal abklären lassen. :-( hab letztens einen Artikel gelesen...öhm...moment:

[[http://www.hirslanden.ch/images/schilddrueseteuscherstalder.pdf]]

es gibt halt schon ein paar Symptome, die auf mich zutreffen. Natürlich können sie alle auch psychisch bedingt sein, das ist halt tatsächlich so. Aber naja. Abklären lassen wäre vielleicht nicht schlecht..

wird da nur weiter untersucht, wenn im Blut was nicht stimmt?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH