» »

Ich bin überfordert

SBilberNmondauxge


Asche auf mein Haupt...klar, Depressionen bei denen kein AD was nützt, das kann Hashimoto sein. (naja, evtl. auch Basedow) Was man alles vergißt, wenn's einem selber gut geht...

GFras-xHalm


hö, wieso Asche auf dein Haupt? :-

ich bin ja nicht wirklich depressiv. Hab eher mit den Ängsten und den Stimmungsschwankungen zu kämpfen. :- ich gehe nicht mehr gerne zum Arzt. Ganz davon abgesehen, dass der Weg dahin mir Schwierigkeiten bereitet (weil ich ja nie weiss, was mein Darm wieder plant), habe ich Angst, dass man von mir denkt, ich würde nur Aufmerksamkeit wollen. Oder dass die mich gar nicht erst untersuchen und alles auf die Psyche schieben. Ich meine, das kann wirklich sehr gut sein, aber die sind doch auch keine Hellseher. :-

Ärzte scheinen auch ganz gerne zu denken, dass ich mit dem Schlimmsten rechne. Immer wenn ich aus reinem Interesse irgendwas frage, kommt gleich der Zusatzsatz "aber ich denke nicht, dass es was Schlimmes ist" - so als hätte ich gefragt "glauben Sie, ich sterbe? Bin ich schwer krank?" Ich weiss das doch. Komme mir dann doof vor. Wie ein Hypochonder. :|N

S:heexp84


Danke euch. |-o ich kriege einen Orden fürs Non-Stop-Jammern. ;-)

Aaaaaaaaaaaaaaaaalso, liebe Grasi, *:)

Du jammerst nicht, sondern erzählst - das ist ein Unterschied und es gibt hier einige, die dir sehr gerne zuhören (u. a. ich)

Wieso kochen, wenns Fertigmenüs gibt? ;-D

Wem sagst du das - ohne Maggi, Knorr und co. wäre ich schon längst verhungert, weil ich nicht kochen kann. ;-D

Liebe Grüße und gute Nacht (oder guten Morgen)

dein Schäfchen

Gqras-kHaxlm


Glutamat rockt! ;-D ;-) *:)

Bin angenervt. Entweder ich habe was falsches gegessen (wüsste nicht, was) oder aber es ist psychosomatisch. Na, ich hoffe, das ist bald vorbei - hab ja schon mal eine ganze Nacht wachliegen müssen, weil ich dauernd aufs Klo rennen musste..ist lustig, vor allem weil ich immer mehr Angst kriege, so überhaupt noch das Haus zu verlassen. Weil man *nichts* dagegen tun kann. Ich nehme Tabletten dagegen, auf Hefebasis. Imodium hilft gegen diese Art nicht. Gar nicht. Kann 6 Stück nehmen und es ändert sich nichts! Was sonst machen?? Gibt nichts mehr. Ich kann mich ja kaum mein Leben lang von Haferschleim und Bananen ernähren. :-

es kotzt mich an, echt...bin froh, morgen keine Therapie zu haben. Da würde ich nämlich jetzt schon Panik schieben, dass es unterwegs passiert...in letzter Zeit passiert es ja wieder häufiger. Ist nicht so wie bei der Übelkeit, wo ich sagen kann "ok, in den letzten 5 Jahren hast du nie k*tzen müssen". Weil - ich hab das mit dem Darm ja regelmässig. Da kann ich auch nicht einfach mal eben auf Konfrontation gehen - was soll ich denn hier zuhause machen??

aber ich seh schon - NIchts essen ist nicht ok. Essen aber auch nicht. Bleiben erstaunlich wenig Alternativen...

d.ax\xy


Grashalm, huhu *:)

Könnte es sein, dass du irgendeine Intoleranz hast? Bei Laktoseintoleranz kommt's nämlich vor, dass man öfters Durchfall hat, einem nach dem Essen übel wird, Bauchschmerzen,... Ist bei Histamin-Intoleranz glaube ich auch am Programm. Online findet man da sicher entsprechende Lebensmittelhinweise und du könntest ja mal darauf achten, bei welchem Futter deine Beschwerden so schlimm sind.

Ansonsten musst du - wenn du körperlich wieder ein bisschen fitter bist - unbedingt raus! Bäume umarmen, im Regen tanzen,... ;-D. Und evtl. Kontakte mit einer Selbsthilfegruppe knüpfen? Diese Leute haben jedenfalls Verständnis für deine Ängste und unternehmen auch mal was zusammen! Andauernd daheim, das macht jeden irgendwann fertig...

Ich wünsch dir alles Gute!

:)* :)* :)*

G;rVas-Hxalm


Hallo daxxxy! @:)

Ich habe ne Lactoseintoleranz, die ist aber seit 2 Jahren bekannt und ich komme damit eigentlich auch ganz gut klar. Fructoseintoleranz hab ich nicht, das wurde getestet, und ne HI passt irgendwie nicht so richtig. :- Die Dinge, die bei HI besonders böse sind, bereiten mir normalerweise keine Probleme..Thunfisch, Erdbeeren, Sauerkraut etc. - macht alles nichts. Das mit dem Darm ist auch total unregelmässig. Hatte z.B. vor einigen Wochen längere Zeit gar keine Probleme und hab gar nicht mehr daran gedacht..danach gings plötzlich wieder los. War beim Gastroenterologen, wegen Stuhlproben und so...da wurde aber nichts gefunden. :- werde evtl. wieder mit Duspatalin anfangen. Schaden kanns nicht..

Auf die körperliche Fitness warte ich schon lange. %-| ;-) SHG..weiss nicht. :- wüsste gar nicht, zu welchem Thema. War mal in ner ambulanten DBT-Gruppe und hab absolut keinen Anschluss gefunden.. :-(

dir auch alles Gute! @:)

dLaxxy


Oh, ich hätte mir ja "gewünscht", dass da irgendwas passt, damit du deine Baustellen endlich angehen kannst... Isst du dann immer (bzw. nicht mehr ;-)) Wassereis? Deshalb bin ich eben auf LI gekommen.

Ich kenne eigentlich niemanden, dem Sauerkraut nichts ausmacht, da hast du mal einen Pluspunkt. :=o

Zu SHG hab ich gerade mal geschaut: z.B. [[http://www.aphs.ch/d/rg/index.asp]] Ist da vielleicht wer in deiner Nähe? Die Leutchen dort (haben alle Mailadr. angegeben) müssten zumindest wissen, ob es bei dir jemanden gibt. Die Gruppe sollte natürlich auch zu dir passen, aber das kann man einfach nur ausprobieren.

Werd die Augen offen halten und mal wieder nach dir sehen! (keine Drohung ;-D)

*:)

dTe Sä,chsin


Huhu Grasi,

antworte erstmal zwischendurch beim Lesen.

Ach, das ist ja Mist mit der Akupunktur. :-( da hast du echt Pech, so eine Erstverschlimmerung zu haben. >:( gibts irgendwas, was dir hilft? Meine Mutter hat früher bei ihren Schmerzen ein Heizkissen verwendet. (hm. Wo das inzwischen wohl ist?) Die Wärme hat ihr da ganz gut geholfen. Oder bräuchtest du eher was, was kühlt?

Hab's noch nicht mit Wärme ausprobiert, da ich da das letzte Mal (auch mit Schulter- u. Rückenschmerzen) bei der Wärmebestrahlung beim Orhopäden auch mit verstärkten Schmerzen reagiert habe. Habe immer so ein Glück bei so was - wenn so was in seltenen Fällen passiert, passiert es natürlich mir... :-(

Ich lese erstmal weiter u. schreibe dann noch was... ;-)

dle[^chsxin


sag mal - wenn ich bei nem Spezialisten für Endokrinologie antanzen würde und dem meine Symptome schildere - meinst du, der untersucht mich überhaupt?? Du kennst dich doch mit dieser ganzen Schilddrüsensache etwas aus...ich würde das halt doch gern irgendwann mal abklären lassen. :-( hab letztens einen Artikel gelesen...öhm...moment:

Das würde ich auf jeden Fall mal abklären lassen! :)z Ich habe auch Hashimoto Thyreoditis u. das kann auch viele psych. Probleme auslösen, na und, wenn die Schilddrüse nicht richtig eingestellt ist, gibt es ja einiges, was dann auf dem Programm steht: Das geht über Herzrasen, Schwindel, Schweißausbrüche, Übelkeit, Durchfall, usw., usw... Meine Antikörper sind auch noch zu hoch - bedeutet wohl, dass meine Entzündung immer noch aktiv ist. Man gönnt sich ja sonst nichts... :=o

Ich würde dir aber auf alle Fälle raten, darauf zu bestehen, nicht nur Blut abnehmen zu lassen, sondern auch ein Schilddrüsenszintigramm erstellen zu lassen. Das ist in der Regel aussagekräftiger. Bei mir hat man das damals nämlich auch gar nicht am Blut feststellen können. Ich konnte überhaupt nicht mehr schlafen, war übernervös u. hatte dauernd so einen komischen Druck auf dem Hals... Da war ich schon echt verzweifelt, weil ich mir schon wie ein Hypochonder vorkam. Bis mein Arzt mich zum Radiologen überwies u. Bingo!

Zu deiner Frage:

wird da nur weiter untersucht, wenn im Blut was nicht stimmt?

Das habe ich dir ja nun fast schon beantwortet. Viele Ärzte sind der Meinung, wenn das Blut in Ordnung ist, ist auch mit der Schilddrüse alles okay. Du solltest darauf bestehen, dass die Schilddrüse genau unter die Lupe genommen wird!

d$e Sä~chxsin


Ganz davon abgesehen, dass der Weg dahin mir Schwierigkeiten bereitet (weil ich ja nie weiss, was mein Darm wieder plant), habe ich Angst, dass man von mir denkt, ich würde nur Aufmerksamkeit wollen. Oder dass die mich gar nicht erst untersuchen und alles auf die Psyche schieben. Ich meine, das kann wirklich sehr gut sein, aber die sind doch auch keine Hellseher.

Das könnte von mir sein... :-/ Habe auch diese Gedanken, dass die Ärzte so von mir denken. Was mich auch nervt: Ich habe nun wirklich einige körperl. wie auch organische Krankheiten u. trotzdem kommt immer der Spruch: "Das ist aber nichts Schlimmes, davon kann man nicht sterben!" Und: "Das haben Viele!" Als hätte ich gesagt, dass man davon stirbt oder mich irgendwie in der Art geäußert. Außerdem, dass das viele haben, davon kann ich mir auch nichts kaufen. Mag sein, dass das einige haben, aber wenn mehrere Krankheiten aufeinmal zusammenkommen, kann man irgendwann auch nicht mehr - es zieht einen runter! Kann dich gut verstehen - wenn man einmal was mit der Psyche hatte/hat, wird man oft nicht so ernstgenommen von den Ärzten oder man fühlt sich zumindest so... %-|

dTe Säachsxin


Weil - ich hab das mit dem Darm ja regelmässig. Da kann ich auch nicht einfach mal eben auf Konfrontation gehen - was soll ich denn hier zuhause machen??

:°_ Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das nur psych. ist. Denn du hast es ja zu Hause auch u. deine Lactose-Tabletten nimmst du ja auch immer. Das würde schon gut auf Schilddrüse passen. Eine Überfunktion verursacht auch solche Symptome wie Durchfall, verstärktes Schwitzen, Unruhegefühl... :-/

GFras-xHalm


@ Sandy:

Naja gut, dass ich es zuhause auch habe, schliesst die Psyche nicht aus. Ich habe eigentlich alle meine Symptome auch zuhause, schon seit immer..Übelkeit..Kopfschmerzen..Angst..Atemnot...etc. :-

Ich habe mich früher eigentlich immer recht gut getraut, zu sagen, was ich gerne abgeklärt haben möchte. Aber das waren dann meist auch Dinge, wo ich mich einfach etwas besser ausgekannt habe - und mit der Schilddrüse kenn ich mich rein gar nicht aus. :- und seit ich ein paarmal direkt in die psychosomatische Schublade geschoben wurde, bin ich da etwas..zurückhaltender.

Ich meine, mir ist schon klar, dass vermutlich sehr viele Patienten auf unnötige (teure) Untersuchungen bestehen. Insofern kann ich das schon verstehen. Aber naja...

Gehts dir heute besser?

@ daxxxy:

Also Zürich ist eigentlich immer erreichbar für mich. Aber..Angst. :°( was ist, wenn ich da nur ganz unregelmässig hingehen kann? Oder die gar Kontakt zu mir wollen?? :-o

Nee, ich ess auch normales Eis - vertrage Lactasetabletten sehr gut. Kann eigentlich ganz normal essen. :-)

Hab über 10 Stunden geschlafen. :-) seltsam geträumt. :- ich war joggen im Traum. :-o naja, daran merkt man, dass es ein Traum war.. ;-D

cvhuzpxe


Hab über 10 Stunden geschlafen. :-) seltsam geträumt. ich war joggen im Traum. :-o naja, daran merkt man, dass es ein Traum war.. ;-D

Cool, das habe ichnoch nie geschafft, ich fahre immer Rennrad, meistens bin icham Arbeiten ;-D oft auch einen Defekt, damit ichwieder absteigen kann ;-D ;-D ;-D

Freut mich für Dich dass Du schlafen konntest *:)

G0raks-Haxlm


Du fährst Rennrad im Traum? :-o krass, das hab ich noch nie geschafft. ;-D ich fliege gerne. :-) leider klappt das nicht immer gleich gut. Manchmal geht es ganz leicht. Manchmal bin ich auf Kollisionskurs, auch in der Luft sind Hindernisse...und manchmal geht es nicht, ich gewinne kaum an Höhe und langsam bin ich noch dazu.. :-(

oh..aber Fahrrad gefahren bin ich heute nacht auch. Aber kein Rennrad.

Und ich war auf ner Rolltreppe, die runterfuhr (in einem Kaufhaus) - doch dabei entstand das Gefühl, das man kriegt, wenn man fällt..dieses Kitzeln im Bauch.

Hm. ;-D

c2huzpxe


Irgendwie sind Träume eine coole Sache, auch wenn sie einem manchmal fast zur Verzweiflung bringen ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH