» »

Ich bin überfordert

GXr_as-Hxalm


Ja, das stimmt schon. :-)

lEilo7x7


Hallo Gras-Halm *:)

Ich habe dir ja letztes mal geschrieben, das dein Selbsthass enorm ist und in meinen Augen für vieles die Ursache.

Ich bin selbst in Therapie und eines meiner Probleme war, daß ich mich selbst nicht ausstehen konnte. Ich konnte mir selber nichts recht machen, ich wäre am liebsten jemand anderer gewesen :-/ Ich habe mich selbst nur kritisiert und auch die Messlatte so hoch gehängt, daß ich es nicht erfüllen konnte - was folgte war die reinste Überforderung.

Jetzt 1 1/2 Jahre später sehe ich, daß es ohne Eigenliebe nicht geht. Ich habe durch die Therapie gerlernt, mich zu lieben wie ich bin. Mit den guten und schlechten Seiten und

habe mich unter anderem sehr zum positiven verändert. Endlich bin ich wieder frei,

innerlich frei. So wohl habe ich mich schon ewig nicht mehr gefühlt.

Vielleicht konntest du da mal andocken? Wie siehst du das?

G7ra:s-Haxlm


Ja..es ist ja auch Thema. :- ich weiss nur nicht, wie ich es ändern soll.

mann, bin ich müde. Ich will schlafen. zzz

l2iBlo7x7


Ich glaube, das ist DER Grundstein auf den du aufbauen kannst. Ohne ihn geht es nicht, davon bin ich heute überzeugt.

Machst du noch ne Therapie?

GgrWas-H|alxm


Ja, ich bin seit über 3 Jahren in Therapie..bei meiner aktuellen Therapeutin seit einem Jahr. Wir konzentrieren uns allerdings auch auf das "warum" - reine Verhaltenstherapie schlug bei mir sowas von fehl.. :- ich möchte wissen, warum ich so bin wie ich bin. Ganz egal, ob die Verhaltenstherapie besagt, dass das nicht nötig ist.

l|ilo7x7


Seit ihr denn schon in der Nähe des Warums?

Also ich find dir Frage berechtigt:

ich möchte wissen, warum ich so bin wie ich bin. Ganz egal, ob die Verhaltenstherapie besagt, dass das nicht nötig ist.

Es geht hier ja um deine eigene Persönlichkeit - Selbstfindung.

GSrase-Halxm


nicht wirklich. :- paar Dinge sind klarer..andere gar nicht. Therapeutin sagte, dass Verdrängung gut möglich wäre. Da bin ich auch schon selber mal draufgekommen... :- aber heikles Thema, will mich da ja auch nicht drauf versteifen.

Auf das Warum möchte ich mich konzentrieren, weil ich extrem viele Widerstände habe. Also z.B. Dinge, die mir helfen würden, nicht mache, Vorschläge nicht umsetze, etc. Da hilft mir die Verhaltenstherapie natürlich nicht, denn umsetzen muss ich die ja schon. Hab ich aber nicht gemacht bzw. nur unter grossen Schwierigkeiten => Therapie war nicht erfolgreich, hab meine Ziele nicht mal ansatzweise erreicht.

Zudem haben sich immer mehr Themen und Fragen aufgedrängt, die eigentlich nicht in eine Verhaltenstherapie gepasst hätten (weil es da ja nicht um Vergangenheitsfragen geht).

Das Problem ist, dass wir uns nicht nur darauf konzentrieren können, weil die Gegenwart ja auch wichtig ist, vor allem, weil ich momentan einiges instabiler bin als die letzten paar Monate. Ich möchte parallel dazu daran arbeiten, wie ich mit der Angst besser umgehen kann. Vor allem, wenn es keinen Auslöser gibt, z.B. wenn ich zuhause vor dem PC sitze und gar nicht weiss, wovor ich Angst habe.

hab manchmal das Gefühl, ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht...(oder wie heisst das nochmal?)

G9ras-Hxalm


das "nicht wirklich" bezieht sich auf deinen ersten Satz. Nicht auf die Selbstfindung. ;-D

lBiloZ77


Hab dir ne PN geschickt.

G-ras-H=alm


Ich glaub, ich geh schlafen. Ja, ist scheisse, dann kann ich nachts nicht schlafen, weiss ich auch - aber was sonst tun? Kann kaum mehr lesen, weil ich den Text schlecht aufnehme, Augen fallen ständig zu. TV schauen geht in dem Zustand nicht, weil ich nämlich einschlafe. Ist mir schon paarmal passiert.

:|N

GQra s-Hxalm


%-| wüsste ich es nicht besser, würde ich sagen, ich bin total zugedröhnt mit Medis..eben wollte ich nen deutschen Text abschreiben. Wow. Abartig viele Fehler. Kapiere den Zusammenhang nicht.

Das letzte Restchen meines Gehirns scheint sich gerade zu verabschieden..

lHilo!7x7


Wenn du eine Runde spazieren gehst?

G{ras#-Ha@lm


hm, jetzt nicht mehr. ;-D

nee, ich hab mich dann doch vorn TV gelegt und es wurde dann etwas besser...bin jetzt zwar immer noch müde, aber langsam ist es ja zeitmässig auch ok. :)^

hab "About a boy" geguckt - sehr gut. :-)

A,zuce?n_ax1


Hallo Grasi Guten Abend @:)

Schön, dass es dir wieder etwas besser geht. Habe deine Beiträge von Gestern nicht gelesen. Hoffe, du hast wieder etwas zu Essen im Haus, damit du nicht wieder Haferflocken essen musst (mag ich nicht so gerne) ;-)

Wenn du müde bist ist doch ok, vielleicht kannst du ja sogar mal schlafen.

Wie geht's dir mit dem Essen? Besser, oder ist dir immer noch so übel?

*:)

G9rasg-Halxm


Hallo Azucena! (darf ich dich eigentlich auch beim Vornamen nennen? Oder beim ersten Buchstaben deines Vornamens? Hört sich besser an..)

@:)

ich habe seit gestern extrem viel gegessen, ich Idiot. Jetzt ist mir nicht mehr schlecht, also habe ich ne Fressphase. Bin sauer deswegen. >:(

Schlafen ging gestern gut und dürfte heute auch besser gehen, denke ich. :-)

mir ist so warm. {:(

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH