» »

Kann man sich durch negative Gedanken eigentlich töten?

O#ptim`isxmus


Dann sprich mit dem Kerl nie wieder. Er hat Unrecht!!!!! Es gibt für ausnahmslos JEDEN JEDERZEIT eine Hoffnung. Lass Dir von niemandem was anderes einreden. Du kannst es sogar selber an Dir überprüfen. Wie hast Du Dich gefühlt, bevor Du damit angefangen hast, Dir die (längst fällige) Bestätigung zu geben? Und wie hast Du Dich gefühlt, als Du es gemacht hast und es begann Wirkung zu zeigen? Und wie fühlst Du Dich, wenn Dich irgend so ein Typ wieder ins Zweifeln bringt? Siehst Du! Irgendwann wird Deine innere Programmierung so stark sein, dass dieser Bioenergetiker lange reden kann. Sag diesem Menschen, dass Alexander Lowen das niemals widerlegt hat. ER hat lediglich gesagt, dass man durch Bewegung den Menschen zu einem neuen Körpergefühl und somit auch zu neuer innerer Einstellung bringen kann. Diesen Vorgang kann man aber auch durch innere Arbeit unterstützen. Sonst müssten sich Scharen von Coué-Anhängern ja alle irren. Und die haben Erfolg. Falls Du Dir nun nicht alles merken kannst, dann druck diesen Post aus.

Mach weiter wie bisher - Du bist auf dem richtigen Weg. Wenn Du es mit der Bewegungslehre der Bioenergetiker kombinieren willst - nur zu. Das kann Dich noch weiter unterstützen. Manchmal ist es nicht ein entweder-oder, sondern ein sowohl-als-auch.

:)* @:)

E;in~zelkäm3pfexr


wie? das versteh ich nicht, du weißt ja gar nicht was wir geredet haben, der zweifel kam von mir aus und nicht weil er gesagt hat, das ich mir das sag ist schlecht...

ich habe mich nur einfach gefragt, ob es wirklich ehrlich ist, wenn ich mir tagtäglich sage das ich wertvoll bin, wenn ich das gefühl nicht auch dazu habe, und ich sollt einfach lernen authentisch zu werden, und authentisch finde ich das nicht.....mir fehlt oft das gefühl dazu, und dann finde ich diese autogene training einfach nicht sinnvoll, insofern hab ich wieder gezweifelt....

e@fgGaste


Warum will sich eigentlich jemand hier umbringen? Ja, ich weiß, ich wollte auch schon oft mal am liebsten nicht mehr leben, wenn einem alles nicht zum aushalten ist, die Hoffnung jedenfalls stirbt zuletzt. 8-)

Man kann sich mental dermaßen beeinflussen, daß es einem immer besser geht. Viele Menschen sind dermaßen (leider) unten, daß sie irgenwann mal ihren Tod herbeiwünschen. Das gleiche sollte auch in die gegenteilige Richtung möglich sein, sprich Gesundheit, besseres Überleben, unglaubliche Kraft (mental).

EEinqze.lk8ämpfexr


die frage die ich mir eher stell ist, warum nicht?

Ocpti+mismuxs


Kämpferin

Nu gib den Kampf für Dein Leben doch nicht wieder auf!!! Authentisch sein, bedeutet nicht, sich einfach wieder runter ziehen zu lassen. Autentizität kann man sehr wohl beeinflussen. Das tun zum Beispiel Eltern mit ihren Kindern, indem sie ihnen gewisse Regeln für das Leben beibringen und sie möglichst zur Selbständigkeit erziehen. Sie reden den Kindern also dauernd etwas ein, worauf die Kids von selbst vielleicht gar nicht kommen würden und gehen (in der Regel) mit gutem Beispiel voran. Nun bist Du es, die Dir etwas fürs Leben mitzugeben versucht, was Dir irgendwann nicht beigebracht wurde oder abhanden gekommen ist. Du holst jetzt lediglich etwas auf. Also mach weiter. DU BIST WERTVOLL! Das ist übrigens ein Faktum und keine leere Phrase!:)z

:)*

E;inzelQkämpf&er


ich weiß nicht mal ob ich überhaupt ehrlich begonnen haben, dafür zu ""kämpfen""....

nur eine andere frage, warum nicht sterben, warum nicht aufgeben? wenn soviele hier davon nichts halten oder man generell aufgehalten wird so etwas zu tun, dann möcht ich auch den grund wissen?

ich kann daran nicht glauben, es klingt für mich einfach hohl...

O(ptimi*smuxs


Bist Du dann nicht noch lange genug tot? Na also. Dann mach was Gutes aus Deiner kurzen Lebenszeit. Sie ist ein Geschenk und Du hast es nur ein mal bekommen.

:)*

EtinGzealkäm,pfexr


ich bin doch jetzt schon innerlich tot, da ist doch früher oder später auch schon egal......

ich mein es geht mir auch manchmal wirklich sehr gut, nur auf der anderen seite bedeutet das doch nichts, wenn man keinen sinn in dem ganzen versteht.....ich kann nichts sinnvolles darin sehen, wenn neben mir menschen durch ausbeutung verrecken, 10000 kinder gerade an hungersnot sterben, gewalt, geldgier, macht die andere in die knie zwingt, mißbrauch (jede art davon),.......und ich kann nichts dagegen tun, niemand, hier wird an drähten gezogen und dieses system kann man nicht mehr durch demonstrationen oder sonstiges zerstören, wir sind alle teil von dem ganzen scheißhaufen.......und was soll da bitte schön sinnvoll sein, oder wenn wir jetzt von meinem angeblichen geschenk namens leben reden...was soll ich den tun oder welche aufgabe soll ich erfüllen, meinen allerliebsten leidenschaft nachgehen dem singen, davon wirds auch nicht besser,....(das singen kann schon dazu führen das mir besser geht....und was bringts den anderen....was bringt es mir, von der erkenntnis gehts mir dann auch nicht besser,...welche aufgabe erfülle ich damit? außer das ich durch best. schwingungen best. töne erzeuge...............

es ist eigentlich egal ob ich hier lebe bis an mein lebensende und bei diesem system unbewusst, ignorant, gewollt, nicht gewollt, mit freude, mit hass mitmache, lebe und wirke........oder mich umbringe.....einen anderem gehts damit nicht besser, er wird nicht mehr zu essen haben oder weniger schläge bekommen oder sonst was........aber ich kann mir einen (wirklich ach so egoistischen) gefallen tun...und mir das leiden ersparen....

aufgezwungen wurde es mir, gefragt wurde ich nicht, ja und jetzt hab ich nun mal das geschenk und muss höflicherweise auch toll und gut damit umgehen, weil man ein geschenk doch nicht so einfach wegwirft,.....

E;inzel_Ampfe4r


* aber ich kann mir DURCH DAS UMBRINGEN einen (wirklich ach so egoistischen) gefallen tun...und mir das leiden ersparen....

OkptimTismus


Wenn das wirklich Deine innere Einstellung sein sollte und kein neuerlicher Hilferuf Deinerseits, dann wirst Du irgendwann deinen Weg gehen - egal wie. Da kann keiner was dazu oder dagegen sagen. DU entscheidest.

Wenn das doch ein Hilferuf sein sollte - was ist aus Deiner Therapie geworden? Da gehörst Du meiner Meinung nach ganz schnell wieder hin. Ich weiss nicht, was Dich umkippen liess. Ich kann Dir auch nichts Neues oder anderes schreiben, als ich das den ganzen Faden lang getan habe. Und ich weiss auch gar nicht mehr ob Du das überhaupt noch möchtest. Denn nach Deinem letzten Post, wäre das ja auch komplett sinnlos und Verschwendung.

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. :)* *:) @:)

E,inzelqkäm-pfexr


genauso war es bei meinem bioenergetiker...(so in etwa die ersten 3 zeilen die du geschrieben hast so etwas ähnliches hat er auch gesagt (((ganz nett und freundlich er ist wirklich sehr empathisch, er hat das nicht böse gemeint))), nachdem ich ihn auch so etwas ähnliches gesagt habe)....bei mir kann man anscheinend nichts mehr sagen....wieso kann mir keiner den sinn sagen oder erklären wie sie dahin gekommen sind oder was sie glauben was das ist, oder kA, ich möchte es ja wissen, ich habe mich davor nie verschloßen, nur anscheinend hat keiner mehr was zu sagen und schütteln alle den kopf...ich kann doch nicht so ein schwieriger fall sein, oder anscheinend doch,......... obwohl sie alle meinen das leben sei ein geschenk...und mit hoffnung durch das leben gehen und nach einem schlimmen tag noch immer etwas gutes, schönes sehen können....

das kann doch nicht sein, dass das manchen verwährt bleiben soll.....ich glaube, dass ist noch meine klitze kleine hoffnung die mich noch immer suchen lässt.....

ich wollte nicht schroff werden es tut mir leid....manchmal werd ich so zynisch weils mich einfach nur frustet und bitter macht...

O[pt,imixsmus


Kämpferin

DEINEN Sinn für DEIN Leben kannst nur Du selber finden. Wenn Du allerdings damit beschäftigt bist, Dir die Welt schwarz zu malen, wird das wohl ein schwieriges Unterfangen werden. Jeder Mensch hat seinen eigenen Platz auf dieser Welt und seine eigene Bestimmung. Kein anderer kann Dir den Deinen beschreiben. Aber DU kannst ihn finden - allerdings brauchst Du dazu ein bisschen Optimismus, dass sich Dein Lebenssinn auch finden lassen kann. Und wenn Du den Kopf dauernd hängen lässt, wirst Du ihn bestimmt auch nicht sehen können. Also Kopf hoch, freu Dich am Vogelgezwitscher, am Sonnenschein, an der frischen Luft, am reinigenden Regen, an der Bewegung, an der Musik, an der Arbeit, an den Freunden, an den schönen Augenblicken die sicher auch in Deinem Leben zu Hauf vorhanden sind. Öffne die Augen, die Ohren, das Herz. Sonst wirst Du es womöglich niemals finden!

:)*

E!inzeclkämxpfer


ja das glaube ich auch....

ich würde auch nur einfach gerne wissen, wie andere zu ihrem sinn gekommen sind, beten, in der natur still vor sich die zeit genießen, meditation, oder kam das bei jedem einfach so "bumm und da war mein sinn" ...das wollte ich wenn wissen...und nicht jem. der mir meinen platz und sinn hier beschreibt.....

danke

O&ptimixsmus


Ich kann Deinen Sinn nicht beschreiben. Ich kann Dir auch nicht sagen, wie ich zu meinem Sinn gekommen bin. Das hat sich nach und nach irgendwie entwickelt und das tut es noch. Ich kann Dir auch heute nicht einfach so sagen, "deshalb" bin ich hier. Ich glaube, es gibt viele Gründe, warum jede/r Einzelne von uns hier ist. Und jede/r bewirkt irgendetwas auf dieser Welt. Genau so wie ein Tropfen den Ozean hebt. Sicher, das ist nur ein Bruchteil eines Bruchteils eines Nanometers und woanders verdunster ein anderer Tropfen. Fakt ist, das Meer wurde dadurch bewegt - irgendwie - ein bisschen. Und viele Tropfen machen eine grössere Bewegung. Jeder Mensch auf dieser Welt ist aus irgendeinem Grund hier, nicht nur weil seine Eltern ihn gezeugt haben. Auch Du hast Deine Bestimmung. Ich kenne sie nicht, aber Du kannst Dich auf die Suche danach machen und sie finden. Wenn Du sie finden willst. Oder Du kannst Dich aus der Schöpfung schleichen. Aber das finde ich eigentlich keinen guten Plan. Wie gesagt - tot bist Du noch lange genug. Wie kurz ist unsere irdische Lebenszeit im Vergleich zur Ewigkeit? Willst Du die einfach wegschmeissen? Mach was draus. Hebe den Ozean - um den Bruchteil eines Bruchteils eines Nanometers - bewege etwas. Du hast das Zeug dazu.

:)*

E@inzXelkäm?pfexr


ich will ja auch gar nicht das du MEINE bestimmung sagst....

aber die erklärung mit dem tropfen im ozean hab ich schon öfters gehört, klingt ganz nett...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH